weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierschutz, Tierquälerei, Angorawolle

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:44
@Tussinelda
Ja ich recherchiere auch grad...


melden
Anzeige

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:48
@Tussinelda
@Bonnie
Ich glaub Scheren finden Kaninchen auch nicht unbedingt toll!


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:48
@Bonnie
es ist aber nix Neues, was PETA da jetzt vorbringt, seit den 70er Jahren wird die Angorawolle hauptsächlich in China hergestellt und zwar genau so, wie jetzt von PETA bekannt gemacht.......deshalb sage ich ja immer, bewusst einkaufen, wenn ich mir nicht sicher bin, wo etwas herkommt oder wie es da gefertigt wird, dann kaufe ich es nicht oder aber lasse es mir scheissegal sein.....man hat ja die Wahl


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:49
@Alari
das denke ich auch, das wäre aber etwas, woran sie sich durchaus gewöhnen könnten, denn es verletzt zumindest nicht. Andere Tiere werden auch geschoren und es ist nichts tierquälerisches dabei


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:50
Ich nehme aus diesem Thread drei Dinge mit:

1. Tieren wird durch Menschen Leid zugefügt

2. Asiaten sind der Kulturkreis mit den niedrigsten moralischen u. ethischen Standards

3. Manche User achten Tiere mehr als Menschen


Konklusion: Nichts Neues unter der Sonne :note:


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:52
@Tussinelda
Schafe oder Lamas kannst Du aber mit dem Fluchttier Kaninchen wohl kaum vergleichen. Das ist ein meilenweiter Unterschied.


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:52
So.
Also egal wie die Wolle geerntet wird, ob durch Scheren, Auskämmen oder Rupfen. Es ist immer scheiße und qualvoll.
Die Tiere werden in kleinen Käfigen gehalten und zwar so, dass das Fell möglichst nicht beschmutzt wird. Schön steril.

@Alari
Richtig.

@Tussinelda
Naja ob ein Schaf mit ner vergleichsweise zu seinem Körper kleinen Maschine geschoren wird oder n Kaninchen von nem aus seiner Perspektive Riesending - ich sach nur Kleintiere und Staubsauger....die sind ja sowieso schon so ängstlich. Keine Ahnung, kann mich da nicht reinversetzen.

Ob das Thema altbekannt ist, macht ja auch nichts. Es spricht nichts dagegen, solche Missstände immer wieder aufs Neue zu thematisieren anstatt sie in Vergessenheit geraten zu lassen. Ich persönlich hatte mich jedenfalls bis jetzt noch nicht damit beschäftigt und nichts darüber gewusst. Ich trage allerdings sowieso kein Fell oder Echtleder.


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:54
@Alari
:ask: Lamas sind auch Fluchttiere, alle diese Tiere sind domestiziert, alle diese Tiere werden vom Menschen benutzt....wie ich das finde, habe ich hier gar nicht dargelegt, es ging einzig um den Unterschied in der Wollgewinnung

@Bonnie
es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Fell und Wolle


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 10:59
@Tussinelda
Ich zähle Angora"wolle" zu Fell, Verzeihung. -.-


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 11:00
@Bonnie
das ist aber nicht richtig......da kommt es dann zu Missverständnissen......Fell ist die Haut eines Tieres mit den Haaren drauf.......die Wolle sind nur die Haare


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 11:00
@Tussinelda
Ok.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 11:07
Mir kommt in letzter Zeit die Doppelmoral relativ schwerwiegend vor, die im Bezug mit Konsum und Tierwohl zum Tragen kommt.

Das Motto scheint zu sein: Der Asiate an sich ist gut, wenn er mir für den Selbstkostenpreis von 2,50 € Computerchips bastelt. Wenn er allerdings Pädosexpuppen baut und Puschelhasen quält, dann ist er und mit ihm das ganze System verdammungswürdig :Y:


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 11:09
P.S.: ich besitze nichts, dass aus Angorawolle gefertigt ist. Angorawolle assoziiere ich mit diesen grausamen AlteOma-Mützen. Und dafür sind noch ca. 50 Jahre Zeit :D


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 12:00
@Helenus
Wenn ich hier meine Meinung über Asiaten kundtun würde....eieiei dann gäbe es keine Bonnie mehr :D


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 14:01
Schrecklich, das mit dem rupfen wusste ich nicht, werde sofort darauf achten nichts mit Angora zu kaufen, habe m.W auch nichts mit Angora, ist mir eh zu flusig.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 14:38
FrauLehrerin schrieb:Ich bin grad von den Kommentaren hier erschüttert. Wie abartig gleichgültig soviele Menschen Tieren gegenüber sein können...
"Ist halt so"
"Mir egal"
Wtf ist bei euch in der Kindheit schief gelaufen, dass ihr Lebewesen, die grausamst gequält werden, so gleichgültig gegenübersteht? Weils keine Menschen sind? Pfui ich bekomm das Kotzen hier. Kann mir das Video nicht mal angucken, weils mich fertigmachen würde und andere zucken nur mit den Schultern.
Kein Wunder, dass ich Menschen von Tag zu Tag mehr hasse. So.
diesen Post kann ich nur blind unterschreiben! Manche Einstellungen sind so abartig. Ich lehne im allgemeinen Tierfelle ab, egal von welchem Tier, habe auch noch nie in meinem Leben Pelze getragen, dass gilt auch für Angora. Vor allem jetzt wo ich mir 30 Sek. das Video angesehen habe, länger konnte ich es einfach nicht ertragen. :no:
Vor 30 Jahren hatte ich mich mal mit meinem damaligen Freund angelegt weil er mir unbedingt einen Pelzmantel kaufen wollte.


melden
Marcandas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 15:30
@tic:
tic schrieb:und? renn zum Deutschen Staat und vordere nen Einfuhrverbot oder sowas.. die drei User die den Thread lesen werden nix dran ändern können..
Eine Petition hätte eine Erfolgsaussicht von 0,0 %.


@Zehnmaster
Zehnmaster schrieb:Die Menschheit ist halt so, was und wie willst du das ändern?
Unter diesem Motto würden wir heute noch in Höhlen wohnen oder zumindest die totale Anarchie vorherrschen! Dass sich von alleine nichts ändert, ist wohl klar, oder?


@Bonnie
FrauLehrerin schrieb:aber mir ist, als würde die Gewinnung von Angorawolle in der EU anders ablaufen. Durch Schneiden der Haare z.B.
Darauf würde ich nicht wetten... wobei ca. 99 % der Angorawolle aus China stammt, also der EU-Anteil ziemlich bedeutungslos ist. "Hergestellt in der EU" ist auch nicht gleichbedeutend, woher die Rohstoffe kommen.


@Ferraristo
ich muss jetzt Angorawolle kaufen, PETA dagegen ist
mein problem ist, dasss ich PETA lächerlich finde.
Tja, kein Thread, der nicht Dumpfbacken-Kommentare anzieht. Hast du in deiner Freizeit nix besseres zu tun, als dass du jedem auf Biegen und Brechen beweisen musst, welch Geistesgröße du bist??? Du scheinst noch nichtmal differenzieren zu können, dass Peta da nur der Nachrichtenüberbringer war. Meine Güte... dass es manche bereits an den grundsimpelsten Anforderungen aus der Kurve schleudert.
Ferraristo schrieb: Daran KANN man nichts ändern
Klar kann man. Sowas geschieht ja nicht zum Spaß, sondern aus Profitgier. Lässt sich soetwas nicht mehr profitabel vermarkten, wird die Produktion uninteressant. Am Anfang steht überhaupt erstmal eine Aufklärung, denn wenn der Einzelne nichts davon weiß, wie soll sich da was ändern.
Ferraristo schrieb:ICh könnte das hier mit meiner Philosophie begründen, aber das ist der Falsche bereich dafür
Was ist das für eine "Philosophie"? Die "Kann-man-nichts-machen-Lehre"?
Ferraristo schrieb:ehrlich gesagt, ist mir beides scheißegal, da ich weiß wie brutal der mensch ist und welche gräuel er sich selbst und anderen tut
Ahh... also wenn man's weiß, ist's egal. Herrjeeehh... ich frage mich grad, wie alt du wohl bist. Liest sich alles, wie die "geistigen" Ergüsse eines 14-jährigen Haupt- oder Sonderschülers.
Ferraristo schrieb:ich glaub ich steig hier aus
Bester Satz von dir! Geh wieder gamen oder TV-gucken oder was du halt so machst ;)


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 15:35
@Marcandas
ich bin 17

So sah man Zarathustra wandern, als er den Menschen von seinen Sünden reinwaschen wollte und von ihrer Sklavenmoral zu befreien ersuchte. Doch er sah, dass der Mensch, entgegen seines Tuns handelte, sah die Gräuel , die der Mensach gegen sich selbst richtete. So erkannte er, dass reine Logik nicht des Menschen Schicksal ist. Der Mensch kann niemals die gute Moral erlangen, er bleibt auf ewig in seiner Moral gefangen.


Und das sind die Ergüsse eines
Marcandas schrieb:14-jährigen Haupt- oder Sonderschülers.
so hat Zarathustra recht!


melden

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 15:37
@Marcandas
Marcandas schrieb:Klar kann man. Sowas geschieht ja nicht zum Spaß, sondern aus Profitgier. Lässt sich soetwas nicht mehr profitabel vermarkten, wird die Produktion uninteressant. Am Anfang steht überhaupt erstmal eine Aufklärung, denn wenn der Einzelne nichts davon weiß, wie soll sich da was ändern.
wie SÜß, er da hat ja noch VERtrauen in den Menschen...


melden
Anzeige
Marcandas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angorawolle und die grausamen Hintergründe

23.11.2013 um 15:46
@Ferraristo

Im Zweifelsfalle würde ich einem echten Philosophen den Vorzug gegenüber einem Priester einräumen - noch mehr aber der eigenen Lebensintelligenz, die natürlich erstmal vorhanden sein muss. Dass du religiöse "Erkenntnisse" eines 3 tausend Jahre alten Priesters dem Menschenverstand oder eigenen Überlegungen den Vorzug gibst, ist nun nicht unbedingt ein respektables Argument, das für dich spricht. Allen voran sind sie obsolet, sieht man sich nur die Menschheitsgeschichte an und obendrein eine der eigenen Bequemlichkeit geschuldeten menschliche Bankrotterklärung.

Ein Mullah hätte seine Mohammed-"Weisheiten" wohl nicht bornierter und unreflektierter vom Stapel gelassen, als du deine religiösen Ergüsse!


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden