Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 17:02
@Doors
Dafür gibt's das wunderbare Wort "Beileidstourismus". Gab's und wird es immer weiter geben. Passt hier auch ganz gut, sieht man ja auch im Threadverlauf.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 17:02
@Skogsdotter

Ich nannte es einmal in anderem Zusammenhang: Elendsvoyeurismus.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 17:06
@Doors
ja gut, bedeutet ja eigentlich das Gleiche. Furchtbar ist es trotzdem, egal, wie man es nennt.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 17:27
Doors
schrieb:
Als "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" Gruner & Jahr reich und Christiane F. tragisch-berühmt machte, monierten Suchtkrankenhelfer im damaligen Westberlin, dass Provinzkids mit dem Buch in der Hand am Bahnhof Zoo herum lungerten und anschaffen und fixen gehen wollten.
Das kann ich mir gut vorstellen. Ich kenne einige die sagen wäre das Buch nicht gewesen und hätte es sie nicht neugierig gemacht dann wären sie warscheinlich nie drauf gekommen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 20:16
knopper
schrieb:
...ich weiß nur dass halt in vielen gern etwas übertrieben wird, bzw. auch mal verändert so dass es teilweise auch krasser wirkt.
Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen - bei deinen Aussagen bleib ich einfach nur fassungslos zurück und bekomme vom Kopf schütteln bald nen Schleudertrauma. Man man man... das Thema Christine F. wurde rauf und runter breitgetreten in den Medien, quasi zu jeder Zeit, es gab Dokus, Berichte usw. Und all das blendest du aus und bleibst nur bei deiner Meinung, daß im Film ja machmal auch übertrieben wird ? Stimmt, in den Godzilla Filmen werden ja auch ganze Städte plattgemacht, da übertreiben sie ja auch... :shot: Wenn man nur den Hintergrund betrachtet, Babystrich usw., sagt einem da nicht der normale Menschenverstand, daß das wohl schon ziemlich heftig war und noch nicht mal Übertreibungen braucht ?
knopper
schrieb:
Leute...ich war weder in den 70ern in Westberlin, noch kenne ich jetzt die genauen Umstände dieser Szene bzw. wie es da wirklich abläuft, weshalb ich da wohl etwas daneben lag, ja.

Da ihr ja alle dabei wart wisst ihr es aber vermutlich besser. Dann bitte ich vielmals um Verzeihung.
knopper
schrieb:
das ist richtig, jedoch spielte sich das Ganze ja hier mitten in Deutschland ab, und dass ein Kinderstrich in anderen Länder evt. noch schlimmer ist war so meine 1. Schlussfolgerung.
Aber offenbar ist es egal ob mitten In Berlin oder São Paulo. Gut habe ich nun kapiert.
Auch da gehe ich völlig konform mit den Vorpostern, man muß nicht dabei gewesen sein, um etwas anhand von Berichten, Dokus usw furchtbar zu finden und beurteilen zu können. Ich war auch im WWII nicht dabei und kann mich dennoch darüber informieren.

Und ob ein Babystrich in São Paulo schlimmer ist, als einer in Deutschland, welche Rolle spielt das hier ? Leiden diejenigen, die in Deutschland sowas erleben mußten deshalb weniger ? Allein diese Aussage ist schon wieder menschenverachtend ohne Ende und spielt das, was diese Kinder erleben mußten, total runter. Aber Hauptsache, die Optik stimmt noch, bei der 20jährigen Christiane... :palm:
Pharmi
schrieb:
Das kann ich mir gut vorstellen. Ich kenne einige die sagen wäre das Buch nicht gewesen und hätte es sie nicht neugierig gemacht dann wären sie warscheinlich nie drauf gekommen.
Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Viele schockierte es und schreckte ab, aber andere sahen darin evt. auch eine Art Faszination und wurden aus Neugierde angezogen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 20:46
Stonechen
schrieb:
Vom Babystrich, Prostitution, Menschenhandel usw wirst du ja wohl ALLGEMEIN schonmal gehört haben - um zu wissen, wie dramatisch schlimm das alles ist?
Ja natürlich, in diesen Berichten geht es aber meist nicht um Deutschland, sondern um die krasseren Fälle sag ich jetzt im Ausland. Es ist ja allgemein bekannt dass desto größer die Armut in dem jeweiligen Land ist, diese Dinge auch schlimmere Ausmaße annehmen.
Muss nicht heißen dass hier hierzulande nicht so schlimm ist, das wollte ich damit nicht sagen. Es ist immer zu verurteilen.
Stonechen
schrieb:
Deine Meinung zu der Optik einer ehemals schwerst Drogenabhängigen UND ehemaligen Kinderprostituierten ist dir SO wichtig, dass du sie öffentlich kunt tun musst?
nein die ist mit nicht wichtig, aber ich halte nicht viel davon seine Meinung zu unterdrücken, also hab ich es einfach gesagt. Mehr nicht!
War ja auch nur am Rande und trägt zum Thread nichts bei.
Photographer73
schrieb:
Und ob ein Babystrich in São Paulo schlimmer ist, als einer in Deutschland, welche Rolle spielt das hier ? Leiden diejenigen, die in Deutschland sowas erleben mußten deshalb weniger ?
das spielt freilich keine Rolle, ist beides genauso schlimm und furchtbar für die Betroffenen, habe ich ja bereits geschrieben.
Photographer73
schrieb:
Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen - bei deinen Aussagen bleib ich einfach nur fassungslos zurück und bekomme vom Kopf schütteln bald nen Schleudertrauma.
oh ja "fassungslos" wenn ich das schon höre na gut,
Ich habe lediglich gesagt dass ich davon ausgegangen bin dass im Filmen halt gern mal vieles übertrieben wird und dass hier evt. auch der Fall war.
Sorry das ich da falsch lag, das nächste mal, informiere ich mich daher besser, so.
Photographer73
schrieb:
Aber Hauptsache, die Optik stimmt noch, bei der 20jährigen Christiane..
das ist einfach eine Aussage die ich im normalen Leben genau so sagen würde, also dass sie halt gut aussah, oder von mir aus auch "noch gut". Ganz normal wenn man sich bspw gemeinsam das Interview-video ansieht.

Das das hier im Forum gleich wieder so breitgetreten wird versteh ich nicht ganz, aber gut.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:11
knopper
schrieb:
Das das hier im Forum gleich wieder so breitgetreten wird versteh ich nicht ganz, aber gut.
Du verstehst nicht warum das hier im Forum "gleich wieder" so breitgetreten wird?
Na ganz einfach - du hast menschenverachtenden Müll geschrieben und schaffst es jetzt immernoch nicht, dir dieser Tatsache bewusst zu werden!
Für dich ist das eben alles völlig Normal.
"In anderen Ländern gibts nunmal auch Prostitution und da sind die Kinder auch noch arm!" :palm:
Jo, stell dir vor. HIER AUCH!
Warum du das überhaupt anführen musst, dass es in anderen Ländern Kinderprostitution gibt und das in einer Diskussion wo es um Christiane F. geht, wirst du aber sicherlich noch erklären können? Wo da die threadrelavante Schnittstelle ist, die mir einfach durchzurutschen scheint?
knopper
schrieb:
Ja natürlich, in diesen Berichten geht es aber meist nicht um Deutschland, sondern um die krasseren Fälle sag ich jetzt im Ausland.
Die KRASSEREN Fälle?
Samma....!
Wer hat dir denn den Klingelbeutel zwischen die Synapsen geknebelt? Im Ausland gibt es krassere Fälle bezüglich der Babystriche? Da werden die Kinder krasser missbraucht und verkaufen sich krasser für Essen, Drogen oder einfach nur um es dem Zuhälter abzudrücken?
Ich würd gern mal mit dir auf Berliner Strich gehen und dich sehen wie du diesen Rotz ein paar Prostituierten mal ins Gesicht sagst. Ich kenne 2 ziemlich gut, würde vorschlagen wir gehen dahin. Da die beiden noch Anstand haben und ziemlich viel Schlucken können an rotzdummen Sprüchen, müsstest du da wenigstens nicht Gefahr laufen dir eine einzufangen. Und das sind "normale" Prostituierte, keine Kinder!
Gott in mir steigt echt die blanke Wut.

Wie unfassbar dreist es einfach ist, Kindern aus dem Ausland "krasseres Leid" zuzuschreiben als den einheimischen Kindern.
Beide verkaufen (garantiert nicht freiwillig) ihre Körper oder werden unter Drogen gesetzt oder in die Drogenabhängigkeit getrieben, gequält, gefoltert, sexuell ausgebeutet und gefügig gemacht um irgendwelchen widerlichen Sc*** als Lustsklaven zu dienen und du kommst hier mit "na aber drüben is schon schlimmer"

Ne. Einfach nein.
Beitrag kann gerne gelöscht werden, wenn er "zu krassc sein sollte, aber hier - bei solch unfassbar UNÜBERLEGTEN Aussagen, platzt mir echt der Arsch - die Geduld und mein Feingefühl!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:28
knopper
schrieb:
oh ja "fassungslos" wenn ich das schon höre na gut,
Ja, bekommst du wahrscheinlich häufiger zu hören, wundert mich auch nicht.
knopper
schrieb:
das ist einfach eine Aussage die ich im normalen Leben genau so sagen würde, also dass sie halt gut aussah, oder von mir aus auch "noch gut". Ganz normal wenn man sich bspw gemeinsam das Interview-video ansieht.

Das das hier im Forum gleich wieder so breitgetreten wird versteh ich nicht ganz, aber gut.
Und du glaubst, "real" wäre die Aussage deshalb besser ? Ich kann dir versichern, daß ich in einem persönlichen Gespräch mit dir genauso auf diesen Dreck reagiert hätte, wie jetzt auch hier und ich gehe davon aus, daß das bei meinen Vorpostern ähnlich abgelaufen wäre.

Das Thema wäre auch schon längt durch, wenn du einfach nur mal zugeben könntest - Jo, war Kacke und unüberlegt, ich war drüber.. aber du rechtfertigst es ja mit weiterem BS. Und von Aussage zu Aussage wird es ätzender und zeigt deine Denke und die finde ich mehr als widerlich.

Erzähl doch mal, was weißt du über das Leben der Christiane F., was denkst du über sie, was denkst du generell über Junkies, die sich aus der Not verkaufen müssen ?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:34
Photographer73
schrieb:
Das Thema wäre auch schon längt durch, wenn du einfach nur mal zugeben könntest - Jo, war Kacke und unüberlegt, ich war drüber..
Hat er/sie das nicht schon mehrfach?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:38
Stonechen
schrieb:
Die KRASSEREN Fälle?
Samma....!
Wer hat dir denn den Klingelbeutel zwischen die Synapsen geknebelt? Im Ausland gibt es krassere Fälle bezüglich der Babystriche? Da werden die Kinder krasser missbraucht und verkaufen sich krasser für Essen, Drogen oder einfach nur um es dem Zuhälter abzudrücken?
Ich würd gern mal mit dir auf Berliner Strich gehen und dich sehen wie du diesen Rotz ein paar Prostituierten mal ins Gesicht sagst. Ich kenne 2 ziemlich gut, würde vorschlagen wir gehen dahin. Da die beiden noch Anstand haben und ziemlich viel Schlucken können an rotzdummen Sprüchen, müsstest du da wenigstens nicht Gefahr laufen dir eine einzufangen. Und das sind "normale" Prostituierte, keine Kinder!
Gott in mir steigt echt die blanke Wut.

Wie unfassbar dreist es einfach ist, Kindern aus dem Ausland "krasseres Leid" zuzuschreiben als den einheimischen Kindern.
Beide verkaufen (garantiert nicht freiwillig) ihre Körper oder werden unter Drogen gesetzt oder in die Drogenabhängigkeit getrieben, gequält, gefoltert, sexuell ausgebeutet und gefügig gemacht um irgendwelchen widerlichen Sc*** als Lustsklaven zu dienen und du kommst hier mit "na aber drüben is schon schlimmer"
ja....ich finde es schön wenn ich in einem Forum meine Meinung offen und frei kundtun darf und genau das habe ich eben getan, dass du das dreist und nicht so toll findest ist doch völlig ok. Noch zudem da du persönlichen Leute aus der Szene kennst

ch sehe jedoch keine Anzeichen von Menschenverachtung, sondern lediglich meine Darstellung der Dinge so wie ich sie ebn sehe.
Des Weiteren bin ich kein Berliner und kenne mich da eben nicht so aus.
Deutschland hat eben viele unterschiedlich Regionen und manchen bekommt eben nicht jeder so direkt mit wie du.

Ich denke damit ist es auch mal gut.
Photographer73
schrieb:
Das Thema wäre auch schon längt durch, wenn du einfach nur mal zugeben könntest - Jo, war Kacke und unüberlegt, ich war drüber.. aber du rechtfertigst es ja mit weiterem BS.
Ich habe mich ja bereits entschuldigt und meine Falschaussage bzgl. des Films eingestanden.
Photographer73
schrieb:
Erzähl doch mal, was weißt du über das Leben der Christiane F., was denkst du über sie, was denkst du generell über Junkies, die sich aus der Not verkaufen müssen ?
Was ich darüber denke? Nun ja in erster Linie verbindet ich damit das Westberlin der 70er und 80er Jahre....und zugegebenermaßen in einer etwas verklärten, nostalgischen Sicht ja.

Leider besitze ich keine Zeitmaschine um direkt nachzusehen wie es wirklich war, also wird dieser nostalgische Rückblick wohl bleiben.
Was die Gegenwart angeht so habe ich keinerlei Kontakt zu dieser Szene, wohne eher ländlich und somit auf Distanz. Daher habe ich hier auch nichts weiter beizutragen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:38
DerThorag
schrieb:
Hat er/sie das nicht schon mehrfach?
Du meinst als er danach direkt immer noch einen schlimmeren Absatz draufsetzte? Ah, logisch. Dann ist das eingestehen natürlich richtig viel Wert.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:51
knopper
schrieb:
Leider besitze ich keine Zeitmaschine um direkt nachzusehen wie es wirklich war, also wird dieser nostalgische Rückblick wohl bleiben.
Was die Gegenwart angeht so habe ich keinerlei Kontakt zu dieser Szene, wohne eher ländlich und somit auf Distanz. Daher habe ich hier auch nichts weiter beizutragen.
Und sich über ein Thema zu informieren, bevor man mitschreibt, scheitert jetzt genau woran?
Ich bin auch nicht in den 70er Jahren geboren/aufgewachsen und ich erdreiste mich dennoch nicht zu behaupten, dass der Babystrich im Ausland "krasser" ist als wie der in Deutschland.
Wenn Kinder ihren Körper verkaufen - egal aus welchen Gründen - dann muss dir doch allgemein klar sein, dass egal woher sie kommen, die Tatsache einfach nur traurig ist und gleichermaßen schlimm.
knopper
schrieb:
ja....ich finde es schön wenn ich in einem Forum meine Meinung offen und frei kundtun darf und genau das habe ich eben getan, dass du das dreist und nicht so toll findest ist doch völlig ok. Noch zudem da du persönlichen Leute aus der Szene kennst
Und das ich Leute aus der Szene kenne ändert jetzt was? Oder bekräftigt was?
Hier geht es um Christiane F. - die kenne ich, wie vermutlich jeder andere hier - nur aus dem Buch und die Verfilmung ihres Charakter - Dokumentationen und Interviews.
Das Thema ist Christiane F. und nicht "hatte ich schonmal Kontakt zu Prostituierten"
Den brauche ich nicht wenn ich mir eine Meinung zu Kinderprostitution bilde.

Und du kannst jetzt noch 100 mal schreiben dass du das Recht hast deine Meinung offen zu äußern.
Klar, aber dann leb auch damit das ich deine Meinung scheiße finde!
knopper
schrieb:
ch sehe jedoch keine Anzeichen von Menschenverachtung, sondern lediglich meine Darstellung der Dinge so wie ich sie ebn sehe.
WAS siehst du denn?
Das Christiane F. mit 20 Jahren noch ganz gut aussieht. Aha.
Gut.
Und was noch? Was ist jetzt darüber hinaus die Darstellung deiner Sichtweise gewesen?
knopper
schrieb:
Des Weiteren bin ich kein Berliner und kenne mich da eben nicht so aus.
Deutschland hat eben viele unterschiedlich Regionen und manchen bekommt eben nicht jeder so direkt mit wie du.
Or man knopper, dein ernst?
Ja wir Berliner sind im Nu*tenbuis' richtig gebildet.
In deiner Region gibt es keine Nachrichten, Zeitungen, erstrecht kein Internet oder sonstiges.
Einfach keine Möglichkeit sich zu informieren 🤷‍♀️


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 21:56
DerThorag
schrieb:
Hat er/sie das nicht schon mehrfach?
Schrieb ich eben schon
Photographer73
schrieb:
aber du rechtfertigst es ja mit weiterem BS.
knopper
schrieb:
Was ich darüber denke? Nun ja in erster Linie verbindet ich damit das Westberlin der 70er und 80er Jahre....und zugegebenermaßen in einer etwas verklärten, nostalgischen Sicht ja.

Leider besitze ich keine Zeitmaschine um direkt nachzusehen wie es wirklich war, also wird dieser nostalgische Rückblick wohl bleiben.
Was die Gegenwart angeht so habe ich keinerlei Kontakt zu dieser Szene, wohne eher ländlich und somit auf Distanz. Daher habe ich hier auch nichts weiter beizutragen.
Das ist jetzt wieder so eine Aussage, die ich nicht nachvollziehen kann. Ich hatte auch nie Berührungspunkte zu dieser Szene und erst recht nicht in den 70er Jahren. Was ist das für eine Verklärung, welche Nostalgie kommt da auf, wenn man über Prostitution, Babystrich und harte Drogen in den Händen von Kindern und Teenies nachdenkt ? Ich will es wirklich verstehen, weil das Thema hier nun mal Christiane F. ist, die definitv polarisiert. Aber was hat das mit Ost/West Nostalgie zu tun ?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 22:33
Ich hab mir die letzte Seite durch gelesen und meine Augen wurde immer Größer und Größer.

@knopper

Was hast Du genommen, bitte nehme weniger davon.

Egal wo Kinder-Prostitution statt findet, es ist überall grausam. Kinder haben da null und nix zu suchen..
Aber Not (eher Zwang steckt da hinter) müssen die es machen, klar gesagt, den Ihr Leben ist völlig im Arsch und glaub mal, die Narben auf der Seele bleiben immer.
Denke mal darüber nach!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 22:53
Ich denk, der gute @knopper hat sich jetzt oft genug entschuldigt.
Die gute Christiane hatte im Anschluss an das Buch und den Film ja eine weitere, sehr spannende Geschichte. Gerade im Musik- und Filmbereich.
Sie wohnte ja in einer WG mit Leuten von Abwärts, den Einstürzenden Neubauten, X-Mal Deutschland etc zusammen, dort schauten dann auch mal Laibach, Soft Cell oder Psychic TV etc vorbei.
In der Abwärts Biographie stehen einige lustige Anekdoten aus der Zeit.

Sentimentale Jugend - Pour mon bibi


Abwärts - Beim ersten mal tut's immer weh


Cristiane F-Wunderbar(1982)


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 22:58
Stonechen
schrieb:
Wenn Kinder ihren Körper verkaufen - egal aus welchen Gründen - dann muss dir doch allgemein klar sein, dass egal woher sie kommen, die Tatsache einfach nur traurig ist und gleichermaßen schlimm.
Ja es ist gelichermaßen schlimm, habe ich shcon mehrfach gesagt.
Stonechen
schrieb:
In deiner Region gibt es keine Nachrichten, Zeitungen, erstrecht kein Internet oder sonstiges.
Einfach keine Möglichkeit sich zu informieren 🤷♀️
doch die gibt es, da mich das Thema bis auf den Film aber nicht weiter interessiert hat, kenne ich eben bis jetzt nur diese Seite.
Photographer73
schrieb:
Das ist jetzt wieder so eine Aussage, die ich nicht nachvollziehen kann. Ich hatte auch nie Berührungspunkte zu dieser Szene und erst recht nicht in den 70er Jahren. Was ist das für eine Verklärung, welche Nostalgie kommt da auf, wenn man über Prostitution, Babystrich und harte Drogen in den Händen von Kindern und Teenies nachdenkt ?
Das kommt aufm weil ich die ganze Geschichte um den Bahnhof Zoo eben als Teil dessen sehe und nicht etwas als Thema für sich. So ist eben mein Blick darauf. Dass das Thema Kindesprostitution und Drogenstrich auch heute noch ein großes Problem, auch hierzulande ist, sehe ich natürlich ein.
Sicherlich hat sich auch einiges geändert vermutlich leider sogar noch schlimmer geworden. Verklärung daher nur in dem Rahmen da dass mit Christiane F. halt schon lange her ist und sozusagen auch ein Teil der Geschichte Westberlins.
Photographer73
schrieb:
Ich will es wirklich verstehen, weil das Thema hier nun mal Christiane F. ist, die definitv polarisiert. Aber was hat das mit Ost/West Nostalgie zu tun ?
mit Christiane F. hat das nur sehr indirekt etwas zu tun, da das gesamte S-Bahn Netz in Berlin während der Teilung von der DR betrieben wurde, und der Bahnhof Zoo wohl auch aufgrund dessen sehr heruntergekommen war.
Ok hat nichts mit der Situation des Drogenstrichs da zu tun, nur halt noch mal in diesem Kontext erwähnt.
Vogelspinne
schrieb:
Egal wo Kinder-Prostitution statt findet, es ist überall grausam. Kinder haben da null und nix zu suchen..
Das ist natürlich vollkommen richtig, und dagibt es auch nichts schön zu reden oder so.

Dennoch im Vergleich mit anderen Ländern, eben bspw. Brasilien ist es hierzulande aber potentiell einfacher da jemals wieder herauszukommen.
Das ist jetzt auch nur wieder aus dem Bauch heraus gesagt, aber die vielen Berichte der letzten Tage... Vergleich Sars-Cov2,. Deutschland vs. Brasilien bringen mich eben zu dieser Aussage.

und nein ich habe nichts genommen, aber evt. ziehe ich mir zuviel manchmal zuviel Dokus rein, während ich zu Abend esse.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 00:24
Also so hsrmlos war es wohl nicht , ein Zitat aus ihrem zweiten Buch
Eine schwere Leberzirrhose, Schmerzen und Einsamkeit plagen Christiane. Sie hat Suizidgedanken.
Nach dem H folgte wohl noch Kokain, vielleicht liest der TE auch mal ihr 2tes Buch - Christiane F .- Mein zweites Leben ( einige Infos dazu bei wiki).

Grüße
Rena


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 00:29
@Renasia


Ich hab das Buch auch vor einiger Zeit gelesen und war vor allem von ihrer Paranoia entsetzt. Die quasi lebenslange Drogenkarriere hat definitiv viele Spuren hinterlassen, auch psychisch.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 10:28
knopper
schrieb:
Ja natürlich, in diesen Berichten geht es aber meist nicht um Deutschland, sondern um die krasseren Fälle sag ich jetzt im Ausland. Es ist ja allgemein bekannt dass desto größer die Armut in dem jeweiligen Land ist, diese Dinge auch schlimmere Ausmaße annehmen.
Muss nicht heißen dass hier hierzulande nicht so schlimm ist, das wollte ich damit nicht sagen.
Hast du grad aber SCHON wieder.
knopper
schrieb:
aber ich halte nicht viel davon seine Meinung zu unterdrücken, also hab ich es einfach gesagt.
Das ist aber einfach unangebracht, kapierst du das immer noch nicht? Ich hab dir jetzt schon mehrere Gründe aufgezählt und du verteidigst das IMMER noch. Unfassbar!
knopper
schrieb:
also dass sie halt gut aussah, oder von mir aus auch "noch gut".
Brennt dir der Helm? Nimmst du Medis, die dir nicht bekommen? Das ist so eine widerwärtige Aussage! Ich bin fassungslos. Entweder trollst du hart weiter oder du merkst echt die Einschläge nicht mehr!

Du raffst einfach gar nicht, wann und wieso man die Klappe halten sollte, oder? Bist du echt so unempathisch? Hol dir von mir aus einen runter auf Chrstine, aber krieg mal geregelt, dass man manche Sachen einfach nicht zu sagen hat!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 10:30
knopper
schrieb:
Ich habe mich ja bereits entschuldigt und meine Falschaussage bzgl. des Films eingestanden.
Dazu: Nope, du machst munter weiter. Warum eigentlich?
Willst du alle nerven oder kriegst du's echt nicht auf die Kette? Ich bin schockiert, ehrlich.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmord42 Beiträge