weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kollektivstrafe erlaubt?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Strafe, Kollektiv

Kollektivstrafe erlaubt?

18.09.2013 um 11:23
@Phönix23

Ehe du gegen nichtsnutzige Lehrer vor Gericht ziehst, vergleiche mal bitte den Druck (durch Noten, durch Furcht der Schüler vor einer enorm peinlichen Zusammenfaltung durch den ach so "respektierten" Lehrer vor der versammelten Mannschaft) mit der Wirkung einer Zusatzaufgabe.

Ich finde es wesentlich schlimmer, wenn Lehrer in chaotischen Klassen durch Psychoterror für Ordnung sorgen, als wenn's ab und an mal mehr zu schreiben gibt. Das Schreiben gehört doch zur Schule wie das Gehen zu einer Wanderung. Von den kleinen positiven Nebeneffekten wie z.B. der zusätzlichen Übung der Rechtschreibung mal ganz zu schweigen.

Selbst, wenn es mal zu Unrecht alle trifft - es geht hier um zusätzliche Aufgaben in schriftlicher Form. Nicht um Peitschenhiebe.


melden
Anzeige

Kollektivstrafe erlaubt?

18.09.2013 um 11:54
Ich hätte eine Kollektivstrafe der Prügel"strafe" bevorzugt.


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

18.09.2013 um 23:47
@blutfeder


Zwischen erlaubt und strafrechtlich.....was verstehst du an dem Wort ungerecht nicht?

@Strigoaica

Was du schlimmer findest und was nicht steht hier nicht zur Debatte. Kollektivstrafe ist nicht soweit ich weiß, und wenn doch, dann ist es ungerecht den Schülern über die nichts dafür können. Warum müssen Schüler für die Unfähigkeit einiger Lehrer büßen, indem ihnen ihre FREIZEIT durch Zusatzaufgaben GESTOHLEN bekommen? In was für eine Welt lebst du denn? In meiner Schulzeit gab es Lehrer denen konnte man auf dem Kopf rumtanzen und anderen bei denen alle spurten und den Unterricht zügig von statten ging. die gleichen Schüler die bei dem einen Lehrer den unterricht störten, waren bei dem Miteierlehrer/in ganz ruhig und machten im unterricht mit. Ich habe es selbst erlebt und so ist es heute auch nicht anders. Wenn man als Lehrer gleich bei ersten Vorfall einen Schüler beim stören erwischt und ihm gleich eine 6 ins Notenbuch einträgt und den gleich vor die Tür setzt und ihn diese Stunde mit nachsitzen nachholen läßt und er beim nächsten mal sich das überlegt ob er nochmal den dicken vor anderen Schülern macht. Wenn Lehrer einige Schüler nicht unter Kontrolle bekommen, sofort kündigen und sich nen anderen Job suchen. Kollektivstrafen verhängen ist ungerecht und feige noch dazu. Mei sohn wird keine Extraaufgaben in seiner Freizeit für unfähige Lehrer machen wenn er mal nachhause kommt und mir den Vorfall schildert. Was für ein vorbild seit ihr für eure Kinder, ide Koleektivstrafen unterstützen gar zulassen? Bringt man so seinen kindern Gerechtigkeit bei? Wenn dein Kind mal straffällig wird, dann solltet du die Schuld für sein Verhalten erst mal an dir suchen......ich sage nur befürworten der Kollektivstrafe...du förderst so eine Ungerechtigkeit.


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

18.09.2013 um 23:49
@Hesher

Wer unschuldige bestraft gehört eingesperrt und der schlüssel weggeworfen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 00:24
Hier ein beispiel: Eine Lehrerin kann den Unterricht nicht ordentlich führen da ein, zwei Kinder ein Störfaktor sind, da sie aber nicht genau sagen kann welches der Kinder stört kriegen alle eine Strafhausaufgabe. ist hier eine Kollektivstrafe sinnvoll?
Würde sagen: ja.

Der Stoff muss ja nachgeholt werden und da eben auch die nicht störenden Schüler davon betroffen sind, dass der Unterrichtsstoff nicht vermittelt werden konnte, finde ich es gerechtfertigt.

Aus meiner Schulzeit weiss ich noch, dass man als Schuldiger durchaus peinlich berührt ist, wenn sich die Konsequenz des eigenen Fehlers auf den Rest der Gruppe auswirkt, und das kann durchaus zu einer Besserung führen.
Phönix23 schrieb:Wer unschuldige bestraft gehört eingesperrt und der schlüssel weggeworfen.
Und die, die die Unschuldigen mit in diese Misere hineingezogen haben?
Du wälzt hier immer nur alles auf die ach so unfähigen Lehrer ab... wenn es denn mal soweit ist, dass dein Sohn Opfer einer Kollektivstrafe wird, berufe doch eine Klassenkonferenz ein und prangere die wirklich Verantwortlichen an. ;)


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 00:51
@Kältezeit

Dann erkläre mir doch mal wieso es der Mathelehrer(HerrSchöller) schafft, die Kinder alle unter Kontrolle zu halten und keiner den unterricht stört, und die gleichen Kinder bei einem Mathelehrer(Herr Arndt) der den anderen Mathelehrer(Herr Schöller) vertritt weil der(HerrSchöller) krank ist, ein paar von den Schülern bei diesem(Herr Arndt) den unterricht stören? bitte erkläre mir woran das liegt. Da bin ich aber jetzt mal ganz Auge. Wenn es ein Problem gibt, beseitigt man es wenn man es an der Ursache packt, und nicht unschuldige Kinder Strafhausaufgaben bekommen. Jetzt erkläre dich wenn du schon die Meinung der Menschen vertrittts die nur um eine Ecke denken und dann einen Text hier niederknallen. Nochmal, " erkläre mir doch mal wieso es der Mathelehrer(HerrSchöller) schafft, die Kinder alle unter Kontrolle zu halten und keiner den unterricht stört, und die gleichen Kinder bei einem anderem Mathelehrer(Herr Arndt) der den einen Mathelehrer(Herr Schöller) vertritt weil dieser krank ist, ein paar von den Schülern bei dem Ersatzlehrer(Herr Arndt) den Unterricht stören?"


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 00:58
@Phönix23
Phönix23 schrieb:Dann erkläre mir doch mal wieso es der Mathelehrer(HerrSchöller) schafft, die Kinder alle unter Kontrolle zu halten und keiner den unterricht stört, und die gleichen Kinder bei einem Mathelehrer(Herr Arndt) der den anderen Mathelehrer(Herr Schöller) vertritt weil der(HerrSchöller) krank ist, ein paar von den Schülern bei diesem(Herr Arndt) den unterricht stören?
Weil der Herr Arndt nur Vertetungslehrer ist... das haben wir immer gefeiert, wenn wir vertreten wurden. Es war kaum möglich, ernsthaften Unterricht zu gestalten und das obwohl wir keine dieser krassen Klassen waren. Das ist halt einfach ein wenig wie... Urlaub. :)

Den Herrn Schöller kennen die Kinder, er ist der Notengeber. Nicht der Herr Arndt.

@Phönix23
Phönix23 schrieb:Wenn es ein Problem gibt, beseitigt man es wenn man es an der Ursache packt
RICHTIG!
Deswegen... berufe eine Klassenkonferenz ein und rede mit den Eltern der frevelhaften Kinder.


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:14
@Kältezeit

Aslo gibst du zu das der Lehrer die Ursache ist und nicht die Schüler sein können, siehe deine eigenen Aussage " Weil der Herr Arndt nur Vertetungslehrer ist.." und " Den Herrn Schöller kennen die Kinder, er ist der Notengeber. Nicht der Herr Arndt." Wer sollte also nochmal Strafhausaufgaben bekommen, UNSCHULDIGE Scgüler oder doch der Lehrer der nicht fähig ist die Kinder unter Kontrolle zu halten? Nochmal, Kollektivstrafe ist Ungerecht. 1. Warum sollen Kinder die nicht den unterricht gestört haben für die mitbüßen die den Unterrichtgestört haben, und 2. was können die Kinder dafür, das ein Lehrer unfähig ist die unartigen Kinder unter Konrolle zu halten? In beiden Fällen gar nichts. Wer Probleme hat zu Erkennung was Recht und Unrecht ist, sollte sich sich nicht wundern wieso es in der Welt so viel Krieg, Streit und der Menschen, gar in der Familie gibt oder Probleme auf der Arbeit hat. Wer Gedankengänge hat die die Kollektivstrafe befürworten, ist es mehr als normal das er sich mit anderen Menschen öfters in der Wolle haben wird, und dann heißt es immer, die anderen wären an dem Streit schuld.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:20
Phönix23 schrieb:Aslo gibst du zu das der Lehrer die Ursache ist und nicht die Schüler sein können, siehe deine eigenen Aussage " Weil der Herr Arndt nur Vertetungslehrer ist.."
Nein, nicht direkt...
Die Kinder sind die Ursache, da sie vermutlich weniger Respekt vor Herrn Arndt haben, weil eben dieser nur Vertetungslehrer ist und eben am Schuljahresende auch nicht die Noten vergibt.
Phönix23 schrieb:UNSCHULDIGE Scgüler oder doch der Lehrer der nicht fähig ist die Kinder unter Kontrolle zu halten?
Ich verstehe nicht, wieso man alle Probleme, die sich bei Schülern ergeben, immer auf die Lehrer abwälzen kann? Wenn die Kinder schlecht erzogen sind, dann kann auch ein Lehrer nicht mehr viel machen. Die Erziehung der Kinder sollte zuhause geschehen. Lehrer können auf dem Fundament, das die Eltern schaffen, nur aufbauen... sie können aber kein grundlegend Neues errichten.
Phönix23 schrieb:Wer Probleme hat zu Erkennung was Recht und Unrecht ist, sollte sich sich nicht wundern wieso es in der Welt so viel Krieg, Streit und der Menschen, gar in der Familie gibt oder Probleme auf der Arbeit hat.
Du bist der/die Einzige, der/die mir in diesem Thread mit seiner / ihrer aggressiven Art aufgefallen ist. Also überdenk deinen Gedankengang besser noch einmal. ;)


melden

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:22
@Phönix23

Also irgendwie verstehe ich deine heftige Reaktion auf so eine Zusatzaufgabe (von wegen zum Direktor und vor Gericht) immer weniger, wenn ich mir anschaue, wie du sonst so argumentierst.

Du sagst, dass sich einige Lehrer - im Gegensatz zu den unfähigen Lehrern - durchsetzen können, indem sie Schüler vor die Tür stellen und 6-en verteilen. Findest du also die Verletzung der Aufsichtspflicht, die Nutzung von Noten als Druckmittel und die mit alledem einhergehende Demütigung des einzelnen Schülers okay, während, salopp gesagt, 'ne Seite Schreibarbeit für alle an Folter grenzen würde?

Ich kenne es auch noch aus eigener Erfahrung, dass bei einigen Lehrern das Schweigen im Walde herrschte und man bei anderen über Tische und Bänke ging. Im Fall unserer Klasse und des betroffenen Lehrers damals kann ich dir ganz klar sagen: Wir als Klasse waren der Auslöser für dieses Chaos. Der Lehrer war menschlich, er wollte im Gegensatz zu einigen Kollegen kein Terrorregime führen, hat es immer erst im Guten versucht. WIR haben es ausgenutzt und seinen guten Willen bestraft.

Edit: Es tut mir übrigens heute noch leid, dass wir einen Lehrer geärgert haben, der so war, wie man sich Lehrer eigentlich nur wünschen kann. Liebe Eltern, bitte lasst ein paar menschliche Lehrer übrig! Danke.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:22
@Phönix23

Ich habe jahrelang in einer Schule gearbeitet (im Grunde waren es sogar 2 Schulen... eine integrierte Gesamtschule und ein Gymnasium) und ich war doch sehr überrascht, wie Eltern ihre Kinder teilweise in Schutz nehmen und die Autoritäten der Lehrer teils sogar untergraben. Da muss man sich dann nicht wundern...


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:36
@Kältezeit

Ich bin zwar kein Lehrer und glaube dir natürlich. Aber mein Sohn lügt mich nicht an, denn ich habe ihn so erzogen das er vor mir und meiner Frau keine Angst haben braucht das wenn er mal Fehler macht oder sich was zu schulden kommen lässt, er immer mit uns darüber reden kann und gemeinsam versuchen dann das jeweilige Problem zu lösen. Was hat aber jetzt dein letzter Text mit der Kollektivstrafe erlaubt zu tun?


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 01:54
@Strigoaica

Die Ursache findet ihren Ursprung aber beim Lehrer. Wenn der gleich denen zeigt wo die Grenzen sind, dann herrscht ruhe im Saal. Und jetzt erkläre mir du mal das worauf Kältezeit versucht hat abzulenken. Beantworte die Fragen:" erkläre mir doch mal wieso es der Mathelehrer(HerrSchöller) schafft, die Kinder alle unter Kontrolle zu halten und keiner den unterricht stört, und die gleichen Kinder bei einem anderem Mathelehrer(Herr Arndt) der den einen Mathelehrer(Herr Schöller) vertritt weil dieser krank ist, ein paar von den Schülern bei dem Ersatzlehrer(Herr Arndt) den Unterricht stören?"
Lenke jetzt nicht ab sondern beantworte die Fragen. Die Ursache für das Ereignis(Kinder stören Unterricht) liegt beim Lehrer wenn du eins und eins zusammen zählen kannst.



@Kältezeit

Was kann mein Sohn dafür das Mitschüler weniger Respekt vor dem Lehrer haben?

Was kann mein Sohn dafür das andere Eltern ihre Kinder schlecht erziehen?

Wieso sollen unschuldige Kinder, die nicht am stören des Unterrichts mitwirken eine Kollektivstrafe erhalten, wenn doch ganz klar ist das es ungerecht ist?


Ich wirke nicht agressiv, du nimmst es nur so wahr, weil ich hier der Einzige bin der mit klarem Verstand an die Sache rangeht, u.a. auch die Sichtweise der unschuldigen Schüler vertrete. Frage doch mal Schulkinder ob sie es gerecht finden, das wenn einige Mitschüler den Unterricht stören, und sie nicht am Stören beteiligt sind, sie auch EXtraaufgaben für zuhause mitbekommen. Mach mal und du wirst dich wundern was du zu hören bekommst.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:20
@derzynist
Wo kommen wir da hin wenn durch eine Minderheit immer die Mehrheit bestraft wird. Das ist ja total daneben, entweder man bestraft den Schuldigen und falls er nicht bekannt oder auszumachen ist hat der einzelne eben Glück gehabt.
Aber doch nicht alle anderen Pech, in dem man alle bestraft.


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:27
@Nightshot

Endlich mal einer der den Durchblick hat.

Kältezeit

Willst du jetzt wieder eine Ferndiagnose erstellen und behaupten das Nighshot jetzt auch agressiv ist?
:-)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:28
@Phönix23
Phönix23 schrieb:Aber mein Sohn lügt mich nicht an, denn ich habe ihn so erzogen das er vor mir und meiner Frau keine Angst haben braucht das wenn er mal Fehler macht oder sich was zu schulden kommen lässt, er immer mit uns darüber reden kann und gemeinsam versuchen dann das jeweilige Problem zu lösen.
Das habe ich auch nie behauptet!
Phönix23 schrieb:Was hat aber jetzt dein letzter Text mit der Kollektivstrafe erlaubt zu tun?
Ich sehe das einfach so, dass der immer geringer werdende Respekt vor Autoritäten einfach etwas mit dem Zeitgeist zu tun hat. Und dem muss man irgendwie entgegen treten als Autoritätsperson (was ein Lehrer ja nunmal sein sollte).

Folgendes Beispiel: Ein Schüler schreibt an die Tafel "F*ck dich Frau Meyer!". Die Lehrerin Fräulein Meyer kommt in den Klassenraum, sieht dies und verhängt eine Kollektivstrafe. Alle Schüler sollen einen Aufsatz darüber schreiben, was ihnen "Respekt" bedeutet.
Was hätte Frau Meyer ansonsten tun können? Keine Strafe für niemanden, da ja der Übeltäter für sie nicht ausfindig zu machen ist?

Was würden die Schüler dann lernen? "So lange ich nicht erwischt werde, ist es nicht schlimm was ich gemacht habe."

Ich würde es so machen wie Frau Meyer... Kollektivstrafe und in der nächsten Klassenkonferenz noch einmal auf die Eltern einreden und sie über dieses Geschehnis informieren. Was die dann damit machen, ist deren Sache.

Ich als Elternteil würde dann nochmal ganz in Ruhe mit meinem Kind darüber reden, auch wenn ich davon ausginge, dass mein Kind das nicht war. Ich würde versuchen zu erklären, wieso dieses Verhalten nunmal bestraft wurde und dass Frau Meyer keine andere Möglichkeit hatte. Ich würde keine Antipathie zwischen Kind und Lehrer schaffen wollen (zumindest nicht mehr, als eh schon vorhanden ist...)

Meine Güte... das ist eine kleine Strafe... die Kinder müssen ja keine Abhandlung zu FAUST schreiben... und sie lernen sogar noch etwas dabei. ;)

Wenn der "Täter", sprich "Verursacher" nunmal nicht festgestellt werden kann, dann muss die ganze Gruppe dran glauben. Die hätten ja auch sagen können "Wisch das wieder weg!". Aber so sitzen sie nunmal allesamt im selben Boot.
Phönix23 schrieb:Und jetzt erkläre mir du mal das worauf Kältezeit versucht hat abzulenken.
Ich habe nicht abgelenkt, sondern dir deine Fragen genauestens beantwortet. ;)
Nur gibst du dich mit den Antworten nicht zufrieden. DEIN Problem.
Phönix23 schrieb:Die Ursache für das Ereignis(Kinder stören Unterricht) liegt beim Lehrer wenn du eins und eins zusammen zählen kannst.
Nein eben nicht unbedingt! Das kann man niemals so pauschalisieren, wie du es hier versuchst.
Phönix23 schrieb:Wieso sollen unschuldige Kinder, die nicht am stören des Unterrichts mitwirken eine Kollektivstrafe erhalten, wenn doch ganz klar ist das es ungerecht ist?
Wenn der Verursacher nicht dingfest gemacht werden kann, soll es also am besten überhaupt keine Strafe geben... also für niemanden?
Die Kinder lernen so, dass ihr Verhalten keine Konsequenzen hat.
Phönix23 schrieb:Ich wirke nicht agressiv, du nimmst es nur so wahr, weil ich hier der Einzige bin der mit klarem Verstand an die Sache rangeht, u.a. auch die Sichtweise der unschuldigen Schüler vertrete.
Ohja... wie unschuldig die armen Schüler stets sind, habe ich mitbekommen können... ;)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:31
Übrigens sind Eltern von der Unschuld ihrer Kinder immer am meisten überzeugt. ;)


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:38
@Kältezeit
Du verteidigst da die Lehrer, soll ich dir mal erzählen was ich für Lehrer hatte, von den etwa 20 die ich im Laufe hatte waren etwa 3-4 wirklich gut, die hatten Spaß am Unterrichten und wir hatten auch Spaß. Dann gab es Lehrer die kamen rein zuerst mussten alle Aufstehen, falls einer nicht ganz gerade gestanden ist haben die gewartet bis er gehört hat "grüß Gott Herr Professor" setzten. Folie aufgelegt und abschreiben, abschreiben, abschreiben, jede Stunde er hat zwischenzeitlich von anderen Klassen Schularbeiten Kontrolliert.
Ich bekam in Musik eine 5 in der 2. Gymi weil ich nicht singen konnte, aber nicht nur ich. Der Typ war total durch, null Rücksicht, kein Einfühlsvermögen nichts.
Mich wundert es nicht mehr wenn viele kein Respekt mehr vor Lehrern haben, was sich manche erlauben ist ein Wahnsinn. Das sind das weiß ich aus meiner Erfahrung nicht nur die Ausnahmen.
Vor einigen habe ich aber höchsten Respekt die haben versucht das wir etwas lernen mit Spaß und Action, bei dem alle Schüler immer gleich gemerkt haben so wenn er jetzt reinkommt, ist er nur für uns da.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:42
Phönix23 schrieb:Frage doch mal Schulkinder ob sie es gerecht finden, das wenn einige Mitschüler den Unterricht stören, und sie nicht am Stören beteiligt sind, sie auch EXtraaufgaben für zuhause mitbekommen. Mach mal und du wirst dich wundern was du zu hören bekommst.
Ich hatte ausreichend Kontakt zu Schülern, zu welchen aus der Unterstufe, sowie zu Schülern aus der Oberstufe... zu lernschwachen Schülern und zu lernstarken Schülern. Zu Schülern aus sozialen Brennpunkten und zu Schülern, die in einem gehobenen Elternhaus aufwachsen durften. Zu Schülern mit Migrationshintergrund und zu deutschen Schülern.

Und bei Allen ist eines gleich: Wenn man ihnen erklärt, wieso etwas vonnöten ist, dann kapieren die das normalerweise auch.

Sagt dir der Begriff "Empathie" etwas?

Wenn natürlich alle Nase lang die Eltern in die Schule rollen und die Lehrer - nein, am besten die gesamte Schulleitung - für das Fehlverhalten ihrer Kinder verantwortlich machen, dann können die Kinder auch nicht lernen, was es heisst, Respekt zu haben.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:45
@Nightshot

Nee ich verteidige hier keine Lehrer, ich versuche nur zu erklären, wieso eine Kollektivstrafe nützlich (und vielleicht sogar vonnöten) sein kann.

Es gibt komische Lehrer, es gibt komische Eltern, es gibt komische Schüler. Wir sind alle nicht fehlerfrei. ;)


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:48
@Kältezeit
Man darf nie ein Kollektiv bestrafen, wegen einzelner wo bleibt da die Gerechtigkeit. Jeder Mensch ist eigen und auch einzeln und jeder hat das Recht individuell behandelt zu werden.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:50
Nightshot schrieb:Man darf nie ein Kollektiv bestrafen, wegen einzelner wo bleibt da die Gerechtigkeit. Jeder Mensch ist eigen und auch einzeln und jeder hat das Recht individuell behandelt zu werden.
In dem Beispiel, das ich oben angebracht habe (die Schmiererei an der Tafel) halte ich eine Kollektivstrafe für sinnvoll.

Wenn der Verursacher nicht will, dass die gesamte Gruppe unter seinem Fehlverhalten leidet, soll er sich eben melden. Ansonsten stecken alle im selben Boot.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 02:59
Kältezeit schrieb:Folgendes Beispiel: Ein Schüler schreibt an die Tafel "F*ck dich Frau Meyer!". Die Lehrerin Fräulein Meyer kommt in den Klassenraum, sieht dies und verhängt eine Kollektivstrafe
Das geht nicht, das wäre das gleiche wenn wer auf der Straße etwas Beleidigendes über Polizei oder Politik irgendwo hin sprüht und alle werden dafür bestraft.
Oder in einem Dorf wird eingebrochen in einem Haus, und der Täter ist nicht bekannt dann sperren wir eben das ganze Dorf ein.

Der wo das gemacht hat an der Tafel soll bestraft werden, falls er nicht ausfindig zumachen ist, kann ich doch nicht Unschuldige bestrafen. Ein bisschen gerecht sollte man schon sein.


melden
Phönix23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 03:04
@Kältezeit

Wenn nicht ermittelt werden kann wer das geschrieben hat, darf auch keine Strafe erlassen werden, denn es müssen dann auch Unschuldige darunter leiden. Was verstehst du an den Begriffen Schuld und Unschuld nicht?

Du kannst gerne eine Klasenkonferenz mit den Eltern der Schüler machen, das würde ich als Lehrer auch tun, aber nicht eine Kollektivstrafe verhängen, eben weil es ungerecht den unschuldigen Schülern gegenüber wäre.

Mein Sohn muß nicht von ihrer Lehrerin lernen wie er sich gegenüber andere zu Verhalten hat, das bekommt er von mir beigebracht und schon gar nicht durch Androhung oder eine Strafe. Ich rede mit ihm und gut ist. Also dein Argument " Was würden die Schüler dann lernen? "So lange ich nicht erwischt werde, ist es nicht schlimm was ich gemacht habe.", ist für die Katz.


Was du deinem kind erklärst ist deine Sache. du kannst es erziehen wie du es für richtig hälst. Mein Kind werde ich erzählen das er einen unfähigen Lehrer hat, und er keine Extrauafgaben machen braucht, wenn er es nicht war der den Text an der Tafel geschrieben hat.

Meine Güte das ist keine Strafe sagst du?! Du raubst dem Kind eine Stunde seiner Freizeit.

Muß die ganze Gruppe daran leiden.......oh Frau, ohne Worte. Du willst mich hier veräppeln bekomme ich langsam den Eindruck, falls nicht, dann gute Nacht Deutschland.


Ich habe kein Problem, erst dann wenn mein Sohn heimkommt und ihm so etwas widerfahren ist. Dann sorge ich dafür das der Lehrer einen Strafe bekommt, die er so schnell nicht vergessen wird. Entweder einenStandpauke vom Schuldirektor, und wenn der seinen Lehrer deckt indem er seine Handlungsweise unterstützt, dann spätestens vor Gericht.


Ich pauschalisiere nicht. Siehe mein Text " Phönix23 schrieb:
Dann erkläre mir doch mal wieso es der Mathelehrer(HerrSchöller) schafft, die Kinder alle unter Kontrolle zu halten und keiner den unterricht stört, und die gleichen Kinder bei einem Mathelehrer(Herr Arndt) der den anderen Mathelehrer(Herr Schöller) vertritt weil der(HerrSchöller) krank ist, ein paar von den Schülern bei diesem(Herr Arndt) den unterricht stören?

Deine Antwort: " Weil der Herr Arndt nur Vertetungslehrer ist.....und.......Den Herrn Schöller kennen die Kinder, er ist der Notengeber. Nicht der Herr Arndt.

Du hast dir dein eigenes Grab in dieser Unterhaltung gegraben und willst jetzt versuchen diech von dort wieder zu befreien. Das wird dir aber nicht gelingen, denn du änderst die Fakten nicht das es ungerecht ist, egal was du noch schreiben wirst. Schreib dem Bundestag das sie die Gesetze ändern sollen, sprich die Kollektivstrafe ein führen sollen, und wenn die das einführen sollten, bin ich der erste der aus seinem eigenem Land auszieht wegen dieser Sache.



Kältezeit schrieb:" Wenn der Verursacher nicht dingfest gemacht werden kann, soll es also am besten überhaupt keine Strafe geben... also für niemanden?


Ganz genau.


Kältezeit schrieb:" Die Kinder lernen so, dass ihr Verhalten keine Konsequenzen hat."

Nur der, der es wirklich war, und das sollte nicht dein Problem sein. Du bist nicht für die Erziehung der Kinder verantwortlich, aber als Lehrer für das wie sie sich gegenüber dir Verhalten. Verschaffe dir Respekt, und kein Schüler wird an der Tafel schreiben was du vorhin als Beispiel gegeben hast.
Das Problem ist der Lehrer, und nicht die Schüler. Siehe Beispiel mit den Lehrern weiter oben.


Nicht alle Kinder sind unschuldig, aber nicht alle sind schuldig wenn nur ein drittel stört, und das ist es was nicht in deinem Schädel will. du hast hier das Problem, nicht ich. Schlafe erst mal darüber bevor du dich wieder versuchst Unrecht als Recht dastehen zu lassen. Schlaf soll übrigens helfen:-)

Gute Nacht meine Liebe


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kollektivstrafe erlaubt?

19.09.2013 um 03:10
Ich persönlich mag's ja altmodisch: Übeltäter ermitteln, spitzen Papierhut auf und in die Ecke stellen. So haben wenigstens alle etwas davon ! :D


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
euer Talent91 Beiträge
Anzeigen ausblenden