Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

467 Beiträge, Schlüsselwörter: Muslime, Schwimmen, Klage, Schwimmbad, Schwimmunterricht

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:35
Bei manchen Männern (mich nicht ausgeschlossen) wünscht Frau (und Mann) sich jedoch durchaus ein Verhüllungsgebot.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:43
@borabora
Nochmals, wenn sie es sonst wo sieht kann sie wegschauen. So wie jeder freie Mensch wegschauen darf bei Dingen die ihm nicht passen. Aber neuerdings werden wir wohl staatlich verordneten Hinschauunterricht bekommen bei Dingen die man im Alltag begegnen kann. zB Küssende Männer, oder Fett in Hotpants gewurstet - gehört doch alles zum Alltag und zur Sitte -.-


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:46
wichtelprinz schrieb:Nochmals, wenn sie es sonst wo sieht kann sie wegschauen.
Das ist kein Argument, da sie das im Schwimmunterricht auch kann!

Im Wasser sieht sie die nackten Oberkörper der Jungs schliesslich nicht, oder???


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:47
@borabora
Ich glaub nicht das Du es schafst in ein Schwimmbad zu gehen und Deinen Blick vor Nackter Haut zu bewahren- viel spass beim Rumstolpern ums Becken -.-


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:48
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:So wie jeder freie Mensch wegschauen darf bei Dingen die ihm nicht passen.
Kurzbehoste haarige, bleiche Krampfaderbeine, darunter verhornte Füsse mit überlangen gelben Nägeln in Sandalen, darüber schweissgetränktes T-Shirt überm Bierbauch - der deutsche Mann fortgeschrittenen Alters auf der Strandpromenade oder in der Fussgängerzone. Da möcht' man spontan erblinden!


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:49
@Doors
Oder diese Gebiete meiden;) aber wir haben ja glück wir sind keine Muslime und stehen nicht unter generalverdacht für erzieherische Massnahmen ;)


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:51
@wichtelprinz

Das ist auch kein Argument! Gerade im Sommer sieht Mann bzw. Frau viel nackte Haut.

Wie soll ein so eingestellter Mensch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:52
@borabora
Das hat Dich schlichweg nichts anzugehen ob und wann und sowieso ein Mensch am Gesellschaftlichen Leben Teil nimmt. Falscher Staat, ich empfehle was Muslimisches ^^


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:52
borabora schrieb:Wie soll ein so eingestellter Mensch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können?
So wie unsereins auch mit den optischen, akustischen und olfaktorischen Zumutungen seiner Mitmenschen klar kommen muss: Augen, Ohren, Nase zu - und durch!


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:54
@Doors

Wer den Anblick seiner Mitmenschen nicht ertragen kann oder möchte, dem kann ich ne starke Sonnenbrille, möglichst noch mit Scheuklappen empfehlen..
Andere Empfehlungen verkneif ich mir jetzt mal.

Sorry für die Ironie^^


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 12:55
@wichtelprinz

Was betreibst du hier eigentlich für eine Satire? :D
Um jetzt mal nicht noch klarere Worte zu nehmen...

Ich weiß ja nicht, was du so machst, wenn du mal ins Schwimmbad gehst. Aber ICH gehe nicht primär da hin, um mir halbnackte Menschen anzugucken. Sondern um Sport zu machen oder um Spaß mit Freunden zu haben.
Es ist mir, wie gesagt, ziemlich schietegal, wie sich die Leute beim Schwimmen kleiden.

Es hat auch niemand Schwimmunterricht als Kulturgut bezeichnet. Nur du machst hier so einen Aufriss darum und bezeichnest es sarkastisch als Kulturgut.
Es geht darum, dass eine Schülerin aus angeblich religiösen oder kulturellen Gründen nicht an ganz normalem, staatlich vorgegebenen Unterricht teilnehmen wollte. Deshalb zog sie sogar vor Gericht. Der Weg ist theoretisch legitim.
Und genauso legitim und sinnvollerweise hat der Richter dann klargestellt, dass man in einer säkularen Gesellschaft nicht einfach mit der Begründung vom Unterricht fern bleiben kann, man fühle sich aus religiösen Gründen von seinen Mitschülern gestört.

Ich hab ja ein anderes Beispiel genannt, das Fach Biologie. Dort steht unter anderem auf`m Lehrplan, dass Evolutionslehre unterrichtet werden muss. Und Sexualkunde.
Auch eigentlich `n guter Grund für muslimische Mädchen oder überhaupt für Muslime, nicht an Biologie teilnehmen zu müssen oder? Immerhin lernen die ja seitens ihrer Religion, dass Allah die Welt erschaffen hat.

Ist genau die gleiche Kiste.
Dazu hast du merkwürdigerweise nichts gesagt.
wichtelprinz schrieb:Und nochmals, es geht um Badeunterricht, nicht ganz normalen Untericht. BADEUNTERICHT, EIN UNTERRICHT DER NICHT STAATLICH VORGEGEBEN IST SONDERN LÄNDERSPEZIFISCH.
:D

Ja, länderspezifisch insofern, als es z.B. in Afghanistan keinen staatlich verordneten Schwimmunterricht gibt.
Wenn du damit aber meinst, dass Bildung Ländersache ist, ist dein Argument vollkommen sinnfrei.
Oder sind die Bundesländer bzw. deren Behörden etwa nicht ,,staatlich"?
Mach dir mal die Mühe und guck dir ein paar Bildungspläne an. Niedersachsen, Bayern, BaWü...es steht überall ,,Schwimmen" im Fach Sport mit auf den Lehrplänen.

Der Schwimmunterricht ist so normaler Bestandteil des Sportunterrichts, wie Evolutionslehre und Sexualkunde normaler Bestandteil des Biologieunterrichts sind.

Aussuchen, was man grade lernen will und wie der Stundenplan aussieht, kannst du auf der Waldorfschule, aber in normalen Schulen wäre das Chaos ja vorprogrammiert.
wichtelprinz schrieb:Sorry vor so geistesverlassener Staat und Kulturhuldiger hab ich um einiges mehr Angst als vor einem 13 jährigen Mädchen welches sich keine halbnackten Jungs anschauen will (warum auch immer)
Man kann nur immer wieder drauf hinweisen in der Hoffnung, dass du mal lesen lernst:

Es geht NICHT darum, halbnackte Mädchen auf dem Laufsteg zu präsentieren!
Es geht darum, dass die aus angeblich religiösen Gründen die Teilnahme an gewöhnlichem Schulunterricht verweigern wollte.
Und das ist in einem säkularen Land wie Deutschland nicht zu dulden.

Hier muss sich Religion hinten anstellen. Und das sage ich als jemand, den man durchaus als ziemlich religiös bezeichnen kann.

Und das gilt für JEDE Religion! Ich würde genau das gleiche schreiben, wenn eine streng katholische Familie meinte, ihr Kind dürfe keinen Schwimmunterricht haben oder keinen Biologieunterricht, weil dort Sachen gelehrt werden, die der Bibel widersprächen.
wichtelprinz schrieb:Was ihr hier macht ist sowas von lächerlich, aber vielleicht brauchts ein VERFASSUNGSARTIKEL für BADEUNTEREICHT -.-
Der Einzige, der sich lächerlich macht, bist du mit deinen so genannten Argumenten :D


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 13:07
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Draussen trifft man sogar auf erwachsene Männer, die " oben ohne" arbeiten. Soll man es diesen Männern verbieten?
Ganz genau, das wäre die Weiterentwicklung der vertretenen Logik.

Der Störfaktor waren ja hier die Jungs. Es sollte ENTWEDER denen vorgeschrieben werden, sich anders zu kleiden, damit sich die Teenagerin (wer weiß, inwiefern die überhaupt selbst beteiligt war an der Klage und dem ganzen Streß) ODER sie sollte den Unterricht nicht besuchen müssen.

Das kann man genauso gut ausweiten auf andere öffentliche Bereiche. Denn auch die Schule ist öffentlich.
Kein Fußballspielen mehr in der Sonne, keine nackten Oberkörper mehr am Strand - könnte sich ja wer aus religiösen Gründen beleidigt fühlen.

@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Ausserdem gibts kein Gesetz das staatlich den Badeunterricht vorschreibt für Teenes.
Doch, gibt es.
Guck dir die Lehrpläne der Bundesländer an, dort gehört Schwimmunterricht - wie du auf ,,Badeunterricht" kommst, weiß ich nicht - zum normalen Lehrplan.
Der ist verbindlich.
Und es gibt eine gesetzliche SchulPFLICHT, nicht nur eine Art SchulRECHT oder SchulANGEBOT.
wichtelprinz schrieb:Aber ihr säkularen von liberalen hab bestimmt auch keine mühe wenn aus Eurer Tochter mal ein Pornosterchen wird - weil muss man ja alles mit unsere liberalen Werten betrachten und so in der Schule vermittelt bekommen. Falls es Euch doch stört hat die Bildung wohl doch versagt bei Euch -.-
Dein Denkvermögen ist wohl noch im Pfingsturlaub, was? :D

Dein Geschreibe ergibt nicht mal Sinn!
Wie beknackt ist das denn bitte, die Verbindung zu ziehen, dass jemand `n Pornostar wird, weil er mal bei anderen Menschen etwas unbekleidete Haut gesehen hat?

Du bist ja wirklich krass körperfeindlich.


Wenn das Mädchen die Sache selbst angeleiert hat, dann hatte die wohl primär ganz einfach keinen Bock auf Schwimmunterricht und wollte sich da raustricksen.
Schüler sind teilweise ziemlich erfinderisch.
Ein ehemaliger Mitschüler von mir hat auch das ganze Schuljahr über im Kunstunterricht nichts gemacht und wollte dann kurz vor Schluß noch einen Haufen Arbeiten abgeben, um eine gute Note zu bekommen.
Hat der Lehrer nicht akzeptiert, also hat der Schüler ihn verklagt, wegen Diskriminierung.
Ist auch nicht durchgekommen.

Aber ich schätze eher, dass den größeren Anteil die feine, traditionell-muslimische Familie des Mädchens trägt.


Wie auch immer: In Deutschland stehen säkulare Gesetze VOR religiösen Geboten und Gesetzen.
Deal with it.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 13:13
@KC
Deine Intuitionen im Scheimmbad interessiert kein Schwein. Sowie wie schaftst Du es soviel zu texten aber nichrs zu sagen? Schnallst ja nicht mal das "Länderspezifisch" die Bundesländer betraf.
Mal die Beiträge von Doors lesen?


Und doch es wurde zur Sitte erklärt. Aber auch das hast wohl nicht gerafft -.-

Mit diesen Grubdvoraussetzungen Deiner Wahrnehmung bringts also sehr wenig mit Dir darüber diskutieren zu wollen.
Ajo und noch zu hiesiger Rechtsordnung - die Reihenfolge Verfassung, Gesetz, Verordnung ist Dir vekannt? Und wie kann man etwas zur Sitte erklären was in den BL unterschiedlich gehandhabt wird - erklär mir das?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 13:46
@KC
Und erklär mir das wenns so etwas gibt wie die Pflicht für die Länder Schwimmen im Lehrplan zu haben:
MECKLENBURG VORPOMMERN
: Schwimmen verschwindet vom Lehrplan
http://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/schwimmen-verschwindet-vom-lehrplan-id7276916.html

Also, was haben wir hier nüchtern betrachtet? Ein Schulfach das nicht alle BL im den Lehrplänen haben, keine Bundesweite Verordnung dies zu haben, aber ein Richter der zur Sitte erklärt.

Wir haben dazu ein Urteil aus den 90er welches besagt das die Dispens vom Schwimmuntericht wegen religiösen Gründen nicht einfach verweigert werden darf. Und vor was füchtest Du Dich jetzt,
Koranschulen, Abschaffung des Biologieunterichts, Diskriminierung von Frauen? Hätte dies nicht schon längst einzug halten müssen wenn man sich schon in den 90er auf Dispensen einliess?

Aber schön haben wir darüber geredet das die Schulen wieder einen Auftrag zur Erziehung einer kultur deutschen Jugend angehalten werden -.-


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 13:52
@wichtelprinz

Du hast aber schon gelesen WARUM der Schwimmunterricht hier nicht durchgeführt oder immer mehr reduziert wird?
Es liegt nicht daran, dass man ihn für nicht nötig oder nicht zumutbar empfindet. Es sind schlicht finanzielle und strukturelle Ursachen, die ihn nicht durchführbar machen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 14:07
@slider
Jo scheint eine enorm wertvolle Sitte zu sein wenn sie einem Rotstift zum Opfer fällt - hauptsache nicht den Muslimen weil da könnten ja wieder die Minderwertigkeitskomplexe fruchten-.-


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 14:20
@wichtelprinz

Und weil in einem Bundesland diese Situation nun leider so ist, ist das ein Grund den Schwimmunterricht auch in den anderen Bundesländern abzuschaffen?


melden

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 14:21
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Aber ihr säkularen von liberalen hab bestimmt auch keine mühe wenn aus Eurer Tochter mal ein Pornosterchen wird - weil muss man ja alles mit unsere liberalen Werten betrachten und so in der Schule vermittelt bekommen. Falls es Euch doch stört hat die Bildung wohl doch versagt bei Euch -.-
Keine Sorge, meine Tochter ist kein Pornosternchen geworden, obwohl sie mit uns am FKK Strand und in der Sauna war. Und wenn sie es geworden wäre, wäre es wohl auch ihre Entscheidung gewesen. :D
wichtelprinz schrieb: Aber neuerdings werden wir wohl staatlich verordneten Hinschauunterricht bekommen bei Dingen die man im Alltag begegnen kann. zB Küssende Männer,
Ah.. da liegt der Hase im Pfeffer! Du meinst küssende Männer gehören nicht zum Alltag. Na dann...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 14:27
@Frau.N.Zimmer
Ich habe keine Sorge und das Argument war das sich so liberal gebende Menschen darüber eigentlich keine Sorgen machen dürften.

Und nö Zugenschlaberküssende Männer können sehr wohl zum Alltag gehören - also unbedingt staatlich verordneten Zwangsanschauungsunterricht für Schüler dazu -.-

@slider
Nein aber das Gehäuchle es sei ein unglaublich wertvoller Teil im Schulaltag zur Integration und für den Gemeinschaftsinn ist wohl nichts weiter als Minderwertigkeitskomplexe vor anderen Kulturen.
Zumal mirs so vorkommt wenn man auf leistungsstarke 13 jährige losgehen muss um ihre Abneigungen staatlich verordnet zu therapieren. -.-


melden
Anzeige

13-Jährige klagt gegen den Schwimmunterricht

17.05.2016 um 14:31
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Und nö Zugenschlaberküssende Männer können sehr wohl zum Alltag gehören - also unbedingt staatlich verordneten Zwangsanschauungsunterricht für Schüler dazu -.-
Es sollte auf jeden Fall in der Schule darüber aufgeklärt werden, dass es auf dieser Welt noch was Anderes gibt als die klassische, monogame Mann/Frau-Beziehung. Ob man das dann gut findet oder nicht, dass bleibt ja jedem selbst überlassen.

Ich bin übrigens auch sehr dafür, dass es sowas wie "Religionslehre" in den Schulen gibt. Aber eben im Sinne von Religionswissenschaft und nicht Theologie.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zuviel Kaffee37 Beiträge
Anzeigen ausblenden