weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfahrungen mit Weight Watchers?

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Diät, Abnehmen, Weight Watcher

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 08:58
Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden (gern auch mehrere), die Erfahrungen mit Weight Watcher gemacht haben??

Ich bin derzeit noch aktive Weight Watcherin (obwohl ich mittlerweile mein Traumgewicht schon erreicht habe, aber gerne ein paar "Reservekilos" haben möchte ;)), und bin mit meinem Erfolg sehr zufrieden: 13kg in 5 Monaten.

Was mich am meisten interessieren würde, wie "leicht" ist es nach WW???

Ich freu mich auf Eure Antworten,
GoldLady


melden
Anzeige

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 09:09
Wenn du das System verinnerlicht hast und gelernt hast "normal" zu essen, was ja Sinn des Programms ist, dann ist es auch hinterher leicht das Gewicht zu halten.
Wenn man natürlich wieder so isst wie vor der Abnahme, wirds wieder raufgehen mit den Kilos :)


melden
littleJune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 09:46
Ich habe 2012 damit 25 Kilo abgenommen, relativ schnell.
Und das Gewicht dann auch ein halbes Jahr ohne Punkte zählen etc. gehalten
Anfang 2013 habe ich nochmal 7 Kilo abgenommen, die ich mittlerweile leider wieder drauf habe, hat aber etwas mit anderen Erkrankungen zu tun ..
Nun will ich wieder anfangen :) Bei mir klappt das System sehr gut


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 09:55
25kg?? Glückwunsch!!

Ja ich finde auch, dass das sehr gut funktioniert. Hab halt etwas Angst, wenn ich mich abmelde. Ich nutze nur die App, besuche also keine Treffen. Die App hilft halt scho viel mit dem Kalkulator der Pro Points und wenn des wegfällt..... Weiß nicht so recht


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 10:57
Bei einem relativ konstanten BMI von ca. 23,5 habe ich die Hilfe der Weight Watchers nie gebraucht. Anders meine ehem. Sekretärin. 128 KG bei 172 cm waren schon ein füllendes Format. Da wir recht vertraut miteinander waren, hat sie mir regelmäßig von den Erfolgen ihrer Mitgliedschaft erzählt. 2 Jahre lang. Zum einen war es wohl die Erleichterung, unter Gleichgesinnten zu sein und zum anderen der sanfte Gruppendruck, von Zeit zu Zeit ein paar Erfolge vorweisen zu können. Es hat funktioniert.

Ich denke, sie hat die 41 KG in dieser Zeit verloren, weil sie das Glück hatte, eine maßgeschneiderte Begleitung zu finden. Eingestiegen ist sie mit 46 Jahren, hatte also Abspeckerfahrungen in Hülle und Fülle. Man riet ihr, die Essgewohnheiten ganz langsam umzustellen. Parallel dazu hat sie Kochkurse von der Art "Superlecker und doch leicht" mitgemacht. Es war ein auf ihre Persönlichkeit zugeschnittenes Gesamtprogramm.

Ich selbst habe sie passiv unterstützt, indem ich das übliche gemeinsame nachmittägliche Kaffeetrinken mit den herrlichsten konditoralen Spezereien aufgegeben habe. Keine Herrentorte mehr, keine gefüllten Dukatenbuchteln.

Leider ist sie dann der Liebe halber weit weg verzogen. Auch wenn es mit dem Weight Watching nicht geklappt hätte - es hätte mich nie gestört, dass selbst ich in der Firma nicht an ihr vorbei kam :)


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 11:14
Also ich hab Weight Watchers gehasst. Ich gehörte zu denen, die sehr gut abgenommen haben. Jedoch bekam ich immer einen Tadel, da sie meinten, dass ich zu stark abnommen hatte. O.o Und die Weiber, die sogar noch zulegten, wurden da unterstützt. Nach dem Motto: Hat WW dich halt länger. Ich bin dann von dem Verein weg und habs allein durchgezogen.
Hab dann damit augehört... bin krank geworden (auch hormonell) und nu bin ich noch dicker, als zuvor.
Ich bin derzeit bei einer Adipositasselbsthilfegruppe. Da muss man null Euro zahlen (als Arbeitslose also ein Pluspunkt). Gut, man geht da nicht auf Diäten genau ein oder sagt, was gemacht werden soll, aber falls man nur eine Gemeinschaft sucht, ist es da besser.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 11:42
@goldlady

Nach vielen Jahren ein- und aussteigen bei WW, bin ich absolut Punktemüde geworden.

WW bedeutet- um dein Ideal oder Normalgewicht zu halten, immer nach WW zu leben.
Soooo ideal ist das nicht, denn Du wirst ein lebenlang Punkte zählen oder eben nur "Sattmacher" essen.

Um Punkte zu sparen, pumpt man das Öl durch ne Sprühdose und verwässert jede halbswegs geschmacklich ertragbare Speise in dem man einige Zutaten raus lässt, oder mit Luft ersetzt.

Im Endeffekt ist WW nichts anderes als Kalorien einsparen und gleichzeitig nicht in den Hungerstoffwechsel zu verfallen-

uuuuuuuund Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen-
Denn, auch wenn man auf eigene Faust WW macht, kauft man K-reduzierte Ware die a) nicht gesund sein kann und b) überteuert ist.

Mit WW schränkt man sich ein- und zwar immer!

Ganz ehrlich: Wieviel Öl nutzt Du? Ich wette höchstens die 2 Fettpunkte, oder?

Ich habe für mich persönlich eine Art Interwallfasten entdeckt.

Heißt 1-0 in 2.
Ein Tag essen was man will und 1 Tag fasten. Der Fastentag darf nicht länger als 36 Stunden gehalten werden. An diesem Tag darf man sich aber sogar abends ein schönes Glas Rotwein gönnen- soll ja gut fürs Herz sein ;)

Folgendes passiert: Man spart im Endeffekt Kalorien, verfällt aber nicht in den Hungerstoffwechsel.

Fällt Dir was auf?...

Für mich bedeutet es aber auch:

a) Sparen, da ich nur noch jeden 2. Tag esse und ich nichts Kalorienreduziertes mehr kaufe
b) einen Teil des gesparten Geldes in qualitativ hochwertige Lebensmittel investieren kann.

Auf unserem Speiseplan stehen nun Sachen, die man sich sonst nur bei Besonderheiten gegönnt.-
Alles natürlich sehr ausgewogen viel Gemüse ist auch dabei, aber in meinen Sößchen schwimmt wieder, Wein, Cognac oder Sahne. Kroketten oder Gratin sind auch kein Problem mehr.

Fazit sind ca 1,5 bis 2 Kg Abnahme pro Woche.
Wir fühlen uns fit und wenn zum 100sten Male das Idealgewicht erreicht ist ( war ja ein absolut Auf und Ab mit WW), streicht man einfach 1 bis 2 Fastentage um das Gewicht zu halten.

Gesunde Sache, die wissenschaftlich belegt wurde.

Kosten für diese geniale Sache:

Einmalig 9,99 €.....

http://www.amazon.de/Anleitung-zum-lustvoll-Leben-10in2/dp/3950307001


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 11:51
@ munZouR

Das 10in 2 klingt interessant, aber was mich etwas irritiert..... man isst einen Tag was man will und am Anderen wirklich GAR nichts?? Stell ich mir etwas schwierig vor, kann aber vielleicht auch einfach Gewohnheit sein...

Woher weißt du das mit dem Öl? ;-) Wenns geht, dann mach ich das tatsächlich. Okay ich hab Töpfe bei denen man von Haus aus wenig fett braucht, aber trotzdem.

WW-Produkte kauf ich nicht, da ich ja nicht zu treffen geh und ich sie sonst nicht konventionell im Supermarkt kaufen kann, außerdem bin ich was essen anbelangt sehr wählerisch und somit würde mir das wahrscheinlich eh nicht schmecken ;-)

Gruß

PS: bin neu hier, kann mir jemand sagen, wie man das mit dem @ xxx richtig macht, dass derjenige auch darauf hingewiesen wird? Besten Dank :-)


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:00
im prinzip muss man ja nur die Ernährung auf gesunde Kost umstellen, dabei hilft dir WW.

Aber Sport gehört für mich zum abnehmen genauso dazu wie gesunde Ernährung und das fehlt bei WW was ich total schade finde. Denn wenn man 10 - 20kg abnimmt sieht die haut dann dementsprechend aus.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:00
Ich habe oft gehört, dass dies Diät zwar kurzfristig hilft, aber die meisten Leute nach dieser noch fetter werden, weil einfach der Jojo-Effect einsetzt...


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:18
Ich finde, dass hier einiges an Quatsch bisher gepostet wurde.
cherymoya schrieb:Ich habe oft gehört, dass dies Diät zwar kurzfristig hilft, aber die meisten Leute nach dieser noch fetter werden, weil einfach der Jojo-Effect einsetzt...
WW ist KEINE Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Diäten sind kurzfristig und enden meist mit dem Jojo-Effekt, da nach wochenlangem Verzehr von Salaten und ausschließlich fettarmen Produkten bei normalem Essen, wie es vorher war, wieder alles draufgeht - logisch.
Mereel schrieb:Jedoch bekam ich immer einen Tadel, da sie meinten, dass ich zu stark abnommen hatte. O.o Und die Weiber, die sogar noch zulegten, wurden da unterstützt.
Zu schnelles Abnehmen ist ungesund für den Körper. Für den Abnehmenden mag es schön sein, wenn es schnell geht, aber es ist nunmal nicht gesund und soll nicht unterstützt werden - daher der Tadel. Eine gesunde Abnahme erreicht man durch 0,5 - 1kg pro Woche.
munZouR schrieb:WW bedeutet- um dein Ideal oder Normalgewicht zu halten, immer nach WW zu leben.
Soooo ideal ist das nicht, denn Du wirst ein lebenlang Punkte zählen oder eben nur "Sattmacher" essen.
Das Ziel von WW ist es, dem Abnehmenden ein gesundes Maß an Essen beizubringen. Man wurde schließlich übergewichtig, weil man entweder falsch, zuviel oder beides zusammen gegessen hat. Nach einer längeren Zeit WW sollte man also im Idealfall gelernt haben, wieviel es normal ist zu essen.
Normalgewichtige/schlanke Menschen essen auch nicht ihr Leben lang kalorienreduzierte Lebensmittel oder zählen die Kalorien um ihr Gewicht zu halten. Sie hören auf ihren Körper und essen was sie wollen (auch mal ne fette Currywurst mit Pommes z.B.), aber in den richtigen Mengen. Also nicht täglich oder 5 Portionen auf einmal.

Man kann ALLES essen was man möchte, aber in GESUNDEN Mengen und auch Wert darauf legend gesunde Lebensmittel dabei zu konsumieren.
munZouR schrieb:Mit WW schränkt man sich ein- und zwar immer!
Wer vorher am Tag 3 Pizzen gegessen hat und das als normal empfindet, wird WW als lebenslange Einschränkung sehen ja. Aber wie eben aufgeführt, ist es Ziel sich normal und gesund zu ernähren. Hat man das gelernt, schränkt man sich auch nicht mehr ein und nimmt trotzdem nicht (wieder) zu.

Die Kalorienzufuhr darf nicht höher sein als der Verbrauch. Das ist des Rätsels Lösung und keine Zauberei, die allein mit Salaten und fettarmer Hühnerbrust zu erreichen wäre. ALLES geht, sofern es den täglichen Kalorienbedarf NICHT überschreitet.

@munZouR
Dein Intervallfasten halte ich nicht für besonders gesund oder empfehlenswert, wenn es darauf abzielt jeden zweiten Tag fett zu schlemmen und dafür den anderen nichts zu essen - NICHT gesund und nicht das was der Körper braucht.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:28
Die Lizenzprodukte sind kleine Mogelpackungen

Die Salate und Fertiggerichte haben oft nicht weniger Kalorien als ein ganz normales Produkt,
sind aber kleiner
und so sieht es aus, als ob.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:37
@goldlady


Die ersten drei male Fasten waren schon irgendwie seltsam- ich hatte Hunger- Oder viel mehr: Ich glaubte Hunger zu haben- es war eher Appetit auf alles.

Nach diesen ersten 3 Fastentagen gings plötzlich wie am Schnürchen.
Keinen Hunger mehr. Auch esse ich nicht mehr als normal am Esstag.
Mittlerweile fühle ich mich fitter am Fastentag als am Esstag.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:38
@Bonnie

Stimme Dir da zu.
Ergänzt man die Ernährung noch mit Sport, spricht nichts dagegen auch mal Pizza, Süßkram oder andere kalorienreiche Lebensmittel zu konsumieren, ohne das man gleich zunimmt oder Kalorien zählen muss.
Weiterer Punkt ist, dass man auch wieder regelemäßiger essen sollte.

Gut für Menschen, welche diese Gruppendynamik benötigen, allerdings ist die Mitgleidschaft nicht gerade günstig, von den WW Markenprodukten ganz zu schweigen.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:41
@goldlady


Noch zu erwähnen wäre, das mein Blutzuckerspiegel während WW oder ohne jegliche Ernährungsumstellung immer Auf und Ab ging. Habe dann oft einen Tremor bekommen und nachts nach Schokolade oder Obst gesucht.

Seit ich Intervall faste, habe ich keine Blutzuckerschwankungen mehr und esse eher sehr, sehr selten was Süßes.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:48
@Bonnie
FrauLehrerin schrieb:Wer vorher am Tag 3 Pizzen gegessen hat und das als normal empfindet, wird WW als lebenslange Einschränkung sehen ja. Aber wie eben aufgeführt, ist es Ziel sich normal und gesund zu ernähren. Hat man das gelernt, schränkt man sich auch nicht mehr ein und nimmt trotzdem nicht (wieder) zu.
Neeee sorry- 3 Pizzen.... wer frisst das schon???

Bei WW dürfte ich 21 Punkte essen. Eine Pizza bewegt sich zwischen 28- 40 Punkten.

Ich persönlich schaffe keine ganze Pizza und an Hand meiner Punktezahl und bei einer Größe von
1, 69 m sollte eigentlich klar sein in welcher Gewichtsklasse ich mich bewege-

Einschränkung bleibt Einschränkung.


Ich halte WW mittlerweile für eine Sekte, die Gehirne wäscht und dieses Milliardenunternehmen stößt sich an den Dicken gesund.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:52
FrauLehrerin schrieb:Dein Intervallfasten halte ich nicht für besonders gesund oder empfehlenswert, wenn es darauf abzielt jeden zweiten Tag fett zu schlemmen und dafür den anderen nichts zu essen - NICHT gesund und nicht das was der Körper braucht.
Nicht einfach was in den Raum schmeißen, wenn man sich nicht informiert hat:

Wikipedia: Intermittierendes_Fasten

Im übrigen bestätigen meine Blutwerte bei der letzten Untersuchung, wie positiv es sich auswirkt.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 12:55
@munZouR
Ähm? Vermischst du eventuell zwei verschiedene WW-Konzepte? Das neueste Programm beinhaltet Propoints. Nach denen hat eine normale Salamipizza 23 PP. Die MINDESTpunktzahl am Tag beträgt 26. Also irgendwas stimmt bei deiner Rechnung nicht. Vielleicht klappts deshalb für dich nicht?
munZouR schrieb:Neeee sorry- 3 Pizzen.... wer frisst das schon???
Keine Ahnung, wer das "frisst", aber es gibt bestimmt genug, die ungewöhnliche Mengen Nahrung zu sich nehmen.

Wenn für dich das Intervallfasten gut klappt, ist das schön für dich.
Allerdings gehts in diesem Thread um WW und nach deiner Beschreibung und Ausführung klingt es für mich nicht sehr gesund. Näher damit beschäftigen möchte ich mich aber nicht. Trotzdem danke für den Link.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:02
@Bonnie


Sorry, vertippt! Hast schon recht: 26 Punkte sinds. Ja eine Salamipizza von Aldi hat soviele Punkte mit ganz vielen Eeees drin. Sowas esse ich nicht. Ich gehe lieber in ein gutes Restaurant mit Steinofen und einem guten Glas Wein dazu.

Schau, das muß jedem selber überlassen sein, wie er es macht. Nach sovielen Jahren WW, wie ich es gemacht habe, ist es einfach nichts mehr für mich und ich kenne keinen, der das Programm wirklich 10 Jahre durchgezogen hat.

Im übrigen schrieb ich, das mein Speiseplan ausgewogen ist. Ich schlemme und überfresse mich nicht fett- das brauch ich nicht, denn ich weiß das ich es DÜRFTE- und genau das ist es was bei WW fehlt.

Meine Zeit ist mir zu kostbar, als im Restaurant zu sitzen und nachzurechnen, wieviel ich vom Wochenextra nun verhauen muß.


Jedem das seine.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:04
FrauLehrerin schrieb:Allerdings gehts in diesem Thread um WW und nach deiner Beschreibung und Ausführung klingt es für mich nicht sehr gesund. Näher damit beschäftigen möchte ich mich aber nicht. Trotzdem danke für den Link.
Die Frage der TE war, wer welche Erfahrungen mit WW gemacht hat- ich habe nur geantwortet.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:06
@munZouR
Okay. Ja es muss jeder wissen, wie er am Besten zurechtkommt.

Allerdings muss ich trotzdem nochmal kurz widersprechen und ergänzen, dass man auch bei WW mal im Restaurant sitzen und sich derbe den Wanst vollschlagen kann. :) Denn die Betonung liegt auf MAL. Davon nimmt man nicht zu (dafür wurde ja auch das Wochenextra eingerichtet und wenn man mit WW aufhört, sollte man wie gesagt einschätzen können, welche Mengen MAL gehen und was man essen sollte um einfach "normal" zu sein).


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:10
@Bonnie


Ich schrieb ja schon über das Wochenextra. Klar- im Intervallfasten darf man auch nicht immer schlemmen was das Zeugs hält- das ist ja wohl selbstverständlich.

Mal ist okay, genau wie bei WW.

Bonnie, irgendwann hat sich bei mir, als ich noch WW war alles nur noch ums Essen gedreht.
Irgendwie hatte sich das eingeschlichen und ich war nur am planen und am zählen.

Als mir das auffiel, war Schluß und es wurde auch immer schwieriger für mich wieder ins Programm zu kommen- es war einfach nur noch frustrierend und ich glaube, früher oder später erwischt es jeden WWler.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:19
munZouR schrieb:Ich halte WW mittlerweile für eine Sekte, die Gehirne wäscht und dieses Milliardenunternehmen stößt sich an den Dicken gesund.
Inwiefern ist WW eine Sekte?

Sie verdienen zumindest nicht schlecht an ihrem Konzept, zumal es einen Zulauf an Übergewichtigen Menschen gibt an denen sie verdienen können. Die Markte "Weight Watchers" hat sich auf jeden Fall in der Gesellschaft etabliert. Wäre aber nicht möglich gewesen wenn das Programm nicht funktionieren würde.

Kenne einige aus meinem Umfeld, die mit WW gute Erfolge erzielt hatten und so dauerhaft ihre Ernährung umstellen konnten und somit auch abgenommen haben. Davon einige wenige die in ihre alten Ernährungsmuster zurückgefallen sind und rasch wieder ihr altes Gewicht auf den Rippen hatten.

Das A und O ist sowieso die ausgewogene Ernährung in Kombination mit Bewegung.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:22
@NoSilence
Ich stimme dir zu.

Ich kenne auch einige, die WW versucht haben und dabei kläglich gescheitert sind und zwar an ihrer eigenen Disziplin.
WW bietet eine sehr gute Hilfestellung zur Abnahme, kann aber nicht die Eigenverantwortung des Einzelnen übernehmen. Man muss auch wollen und durchziehen.
Alte Verhaltensmuster haben dorthin geführt, wo sie nun sind. Ich glaube manchmal, viele denken die alleinige Anmeldung bei WW reicht schon um Gewicht zu verlieren.


melden
Anzeige

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 13:27
@goldlady
Ich selber habe es nur 4 Wochen Erfolglos mit WW probiert, damals waren es noch Flexpoints, aber in meinem Umfeld haben einige gut damit abgenommen. Die meisten haben langfristig aber auch wieder zugenommen als sie keine Lust mehr hatten zu rechnen und immer zu Verzichten.
Ich denke das wichtigste wenn Du ohne WW weitermachen willst ist das Du Dich ausführlich über Ernährung Informierst und immer mal wieder auf den Prüfstand stellst was Du eigentlich isst und trinkst.
Ich selber halte es ähnlich wie @munZouR wenn ich mal etwas über die strenge schlage schiebe ich alle 2 Tage einen FDH Tag ein und dann reguliert sich das ganz schnell wieder


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden