weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

413 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Schwangerschaft, Zigaretten
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 12:55
Meine Mutter hat auch geraucht, während sie mit mir schwanger war. Geschadet hat es mir nicht; damals im polnischen Ruhrpott, wo wir herkommen, ist die Luft so dermaßen dreckig gewesen, daß Fehlgeburten nichts ungewöhnliches waren.


melden
Anzeige

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 13:11
@Aldaris
Ne, eigentlich nicht. habe selbst geraucht und als ich von der Schwangerschaft erfahren habe, hab ich aufgehört.

Wollte damit halt nur sagen, das 1 deiner aufgezählten Sachen bei jeder Mutter (bzw. deren Kind) zutrifft.

@El_Gato
Bei einem "Kaff" bei mir sind auch viele Fehlgeburten - KKW steht vor denen ihrer Tür..


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 13:22
häresie schrieb:Andererseits glaube ich nicht, dass schwangere Frauen mit tatsächlichen Alkohol-oder Drogenproblemen da locker flockig in FB posten, die muss man woanders abholen.Das ist schließlich nichts, worauf man stolz ist und ein gesellschaftliches Tabu, und keine Modeerscheinung der modernen Frau.
Dieser Grundsatz ist längst überholt.

Stolz ist das Schlagwort, auch wenn es mich noch so anwidert & Unverständnis hervorruft.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 13:29
Wurde am 23. März geboren und meine Mutter hat bis zum ersten Januar in der Schwangerschaft normal geraucht und ab da "reduziert". War bei der Geburt ein großes, schweres, gesundes Baby.

Das soll natürlich keinen exzessiven Alkohol oder Tabakkonsum in der Schwangerschaft entschuldigen. Halte die Facebookseite für einen Troll.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:27
@kbvor4
Und wie kommst du darauf? :)
@askembla
Ist doch schon längst als Trollseite entlarvt worden.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:30
@häresie

Die Selbstdarstellung zieht sich wie ein roter Faden durch alle Schichten unserer heutigen Gesellschaft.

Du glaubst doch nicht, dass das vor (werdenden) Müttern halt macht !?


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:33
ich war auf einigen profilen drauf, da posieren die schwangeren vor nem großen bierplakat als beispiel..die halten sich wahrscheinlich für rebellisch und cool @kbvor4
@häresie


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:35
@fairy-tale

Genau solche Sachen meine ich.

Menschen werden doch nicht plötzlich vernünftig, nur weil sie geschwängert wurden.

Wo kämen wir denn da hin ?


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:36
@kbvor4
Nun, das kann schon möglich sein, dass die Selbstdarstellung heutzutage wichtiger ist als früher, aber doch nicht auf diese Art und Weise.
Für mich zeigt sich die veränderte Selbstdarstellung bzw das veränderte Selbstbild von Schwangeren zB an der Schwangerenmode, früher wurde man als werdende Mutter eher in unförmige Säcke gesteckt, während heute der Bauch betont wird-was ich eigentlich auch sehr schön finde. :)
Ich beobachte eigentlich eher, dass sich mit überteuerten Designerkinderwagen und Markenkleidung für Kinder hervorgetan wird, mit ungesunder Lebensweise in der Schwangerschaft kann sich doch keiner dicke tun
Das fällt für mich alles schon wieder in die Kategorie:wo hat uns die Gleichberechtigung nur wieder hingeführt, die bösen Frauen! :/


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:39
@fairy-tale
Ja, aber doch eher in überzogener sarkastischer Absicht. :)
Damit sich alle ordentlich aufregen können, Aufschrei usw!! :D

Das heißt doch nicht, dass die alle wirklich saufen.Ich würde mal sagen, da muss schon eine Vorbelastung/Sucht da sein, damit man das in der Schwangerschaft weiterhin durchzieht, der Körper und die Hormonumstellung lassen eigentlich in der Regel eine Abneigung/körperlichen Widerwillen gegen Qualm und Rausch aufkommen.
Da smeinte ich doch auch, es gibt alkoholkranke Mütter und heroinsüchtige Schwangere, aber das hat mit dem hier angesprochenen Rabatz auf facebook nüscht zu tun, meiner Meinung nach.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:42
da wär ich mir nicht so sicher..gibt eben leider solche asi weiber und denen mangelt es nicht an selbstbewusstsein..habe eine solche mutter auch schon live erlebt @häresie


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:44
@fairy-tale
Ja leider, es gibt nichts, was es nicht gibt, ich weiß das auch. :(
Aber eine Massenbewegung ist das nicht, das sind eher Einzelfälle.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:46
Darin sind wir uns schon mal einig.

Doch ... auf jede erdenkliche Art & Weise. (Bestes Beispiel: Ich liste dir innerhalb von 32 Sekunden doppelt so viele Seiten auf, auf denen Menschen, die genau in dieses Schema passen, freizügig über ihren letzten ungeschützten F*ck, das antesten von Drogen oder Prügeleien sprechen. Ach ja, die erste ist Facebook ;) )

Ich habe per se nichts dagegen, aber wer Leichen besitzt, sollte tunlichst dafür Sorge tragen, diese im Keller zu belassen.

Ja, das ist ein gutes Beispiel. Ich sage ja auch nicht, dass meines anschaulicher ist, oder öfter stattfindet. Aber es ist bedenklicher ...

Ich beschränke das nicht prinzipiell auf Frauen, aber nur ihr könnt nun mal schwanger werden. ;)


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:46
130 likes sind ja zum glück auch keine massenbewegung. trotzdem schlimm genug :/ @häresie


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:48
häresie schrieb:Vorbelastung/Sucht
Öfter vorhanden als du denkst.
Zieh' mal kleinere Kreise ... wer trinkt denn zb heutzutage KEINEN Alkohol ?
häresie schrieb:sarkastischer Absicht.
Solche Begrifflichkeiten sind den beschriebenen Menschen fremd.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 14:56
@fairy-tale
Naja, die likes können ja auch zustande kommen, weil Leute das liken, die das amüsiert; die müssen ja nicht unbedingt auch alle für die Freiheit des Rausches in der Schwangerschaft sein. :D

@kbvor4
Nun, da müsste es aber Zahlen geben, wenn es wirklich ein Problem der heutigen Zeit wäre; das heißt ein Anstieg der Frühgeburten durch rauchende Mütter zB, man kann an der Nachgeburt / Plazenta starke Raucherinnen ausmachen, die Gefäße sehen ganz anders aus beispielsweise; oder ein Anstieg Neugeborener mit Alkoholembryopathie.
Durch die sehr umfassende Betreuung während der Schwangerschaft durch Gynäkologen wäre das mittlerweile auch schon auffällig geworden, da wird doch alles dokumentiert und statistisch ausgewertet.Solche Zahlen hab ich aber nicht gelesen, dass da ein Anstieg zu verzeichnen ist, bzw Frauenärzte das beschreiben, dass anhand der Laborwerte o.ä. eine Aussage getroffen werden kann, dass der Konsum von Tabak/ Alkohol allgemein unter Schwangeren zugenommen hat.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 15:02
@häresie

Ich denke, in dem Fall dramatisiere ich.

Die Umstände sind nicht so extrem, dass eine statistische Ableitung daraus geschlossen werden kann, da hast du Recht.

Aber schließlich ist das ja eine schleichende Entwicklung ... die Toleranz nimmt zu, Leute bedienen sich der Ironie, während ihre Zielgruppe diese nicht einmal versteht (siehe dein letzter Beitrag mit den "likes") & nach & nach werden Umstände, die uns vor 20 Jahren noch erschreckten, konform mit unserer Gesellschaft.


Das soll nicht heißen, dass in der Zukunft jede Mutter ihren Körper mit Wirkstoffen vollpumpt.
Mitnichten.
Aber möglicherweise wird sie toleriert & das ist beängstigend.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 15:12
@kbvor4
Es nimmt nicht die Toleranz zu, sondern die Gleichgültigkeit, dem würde ich zustimmen.

Mir hat sogar vor gar nicht langer Zeit eine mir nahe stehende Person erzählt, auf einem Stadtfest eine jugendliche Schwangere angesprochen zu haben, die da im Kreise ihrer Kumpel saß und fröhlich 2-3 Bier getrunken hat - die Reaktion darauf war nicht positiv, also es wurde natürlich das eigene Verhalten verteidigt.
Ich glaube aber schon, dass die Worte meines Freundes dem Mädchen vielleicht zuhause im stillen Kämmerlein doch zu denken gegeben haben, ich kann mir nicht vorstellen, dass es völlig gewissenlose schmerzfreie Menschen gibt.

So ein Verhalten wird nicht mittlerweile gesellschaftlich toleriert, es gibt glücklicherweise auch noch Menschen, die sich dieser Entwicklung nicht anpassen und den Mut haben, den Mund aufzumachen und diejenige darauf anzusprechen.
Und Feiglinge bzw gleichgültige Menschen und asoziale schwangere Frauen gab es früher auch schon.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 15:25
@häresie

Ja, Gleichgültigkeit ... nach dem Wort habe ich gesucht, das passt hervorragend.

Schönes Beispiel. & ja - die Gedanken hat sie sich gemacht. Allein. Wenn sie am nächsten Tag wieder mit ihren Leuten loszieht, verpufft diese latent vorhandene Vernunft.

Teufel, ja. Dazu zähle ich mich & wenn alles, was man tun kann, ist, sich den Mund fusselig zu reden, dann soll es eben so sein.
Bis zu einem gewissen Punkt zumindest - ab da geht mir am A*sch vorbei, was aus anderen Menschen wird. Stichwort Selbstverantwortung.

Richtig. Das ist kein modernes Phänomen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 15:33
Aldaris schrieb:So schnell lässt sich das nicht immer fest stellen, da durch das Rauchen in der Schwangerschaft beispielsweise die Intelligenz des Kindes beeinträchtigt werden kann.
Genauso wie durch ungesundes Essen, Stress etc. pp.

Wird jetzt jede Schwangere verpöhnt, die jeden 2. Tag zum McDonalds rollt? Oder jede, die noch kurz bis zu ihrer Geburt in ihrem stressigen Job arbeitet?

Glaub mir... wenn die Frau gesund ist, sich in der Schwangerschaft bewusst ernährt, dann schaden auch 3 Kippen am Tag nicht.

Prinzipiell finde ich das natürlich falsch. Ich hab bis vor einem Jahr noch jede Schwangere schief angeguckt, die sich eine Fluppe angesteckt hat... aber es gibt auch Stimmen von Ärzten, die sagen, dass es auch schädlich für das Kind sein kann, wenn eine Schwangere von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhört.

Ich denke, in Maßen ist alles erlaubt und tragbar.

Meine Mum hat auch bis zu meiner Geburt geraucht. Sie hatte es stark eingeschränkt aber nie ganz aufgehört. Ich bin mit guten 4 Kilo und 3 Tage "zu spät" auf die Welt gekommen. Und ich kenne eine Menge solcher Beispiele... die Frühchen, die ich kenne, sind keine Raucherbabies. :)


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 16:07
Kältezeit schrieb:Genauso wie durch ungesundes Essen, Stress etc. pp.

Wird jetzt jede Schwangere verpöhnt, die jeden 2. Tag zum McDonalds rollt? Oder jede, die noch kurz bis zu ihrer Geburt in ihrem stressigen Job arbeitet?
Ich verstehe nicht ganz, warum du Vergleiche heranziehst. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Beides ist schädlich - ich spreche aber vom Rauchen. Das klingt so, als ob der Tabakgenuss ok ist, weil schwangere Frauen ja auch andere schädliche Dinge tun. Und es klingt wie eine Entschuldigung, die das Rauchen in der Schwangerschaft legitimieren soll.
Kältezeit schrieb:Glaub mir... wenn die Frau gesund ist, sich in der Schwangerschaft bewusst ernährt, dann schaden auch 3 Kippen am Tag nicht.
Erstens glaube ich nicht, dass drei Kippen am Tag nicht schaden und zweitens kann ich mir nicht vorstellen, dass die gemeine Raucherin, die nun schwanger ist, plötzlich so stark reduzieren kann - Es sei denn, sie hat ohnehin schon wenig geraucht.
Kältezeit schrieb:ber es gibt auch Stimmen von Ärzten, die sagen, dass es auch schädlich für das Kind sein kann, wenn eine Schwangere von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhört.
Soweit ich weiß, ist das ein Ammenmärchen und zumindest weitaus harmloser als 9 Monate durch zu qualmen, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Kältezeit schrieb:Ich denke, in Maßen ist alles erlaubt und tragbar.
Wenn du ein Kind bekommst, dann möchtest du doch wohl alle Risikofaktoren ausschließen, sofern dir dein Kind wichtig ist. Es gibt Dinge, die lassen sich schwerer und manche einfacher vermeiden. Der Rauchstopp gehört definitiv zu den einfachen Dingen.
Kältezeit schrieb:Meine Mum hat auch bis zu meiner Geburt geraucht. Sie hatte es stark eingeschränkt aber nie ganz aufgehört. Ich bin mit guten 4 Kilo und 3 Tage "zu spät" auf die Welt gekommen. Und ich kenne eine Menge solcher Beispiele... die Frühchen, die ich kenne, sind keine Raucherbabies. :)
Das ist genau das gleiche wie oben. Im Grunde genommen sagst du, dass Rauchen nicht so schlimm ist - man kann es ruhig machen, weil viele Babys auch ohne Zutun von Nikotin und Teer als Frühchen auf die Welt kommen. Und du darfst nicht vergessen, dass es mehrere verschiedene Schädigungen gibt, die dadurch verursacht werden können.

Muss man es denn riskieren?

Und versteh mich bitte nicht als Anti. Ich rauche selber, würde aber ohne Frage sofort damit aufhören, wenn meine Partnerin schwanger wäre. Da gibt's kein Pardon.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 16:24
Kältezeit schrieb:dass es auch schädlich für das Kind sein kann, wenn eine Schwangere von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhört.
das glaub ich kaum.was soll daran schädlichsein,mit dem rauchen aufzuhören o.O das ist doch quatsch


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 16:27
@fairy-tale

der seelische und körperliche Zustand einer Mutter ist sehr wichtig für das Kind in einer Schwangerschaft.

Ich denke es ist immer eine Frage wie lange und wieviel geraucht wurde. Das entscheidet meist dann auch der Arzt.

Bei einem starken Raucher ist es absoluter Quatsch zu sagen er muss von heute auf morgen aufhören. Reduzieren ja....


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 16:30
da kenn ich welche, die haben es trotz starkem rauchens gemacht (aufgehört)und ich glaub kaum dass die damit ihrem kind geschadet haben. die haben auchgern mal ordentlich gefeiert, hätte man damit dann auch langsam aufhören oder reduzieren sollen,stattv ganz aufhören?? @Hornisse


melden
Anzeige

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

24.09.2013 um 16:34
So wie das Rauchen zur Fehlgeburt führen kann..so kann auch ein Entzug zur Fehlgeburt führen.

@fairy-tale

Ich denke es ist wirklich schwierig. Es kann gut gehen.. oder auch nicht.


Ich bin Raucher und ich lüge jetzt wirklich nicht wenn ich sage.. mein Arzt hat mir nicht dazu geraten aufzuhören. Ich habe deutlich reduziert. Ich gestehe auch das ich in meinem innersten erleichtert war, es nicht zu müssen.


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden