Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Scheidung, Unterhalt, Exfrau ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:19
Threadthema :
Es ist nachvollziehbar, dass Männer Unterhalt für ihre Kinder zahlen müssen, aber wieso müssen sie auch oft Unterhalt für ihre Exfrau zahlen?
Hier geht es seit Seiten darum, ob/wie/warum man den Kindern Unterhalt zahlen sollte.

Exfrauen und auch Exmänner sollten mMn. keinen Cent bekommen nach einer Scheidung.
Jeder geht seiner Wege und so sollte auch jeder finanziell für sich selbst aufkommen.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:25
Zitat von Black_CanaryBlack_Canary schrieb:Wenn Du kein Sorgerecht hast, frage ich mich, was da vorgefallen ist, dass Dir das abgesprochen wurde. Muss ja einen Grund gehabt haben.
Na ja, das Gericht entscheidet doch meist im Sinne der Mütter.
Wie gesagt, das hier ist ein Szenario, in der es eine Schlammschlacht wird.
Genaue Gründe habe ich jetzt nicht im Kopf.

Wenn man sich erwachsen trennen kann und alles friedlich ist und wirklich eine echt faire Entscheidung und Regelung getroffen wurde, ist das natürlich was anderes.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:28
@sunshinelight
Sorry, da erzählst Du uns nicht die Wahrheit. Wie schon öfters erwähnt, arbeite ich beim Scheidungsanwalt, und das Gericht stimmt dem alleinigen Sorgerecht nur zu (was Deine Ex beantragt haben muss), wenn triftige Gründe vorliegen! Wenn Du z.B. ein Gefährdung für die Kinder darstellst, oder ähnliches. Das weiß ich aus persönlicher Erfahrung und aufgrund meiner Ausbildung! Und nein, das Gericht entscheidet nicht meist im Sinne der Mütter - es entscheidet im Sinne des Kindes! Das ist einfach nur Stammtischpalaber von Leuten, die fachlich so gar nichts nachweisen können und sich nicht mit den Gesetzen auskennen.


2x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:31
@Black_Canary
Ja, oder wenn die Mutter Scheiße erzählt...
Machen sie gerne, sie wollen uns ja immer hart treffen und dann noch Geld von uns.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wenn man sich erwachsen trennen kann und alles friedlich ist und wirklich eine echt faire Entscheidung und Regelung getroffen wurde, ist das natürlich was anderes.



melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:31
Und selbst wenn oft die Mütter als "Gewinner" rauskommen, es ist wohl deshalb, weil Väter wohl viel häufiger die Arschlöcher sind die die Mutter und das Kind/die Kinder verlassen.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:33
@sunshinelight

Alles was sie erzählt, muss sie beweisen und belegen! Sie kann nicht einfach lügen oder Storys erzählen, ohne, dass da Substanz dahinter ist. Im Regelfall kommt sogar das Jugendamt und sieht sich das ganze einmal an. Also irgendwas wird wohl an der"Scheiße", die sie erzählt hat, dran gewesen sein ;)


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:34
@sunshinelight
Mister-Ry schrieb:
Wenn man sich erwachsen trennen kann und alles friedlich ist und wirklich eine echt faire Entscheidung und Regelung getroffen wurde, ist das natürlich was anderes.
Du kannst das scheinbar ja auch nicht. Sonst wärst Du Mann genug, für Dein Kind auch aufzukommen, denn es kann nichts für den Stress zwischen Dir und Deiner Ex.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:41
@Black_Canary
Es bringt nichts, wenn die Mutter das nicht macht.
Ich bin natürlich sehr erwachsen :troll:


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:54
@Black_Canary

und

@sunshinelight

Da muss ich mal Partei ergreifen. Es ist nicht so, dass etwas vorgefallen sein muss, um ein Sorgerecht einseitig zu verteilen, zumindest hier in Deutschland.

Es reicht, dass ein Elternteil einen Antrag stellt, um zB alleine zu entscheiden. Oft ist der Wunsch nach einem Ortswechsel der Anlass. Und viele Richter neigen dazu zu sagen: Es liegt eine hochstrittige Trennung vor. Im Interesse der Kinder muss Handlungsfähigkeit bestehen bleiben. Dann kann das Sorgerecht einseitig verteilt werden, ohne dass sich eine Elternteil etwas zu Schulden kommen läßt.

Aus meiner Sicht ist das allerdings ein sehr schwerer Menschenrechtsverstoß, weil damit quasi eine aktive Elternschaft beendet wird, aus oft banalen Gründen. ZB kann eine Frau eine besonders strittige Trennung provozieren und weiss dann, dass sie als Hauptbetreuerin ganz gute Chancen auf alleinigen Sorgerecht hat, wenn sie vorher nicht selbst negativ in Erscheinung getreten ist.
Sogenannte Mütterverbände raten ihren Teilnehmerinnen explizit zu so etwas. Hier werden Menschenrechte mit Füßen getreten.

Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, warum der entsorgte Vater nicht zahlungspflichtig wäre. Es sollte nur o.g. Menschenrechtsverstoß nicht von deutschen Richtern begangen werden.


2x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:58
@sacredheart

Das ist nur ganz selten der Fall und nicht die Norm. Bei mir war es nicht so - da hatten beide Eltern das Sorgerecht, trotz 500 km Unterschied.

Es stimmt, dass viel mehr passieren muss, dass man der Mutter das Sorgerecht wegnimmt, als dem Vater. Dennoch passiert das in den wenigsten Fällen "einfach so".


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 13:58
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, warum der entsorgte Vater nicht zahlungspflichtig wäre. Es sollte nur o.g. Menschenrechtsverstoß nicht von deutschen Richtern begangen werden.
Das wäre zum Beispiel etwas, was ich nicht auf mir sitzen lassen würde.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:00
Und Menschenrechtsverstoß.... in Deutschland ist es nun mal so, dass die Gerichte versuchen müssen, das Kindeswohl zu bestimmen. Wenn es die Eltern nicht gebacken bekommen, machen es die Richter. Und klar ist es nicht richtig, dann das alleinige Sorgerecht der Mutter aufzugeben, aber was ist denn besser für das Kind, wenn es ständig hin- und hergerissen wird? Sicher nicht, das traumatisiert das Kind und genau DAS soll ja vermieden werden.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:03
@sunshinelight
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Es bringt nichts, wenn die Mutter das nicht macht.
Ich bin natürlich sehr erwachsen :troll:
Ich find' das nicht witzig. Ich finde das höchst beschämend. Selbst wen Du Dir nichts zu Schulden hättest kommen lassen, wäre es dennoch Deine Pflicht Unterhalt zu zahlen und das Kind nicht in Euren Dreck mit rein zuziehen. Dabei bleib ich.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:05
@Black_Canary

hmm, aber was wäre denn der entscheidende Nachteil, wenn generell nach der Geburt beide automatisch das Sorgerecht hätten?

Das Kind kann ja trotzdem bei der Mutter bleiben. oder wär das nun n unglaublicher Rückschritt? Ich denke eher das Gegenteil...also hin zu modernen Familienrecht.

Von Anfang an die Mutter is doch irgendwie total veraltet.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:06
@Black_Canary

Das Recht, der Vater meines eigenen Kindes zu sein, betrachte ich schon als Menschenrecht. Und das Recht, auch von seinem Vater betreut zu werden, ist Menschenrecht des Kindes.

Wenn eine Mutter in einer Trennung bewusst Konflikte eskaliert, um damit das alleinige Sorgerecht zu bekommen, was gar nicht so selten passiert, dann ist sie eine sehr schlechte Mutter, die erst recht kein alleiniges Sorgerecht haben darf. Das festzustellen, mag für Gerichte schwierig sein, aber nicht unmöglich.

Wenn die Mutter wüßte, dass die Eskalation ihr nichts bringt, würde sie dies unterlassen. Wenn sie wüßte, dass sie zB aufgrund schwerer Kindesmanipulation ihr eigenes Sorgerecht (völlig zurecht) verlieren würde, würde sie vorsichtiger agieren. Das wäre Wahrung des Kindeswohls.

Deshalb hat sich zB in Frankreich das Wechselmodell so bewährt, weil von vornerein kein Elternteil die Chance bekommt, jetzt mal 'so richtig die Sau rauszulassen'.

Der Verlust eines Elternteils ist doch viel traumatischer als die wechselnde Betreuung durch zwei Elternteile.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:10
@knopper

Gar nichts, das sehe ich ja ganz genauso. Ich sehe es auch so, dass - wenn alles friedlich läuft - beide Eltern sorgen sollten und müssen!

@sacredheart
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Der Verlust eines Elternteils ist doch viel traumatischer als die wechselnde Betreuung durch zwei Elternteile.
Wenn es friedlich läuft, ja - was es leider oft nicht tut (dann wäre meine Arbeit überflüssig). Und wechselnde Betreuung gestaltet sich oft als schwierig, z.B. bei großer Entfernung. Das Kind kann halt nicht mal 4 Wochen hier in die Schule gehen und 4 Wochen dort.

Ich persönlich finde es am besten, wenn beide das Sorgerecht haben - das Kind einen geregelten Umgang mit dem Vater pflegt (z.B. jedes Wochenende) aber leider ist dem oft nicht so.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

29.11.2016 um 14:23
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es reicht, dass ein Elternteil einen Antrag stellt, um zB alleine zu entscheiden. Oft ist der Wunsch nach einem Ortswechsel der Anlass. Und viele Richter neigen dazu zu sagen: Es liegt eine hochstrittige Trennung vor. Im Interesse der Kinder muss Handlungsfähigkeit bestehen bleiben. Dann kann das Sorgerecht einseitig verteilt werden, ohne dass sich eine Elternteil etwas zu Schulden kommen läßt.
Auch bei weit entfernt lebenden Elternteilen wird eigentlich nur dann einem Elternteil das Sorgerecht entzogen, wenn dieser seine Pflichten ignoriert. Beispielsweise seine Zustimmung bei wichtigen (oder auch nicht so wichtigen^^) Entscheidungen verweigert. Konteneröffnung, Anmeldung im Kindergarten, Aufstockung der Betreuungszeit, Zustimmung zu Veranstaltungen wie Wandertagen, Zustimmung zu medizinischen Behandlungen, Therapien usw. Wenn da ein Elternteil blockiert oder sich "tot stellt", finden Richter das selten gut.


@sunshinelight

Wenn deine Kinder größtenteils bei dir leben würden, müsste deine Frau dann Unterhalt zahlen? Oder dürfte sie das auch verweigern (und sich somit strafbar machen), weil sie die Kinder ja "nur" an den Wochenenden und in den Ferien hat?


melden