weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DDR Goodbye

388 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Ulbricht
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:02
@ramisha

Erst ziehst du über das heutige Schulsystem mit der Früher-war-alles-besser-Keule her.

Wenn man dir dann zeigt, dass dein Weltbild auf Vorurteilen basiert, stellst du eine Suggestivfrage. "Redest du von einem "Neuen Bundesland"?" Du fügst sozusagen nachträglich eine Zusatz ein, um dein Weltbild nicht zu gefährden. Dabei würde es, selbst wenn er in den neuen Bundesländern zur Schule gegangen wäre, keinen Kausalzusammenhang mit dem Schulsystem der DDR belegen.

Wer so eine blöde Frage stellt, muss sich über eine "unfreundliche" Antwort nicht wundern.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:06
@Shrimp
Ich bin über Garnichts hergezogen - ich habe festgestellt.
Und ich wollte weder politisieren, noch streiten.
Aber offenbar fehlt zu einem vernünftigen Diskurs die Bereitschaft.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:08
@ramisha
ramisha schrieb:Aber offenbar fehlt zu einem vernünftigen Diskurs die Bereitschaft.
Schließ nicht immer von dir auf andere!

Du kannst uns ja mal erklären, warum du dich nicht bei der Schule engagiert hast, obwohl dir die Unternehmungen und Angebote für deinen Sohn nicht gefallen haben.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:08
@ramisha
@Serpens
@Shrimp

Ich bin in Hessen zur Schule gegangen und wir haben das auch alles gemacht. Wir hatten Wandertage, waren im Theater, in Werkstätten, wie z. B. Töpfereien und Glasereien, in Museen, Zoo und was weiß ich nicht noch alles.
Es gab Klassenfahrten, Landschulheime, Skifreizeiten usw.

Abgesehen von der Skifreizeit war das alles erschwinglich und bei der Skifreizeit organisierten besser gestellte Eltern auch die Teilnahme der nicht so begüterten Schüler.
Es gab also auch Zusammenhang und Gerechtigkeitssinn.

Gut zugegeben, ich rede über die 70er Jahre - wie es heute ist, kann ich nicht so recht beurteilen.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:09
@Commonsense
Commonsense schrieb:Ich bin in Hessen zur Schule gegangen und wir haben das auch alles gemacht.
Und war das nach der Wende? :troll: Es könnte ja sein, dass die Hessen sich das nach der Einigung abgeschaut haben.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:11
@Shrimp

Steht doch unten. War in den 70er Jahren. Da hat an die Wende so gut wie niemand überhaupt geglaubt...


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:12
@Commonsense

Also auch im Westen nichts Neues.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:13
@ramisha

Sorry, aber in Falle deines Sohnes hättest du den Mund aufmachen sollen.
Selbst schuld.
Es sind noch immer die Eltern verantwortlich für die Erziehung der Kinder.
Und wenn die Schule nicht das richtige Wandertagsangebot hat (aus welchen Gründen auch immer),
so ist man als Elternteil gefordert das Ganze anzusprechen und GEMEINSAM mit der Schule über eine Lösung nachzudenken.
Und JA das ganze ist auch an die finanzielle Situation der Schule geknüpft.

Ich sag dir was.
Zu meiner Schulzeit musste ich auf eine popliche Hauptschule gehen.
Das Schulgebäude teilten wir uns mit Realschülern.
Das meiste der Fördergelder floß dabei in den Realschulzweig und der Hauptschulzweig musste bei den Wandertagen knapsen.

Und was war?
Die Eltern der Hauptschüler stellten sich auf die Hinterbeine und überlegten gemeinsam mit den Lehrern und dem Direktor wie man die Gelder besser verteilen könnte.
Welche Lösungsmöglichkeiten sich anboten.
Am Ende war es eben so, daß die Abschlussfahrten der Realschüler etwas voluminöser ausfielen und die der Hauptschüler eher.. mh sagen wir Kostengünstiger.
Die Wandertage jedoch waren für beide Schulzweige gleichsam sinnvoll und auch wurde dort Wissen vermittelt.

Es spielt einfach keine Rolle ob "alte" oder "neue" Bundesländer.
Die Mauer in manchen Köpfen scheint ja ewig zu stehen und du scheinst da, entschuldige bitte, keine Ausnahme zu sein.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:13
ramisha schrieb:Was ich vergaß, zu sagen: Die Eintrittspreise waren für jeden erschwinglich.
Man brauchte keine betuchten Eltern, um zig Euronen abzudrücken.
Jupp, 50 Pfennig Eintritt für den Berliner Tierpark. Meine Mutter war mit mir jeden Tag dort, da wir anfangs in Lichtenberg wohnten.

Ich habe die DDR-Schulzeit leider nicht mehr so wahrgenommen, da ich gerade eingeschult war, als die Wende kam. Kann aber sagen, dass alle Älteren eine bessere Allgemeinbildung besaßen als wir später. Vorallem waren unsere Lehrerinnen erst einmal etwas überfordert, da sie sich an das neue Schulsystem und Lehrpläne anpassen mussten. Wir haben dann in der 1. und 2. Klasse so gut wie garnichts gelernt, aber wir hatten eben auch die Arschkarte gezogen, da wir kurz vor der Wende eingeschult wurden.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:14
@Commonsense

Vermutlich dürfte es Heutzutage ähnlich sein.
Es liegt immernoch bei den Eltern derartige Themen bei den Lehrern anzusprechen, sofern sie denn andere Wandertage wünschen.

Eigentlich ist es ja nicht schwer. :/


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:22
Kältezeit schrieb: Kann aber sagen, dass alle Älteren eine bessere Allgemeinbildung besaßen als wir später.
Ich denke mal , dass die Disziplin früher (DDR) im Unterricht besser war, da lernt man natürlich auch mehr, als wenn da vorne son Heini von Lehrer steht, der sich nicht durchsetzen kann oder darf.

Gut wir hatten auch Lehrer bei denen wir in der letzten Reihe Karten gespielt haben oder sonstwas, aber das jemand ungestraft den Unterricht störte und die Lernwilligen vom Lernen abhielt, gab`s nicht.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:25
@Kältezeit

Bei uns war es eher so, dass wir ein paar neue Lehrer bekamen und eine neue Direktorin :troll:
Aber der Unterricht lief weitestgehend weiter.
Gut.. es gab dann irgendwann keine Milch mehr und auch der Samstagsunterricht fiel weg.
Und auch waren plötzlich ein paar Schüler weg..
Aber sonst gab es wenig Probleme.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:26
@Kältezeit

Das kann aber auch an fehlender Felxibilität der Lehrkräfte liegen, oder?

Entgegen der Meinung, die hier immer wieder mal unterschwellig herauszulesen ist, gehe ich nicht davon aus, daß die Bildung in der DDR besser war, als die in der BRD - ganz und gar nicht.

Bildung hat auch nicht zwangsläufig nur mit dem Finanziellen zu tun. Aber es ist feststellbar, daß Eltern, die selbst eine höhere Ausbildung genossen haben, generell auch ihre Kinder dazu drängen, eine höhere Bildung anzustreben.

Zu meiner Schulzeit gab es aber viele Mitschüler, deren Eltern wollten, daß sie eine Lehre machen und schnell Geld verdienen, oft gegen die dringenden Empfehlungen der Lehrer. Argumente, die da zu hören waren, klangen oft nach "Ich habe auch nicht studiert und uns geht es gut", "Studium ist nur vertane Zeit" usw.

Schade drum...


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:29
@martialis
martialis schrieb:Ich denke mal , dass die Disziplin früher (DDR) im Unterricht besser war, da lernt man natürlich auch mehr, als wenn da vorne son Heini von Lehrer steht, der sich nicht durchsetzen kann oder darf.
Jupp, ich weiss noch, wie wir in der Grundschule noch alle aufstanden, wenn der Lehrer das Zimmer betrat. Erst nach dem "Morgengruß" durften wir uns setzen.

Empfand das aber nie als militant oder so, sondern einfach als Zeichen von Respekt gegenüber dem Lehrer.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:39
@ramisha
ramisha schrieb:Was ich vergaß, zu sagen: Die Eintrittspreise waren für jeden erschwinglich.
Man brauchte keine betuchten Eltern, um zig Euronen abzudrücken.
Das wird immer gern angeführt. Ich kanns aber nicht mehr hören...ist es doch der Grund warum der Staat absolut pleite war.

Ein Bsp.: Zu DDR-Zeiten konnte man für 20Pfennig auf den Brocken fahren mit der Bahn. Kannst du mir bitte eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen die es ermöglicht wenigstens eine schwarze Null hinter dem = zu haben ? Kannst du nicht...Viele verschweigen einfach das die sehr wohl tollen Sachen die in der DDR möglich waren nur unter extremer Verletzung des Haushaltes möglich war. Das stellt nicht den Sinn von kulturgetränkten Wandertagen infrage, es zeigt lediglich auf das in einer normal funktionierenden Gesellschafft nicht alles möglich ist.


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:40
Ich denke da die meisten von uns nur einige wenige Schulen durchlaufen haben und nicht alle Ost- und Westdeutschen Schulen samt Lehrkräften kennen/kannten, sollte man nicht verallgemeinern. Es gibt/gab die unterschiedlichsten Angebote, es gibt tolle engagierte Lehrkräfte/Schulpersonal, genauso Eltern und es gibt die weniger engagierten und das überall. Dann gibt es ja auch noch Unterschiede, was die Finanzierung der jeweiligen Schulen betrifft.
Gerade Wandertage unterliegen ja den jeweiligen Schulkonferenzen und da sind ja eigentlich Lehrer, Schüler und Eltern vertreten (mindestens wohl Rektor, Elternbeirat, Schülersprecher)


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:51
@Tussinelda

Naja, meine Schulkarriere war nicht gerade vorbildlich, daher konnte ich schon eine ganze Menge verschiedener Schulen kennenlernen :D


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:52
@Commonsense
achso, na dann haste ja entsprechende Vergleichsmöglichkeiten :D


melden

DDR Goodbye

15.12.2013 um 11:55
Jepp, leider...

Aber die Angebote neben dem normalen Unterricht waren doch überall vergleichbar, sogar auf der Privatschule.


melden
Anzeige

DDR Goodbye

15.12.2013 um 13:45
Tatra schrieb:Astronomie gibt es nicht mehr,
Also bei uns in Sachsen an der Mittelschule gibt es das Fach in der 10. Klasse für alle Realschüler. Bei den Hauptschülern weiß ich das nicht.

Und ich bin zwar auch nicht mehr zu DDR zeiten in die Schule gegangen, aber auch wir haben viel unternommen. Planetarium im Harz zur Klassenfahrt, Museen, Kino(Theater leider nicht), viel Naturkunde,...
Und sogar noch weit mehr als es in der DDR möglich gewesen wäre.
KZ-Auschwitz + paar Tage in Kraków(Krakau), London bei Gasteltern und Italien in Rimini als Abschlussfahrt zur Adria.
Das hätten wir in der DDR mit Sicherheit so nie erlebt.
Kältezeit schrieb:Jupp, ich weiss noch, wie wir in der Grundschule noch alle aufstanden, wenn der Lehrer das Zimmer betrat. Erst nach dem "Morgengruß" durften wir uns setzen.
Das mussten wir auch noch in der Mittelschule. Außer ab der 7.-8. Klasse, da haben einige Lehrer gemeint wir brauchen das nicht mehr. Gab ja dann auch die Frage ob sie einen weiter mit "Du" oder mit "Sie" anprechen sollen.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aufmunternde Worte116 Beiträge
Anzeigen ausblenden