weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfahrungen mit Weight Watchers?

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Diät, Abnehmen, Weight Watcher

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 23:31
@ddaniel
Ich weiss, aber es geht ja auch darum, was man auf Dauer umsetzen kann und bei einer Diät beispielsweise ist das eben sehr schwer. Weniger Süßigkeiten zu essen und sich mehr bewegen hält man auf Dauer besser durch, weil man nicht sein Leben komplett umkrempeln muss da weniger kompliziert und somit leichter ausführbar. ;)
Man muss nicht komplett Verzicht üben, nur reduzieren. Es ist wirklich ein guter Tipp!


melden
Anzeige
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 23:36
transformanu schrieb:Man muss nicht komplett Verzicht üben, nur reduzieren.
Für mich hat das nie gestimmt. Sobald ich reduziert habe, konnte ich das Nahrungsmittel nicht mehr genießen und war dann schnell wieder bei meiner üblichen Menge. Für mich hat es erst funktioniert, als ich Süßigkeiten (mein Hauptdickmacher) komplett aus meiner Ernährung gestrichen habe. Das hat dazu geführt, dass ich garkein Verlangen mehr nach Süßigkeiten habe. Sie gehören einfach nicht mehr zu meinem Leben.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

04.10.2013 um 23:43
Ein Bissl was zu Lachen:




Weight Watchers
WEIGHTWATCHERS.png
Die Weight Watchers ( auch genannt: Gewichtus Verlierus schnellus -Oder: "Gewichts-Scientology"), eine Sekte zum verlieren von überflüssigem Gewicht betrachtet die bittere Ernstheit des Abnehmens als Spiel. Jedes Essen bekommt Punkte und umso mehr Punkte man bekommt, desto mehr Gewicht und desto weniger Geld hat man. Ein faires System.
Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Ursprung
2 Zu dick???
3 Die Betroffenen
4 Erfolge
Bearbeiten Ursprung

Die Weight Watchers, so haben Forscher es herausgefunden, haben ihren Ursprung in der Steinzeit, die Menschen waren viel zu fett und saßen die meiste Zeit vor dem Fernseher oder haben auf irgendwelchen Internetseiten dumme Artikel geschrieben. ( Durch diese Erkenntnisse der Forscher wurde auch die Serie Flintstones gemacht) Also dachten sich ein paar ganz kluge Steinzeitmenschen: wir können viele Euros verdienen, wenn wir ein korruptes System machen, womit die anderen auch Abnehmen. Nach ein paar Jahren und ein paar Milliarden €uros später dachten die Leute allerdings: Für ne Diät ist es zu spät und für die Welt hab ich kein Geld"
Leider verflog dieses System bis vor ca. 30 bis 20 Jahren. Heute sind die Weight Watchers wieder an der Macht, bis die Leute wieder denken: Für ne Diät ist es zu spät und für die Welt hab ich kein Geld
Bearbeiten Zu dick???

Die meisten Menschen, die zu den Weight Watchers gehen sind weibliche Wesen, die den Drang verspüren, Geld aus dem Fenster zu werfen, denn sie sind keinesfalls zu Fett oder zu mollig. Sie denken es nur und lassen dann in ihrem Umfeld so Sprüche ab wie: Ich bin 1.76m groß und wiege 60 kg, ich bin zu fett oder Siehst du meine Speckbauch und versuchen dabei krampfhaft ihren nicht vorhandenen Speck zu zeigen.
Bearbeiten Die Betroffenen

Wie eben schon genannt, sind die meisten Opfer weibliche Wesen mit dem Drang zum Geld wegwerfen, doch nun hört man auf, auf den Frauen rumzuhacken, denn auch manche Männer gehen zu den Weight Watchers. Ja, viele von denen geben dies meistens nicht zu, doch auch sie verspüren oft diesen Drang. Ebenfalls in die Kategorie Betroffenen einzuordnen aber auch unter Opfer von Weight Watchers aufzuführen ist die ehemalige TV-Moderatorin Andrea Kiwi, die in der Weight Watchers Gruppe per Hypnose manipuliert wurde, in der Fernsehsendung des gleichnamigen Moderators Johannes B. Kerner wie in Trance immer wieder den Namen dieser Selbshilfegruppe für massereiche Lebensformen zu wiederholen. Das Resultat dieser Aktion ließ nicht die Pfunde, sondern Andrea Kiwi aus Ihrem job fallen.
Bearbeiten Erfolge

Erfolge zeigen sich tatsächlich bei vielen Betroffenen, denn meistens steigert sich das Selbstvertrauen eines Opfers enorm, wenn sie nach hunderten verlorenen Euros feststellen, dass sie gar kein Übergewicht haben. Allerdings bleiben die meisten Abhänger trotzdem bei den Weight Watchers um ihren Drang zur Geldausgeberei zu befriedigen.
Seitenkategorien: OrganisationDinge, die die Welt nicht braucht

Quelle: Stupipedia Weight Watchers


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 00:13
@munZouR
Dein Avatar aus dieser Werbung??? dann verstehe ich ALLES! :D
Na, dann. Wenigstens eine! Ich verstehe übrigens gerade gar nix wazzup sg


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 07:36
Guten Morgen,

war jetzt seit gestern Mittag nicht mehr online, freue mich aber über die vielen Antworten, wobei ich noch ein bisschen was los werden muss:

1. Wie schon erwähnt: Abnehmen mit Weight Watchers ist definitiv OHNE deren Produkte möglich, daher kann ich auch nicht beurteilen, wie die schmecken. Das Selbstgekochte nach WW-Punkten schmeckt allerdings hervorragend.

2. Abnehmen mit Weight Watchers ist auch ohne Treffen möglich (wollte da nicht hin, weil ich halt doch "nur" Kleidergröße 40/42 hatte bei einer Größe von knapp 1,70 und ich mir da blöd vorgekommen wäre). Es gibt ja die Online-Variante

3. Heißhunger auf Schokolade/Zucker? Vor WW manchmal, seit WW nein, nach WW....weiß ich noch nicht :-)

4. Jemand hat geschrieben, dass es günstiger ist ins Fitnesstudio zu gehen: Bei uns kostet das billigste 25€ pro Monat, WW 15,95 pro Monat (wobei ich aus Prinzip in keine Fitnesstudio gehen würde, aber das ist auch Ansichtssache....manche sind der Meinung "ernähr dich einfach gesund" und ich bin der Meinung "Mein Fitnesstudio ist die Natur")

Ich hatte damals WW gewählt, aus folgenden Gründen:
Meine KK würde ein Abnehmprogramm unterstützen, aber nicht komplett bezahlen, bei dem man erstmal auf ein mehrtägiges Seminar in Norddeutschland muss (komm aus Bayern). Arbeitskollegen haben teilgenommen, mit keinem Erfolg.
Eine Freundin hätte mir empfohlen, mir einen auf mich zugschnittenen Ernährungsplan anfertigen zu lassen....Kostenpunkt 400€. Des läuft irgendwie mit Blutuntersuchung glaub ich.
Da ich halt nicht so der Gemüseliebhaber bin, musste ich ein Programm finden, dass mir hilft, mich richtig zu ernähren, ohne dauernd Gemüse essen zu müssen und ich war selbst erstaunt, dass es funktioniert hat.

Will hier definitiv keine Werbung oder sonstiges machen. Jeder muss für sich entscheiden, wie er am besten zu seinem Wohlfühlgewicht kommt und wie er sich ernähren will. Und es wirkt sich wahrscheinlich auch bei jedem anders aus (genauso wie Thema Frühstück).

Jeder der hier schreibt, dass Abnehmen einfach zu realisieren ist, dem muss ich recht geben, WENN man den richtigen Weg gefunden hat. Und wenn jemand Zeit hat, jeden Tag Sport zu machen, echt beneidenswert. Ich mach 3-4 Mal die Woche Sport und das ist auch ausreichend. Hatte aber alleine nicht geholfen abzunehmen. Lag aber vielleicht am Ausgangsgewicht. Wenn man 50 kg Übergewicht hat, ist natürlich Sport der erste Schritt. Bei mir half es halt nichts, egal ob schwimmen, radfahren, nordic walking oder step aerobic, aber es waren ja "nicht mal" 15 kg zuviel.

So, ich denk das reicht jetzt erstmal ;-)


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 10:35
@Bonnie
Ich hatte nur ein Kilo pro Woche abgenommen gehabt. Und dafür Ärger bekommen.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 11:21
@Mereel


darf ich fragen, wie du das meinst, dass du Ärger bekommen hast?


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 11:22
Also ich kann nur jedem den Tipp geben, B E W U S S T zu essen! Sportlichen Ausgleich zu schaffen und 'Sünden' entsprechend auszugleichen - durch leichtere Kost am Folgetag oder einer Extra-Sporteinheit.

Allerdings diese Pro/Contra WW...soll jeder selber wissen, womit er am besten fährt. Aber was heißt zu wenig Punkte bei WW? Da kann und soll man sich ja an den Nullpoints satt essen, die in der Regel auch sehr wenig Kcal. haben. Somit kann man seine errechneten Punkte füllen, womit man möchte.

Die Produkte, die man käuflich erwerben kann von WW, sind für die bequemen Leute gedacht und ja klar ist es Geldmacherei...ist ja auch ein Wirtschaftsunternehmen^^

Schlank im Schlaf ist ja auch total gehyped worden....logisch, wenn man abends nur Protein zu sich nimmt, dass die Kcal. dieser Mahlzeit geringer ausfallen und eine Abnahme begünstigen.

Aber Abnahme funktioniert nur durch essen und nicht hungern. Man muss den Ofen auch befeuern, damit er brennt - also den Stoffwechsel ankurbeln und Sport dient dazu, die Muskelmasse zu erhalten, da Muskeln mehr Fett verbrennen - welchen Sport, muss jeder für sich rausfinden - eine gute Kombi aus Ausdauer und Kraft, gepaart mit guter und ausgewogener Ernährung.

Btw. - Ernährungsberater ist keine geschützte Bezeichnung...kann sich jeder nennen und leider sind nicht alle gut ausgebildet. Etwas Eigenititiative bringt da erheblich mehr, sich mit Ernährung auseinanderzusetzen, wenn man denn Abnehmen möchte...auch Krankenkassen bieten da div. Programme an.

Das Intermittent Fasting ist nicht für jedermann was. Hat Ursprünge im BB Bereich...die haben allerdings auch ein recht explizites Trainings-und Ernährungsprogramm.

Eat clean, train hard ;) - think !! and have fun :)

Ach ja, BMI ist übrigens auch Quatsch, da es nur ein grober Richtwert ist und die Statur des Menschen und die individuell verschiedene Zusammensetzung des Körpergewichts aus Fett- und Muskelgewebe nicht berücksichtigt. Also macht euch nicht verrückt.


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

05.10.2013 um 11:32
Interested schrieb:Btw. - Ernährungsberater ist keine geschützte Bezeichnung...kann sich jeder nennen und leider sind nicht alle gut ausgebildet. Etwas Eigenititiative bringt da erheblich mehr, sich mit Ernährung auseinanderzusetzen, wenn man denn Abnehmen möchte
So ist es. Die Ernährungswissenschaften sind extrem umstritten und im Prinzip kann man jede Diät wissenschaftlich begründen, indem man sich gerade die Studien heraussucht, die den eigenen Standpunkt unterstützen.

Da gibt es dann die "Ernährungsberater" in der Low-Carb-Fraktion und die in der Low-Fat-Fraktion und beide schmeissen mit Studien um sich und behaupten, den heiligen Gral gefunden zu haben. Ich habe mir viel angesehen und bin letztendlich zum Schluss gekommen: Alles ideologischer Bullshit. Jeder muss seinen eigenen Weg finden.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

06.10.2013 um 14:02
@goldlady
Die haben mich halt einfach blöd zu Sau gemacht etc. Und das halt unbegründet. Ist so mit der Grund, warum ich WW nicht leiden kann.


melden
Blackbeast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 08:16
Ich finde diese ganzen Abnehmprogramme blödsinnig, wenn man sich gesund und abwechslungsreich ernährt und dazu noch Sport macht... geht das von ganz allein! Man muss nur den nötigen Ehrgeiz und die Diszipin entwickeln... d.h. wenn es im Kopf nicht "klick" gemacht hat, dann hilft kein Abnehmprogramm der Welt!!
Wenn man es von sich aus will... dann schafft man, dass auch ohne Hilfe!!


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 10:43
Ich habe letztes Jahr Ende April mit WW angefangen und hatte im Dezember knapp 23 Kilo verloren.
Dann wurde ich wieder schwach. Bei mir haperte es auch daran, daß ich nicht gerne trinken mag, außer Kaffe, in den ich auch noch ordentlich Milch gieße.

Als ich 7 Kilo wieder zugenommen hatte war es mir peinlich dort wieder hinzugehen. Ich ließ es also schleifen und habe mir mein Gewicht mit der Zeit wieder angefuttert.

Als ich mit WW anfing hatte ich eine kurze Phase in der ich ziemlich traurig und niedergeschlagen war, weil ich das Gefühl hatte, jetzt auf alles verzichten zu müssen. Das Gefühl verflog dann aber nach einiger Zeit wieder.

Obwohl ich ziemlich zügig abnahm fühlte ich mich aber immer schlapper. Im August letzten Jahres meldete ich mich dann im Fitnesscenter an. Kurz darauf war ich gleich 2 mal hintereinander erkältet und beendete damit auch gleich meine sportliche Laufbahn wieder. Das Fitnesscenter bezahle ich jetzt immer noch, ohne hinzugehen. 1 1/2 Jahres Vertrag.
Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock dort immer hinzufahren und an Geräten rumzuwerkeln.

Eigentlich recht ärgerlich, daß ich mir das alles wieder angefuttert habe. Ich war eine Weile ganz gut davor. Bin am überlegen mich dort wieder anzumelden. Aber ist natürlich auch immer eine Stange Geld, die man da läßt. Es ist bestimmt auch anders möglich abzunehmen. Ich könnte es ja auch allein versuchen. Kochbücher von WW habe ich genug.

Wenn ich wieder mit abnehmen durchstarten sollte, dann weiß ich auch, daß ich gleichzeitig Sport machen muß, damit ich nicht wiedert so schlapp werde und das abnehmen auch besser klappt.


melden
Blackbeast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 10:48
@brainfish

Lass Dich vom Arzt vorher richtig durchchecken und ein Blutbild machen. Mit diesen Ergebnissen kann man dann, auch ohne WW einen Ernährungsplan ganz nach Deinen Bedürfnissen erstellen und ggf. ein paar Sporteinheiten mit einbauen.
Ich glaube damit fähr'st besser ;o)


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 10:55
@Blackbeast
Ja danke, daß ist überhaupt auch noch eine Möglichkeit.

Das schlimmer bei mir ist auch, daß ich den ganzen Tag zu Hause bin. Ich bin in Frührente und mir mangelts an Bewegung.

Muß mir mal etwas an Sport zulegen, wozu ich auch wirklich Lust habe. Irgendetwas mit Tanz evtl..
Früher habe ich immer automatisch abgenommen, wenn ich tanzen war.
Will ja meinen Mann noch überreden, daß er da auch irgendwann mit macht.

Früher habe ich auch alleine zu Hause Sport gemacht. Gymnastik mehrmals die Woche und inlinern.
Da habe ich aber auch noch gearbeitet und habe auch gleichzeitig meinen Frust damit bekämpft.


melden
Blackbeast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:02
@brainfish

Such Dir eine Sportart, die Du gern machst oder versuch Bewegung mit in den Alltag einzubauen. Wenn man den ganzen Tag Zuhause ist, kann es durchaus sein, dass man aus langeweile isst. Dem sollte man versuchen vorzubeugen.

Wie gesagt, ich halte einen Ernährngsplan zu sehr sinnvoll, da kann man Kleinigkeiten mit einbauen. Wenn man auf Schokolade und Chips nicht ganz verzichten kann.
Schummeltage sind erlaubt, man sollte aber da in Maßen geniessen und es nicht übertreiben.... ;o) ... so kann man langsam aber stetig abnehmen!


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:10
@Blackbeast
Werde mich beim Arzt mal schlau machen. Gibt ja auch Sportarten, die die Kasse übernimmt. Habe auch das Schwimmbad in der Nähe. Weiß auch nicht, warum mir das so schwer fällt. Ich bin wohl extrem faul.

Bin aber auch von einem Extrem ins andere. Früher habe ich mein Essen oft ausgek... und war für meine Verhältnisse ziemlich dünn und ich habe Sport gemacht.
Nach Psychiaterbesuch und Rente bin ich das Gegenteil. Aber eigentlich bin ich jetzt ziemlich ausgeglichen. Psychisch geht es mir besser als damals.


melden
Blackbeast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:17
@brainfish

Du musst Dich in Deinem Körper wohl fühlen, wenn Du abnehmen möchtest dann zieh's durch. Aber wenn Du sagst Du fühlst Dich so wohl ist das auch okay!
Jeder hat sein individuelles Wohlfühlgewicht....

Man muss es vom Kopf her wollen, dann hat man den Biss und kämpft sich durch.... wenn man abnehmen will, weil's andere sagen... dann fehlt meist der Ehrgeiz und ein Scheitern ist vorprogrammiert.... ich drück Dir ganz fest die Daumen und wünsch Dir viel Erfolg!!!!


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:27
@Blackbeast
So ganz hat es noch nicht klick gemacht. Aber ich weiß, daß demnächst mal etwas passieren muß.
Will mal wieder etwas mehr Leben ins Leben bekommen. Und ich muß fitter werden.
Hauptgrund im letzten Jahr abzunehmen war auch, daß ich vielleicht mal meine betagten Eltern auch unterstützen müßte. Ich habe den Eindruck, die sind fitter als ich.
Danke für die guten Wünsche. Werde mal beim Arzt wegen Ernährungsberatung nachfragen.


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:38
Für mich sind Unternehmen wie "Weight-Watchers" Illusionen die man an schwache Persönlichkeiten verkauft. -Unternehmen die sich von solchen bereichern will..!!!

Solche arme Menschen (Kunden von Weight - W. ) würden sich sogar ein LKW Spanngurt um Bauch binden, wenn Weight-watchers es verlangen würde..

Und nicht jede Diät, ist für jeden wirklich geeignet!
Am besten: FDH! <-Damit spart ihr sogar noch Geld.. ;) :D :D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 11:49
@nurdasein
FDH alleine ist wohl das Dümmste was man machen kann.
Man reduziert schliesslich so nicht nur den Brennwert sondern auch Vitamine, Mineralstoffe ect. auf die Hälfte.
Man sollte sich schon etwas mehr mit der Nahrung auseinandersetzen um sicherzustellen, dass alle notwendigen Bestandteile in ausreichendem Masse zugeführt werden.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 23:13
@nurdasein


hmm, ich bin also eine schwache Persönlichkeit und arm , womit du wahrscheinlich armseelig meinst?? :) Keine Angst, ich weiß, dass es nicht persönlich gemeint ist, und es halt einfach deine Meinung ist.

FDH ist ja gut und recht, aber wenn man halt dann nach jedem Essen noch leichten Hunger hat, ist es wahrscheinlich jedem bewusst, was dann passiert. Außerdem: ne halbe Currywurst?? geht gar nicht ;-)


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 23:19
@goldlady

Wichtig ist doch nur, dass Du damit gut fährst! Wenn Dir das Programm hilft, Deine Ernährung bewußter zu gestalten, hast Du doch eh schon gewonnen. Es gibt sehr viele Menschen, die tatsächlich nicht wissen, wie hochkalorisch manche Dinge sind, die sie täglich zu sich nehmen - dann anhand einer Punktetabelle eine einfache Übersicht zu bekommen, ist doch nicht schlecht. Manchen hilft ja auch das Gruppentreffen, der Austausch, das öffentliche Wiegen. Jeder muss seinen Weg finden.

Es gibt auch welche, die täglich ins Fitnessstudio rennen, 10 Min. auf'm Crosser sind, dann 2 Cappu trinken, ins Solarium gehen, hinterher noch nen Proteinshake trinken und erzählen: Boaaah war das anstrengend heute beim Sport^^ So kann es natürlich auch nichts werden :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 23:40
goldlady schrieb:Das Selbstgekochte nach WW-Punkten schmeckt allerdings hervorragend.
aber nicht wenn du wenige punkte zu dir nehmen willst...
fett gehört einfach in ein gutes essen...
goldlady schrieb:3. Heißhunger auf Schokolade/Zucker? Vor WW manchmal, seit WW nein, nach WW....weiß ich noch nicht :-)
schokolade ist lecker und zucker eine gute energie quelle, wieso sollte man die niht mehr essen wollen?
goldlady schrieb:Meine KK würde ein Abnehmprogramm unterstützen, aber nicht komplett bezahlen, bei dem man erstmal auf ein mehrtägiges Seminar in Norddeutschland muss (komm aus Bayern). Arbeitskollegen haben teilgenommen, mit keinem Erfolg.
die norddeutsche küche ist einfach super lecker, natürlich nimt man nicht ab wenn man damit angefixt wurde...
goldlady schrieb:Eine Freundin hätte mir empfohlen, mir einen auf mich zugschnittenen Ernährungsplan anfertigen zu lassen....Kostenpunkt 400€. Des läuft irgendwie mit Blutuntersuchung glaub ich.
das ist auch bullshit...
Interested schrieb:Schlank im Schlaf ist ja auch total gehyped worden....logisch, wenn man abends nur Protein zu sich nimmt, dass die Kcal. dieser Mahlzeit geringer ausfallen und eine Abnahme begünstigen.
und nen steak vorm schlafen ist geil...
wirklich erfolgreich ist das allerdings nicht...
Interested schrieb:Btw. - Ernährungsberater ist keine geschützte Bezeichnung...kann sich jeder nennen und leider sind nicht alle gut ausgebildet.
die "gut" ausgebildeten verbreiten genauso bullshit,nur teurer...
ddaniel schrieb:Die Ernährungswissenschaften sind extrem umstritten und im Prinzip kann man jede Diät wissenschaftlich begründen, indem man sich gerade die Studien heraussucht, die den eigenen Standpunkt unterstützen.
was den für studien? es gibt praktisch keine guten studien in dem gebiet...
emanon schrieb:Man reduziert schliesslich so nicht nur den Brennwert sondern auch Vitamine, Mineralstoffe ect. auf die Hälfte.
ist in mitteleuropa kein wirkliches problem, wir nehmen eher zuviele vitamine zu uns.


melden

Erfahrungen mit Weight Watchers?

07.10.2013 um 23:52
@25h.nox
25h.nox schrieb:aber nicht wenn du wenige punkte zu dir nehmen willst...
fett gehört einfach in ein gutes essen...
In jedem Essen ist fett enthalten und wird auch benötigt, wie du schon begründest, aber es kann es einfach etwas reduzieren und schmeckt trotzdem
25h.nox schrieb:schokolade ist lecker und zucker eine gute energie quelle, wieso sollte man die niht mehr essen wollen?
Ich habe von Heißhunger geredet und nicht davon mal ein Stück zu essen. Außerdem hast du Zucker allgemein im Essen und zusätzlicher Zucker, auch Fruchtzucker ist übrigens auch schlecht für die Leber
25h.nox schrieb:die norddeutsche küche ist einfach super lecker, natürlich nimt man nicht ab wenn man damit angefixt wurde...
Im Seminar geht es um Ernährungstipps etc, nicht um die Norddeutsche Küche durchzutesten
25h.nox schrieb:die "gut" ausgebildeten verbreiten genauso bullshit,nur teurer...
bin ich nicht ganz deiner Meinung, denn wenn wir von den gut ausgebildeten reden, denk ich an die, welche Ernährung studiert haben und die haben meiner Meinung nach doch Ahnung von dem Thema. Allerdings ist es halt wichtig, den Körper vorher zu checken, um den richtigen Weg einzuschlagen und das denk ich machen nicht allzu viele


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Weight Watchers?

08.10.2013 um 00:04
goldlady schrieb:aber es kann es einfach etwas reduzieren und schmeckt trotzdem
wo?
goldlady schrieb:denk ich an die, welche Ernährung studiert haben und die haben meiner Meinung nach doch Ahnung von dem Thema
woher? die betreiben kaum ernsthafte wissenschaft


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Meditationsmusik38 Beiträge
Anzeigen ausblenden