weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

340 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, DB, Security
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 09:55
@dasewige

Kann man so sehen, doch würde das letztlich auch nichts gegen die Ursachen des Übels ausrichten. Und die gilt es zu bekämpfen, nicht die Auswirkungen schön reden oder verheimlichen, dann ist es ja eh schon geschehen, daran ändert eine Reaktion auch nichts mehr.

Das Problem ist ja nicht dieser grüne Politiker, das Problem sind eine Vielzahl von Menschen die permanent grundlos angefeindet werden, Menschen die aus niedersten Beweggründen ihr Leben lassen.
Oder -um mal ein nicht rassistisch motiviertes Beispiel anzuführen: Menschen die aus ebenso niederen Gründen Feuerwerk und Bengalos in "verfeindete Fangruppen" werfen und andere Menschen, die sowas in Printmedien tatsächlich "schön schreiben" und relativieren wollen.
Das Problem sind Zeitgenossen die nen veritablen Dachschaden haben. Besserung nicht in Sicht.


melden
Anzeige

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 09:55
@Bodo
und unser innenminister friedrich hätte daraus einen verhinderten terroranschlag gemacht und damit die ausspionierung zu rechtfertigen!


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 09:59
@honkwatch
honkwatch schrieb:Das Problem sind Zeitgenossen die nen veritablen Dachschaden haben. Besserung nicht in Sicht.
ich würde das wort veritablen durch irreversibel ersetzen!


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:00
@dasewige
Eben!
Die Beleidigung zweifle ich auch gar nicht an, die gehört sich nicht. Nur ob die Geschichte nicht vorsätzlich in eine gewisse Richtung gedreht wurde kann man leider nicht wissen.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:00
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Flucht ist meist ein ganz naturliche vorgang...
Wer weiß wie oft dies schon passiert ist... und wieviel ärger im haus steht..
Ich denke nicht, das Flucht ein natürlicher und verständlicher Vorgang bei einer Ticketkontrolle ist. Es ist schlicht und ergreifend, das sich entziehen, vor den Konsequenzen einer geringfügigen Straftat. Egal ob er nun schwarz oder weiß war.


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:09
@honkwatch
honkwatch schrieb: Rassismus findet überall statt
Tja - allerdings scheint Rassismus nur von ,,Deutschen" gegenüber Migranten möglich zu sein.
Kann mich jedenfalls spontan nicht erinnern, dass Menschen mit ausländischem Hintergrund hier schon wegen rassistischer Äußerungen und Volksverhetzung gegen Deutsche verurteilt wurden... ^^

,,Schweinefresser", ,,Scheißdeutscher" und dergleichen ist also erlaubt... ;)


@nodoc
nodoc schrieb:...scheint nur geflüchtet zu sein. Kann den Eigenschutz da nicht so erkennen. Aber, gut. Ging ja nicht um die Ausgangssituation.
Der Typ, der Schwarzfahrer, wollte ja offenbar wegrennen, sich also der Feststellung seiner Personalien und eventueller Strafzahlungen entziehen. Damit war er also zum Widerstand bereit. Das hätte auch beinhalten können, um sich zu schlagen und zu treten.

Das Anlegen von Handschellen hat durchaus seine Berechtigung, wenn man mich fragt, so ist für alle mehr Sicherheit gegeben, inklusive dem Festgenommenen, da dann weniger Grund besteht, ihm gegenüber harte Maßnahmen aufgrund seiner Gegenwehr anzuwenden.
nodoc schrieb:Ich denke nicht, das Flucht ein natürlicher und verständlicher Vorgang bei einer Ticketkontrolle ist. Es ist schlicht und ergreifend, das sich entziehen, vor den Konsequenzen einer geringfügigen Straftat. Egal ob er nun schwarz oder weiß war.
Das mag ja sein - berechtigt aber nicht zur Flucht.

Es ist ganz einfach Aufgabe der Bahnsicherheit und der Ticketkontrolleure, zu überprüfen, ob jemand seinen Beitrag zur Beförderung zahlt.

Man sollte sich ja mal überlegen, dass die Beförderung mit allem drum und dran auch eine Menge Geld kostet. Strom, Wartungskosten, Personalkosten, neue Züge... da kommt einiges zusammen. Da muss eben drauf geachtet werden, dass die Nutzer auch dafür zahlen, nur von Luft und Liebe funktionieren die Beförderungen nicht.


Und wenn die Kontrolleure jemanden beim Schwarzfahren erwischen, ist es auch ihre Berechtigung, seine Identität festzustellen und ihm zumindest die Weiterfahrt zu verweigern.
Versucht er dann, abzuhauen, mag das vielleicht natürlich sein - aber nicht berechtigt.


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:18
@Kc
kann deinem text bis auf eine kleinigkeit nur zustimmen.
Kc schrieb:Versucht er dann, abzuhauen, mag das vielleicht natürlich sein - aber nicht berechtigt.
in deutschland ist die gewaltfreie entziehung von konsequenzen erlaubt.
deshalb sind gefängnisausbrüche die gewaltfrei ablaufen auch straffrei.

wohlbemerkt es muß gewaltfrei sein!


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:19
@Kc
Kc schrieb:Das mag ja sein - berechtigt aber nicht zur Flucht.
Nichts anderes, habe ich mit meinem Satz ausgedrückt.
Ich glaube du hast mich mit @waterfalletje verwechsel.*G*


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:26
@dasewige
dasewige schrieb:in deutschland ist die gewaltfreie entziehung von konsequenzen erlaubt.
Naja dann kann man sich doch auch Kontrollen schenken, wenn es keine Konsequenzen geben sollte ;)

Warum soll sich einer kontrollieren oder seine Personalien feststellen lassen, wenn er einfach weggehen kann, ohne dass die Prüfer ihn festhalten dürfen?

Wer in so einer Situation wegläuft, der muss auch folgerichtig damit rechnen, dass man ihn wieder einfängt. Finde ich auch okay.

Wozu sonst Kontrollen, wenn sie keine Konsequenzen haben? Und wenn es keine Konsequenzen gibt, wozu sollte man dann überhaupt Fahrkarten lösen?


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:26
Es steht ausser Frage dass das Personal berechtigt ist seiner Arbeit nachzugehen. Und dazu gehört eben auch das Checken der Person usw..DOCH keine Berechtigung für Beleidigungen. Es geht da auch nicht nur darum ob es eine rassistische Äusserung war, sonder um allgemein Beleidigungen. Wobei das natürlich schon zeigt woher der Wind weht.

In jedem anderen Betrieb wäre das doch ein Entlassungsgrung und wäre ich der Chef.. hätte ich sie rausgeschmissen. Das geht nicht. Solche haben ihren Beruf verfehlt.


Ob sie bei jedem Anderen auch so reagiert hätten ( sich entschuldigt ) kann man doch wirklich nicht
wissen. Daher schließe ich mal so eine Unterstellung aus.
Es ist wohl eher eine Frage von ob man der Sache nachgeht.


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:32
@Kc

na klar dürfen die kontrolleure den jenigen festhalten, eben damit der sich nicht durch eine gewaltfrei flucht, den konsequenzen entzieht.

ich wollte nur zum ausdruck bringen das der versuch der gewaltfrei flucht, keine zusätzlichen konsequenzen nach sich zieht.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:36
@dasewige
Akzeptiert.

@Kc
Ich weiß jetzt auf Anhieb nicht ob so eine Verurteilung mal stattfand, müsste ich schätzen, dann würde ich allerdings sagen, dass es solche Verurteilungen durchaus schon gab. Darüber hinaus kann man Rassismus ja kaum an einer Verurteilung festmachen.
Allerdings schrub ich deutlich "Rassismus findet überall statt". Und damit meinte ich überall. Damit waren auch Migranten in D gemeint, damit war auch das Ausland gemeint. Was an "überall" hast du denn nicht verstanden/verstehen wollen? Daraus folgt auch nicht, dass jeder überall rassistisch sei, sondern dass man Rassismus überall antreffen könne.

Und Nein, ich habe nichts erlaubt/erlauben wollen. Wie kommst du da drauf? Hattest du heute etwa noch keinen Kaffee?


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:42
@honkwatch

In Deutschland kann man nicht wegen Volksverhetzung gegen Deutsche angezeigt werden, da es nicht gegen einen Teil der Bevölkerung geht, sondern gegen alle.
§ 130
Volksverhetzung

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:48
@dasewige
es ist schon ein armutzeugnis der db, wenn die sich über twitter entschuldigt haben

vor jahren stand ich abends an einer s-bahn-halstestelle in mainz und wartete auf die s-bahn, dann kam die security und verlangte meine ausweispapiere
ich besass in der zeit einen fremdenpass, weil kurz vor der einbürgerung stand

bei der kontrolle wurde die aussage von den security-mitarbeitern getätigt, dass so ein fremdenpass gar nicht gäben dürfte und ich wurde vom bahnhof verwiesen
klar, irgendwie musste ich von mainz nach frankfurt zurückkommen, so bin ich bis zu der nächsten s-bahnhaltestelle zu fuss weitergelaufen - im nacken die hoffnung, dass ich die letzte s-bahn noch erreiche

die beschwerde hat die deutsche bahn bis heute nicht beantwortet


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:52
@cassiopeia88
Dieser Logik kann ich nicht folgen, da sie unlogisch ist. Ausserdem fiel mir eben dass das der Imam von Dresden (der kein Deutscher ist) und dieser Abu Nagie (Köln?) wegen Volksverhetzung angeklagt waren. Weiß nicht ob es da schon ein Urteil gab.
Also Käse.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 10:55
..bezeichne ich eine andere Person in Deutschland, als " Scheixdeutscher " ist es eine Beleidigung. Bezeichne ich eine Person andere Ethnie als Scheix( beliebig )..... ist es Volkshetze? Typisch deutsch.

Ich würde mal denken, solange es da keine Gleichberechtigung gibt, sind wir es auch nicht.


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 11:00
Manchen Rotkäppchen traue ich solche Aktionen eigentlich gegen jeden zu, die lassen gerne mal was raus. Leider schon oft selbstbeobachtet, einmal haben sie einen Jugendlichen Deutschen mit ihren Schlagstöckchen fast erwürgt, Farbe war schon da.




@honkwatch
https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html...
Vor wenigen Jahren machten Berichte über grassierende Deutschenfeindlichkeit unter Migranten in den Medien die Runde. Volksverhetzung gegenüber Deutschen ist jedoch - im Gegensatz zur Volksverhetzung gegenüber Migranten - nicht strafbar, sie wird nicht als Volksverhetzung angesehen. Die aggressive Haltung gegenüber Deutschen und deren Beschimpfung aufgrund ihrer Nationalität, Rasse oder Herkunft fällt im Gegensatz zur Beschimpfung von Migranten oder Minderheiten nicht unter das Delikt der Volksverhetzung gem. § 130 StGB. So prüfte die Berliner Polizei den Straftatbestand der Volksverhetzung durch Jugendliche mit Migrationshintergrund, welche den Begriff „Scheiß-Deutsche“ verwendeten. Dies wurde verworfen, da Volksverhetzung lediglich dann vorliegt, wenn zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgestachelt oder die Menschenwürde von Teilen der Bevölkerung angegriffen wird (§ 130 Abs. 1 S. 1 u. 2 StGB). Deutsche seien jedoch kein „Teil“.

Des Weiteren liege keine Volksverhetzung vor, wenn die Person, welche die Äußerungen tätigt, selbst Deutsche oder Deutscher ist. Dies gilt ebenso, wenn die Person ein Migrant ist und die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen bekam. Der Versuch des damaligen baden-württembergischen Bundesratsministers Wolfgang Reinhart, § 130 Abs. 1 StGB auch bei Beleidigung von Deutschen zur Anwendung zu bringen, wurde abgelehnt. Begründet wurde dies vom damaligen Sprecher des Bundesjustizministeriums mit der Möglichkeit der Anwendung von § 185 StGB (Beleidigung) . Auf die unterschiedlichen Strafmaße – bis zu einem Jahr Haft bei Beleidigung und mindestens drei Monate bis zu fünf Jahre Haft bei Volksverhetzung – ging er indes nicht ein.
Da hast du recht er hat nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, also kann er wohl deswegen verurteilt werden. Ich weiss jetzt auch nicht ob dies passiert ist, habe aber schon ähnliche Urteile gelesen, in denen sowas auch nicht als Volksverhetzung angesehen wurde.



Naja ist ja auch OT hier.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 11:32
@cassiopeia88
Ja ist OT. Bin zwar etwas rechtsbewandert, aber in Sachen Strafrecht müsste ich mich erst befragen. Wie erwähnt, die oben genannten Personen wurden offiziell angeklagt. Mehr kann ich dazu jetzt erstmal nicht sagen.
Einsichtig ist allerdings, dass Beleidigung und Ehrverletzung Einzelner noch lange keine Volksverhetzung ist, selbst dann wenn es so gemeint war. Denn wie will man das vor Gericht beweisen? Schwierig.
Ich denke um eine wegen Volksverhetzung auf den Schädel zu bekommen, muss deutlich mehr vorliegen als eine/mehrere Beleidigungen und das war bei den Fällen die mir so einfallen auch der Fall. Williams, Mahler, Zündel, die schon erwähnten Moslems... Die haben alle nachweislich deutlich mehr als ein paar lumpige Beleidigungen auf dem Kerbholz.
Die Securitys um die es hier geht, werden sich bestimmt auch nicht wegen Volksverhetzung verantworten müssen.
Daher ist das nicht nur OT, sondern auch Spiegelfechterei. Ich betone nochmal, dass ich ausdrücklich von "Rassismus gibt es überall" schrieb, und nicht Rassismus sei eine rein deutsche "Tugend".


melden

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 12:07
Kc schrieb:Eigentlich eine klare Sache, wenn man mich fragt.

Die DB-Security war im Recht, die Personalien des Schwarzfahrers aufzunehmen und sie war auch im Recht, ihn festzuhalten, wenn er fliehen wollte.
Festhalten ist erlaubt, zuschlagen nicht. Herr Maak hat gefilmt wie der abhauende Junge mit einem Stock verprügelt wurde - dies wäre nur in Notwehr oder Nothilfe rechtfertigend - und ob dies bei mehreren gegen einen mit einem Stock passieren müsste ist auch fraglich.

Das Gewaltmonopol liegt immer noch beim Staat und hat bei privatwirtschaftlichen Sicherheitsrowdies nichts zu suchen.

Ich bin entsetzt das man dies als "im Rahmen des Erforderlichen" einordnen kann.

Ob die Typen nun rechts waren oder nicht ist eine andere Sache, das kann ich hier nicht beurteilen.
Ich habe es aber auch schon öfter mitbekommen, das die Kollegen vom DB-Sicherheitsdienst sehr freizügig mit Gewalt umgingen, gegen Leute die sich nicht wehren können, wie Betrunkene, Obdachlose, Einzelpersonen wenn die nicht so spuren wie gewünscht. Da war es aber unabhängig von der Herkunft des "Täters"


melden
Anzeige

DB-Security unter Rassismus Vorwurf!

30.10.2013 um 12:36
@Kc
Ein 18-Jähriger wird am Frankfurter Hauptbahnhof vom Bahn-Sicherheitsdienst überwältigt und misshandelt. Keiner der umstehenden Passanten reagiert, bis auf einen: Der 27Jahre alte Landtagsabgeordnete der Grünen, Daniel Mack, spricht das Sicherheitspersonal an – und wird beinahe selbst zum Opfer. Wenige Tage nach dem Vorfall schilderte Mack jetzt bei "HR-online" das Erlebte: Er habe "einen Kontrolleur - ohne Uniform mit Camouflage-Hose - gesehen, der mit einem kurzen Stock aus seiner Tasche" auf den 18-Jährigen einprügelte.
ähm, ob "einprügeln" die richtigen Maßnahmen und vor allem gerechtfertigte Maßnahmen sind, wenn jemand flüchtet, weiß ich ja nicht, aber
dasewige schrieb:"Hau ab, du Nigger!"
ist in keinem Fall "nur" eine Beleidigung, sondern eine rassistische, dazu gibt es ausreichend Urteile


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden