Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

St. Martin diskriminierend?

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Deutschland, Fest
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:22
@-ripper-
den bettler sollte man mit nachhause nehmen baden und bekochen xD


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:23
@Konstrukt
zu Glück steht da noch ein "be" vorm "kochen" :D

Puszta-Eintopf :D oder "armer Ritter" :D


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:23
Vielleicht hat Sankt Martin auch 4 "zwarte Pieten" als Helfer ;D


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:24
Sankt Martin war doch ein Osmane, wo liegt jetzt das Problem? :D


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:25
@nasirjones
Nicolaus ist Osmane, Martin ist Römer :D :Y:

St martin beuron


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:26
@Helenus
Ich verwechsel die beiden immer weil die jedes Jahr zur fast gleichen zeit unterwegs sind. :D


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:27
Also um mal eine Lanze für die Muslime zu brechen. Bislang fand keiner derjenigen das Fest diskriminierend sondern konnte sich durchaus mit der Botschaft identifizieren. Radikale Salafisten mal außen vor, die einzigen die sich daran stören sind ein paar Linke Langweiler die Säkularität in Kindergärten fordern, während der Limburgskandal noch brühwarm ist.

Wie Realitätsfern und abgehoben diese Idioten aber sind, zeigt sich darin das sie mit ihrer pauschalen Opfererschaffung noch Islamhassern in die Hände spielen, die das ganze jetzt als gefundenes Fressen sehen.

Super.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:28
@Helenus

Nikolaus war Grieche.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:28
@El_Gato
Aber Bischof von Myra. Lag in Kleinasien ( heute Turkey :D ).

Istanbul hieß auch mal Byzanz ... so what? :D


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:29
@Helenus

Damals war das aber Griechenland. :P:


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:30
@El_Gato
Außerdem habe ich den Begriff Osmane nicht eingeführt :Y:


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:33
@Helenus

Damals, zu Zeiten des Nikolaus gab es noch gar kein osmanisches Reich, das kam erst Ende des
13. Jahrhunderts auf. Nikolaus lebte aber schon ca. 1000 Jahre vorher.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:34
@El_Gato
Ja, das ist mir bekannt, und dennoch lag das spätere Myra im osmanischen Einzugsbereich.

Aber hier geht es um Sankt Martin :D


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:53
:D Also mir wäre das sowas von wurscht, was wie genannt wird :D .

Ich habe noch nie im Leben St.Martin gefeiert, bei uns gabs nichtmal eine Martinsgans :D .
Den Brauch kenne ich eigentlich nur aus "Die Heiden von Kummerow" und ob der Weihnachtsmarkt nun weiter Weiternachtsmarkt, oder Wintermarkt heißt, ist mir auch - gelinde gesagt - vollkommen schnuppe.

Zum Advent mache ich auch nichts - auch wenn ich noch im Keller einen uralten Schwibbogen irgendwo (wahrscheinlich völlig zerquetscht) rumzuliegen habe.


melden
gangkhar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 18:56
dazu fällt mir jetzt nur ein Sprichwort ein:
Wikipedia: A_cada_cerdo_le_llega_su_San_Mart


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 19:07
Diskriminierend wäre es gewesen hätte der hl. Martin damals den Mantel eines Muslimen genommen um ihn einen Christen zu geben.
Aber da ein Muslime (die gab es damals eh nicht), oder irgendein Anderer Fremder nicht in der Story vorkommt, finde ich da nichts diskriminierend.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 19:07
jaja diesen Artikel habe ich heute auch gelesen und mir gedacht: Deja-vu :D

zu der Schei***-ähm meine Mist, fällt mir nur dies ein:


„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“
Ignazio Silone

Also Leute vielleicht sollte man den klar machen, dass die nicht mehr richtig ticken, bevor so ein Mann mit Bart wieder kommt-Sorry meinte, eine Dame mit Achselhaaren... (das würde heute besser passen) ^^


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 19:49
Traurig, solche "ethischen" Begründungen und Ideen sich genau dann anhören zu müssen, wo sie fehl am Platz sind. :nerv:

Das Ganze hieße jahrhunderte- (wenn nicht sogar jahrtausende-) alte Feste und Traditionen ihrer Bedeutung berauben und Teile der eigenen kulturellen Identität auslöschen.

Außerdem haben diese auch den Zweck die Gesellschaft zu moralisieren und deren Zusammenhalt zu stärken, eben um Diskriminierung zu vermeiden, denn im Kern geht es nicht nur darum Christen, sondern die gesamte Gesellschaft zusammenzuhalten.

Nicht nur werden diese Feste immer mehr kommerzialisiert und zu reinen "Konsum-Events" umgestaltet, sie sollen nun sogar umbenannt werden, und einen anderen Sinn annehmen, ja sinnentleert werden. Oh man :{

Ich habe Respekt für Menschen, die nicht gläubig, oder anderen Glaubens sind, aber jeden zwingen zu müssen, diese Traditionen aufgeben zu müssen...das würde ich als diskriminierend bezeichnen. Erwachsene sollten reif genug sein, Respekt zeigen zu können und entscheiden zu können, ob man mitfeiert oder nicht, es wird ja keiner dazu gezwungen.

Es ist mir auch klar, dass in Kindergärten auch Kinder anderer Konfessionen und Herkunft da sind, man kann diesen jedoch einfach erklären, wieso das eine oder das andere Fest gefeiert wird. Die Kinder freuen sich eh über sowas, und sind neugierig. Mögen deren Eltern das nicht, so sollen jene Kinder notfalls sich anders beschäftigen dürfen. Wird aber, denk' ich, eh selten vorkommen, dass sich einer über sowas beschwert. Man hofft es zumindest.


melden

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 20:18
@-ripper-
-ripper- schrieb:Wie Realitätsfern und abgehoben diese Idioten aber sind, zeigt sich darin das sie mit ihrer pauschalen Opfererschaffung noch Islamhassern in die Hände spielen, die das ganze jetzt als gefundenes Fressen sehen.
Richtig, laut Eingangspost sind Muslime sogar darüber irritiert. Und wenn ich einer Minderheit angehören würde, hätte ich das Gefühl man würde mit Samthandschuhen agieren. Mit anderen Worten man macht damit niemanden einen Gefallen.


melden
Anzeige

St. Martin diskriminierend?

05.11.2013 um 21:10
himmelarsch und sackzement
lasst doch die feste wie sie sind,
meiner meinung nach sind diese pappnasen, die sonen unsinn fordern mit dem kopf in nen nagel getreten


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt