Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 00:00
@devanther
Selbsverteidigungskurse machen Sinn. Dort lernen sie nicht primär, wie man zum Chuck Norris wird. Ein SV-Kurs für Kinder stärkt in erster Linie das Selbstbewusstsein und vermittelt Respekt voreinander.
Wer nicht mehr wie ein Opfer auftritt, wird auch nicht so schnell zum Opfer. Die meisten miesen kleinen Schläger suchen sich ihre Opfer nach bestimmten Kriterien aus. Der wichtigste Punkt dabei ist, zu glauben, den Kampf zu gewinnen. Alles andere wäre die pure Demütigung vor den eigenen Kumpels.

In unserem Fall ist die Sache nicht so rund gelaufen wie erhofft. Nachdem ich zusammen mit der Mutter des kleinen, die Verantwortlichen Kinder + Eltern + Aufsichtsführende Lehrer zusammengestaucht habe, hielten wir es dann doch besser einfach die Schule zu wechseln um den kleinen eben aus der dummen Situation rauszuholen, die wir ihm wohlmöglich durch unser Einmischen beschert haben. Für uns war das eine Kurzschlussreaktion. Der kleine war aber dankbar für den wechsel und empfand es als Genugtuung, wie seine Eltern ziemlich energisch als Verstärkung hinter ihm standen.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 00:35
@devanther
devanther schrieb:Wie sehr macht es dann Sinn, das Kind in einem Selbstverteidigungskurs zu stecken, jetzt einmal, ohne auf die individuelle Persönlichkeit jedes einzelnen einzugehen, jedoch mit der Vorraussetzung, dass es dem Kind Spaß macht?
Und angenommen, es kann sich gegen diesen einen souverän wehren.
Wer sagt dann, dass sie nicht zu viert ankommen, auf ihn einprügeln, und das Kind dadurch schwerwiegendere Verletzungen zu sich zieht, als hätte es sich nicht gegen den einen behaupten können.
Kann ich dich dadurch nur bestätigen, dass die Eltern es nicht in der Hand haben?
Kann man das so einfach hinnehmen?
Übt man selbstjustiz aus, wenn man sich als Familie unfair von der Gesellschaft behandelt fühlt?
Ist es die Sinnhaftigkeit wert?
Wird das Kind dadurch wieder nur manipuliert?
Schick dein Kind ins Karate(am besten Vollkontakt), dort lernt es neben dem Kämpfen und Abhärten noch zusätzliche nützliche Dinge(z.B den Willen stärken, Respekt vor Mitmenschen etc.). Wenn er schon früh damit anfängt wird er mit 10-12 schon ziemlich viel drauf haben und sich dementsprechend wehren können. Ich bin auch der Meinung, dass man heutzutage lieber mal eins zu früh reinhaut als zu spät.
Bezüglich Eingreifen als Elternteil, wenn dann konsequent und richtig. Nicht a la wischi waschi Friede Freude Eierkuchen, das bringt dem Kind nur noch mehr Probleme ein, wenn die Mitschüler sehen, dass die Eltern auch Weicheier sind. Meiner Meinung nach am besten die Eltern anrufen und denen richtig einheizen, wenn es sein muss auch drohen. Auf die Lehrer kann man sich eh nicht mehr verlassen, die haben oftmals selber auch Angst...


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 01:07
Augsburg:

Ein 18-Jähriger ist am Mittwoch gegen 13:30 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Allee in Richtung Königsplatz von drei Männern brutal angegangen. Die Unbekannten schlugen ihn zu Boden und traten schließlich auch noch auf ihn ein.

Quelle:
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Brutaler-Ueberfall-Drei-Maenner-greifen-18-Jaehrigen-auf-Schulweg-an-id2836...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 02:35
@Zerox
Der Nachwuchs kloppt sich auch ohne Handys und dergleichen,heute so wie vor vierzig Jahren
Hast du nie Quadrophenia gesehen,Mods und Rocker zerlegen sich gegenseitig in Brighton und Brighton mit dazu



Sind die legendären Wanderers spurlos an dir vorbeigegangen??



Allein diese Szene schrieb Filmgeschichte

http://www.youtube.com/watch?v=GcX7ChgBZFc

Und in den 50ern da gabs die Halbstarken,real wie auch im Kino...in den 50ern kam dafür nur einer in Frage...Hotte,Hotte in Lederhosen



http://www.youtube.com/watch?v=RX9rwOLPeyI


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 08:23
Zerox schrieb:Ihr kennt sie sicher alle - Videos auf YT und FB in denen Jugendliche sich verprügeln, sich gegenseitig Knie in's Gesicht stoßen, sich die Haare verbrennen ect pp.
Kenn ich nicht???
Kommt mir etwas vor wie Fightclub...
Die Frage die sich mir spontan stellt. Woher diese Gewaltbereitschaft? Ist der Mensch wirklich (noch) ein Tier? Langeweile?
Finde diesen drang, sich gegenseitig zu verletzten ziehmlich erschreckend...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 08:27
jugendlicher übermut.. legt sich meistens, sobald die schmerzen grösser sind, als drang zum prügeln


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 09:12
Find es nur schade das es keine Grenzen mehr gibt......Schlägerein hat es immer mal wieder gegeben, aber wo ist das ungeschriebene Gesetz geblieben, dass man sofort aufhört wenn jemand am Boden liegt ?


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 09:59
@mondscheinrose
mondscheinrose schrieb:Kinder brauchen klare Regeln, Struktur und viele positive Erlebnisse und natürlich Lob, Lob, Lob
Wenn es angebracht ist.

Auch hier gilt: Es kann ein ,,zu viel des Guten" geben!


Ein Kind, das immer nur bestätigt und gelobt wird, kann dadurch unter Umständen auch nicht die Fähigkeit entwickeln, mit Kritik und Ablehnung umzugehen oder mit Aufgaben, die ihm nicht gefallen.
Und daraus kann dann später eine Mandy-Chantalle werden, die ihre Ausbildung schmeisst, weil der blöde Bäcker mal wieder verlangt hat, sie solle doch morgens die Auslagen säubern, bevor die Brote und Backwaren reinkommen.

,,Ey wer bin isch denn ey, isch mach doch nisch sauber, kann der Penner alleine machen tun!"

Kann man nicht mit Kritik umgehen, ist das schwierig in Gesellschaften. Man muss zum Beispiel wirklich unterscheiden lernen, ob etwas nur konstruktive oder ,,vernichtende Kritik" ist.

Wenn der Vorgesetzte ganz ruhig sagt:,,Okay, Herr Soundso, Sie müssen Ihre Arbeit dahingehend ändern, dass..." ist das was ganz anderes (aber kein Lob!), als wenn er sagt:,,Herr Soundso, Sie fliegen raus, wenn Sie noch einmal Mist bauen!"


Eventuell baut es auch ständigen Leistungsdruck auf, weil man nie auf das Lob verzichten will und nichts für sich selbst tun oder damit zufrieden sein kann.
Wäre auch nicht wünschenswert.


Kritik und die Setzung von Grenzen müssen ebenfalls zur Kindeserziehung gehören, wenn man mich fragt, nicht NUR ,,ganz viel Liebe und Lob" ;)


@devanther

Je nachdem, zu welcher Schule bzw. welchem Meister/Lehrer du dein Kind schickst und was es generell für eine Kampfkunst ausüben soll, hat das unterschiedliche Auswirkungen.

Sowohl die Kampfkünste als auch die einzelnen Schulen und Lehrer haben verschiedene Philosophien.

Beispiel:
Karate hat typischerweise eine geradlinige, knallharte Philosophie, ein Schlag direkt zum Ziel, volle Power.

Aikido hat eher eine defensive, runde, weichere Philosophie, du sollst nicht offensiv deinen Gegner angreifen, sondern seinen Angriff aufnehmen und umkehren.

Manche Lehrer lehren dich:,,Mach deinen Gegner so schnell, wie möglich platt, knallhart, je länger der Kampf dauert, desto schlechter!"

Andere lehren dich:,,Verletze deinen Gegner nicht mehr, als nötig, weiche lieber aus oder fixiere ihn mit Hebeln."


Generell würde ich ja für Selbstverteidigung etwas vorschlagen, wo eine angemessene, friedfertige Philosophie hinter steckt und wo viel Wert auf die geistige Ausbildung des Schülers gelegt wird.


Wer einfach nur lernen will, wie man jemanden verprügelt, der sollte MMA oder Vale Tudo machen.


Aber bei guten Kampfkünsten zur Selbstverteidigung lernt man vor allem Selbstbewusstsein, aber auch Selbsteinschätzung und man lernt, wie man Auseinandersetzungen auch ohne Gewalt lösen oder gar nicht erst in sie geraten kann.

Ich halte gerade den geistigen Aspekt für das anspruchsvollste und wertvollste an den Kampfkünsten.

Eine Technik, eine Bewegung zu lernen und gut zu machen, ist eine Sache. Sie zu verstehen und sie in Beziehung zu setzen zu Fähigkeiten und Situationen ist eine ganz andere Liga.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 15:49
@klausbaerbel
@saba_key

Ok, soviele Antworten auf einmal, bitte nicht sauer sien, wenn ich jetzt nicht auf jeden eingehen kann.

Hier ist im übrigen ein Bericht über das Video von dem ich Sprach, Gesichter sind geschwärzt: http://www.bild.de/news/inland/jugendkriminalitaet/maedchen-verpruegeln-13-jaehrige-weil-sie-laesterte-34176138.bild.htm...
Von wegen das Video sei uralt oder gestellt.



@BlackPearl
Energiedrinks, joa da skönnte natürlich durchaus sein - Würde mich auch gar nicht wundenr, wenn die Medikamente im Essen, Hormone in plastikflaschen undzuviel Zucker in Lebensmitteln generell dazu beitragen würden.

@mondscheinrose @devanther
Ja das stimmt, man kann sein Kind noch so gut erziehen, wenn es durch die Schule zB in einen falschen Freundeskreis rutscht verändert es sich - und wie wir alle wissen nehmen Kinder / Jugendliche lieber ihre Freunde als Vorbild, als ihre Eltern.
devanther schrieb:Immer mehr Kinder haben sprachprobleme, weil sie vernachlässigt werden.
Immer mehr Kinder werden immer mehr Reizüberflutungen durch Medien ausgesetzt.
Immer mehr Kinder leben bei verarmten Eltern, weil die Schere immer weiter auseinander geht.
Die Menschen werden immer älter bei so wenig Kindern, hält der Draht zur nächsten Generation? oder wird diese als uncool abgestempelt, und ich male mir die Welt, wie sie mir gefällt?
Nein, du hast völlig Recht - Ich stimme dir in allen Punkten zu. Vor allem da smit de rArmutsschere habe ich slebst an eigenem Leibe zu spüren bekommen.
Negev schrieb:Kenn ich nicht???
Kommt mir etwas vor wie Fightclub...
Die Frage die sich mir spontan stellt. Woher diese Gewaltbereitschaft? Ist der Mensch wirklich (noch) ein Tier? Langeweile?
Finde diesen drang, sich gegenseitig zu verletzten ziehmlich erschreckend...
Sei froh drum, muss man auch nicht kennen. FightClub habe ich im Übrigen aufgrund dieser Gewalt abgebrochen, ich kann mir sowas nicht reinziehen.
Ja, das find eich ebenfalls sehr sehr erschreckend...


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:16
@Zerox

Habe gerade das gefunden, beantwortet einige Fragen wie ich finde:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/internet-video-zeigt-brutalen-angriff-auf-13-jaehrige-polizei-ermittelt...

von wegen von wegen

Früher gab es ein Entlaubungsmittel, Agent Orange oder so, heute ist mir kein Belaubungsmittel für Bäume im Winter bekannt.
Habe aber schon beim letzten Versuch als Minderjähriger darauf hingewiesen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:21
@Zerox

Meine Herzallerliebste erzählte mir eben, daß im TV eben über genau dieses Video berichtet wurde.

Sie sagte, daß das Video so gestellt aussieht. Bis dahin hatte ich noch nicht mit Ihr darüber gesprochen.

Mir sieht es eher so aus, als würde da mal wieder in den Medien etwas hochgezogen, was nicht der Realität entspricht.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:24
Jedenfalls stimmt die Darstellung in der Bild-Zeitung nicht mit dem Video überein.
Hier soll das Opfer einer der Täterinnen als "fett" bezeichnet haben, so dass diese "unmittelbar" ausrastete.
Das Video zeigt allerdings zwei Täterinnen, die auch vor der Tat ausgiebig miteinander tuscheln und dann das Opfer nacheinader mehr als in die Zange nehmen.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:38
@saba_key
saba_key schrieb:Habe gerade das gefunden, beantwortet einige Fragen wie ich finde:
In dem von dir gepostetem Link steht es ebenfalls: Die Polizei bestätigte die Echtheit des Videos

Also was,
saba_key schrieb:von wegen von wegen
? Das war gerade ein grandioses Eigentor denn der Link belegt was ich sage und nicht, was du sagst.

Du reibst dich wegen des Laubes auf, dabei könnte das auch hier um die Ecke gedreht worden sein - Da liegen sowohl noch einige Herbstblätter und die Büsche sind auch noch grün! Der von dir geteilte Link bezieht sich im Übrigen 0,0 auf das Laub und du tust so, als würde es das. Denkst du ich lese den Link nicht und "falle darauf herein"?

Wieso sagen alle es sieht gestellt aus, wo die echtheit des Videos auf zwei Seiten bestätigt worden ist? Nämlich nicht nur von der Bild, sondern auch von dem Link @saba_key 's.
Sieht es so brutal aus, dass man das nicht fassen und glauben kann?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:56
@Zerox

Liebe Zerox,

ich habe die Echtheit des Videos nicht angezweifelt, das war jemand anders.
Ich könnte sie anzweifeln, in dem Sinne in dem man alles anzweifeln kann.
Aber ich nehme das ernst, echte Schmerzen, für die auch nicht bezahlt wurde.
Es wird doch bestätigt, dass die Polizei bereits ermittelt, dann ist doch nicht auszuschließen, das das Video schon Monate alt ist.
Der Autor hat es halt verwendet um damit Aufmerksamkeit und Kohle zu machen.
Dagegen ermittelt die Polizei jetzt.
Und wie ich gestern bereits gesagt habe, das Opfer kannte die Täter und die Mutter hat bereits Anzeige gegen die Täterinnen gestellt. Sie hat vorbildlich gehandelt.
Die Täterinnen seien zudem bekannt.
Wieso möchte der Autor dann eine Jagd auf die Täterinnen machen? Alles schon durch.
Das hieße allenfalls, er wüßte nicht, wer das Opfer ist.
Ich denke, er hat das Video schon entfernt, dass ihm bestimmt nicht durch den heiligen Geist zugekommen ist.
Insofern kein Eigentor.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 21:59
Ich hab hir noch was ein 16 oder 17 jahre alte Person hat eine 11 Jahre alter Schüler ist am Dienstag in Erftstadt-Köttingen auf dem Spielplatz an der Franz-Lehnen-Straße hat ihn nieder geschlagen und wollte das Handy klauen.

Der 11 Jährige wollte aber den Pin nicht rausrücken, daraufhin hat der Täter das Handy auf den Boden geworfen und es zerstört.

Das ist schon mal sowas von feige wenn mal als 16 oder 17 Jähriger auf ein 11 Jahre alten Schüler los geht !!
Und es scheind so als hätter der type eine -> Narzisstische Persönlichkeitsstörung <-

Quelle:
http://www.ksta.de/erftstadt/ueberfall-auf-spielplatz-elfjaehrigem-das-handy-abgenommen,15189182,25825774.html

Wenn man sich mal so die Nachruchten durch liest, kann es sein das es von Jahr zu Jahr schlimmer wird ? Oder Irr ich mich da ?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 22:13
@O.G.

Du darfst dir ruhig Zeit lassen wegen der Rechtschreibung, alle Beiträge hier sind noch eine halbe Ewigkeit zu lesen, hier sind Beitäge zu lesen, die bereits 10 Jahre auf dem Buckel haben.

Das ist ein gutes Beispiel weil alltäglich.
Ob alles immer schlimmer wird, weiß ich nicht, allerdings ist das Konzept der Zeitungen relativ einseitig auf die Verbreitung der negativen Nachrichten ausgerichtet.
Dann las ich gestern noch im Profil einer Allmysteryanerin (!?), dass jeder etwas versteckt...
Das ist finde ich ehrlicher, als sich selbst nur als Engel zu sehen.

Ich erzähle dir jetzt mal eine Geschichte eine Matthias E., ich weiß nicht ob er sie erfunden hat, aber mir gefällt sie. Ein ganz netter Schwuler.
Das war so etwa vor über 10 Jahren,
als ihm zwei Typen auf der Straße das Handy abgezogen haben.
Er ging zur Polizei und erstattete Anzeige oder zeigte jedenfalls den Vorgang an (Versicherung).
Allerdings bekamen die Täter Reumut und gaben das Handy bei der Polizei als Fundstück ab.
Aber just zu dem Zeitpunkt als sich Matthias E. noch auf der Polizeistelle befand.
Jedenfalls ging der Tag so zu Ende, dass sie zu dritt in einer Kneipe abhingen und dass alles dadurch halb so schlimm war.
Das ist mal eine Geschichte mit einem Happy-End.
Der Matthias war auch so ein wirklich netter Zeitgenosse und er ist es wahrscheinlich immer noch.
An Fasnacht kam er einmal als Frau verkleidet, mit Minirock und schönen Strümpfen in das Bildungszentrum Beruf und Gesundheit.
Und was soll ich sagen: Die Beine waren topp!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 22:21
Zerox schrieb:Wieso sagen alle es sieht gestellt aus, wo die echtheit des Videos auf zwei Seiten bestätigt worden ist?
Das Video kann schon echt sein. Nur das was man darin sieht, sieht wesentlich mehr nach einer gespielten Prügelszene aus.

Um da mal konkrete Beispiele zu nennen, warum es für mich nicht nach richtigen Schlägen aussieht.

Die Geschlagene bekommt Schläge und Tritte ins Gesicht und Unterleib.
Die Schläge sehen regelrecht abgestoppt aus und der Körper reagiert nicht auf die Einschläge.

Nach der Prügelorgie steht die Geschlagene ruhig auf und geht langsam weg.

Szenen von Schlägereien, die man schon gesehen hat, lässt die Opfer erstmal am Boden liegen und nichts mehr machen, als sich zusammenzurollen.

Ich habe einmal einen Fussball ins Gesicht bekommen. Danach saß ich erstmal ein paar Minuten am Boden und habe mir das Gesicht gehalten und das Blut lief nur so aus der Nase.



Edit:

In der Bild steht viel, wenn der Tag lang ist. Tut mir Leid, aber der Bild glaube ich garnichts mehr.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 22:27
@Zerox

An meinem Eindruck den ich von der Szene in dem Video habe ändert auch der Tagesspiegel nichts.
Zumal meine Frau genau den selben Eindruck hatte, als sie das Video sah.

Ich habe keine Ahnung, warum das so in die Presse getrieben wird, aber aufgrund dieses Videos zweifel ich die Geschichte der Presse an.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

10.01.2014 um 22:47
@klausbaerbel

Das Video findet jeder, der es sehen will.
Ich finde nicht, dass die Mädchen irgendwie zurückziehen.
Die wiegen vielleicht 40kg, das Bein allenfalls 10 kg, Unterschenkel mit Fuß allenfalls 5kg, zudem kurze Hebel, da kann das nicht so einschlagen wie bei Henry Maske. (Nichts gegen ihn, fairer Mensch.)
Unter anderem wird sie mehrmals an den Haaren durch den Dreck gezogen, stell das mal.
Wie gesagt ich bin der einzige, der das so drastisch sieht, aber die Mädchen machen im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles, um die eine um die Ecke zu bringen. Weil hier doch fast jeder von einer alltäglichen Prügelei schreibt.
Am Schluß ist sie benommen, aber das heißt doch nicht, dass sie z. B. nicht innerlich schwere Verletzungen erlitten haben könnte (hat sie wohl zum Glück nicht). Das ist wie ein Schock.
So erlebt man Personen bei einem Verkehrsunfall, die rennen durch die Gegend, müssen regelrecht eingefangen werden. Wie gesagt wie es im Körper aussieht sieht man da nicht.
Der Schock verhindert die Schmerzwarnung. Die Schmerzwarnung und die evtl. Blutungen stellen sich dann aber sehr schnell ein.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 00:11
@saba_key
saba_key schrieb:ich habe die Echtheit des Videos nicht angezweifelt, das war jemand anders.
Doch, in dem ersten thread zweifeltest du mehrmals die Echtheit an bzw erwähntest, dass es ja wegen der Laubbäume zB nicht echt sein könnte.
bennamucki schrieb:Nur das was man darin sieht, sieht wesentlich mehr nach einer gespielten Prügelszene aus.
Die blutende Nase sieht für mich nicht gestellt aus - Aber jetzt mal ganz unabhängig davon ob das Video echt und die Prügelszene real war (was sie wohl sein wird, sonst würde die Mutter ja keine Anzeige erstatten) , zeigt dieses Video auf ganz erschreckende Weise das jugendliche Gewalpotenzial, bzw die Freude daran, Gewalt in einem großem Maße darzustellen.
saba_key schrieb:Wieso möchte der Autor dann eine Jagd auf die Täterinnen machen? Alles schon durch.
Die Medienaufmerksamkeit kam erst einen tag nachdem das Video auf FaceBook geteilt worden war - Der Autor konnte also nicht wissen, dass die Mutter bereits Anzeige erstattet und das Mädchen bereits bekannt war. Eine Hetzjagd auf die Täterinnen finde ich auch nicht ok, das ist ähnlich kriminell wie das, was angekreidet wird.
saba_key schrieb:Das ist mal eine Geschichte mit einem Happy-End.
Sag das mal dem möglicherweise für immer traumatisiertem Mädchen, für sie ist das sicher kein "Happy End".
bennamucki schrieb:Nach der Prügelorgie steht die Geschlagene ruhig auf und geht langsam weg.

Szenen von Schlägereien, die man schon gesehen hat, lässt die Opfer erstmal am Boden liegen und nichts mehr machen, als sich zusammenzurollen.
Der eine so, der andere so. Wäre die Prügelszene unecht, würde die Polizei ja nicht ermitteln, denke ich. Zumal ihr hat ein Junge aufgeholfen, ich denke sie hat sich nur deswegen wieder gerührt - Während der Prügelszene steht sie zwar auch auf, aber der Schrei wirkte auf mich schon recht authentisch. Aber wie gesagt, selbst wenn es "nur" gestellt war dann, siehe oben, zeigt dieses Video auf ganz erschreckende Weise das jugendliche Gewalpotenzial, bzw die Freude daran, Gewalt in einem großem Maße darzustellen.
bennamucki schrieb:In der Bild steht viel, wenn der Tag lang ist. Tut mir Leid, aber der Bild glaube ich garnichts mehr.
Ich bin auch kein Freund der Bild, das war aber der erste Link zum Video, den ich in die Hände bekam. Der andere Link gesellte sich ja dazu.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt