weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderpuppen für Pädophile

2.118 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Pädophilie, Real Dolls

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 13:45
Alle möglichen Formen der Masturbation mein ich, ob das bedeutet die Puppe zu vögeln, sich einen auf Bilder runterzuholen oder sonstwelche Dinge, die mir gerade nicht einfallen wollen. Voraussetzung ist natürlich dass es sich bei den Bildern nicht um echtes Material handelt und das war es. Ich sehe auch keinen Sinn in einer wissenschaftlichen Untersuchung um für die Puppe zusein. Das ist doch eine komplette Verdrehung, schließlich sollte Freiheit dann beschränkt werden, wenn sie negative Auswirkungen hat, die erst bewiesen sein müssen, nicht Freiheit erst Mal beschränken bis man feststellt dass sie unbedenklich ist.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 13:59
Sicher, da hast du recht. Aber dennoch gilt es im Vorfeld einer Produktveröffentlichung immer es zu testen und Gefahren zu untersuchen. Das hat in diesem Fall dann nichts mit Freiheitbeschränkung zu tun.
Man darf genausowenig Autos eine Genehmigung erteilen, von denen eine Gefahr ausgeht.
Und ich persönlich hab da halt immernoch Bedenken. Und da es ein so wichtiges Thema ist, würde es mich einfach beruhigen wenn man mögliche Konsequenzen und Befürchtungen im Vorfeld klärt.

Zur Masturbation. Steht doch jedem frei, sich zu seinen Fantasien einen runterzuholen. Und auch Illustrationen finde ich bedenklich.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 14:08
Klar werden Produkte auf ihre Unbedenklichkeit getestet, das Material wird getestet, ob es verschluckbare Kleinteile gibt darauf wird hingewiesen, ob die Benutzung dazu führen kann, dass der Anwender einen elektrischen Schlag kriegt aber das reduziert die Tests hier bei der Puppe auf den Einsatz von Giftstoffen. Was soll an der Puppe bedenklich sein? Oder an Illustrationen? Ich kann nichts sehen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 14:22
Nicht nur. Ebenso werden Nebenwirkungen beispielsweise getestet. Aber auch Funktion und Zweck etc.
Als Beispiel ein neues Messer. Jeder darf ein Küchenmesser kaufen, aber bei einer leicht veränderten Form fällt es wieder unter ein anderes Gesetz >> Waffengesetz und ist möglicherweise verboten.
Man wird ebenso neue Bremsanlagen nicht nur auf das Material prüfen, sonder ob sie Anforderungen an Funktion usw. erfüllen.
Und hier liegt halt der Umstand vor, dass der Verkäufer die Puppen, wenn auch ohne ausdrückliche Absicht, als Sexpuppen anbietet. Das alleine ist neu und wahrscheinlich rechtens, nur sehe ich kein großes Problem, die Puppen erst mal zu "testen" bevor sie frei verkauft werden.
Vorstellbar ist doch z.B. die Puppe nur an Pädophile unter Behandlung, ohne Strafakte oder ähnliches zu verkaufen. Oder vielleicht auch grade an straffällige Pädophile, unter Umständen sogar subventioniert. Ich weiß schlicht nicht, ob der Gebrauch die Gefahr des Missbrauchs erhöht. Das dem nicht so ist, wurde hier auch nicht wirklich überzeugend dargestellt.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 14:31
Wir sprechen hier aber nicht über Messer oder Autos, sondern über eine Puppe oder Sexpuppe und in beiden Fällen sehe ich keinen Grund für einen Test abseits von Gefahrenstoffen im Plastik. Warum nur an Pädophile unter Behandlung? Oder warum nur an straffällige? Man muss nicht beweisen, dass eine stinknormale Puppe nicht-gefährlich ist, sondern beweisen dass es gefährlich ist. Ich finde hier im Thread es wunderbar dargestellt, es reicht sogar ein einziger Verweis auf bereits bestehende Sexpuppen und das Thema hat sich erledigt.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 14:40
Ein einfacher Verweis auf Erwachsenen-Sexpuppen reicht halt nicht. Wieso auch? Es interessiert in dem Fall schlicht nicht, ob es zu einem stärkerem Trieb führt und möglicherweise damit verbunden zu mehr Sex insgesamt. Man geht von einvernehmlichem Sex aus. Das ist bei Pädophilen schlicht unmöglich. Und die Gefahr kann man mit der Beweislast nicht beseitigen.
Stinknormal finde ich die Puppen übrigens nicht... -.-


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 14:50
@vincent

Die Krux an der Sache ist aber nunmal die , das man es nicht vorhersagen kann , man kann so etwas nicht im vorfeld testen .
Mir bereitet das auch Bauchschmerzen , aber es ist nuneinmal so .
Diese ganze Diskutiererei führt sowieso zu nichts , es ist vielmehr jedem sein eigenes ganz persönliches Ding wie er mit sowas umgeht .
Aber das muss halt jeder mit sich selbst abmachen was er vertreten kann oder nicht , das steht auch nicht nicht zur Diskussion oder ist verhandelbar , da ist jeder sein eigener Herr .
Das ist eine grosse Verantwortung mit der man Umgehen muss , denn dort greifen keine Gesetze oder sonstige Regularien mehr .


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:02
@vincent
Wenn man das ganze bedenklich und buhu findet, sollte man irgendwas dafür vorbringen und da reicht "es stellt ein Kind" dar nicht aus. Theoretisch können sich einige Personen, deren sexuelle Interessen nicht nur Kinder treffen jederzeit eine Babypuppe im Spielwarengeschäft kaufen. Natürlich kann es bei Pädophilie keinen einvernehmlichen Sex geben aber wir reden hier von Kinderpuppen, nicht von Kindern. Da spielt Einvernehmlichkeit keine Rolle, dementsprechend reicht auch der Verweis auf die üblichen Sexpuppen aus.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:13
Heijopei schrieb:Die Krux an der Sache ist aber nunmal die , das man es nicht vorhersagen kann , man kann so etwas nicht im vorfeld testen .
Ist das so? Werden wirklich alle Filme beispielsweise auf die Wirkung auf den einzelnen Jugendlichen getestet? Oder vielmehr Kategorien erschaffen, bei denen man von jugendgefährdendem Inhalt ausgeht? Muss man das dann noch im Einzelfall prüfen? Und ich bezweifle stark, dass Jugendliche zum Testen, dann auf beispielsweise Pornos losgelassen werden.
Worum es mir bei dem Beispiel geht. Man muss halt nicht die konkrete Konsequenz beweisen. Es reicht vielmehr, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt. Und da kann man doch sicherlich mal die eine oder andere Studie führen…
Eine andere Überlegung wäre, wieso man Sexpuppen überhaupt nicht an Jugendliche verkaufen kann (so vermute ich mal). Dürfte man die Kinderpuppen dann an Jugendliche verkaufen? Falls nein, welche Begründung fiele einem da ein? Denn beweisen, dass es gefährlich ist, wird man kaum können.


@SethSteiner
Ganz ehrlich, du hast nicht unrecht mit dem "buhuu". Auch wenn's jetzt grad gar nich passt finde ich. Es ist mehr oder weniger Intution und einfach ne persönliche Abneigung gegen die Vorstellung. Dennoch versuche ich möglichst objektiv an die Sache zu gehen und suche nach Argumenten. Ich spreche mich ja auch nicht generell dagegen aus.
SethSteiner schrieb:Natürlich kann es bei Pädophilie keinen einvernehmlichen Sex geben aber wir reden hier von Kinderpuppen, nicht von Kindern.
Ja und? Wichtig ist doch alleine, ob es Auswirkungen auf echte Kinder hat. Wird wohl keiner ne Kindersexpuppen-Missbrauchs Argumentation heranziehen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:19
Das nicht aber: Wo ist der Beweis, dass es Auswirkungen auf echte Kinder hat? Meines Wissens nach gibt es keinen Hinweis darauf, dass Sexpuppen oder auch Illustrationen irgendjemanden dazu bringen Auswirkungen auf Frauen oder in diesem fall Kinder zu haben. Wir hatten hier sogar einen Hinweis, dass es nicht negative, nicht gar keine, sondern sogar positive Auswirkungen hat, wenn Menschen ermöglicht wird ihren Sexualtrieb auszuleben, eben in Form von erleichterter Masturbation oder was auch immer mit ihrer Sexualität sonst verbunden wird, es kann ja auch sein dass sie mit einer solchen Figur einfach nur spielen, steicheln und Ähnliches.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:23
@vincent
vincent schrieb:Worum es mir bei dem Beispiel geht. Man muss halt nicht die konkrete Konsequenz beweisen. Es reicht vielmehr, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt. Und da kann man doch sicherlich mal die eine oder andere Studie führen…
Ich sehe das ähnlich , gerade bei diesem Thema welches für die Opfer lebenslange und weitreichende Konsequenzen hat .Aber das ist nur meine persönliche Meinung , und hat ausser für mich eigentlich keine relevanz .

@SethSteiner
@nocheinPoet
Und all die anderen die eine andere Meinung dazu haben , haben auch Recht mit dem was sie schreiben .

Man wird da nie so richtig auf einen Nenner kommen , aber das ist ja die Verantwortung von der ich rede die jeder für sich selbst tragen muss wie er damit umgeht .


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:27
SethSteiner schrieb:Das nicht aber: Wo ist der Beweis, dass es Auswirkungen auf echte Kinder hat? Meines Wissens nach gibt es keinen Hinweis darauf, dass Sexpuppen oder auch Illustrationen irgendjemanden dazu bringen Auswirkungen auf Frauen oder in diesem fall Kinder zu haben.
Und nur das möchte ich doch wissen. Vorstellbar, und das räume ja auch ein, ist sogar die positive Auswirkung durch Entspannung, Trieb-Minderung oder wie auch immmer.
Aber es ist nicht so abwegig, dass grade duch die realistische Form und Gestalt es auch zu einer Abstumpfung kommen kann. Nur als Gedankenspiel.. wenn man Puppen von Kindern macht und ihnen dann weitere Funkionen einbaut, wie die Simulation einer Provozierung zur sexuellen Handlung oder Befriedigung etc. Kann man dann auch noch getrost von Gefahr-muss-bewiesen-werden ausgehen. Wenn das eine erlaubt ist, dürfte die weitere Entwicklung kaum verboten werden dürfen...


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:32
Und weiter?
Soll man den Leuten jetzt verbieten Gummi zu vögeln?
Deren Sache.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:38
Eine Abstumpfung wird auch Pornos zugeschrieben und trotzdem zeigen Untersuchungen, dass wenn es zu sowas kommt, das Ausnahmefälle sind, Ausreisser in der Statistik und daher nicht relevant. Abstumpfung ist auch bei Sexpuppen nicht bekannt, wobei mich natürlich jeder berichtigen darf mit "MOMENT! Ich habe aber Link XY auf Studie Zß die belegt, dass Sexpuppen bei Männern die Empathie gegenüber Frauen um 15% und bei Frauen gegenüber Männern um 2% heruntersetzen!" und klar, bei solchen Sexpuppen wüsste man doch schon lange ob es zu einer Abstumpfung kommt oder Triebverstärkung die Übergriffe steigert, weil die viel verbreiteter sind. Bedenklichkeit könnte ich erst bei solchen Nachweisen nachvollziehen können.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:46
Etwas unfair, es wird mir vermutlich schlicht unmöglich sein, zu berichtigen und Studien aufzueigen. Es gibt meines Wissens halt keine, und auch nur deswegen mein Einwand weiter oben:
"Naja, bin ja auch durchaus für die Puppen, nach wissenschaftlichen Untersuchungen allerdings. "

@SethSteiner
Aber schön, dass wir das ausdiskutiert haben. :D


Übrigens, deine ausgesuchten Zahlen sind schon etwas strange.. :ask:
Hoffe mal einfach auf ne zufällige Auswahl..


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:50
vincent schrieb:Auch wenn wir zurecht davon ausgehen, dass Pädophile einen ganz normalen Trieb inkl. Unrechtsbewusstsein haben, ist das doch ein Riesenproblem.
Der Trieb kann einfach nicht ausgelebt werden. Man stelle sich vor, was los wäre wenn Sex zwischen Erwachsenen verboten wäre..
Es gibt mehr als einen Trieb, der nicht ausgelebt werden kann. Trotzdem bricht deswegen keine grosse Panik aus und es werden nicht reihenweise Straftaten in diese Richtung begangen, oder wieviele Faelle wie den von Armin Meiwes kennst Du?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 15:53
@Alari
Sicher, aber den Sextrieb hat fast jeder Mensch, eben auch fast jeder Pädophile. Den Trieb Menschen zu essen haben wohl eher wenige. Gab aber rein zufällig letztens doch erst wieder einen Fall mit nem LKA-Beamten :ask:


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 16:00
@vincent
Der Trieb Menschen zu essen IST sexuell. Es ist eine sexuelle Vorliebe. Wie Paedophilie.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 17:34
Alari schrieb:Es gibt auch Hetero- und Homosexuelle, die nie einen Partner haben, nicht in den Puff gehen, und trotzdem nicht irgendwelche Leute vergewaltigen. Wieso wird immer Paedophilen ein staerkerer, unkontrollierbarer Trieb als anderen Unterstellt? Man soll's nicht fuer moeglich halten, aber es gibt sie tatsaechlich, die Paedophilen mit intaktem Unrechtsbewusstsein!
Wenn Hetero- oder Homosexuelle keinen Partner haben bzw. kein Bordell besuchen wollen, dann machen sie das aber, weil sie es nicht wollen.
Ich unterstelle Pädophilen keinen stärkeren, unkontrollierbaren Trieb...
Ich habe nur geschrieben, dass Pädophile nie ihre Lust ausleben können, ob sie wollen oder nicht, sie müssen also ein Leben lang zölibatär leben, ob sie das schaffen kann man nicht sagen, auch eine Menge Priester können das nicht.

Liebe Grüße
Luma30


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

19.12.2013 um 17:44
Alari schrieb:Der Trieb Menschen zu essen IST sexuell. Es ist eine sexuelle Vorliebe. Wie Paedophilie.
Soll ja auch Menschen geben die sich freiwillig anbieten um gegessen zu werden , aber das ist denke ich ein komplett anderes Thema.

Lasst uns bei den Kinderpuppen bleiben , das ist für sich gesehen schon komplex genug , da müssen denke ich nicht noch andere "Fronten" eröffnet werden.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt