weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

467 Beiträge, Schlüsselwörter: Muslime, Schwimmen, Klage, Schwimmbad, Schwimmunterricht

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

18.09.2013 um 12:19
xionlloyd schrieb:Damit hätte ich eigentlich auch gerechnet. Es erstaunt mich sehr, dass man sich hier bisher so einig ist. ;)
Die Ruhe vor dem Sturm ODER ABER die "richtigen" Leute sind auf das Thema hier noch nicht gestoßen :D


melden
Anzeige

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

18.09.2013 um 22:13
Das Urteil ist schon richtig, Schwimmunterricht sollte Pflicht sein für alle Schüler

Man kann nur niemanden zwingen ins Wasser zu gehen, einen Badeanzug zu tragen.

Das bedeutet, den Schwimmunterricht auf der Bank absitzen .

Im Zeugnis steht : nicht teilgenommen

Ähnliches Thema war mal : getrennter Sportunterricht


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

26.09.2013 um 23:53
Genau den Artikel haben wir gestern in Englisch durchgesprochen.

Also ich finde das Urteil richtig.

Zwingen kann man sie natürlich nicht, aber wenn sie sich weigert, sollte das dementsprechend benotet werden.
Nackte freizügige Körper sind allgegenwärtig, in den ganzen Medien und in der Öffentlichkeit ständig zu sehen, von daher ist das Problem eigentlich auch nicht wirklich gerechtfertigt, es dürfte auch für sie wohl kaum etwas Neues sein.

Ich glaube, da wollte einfach nur wieder jemand den Sport verweigern, das ist wohl eher das Problem. Schüler kommen mit den originellsten Ausreden und Argumenten, um sich vorm Sportunterricht zu drücken.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:02
hm, vll hat es der Vater ihr verboten und so dargestellt, sie weigere sich?


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:04
@Madame.Irrwitz
Madame.Irrwitz schrieb:Ich glaube, da wollte einfach nur wieder jemand den Sport verweigern, das ist wohl eher das Problem. Schüler kommen mit den originellsten Ausreden und Argumenten, um sich vorm Sportunterricht zu drücken.
Das ist zwar nicht grundsätzlich ausgeschlossen, jedoch glaube ich nicht, das dies der eigentliche Grund ist. Wahrscheinlicher ist doch in diesem Fall tatsächlich, anerzogene ähhh... Nacktophobie. Ob diese nun aus den Vorgaben der gewählten Religion oder einfach den elterlichen Moralvorstellungen heraus entsprungen ist, ist da aus meiner Sicht auch zweitrangig, und womöglich garnicht trennbar.

Zu der Medienkonfrontation: Diese besteht auf jeden Fall in enormem Ausmaß, keine Frage. Allerdings kann man mit meist fotografischer Nacktheit keinen reelen Körperkontakt bekommen, so das der Vergleich ein wenig hinkt. Es ist nur soweit zutreffend, das sie den Anblick sowohl männlicher als auch weiblicher Nacktheit bereits durch die Medien/Werbung kennen sollte.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:10
Btw: wenn ich ein Junge in der Klasse des Mädels wäre, würde ich einfach, um sie zu ärgern, mal meinen Schnippi kurz zeigen - um zu sehen, wie sich sich danach die Augen mit Seifenlauge auswäscht. Kinder sind gemein, und ich war auch ein gemeines Kind.... damals... lang isses her.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:29
Hab das ganze mitverfolgt im Tv und anderen Medien ! Muss dazu sagen das die klage eher vom Vater kommt und das Mädchen nur als Medium Dient ! So macht es mir den Anschein ! Ist da evtl jemand meiner Meinung ?


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:48
@Rabe1982
Diese Vermutung ist durchaus gerechtfertigt. Das Problem ist nur, das man das so genau nicht sagen können wird. Das Mädel ist natürlich grundsätzlich durch ihre Eltern geprägt, so das man nunmehr nur noch schlecht nachvollziehen kann, ob ihr Unbehagen in dieser Schwimm-Sache von ihr selbst kommt, oder durch die Wertevorstellungen des Vaters/der Mutter forciert wurde. Inkl. Anstrebung des Gerichtsprozesses zur Klärung des Sachverhaltes.
Das wüßte man nur dann, wenn das Mädel sich zu einer derartigen Aussage hinreißen ließe.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

27.09.2013 um 17:50
@rmendler
Letztens war sie auf Phönix im TV ...Der Text war halt eindeutig einstudiert den sie rundergerasselt hat !


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

30.09.2013 um 16:57
Ich finde das Urteil ebenfalls gerechtfertigt. Alles andere wäre eigentlich eine Frechheit. Die Aufklärung, die im 18. Jahrhundert stattgefunden hat, war hart erarbeitet und es wäre ein riesiger Rückschritt, wenn wir uns diese Freiheit wieder nehmen ließen.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

30.09.2013 um 17:13
Ich finde nicht das ein Mädchen im Badeanzug "freizügig" angezogen ist. Man sieht ja schliesslich nur die nackten Arme und Beine. Alles was wichtig ist, ist ja bedeckt. Beim junge genau das gleiche. Der Piephahn ist bedeckt.
Und wenn die nicht mal im Burkini mitschwimmen möchte, ist das ihr Problem. Ihre Note.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

03.10.2013 um 22:15
@zaramanda
Deiner Meinung!


melden
keyshan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 18:42
Mich würde mal interessieren, wie die Leute das heutzutage sehen.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 18:54
Die frage ist gar nicht so unberechtigt.

Ich wollte auch keinen dank dafür das das gar nicht so schlechte system BRD es ermöglicht das kindern die in diesem land leben neben dem schulunterricht auch verschiedene sportunterrichtarten angeboten werden.

Aber wenn die menschen die dafür gesorgt haben das das mädchen zu dieser ansicht kam, heutzutage sehen wieviele, ja hunderttausende von menschen weltweit, froh und glücklich wären wenn sie in dieser lebenssituation leben könnten, dann könnten sie vielleicht auch mal einen gewissen kulturellen und menschlichen wert in diesem lernangebot sehen.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 18:58
@keyshan


Gerade heute sollte man es umso mehr so sehen, wie die Mehrheit es auch damals gesehen hat.

Wenn du auf die momentane Situation ansprichst, dass mehr Menschen zu uns kommen, wo dies ein Problem sein könnte, dann wäre es fatal, umzuschwenken.

Denn so gäbe es mehr Opfer. Dass die 13 Jährige völlig unbeeinflusst da eine Klage angestrebt hat ist ja eher unwahrscheinlich.

Hier offenbart sie und ihre Familie aber Aufholbedarf in Sachen "miteinander leben bei uns in Deutschland".

Was darf nicht passieren? Ein plumpes Urteil, die Eltern finden andere Wege (krank, ect) um den Schwimmunterricht ausfallen zu lassen und nach der Schule sieht man das Mädchen im Sommer nicht mehr draußen an der frischen Luft.

Hier muss man mit den Eltern sprechen und auch die aufklären. Sollte sich da keine Einsicht einstellen, muss man sich überlegen, inwiefern so eine Erziehung hier erlaubt werden darf.

Wir haben Jugendämter die sich dem Fall annehmen sollten, wenn Kinder bei ihren Eltern in einer Weise behandelt werden, die ihnen großen Schaden zufügt.

Und ganz ehrlich, für ein Leben ist so eine Beraubung der individuellen Freiheit schlimmer als die "gesunde Watschn", die ebenfalls berechtigt verpönt ist.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 18:59
Nunja, ich finde, man sollte niemanden dazu zwingen, am Schwimmunterricht teilzunehmen.

Außerdem sollte man das Notensystem beim Sportunterricht abschaffen.

Schulsport dient doch nur dazu, Kindern etwas Bewegung zu verschaffen und das sollte es auch wieder werden. Wer wirklich Leistungssport betreiben will, der kann in einen Verein gehen ...
Deshalb sollten Sportlehrer dann auch nur Sportangebote machen, die die Schüler wirklich annehmen. Mannschaftssport bringts z.B. hinsichtlich der Klassengemeinschaft und sozialen Integration auch mehr ...

P.S.: Turnen fand ich auch immer blöd und überhaupt nicht sinnvoll für das spätere Leben ...


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 19:06
Ich glaube das Problem wird erst dann so richtig geboren, wenn ein junge wie vor 3 Jahren von @rmendler geschrieben : Sein sippi zeigt und das Mädchen dadurch oder ein Mädchen dadurch in dem alter komplett "rausgerissen" wird von ihrem anerzogenen werten ? 😳


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 19:16
@Issomad


Das ist eine sehr negative ansicht zum wertvollen schul-und lernangebot "turnen und sport".

Nicht alle kinder bekommen die richigen ambitonen vom elternhaus respektive den jeweiligen erziehungsberechtigten.

Auch die schule dient in vielen dingen als ansporn für den lebensweg der kinder.

Gerade kinder aus dieser kultur, und meist die weiblichen, sind nicht DIE die am wochenende in allen discos unterwegs sind.

Die nach der schule nach hause kommen, die tasche in ecke werfen und dann mit ihren cliquen unterwegs sind.

Solchen menschen muß man auch kulurelle denkanstöße geben.

Wenn die eltern nicht dafür sorgen das die kinder auch mal in ein schwimmbad sehen und erleben, dann müßen die kinder das eben auf andere art lernen.

Das körperliche betätigung durch sport in jungen jahren auch im alter für gesundheit und fitness sorgen kann.

Das müßen manche dieser menschen, und das ist nicht frech gemeint, regelrecht erlernen.


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 19:35
@Basto
Ich finde es ebenfalls absolut gerecht.
Es ist zwar super wenn sie ihre Religion ausüben. Aber wir sind hier in Deutschland. Wenn wir im Ausland leben müßen wir uns auch nach deren gepflogenheiten richten.


melden
Anzeige

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

11.05.2016 um 19:35
@Issomad
Issomad schrieb:Nunja, ich finde, man sollte niemanden dazu zwingen, am Schwimmunterricht teilzunehmen.
Der Anteil der Nichtschwimmer steigt bei uns, daher ist es wichtig, den Schwimmunterricht sogar auszubauen und als normaler Bestandteil des Lehrplans hat dann auch jeder Schüler/in (der gesundheitlich in der Lage ist) daran teilzunehmen.

Ich hatte als Kind keinen Schwimmunterricht, in meiner Gegend und zu dieser Zeit konnten aber so gut wie alle Kinder schwimmen, verbrachten wir doch alle den Sommer zum größten Teil an den umliegenden Seen.

Bei der Benotung sehe ich auch Handlungsbedarf, insbesondere da sie unsportlicheren Kindern den Spaß am Sport endgültig verdirbt.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden