Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

331 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Jugendliche, Aggressiv

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 14:41
Bin heute auf einen Artikel gestolpert, der mich wieder Kopfschütteln lässt
Bis zu 100 Jugendliche und junge Erwachsene haben am Mittwochabend in Schöneberg wahllos Autofahrer mit verbotenen Böllern beworfen und Passanten attackiert. Anwohner alarmierten gegen 18 Uhr die Polizei zum Kreuzungsbereich Potsdamer Straße/Pallasstraße, weil sie sich durch den Lärm belästigt fühlten, den mehrere Jugendliche durch das Zünden von Böllern verursacht hatten.

Knapp eine Stunde später rückten die Beamten wiederholt aus, da es erneut zu Störungen durch gezündete Böller kam und ein 48-jähriger Motorradfahrer mit verbotenen Feuerwerkskörpern beworfen wurde.

Der Mann musste wegen eines explodierten Böllers vor seinem Gesicht stark abbremsen und erlitt ein Knalltrauma. Da nun die Personen auch die Polizisten attackierten, wurden weitere Beamte zur Unterstützung herbeigerufen.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Körperverletzung eingeleitet. Bis zu 100 junge Leute waren am Dienstagabend auf der Straße.

Bis zu 100 Jugendliche und junge Erwachsene haben am Mittwochabend in Schöneberg wahllos Autofahrer mit verbotenen Böllern beworfen und Passanten attackiert. Anwohner alarmierten gegen 18 Uhr die Polizei zum Kreuzungsbereich Potsdamer Straße/Pallasstraße, weil sie sich durch den Lärm belästigt fühlten, den mehrere Jugendliche durch das Zünden von Böllern verursacht hatten.

Eintreffende Polizisten sahen etwa 100 Personen rund um den Kreuzungsbereich, die sich wegen der Polizeipräsenz zunächst entfernten. Knapp eine Stunde später rückten die Beamten wiederholt aus, da es erneut zu Störungen durch gezündete Böller kam und ein 48-jähriger Motorradfahrer mit verbotenen Feuerwerkskörpern beworfen wurde.

Der Mann musste wegen eines explodierten Böllers vor seinem Gesicht stark abbremsen und erlitt ein Knalltrauma. Da nun die Personen auch die Polizisten attackierten, wurden weitere Beamte zur Unterstützung herbeigerufen. Obwohl die Gruppe aus dem Bereich abgedrängt wurde, gelangten einzelne Personen in den Kreuzungsbereich und brannten verbotene Feuerwerkskörper ab.

Ein 47-jähriger Mann, der zu Halloween mit seiner Enkeltochter unterwegs war und Süßigkeiten sammelte, wollte zwei Jugendliche festhalten, die zuvor geknallt hatten. Beide Festgehaltenen attackierten nun den Mann, in dem sie auf ihn einschlugen und am Boden liegend traten. Er erlitt bei dem Übergriff leichte Kopfverletzungen, konnte jedoch die Polizisten auf die beiden Schläger aufmerksam machen.

Die Tatverdächtigen im Alter von 15 und 16 Jahren wurden von den Beamten vorübergehend festgenommen. Bei der anschließenden Überprüfung griff der 15-Jährige zwei Polizisten an und verletzte beide leicht. Da die Polizisten immer wieder von Jugendlichen bei ihren Maßnahmen behindert wurden, mussten weitere Beamte zur Unterstützung verständigt werden.

Auch danach bewarfen Unbekannte mit Böllern vorbeifahrende Busse und Autos sowie die Fensterscheiben von Wohnungen.
http://www.bz-berlin.de/berlin/tempelhof-schoeneberg/halloween-krawall-autos-mit-boellern-beworfen-mann-47-verpruegelt

Woher kommt diese Aggressivität und der wille, andere Menschen zu verletzen, bei vielen Jugendlichen? Anscheinend denken ja welche, sie können hier machen was sie wollen.

Und mir kommt es so vor, als wenn die Hemmschwelle sinkt und es sich verschlimmert hat. 

In dem Artikel steht auch, dass die Polizei nur zwei Festgenommen hat. Muss die Polizei härter eingreifen? Müssen die Gesetze härter werden? Oder was kann man gegen diese Aggressivität tun? 


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 14:46
St89 schrieb: Anscheinend denken ja welche, sie können hier machen was sie wollen.
weiss nicht ob du mit dem "hier" auf die Herkunft der Jugendliche anspielst ich hab darüber jedenfalls nichts gelesen.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 15:49
St89 schrieb:hier machen was sie wollen.
@St89

Wo genau ist "hier"?


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 16:27
St89 schrieb:Müssen die Gesetze härter werden?
Ich glaub' in vielen Fällen wär's schon ausreichend, wenn unsere Richter mal etwas häufiger das volle Strafmaß ausschöpfen wuerden.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 16:28
St89 schrieb: Muss die Polizei härter eingreifen? Müssen die Gesetze härter werden? Oder was kann man gegen diese Aggressivität tun?
Ja die Polizei sollte härter eingreifen,denen wurde auch zum Teil die Macht genommen.......
Bei Gericht sollte man Anti-Agressionstraining anordnen.....
Vielleicht bringt es was,wer weiß......?


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 17:24
"Die Jugendlichen" gibt es nicht. Wie jede Gruppe von Menschen spaltet sich auch die der Jugendlichen aufgrund von zB, sowas wie subkultureller Zugehoerigkeit, Klasse, Abstammung etc.
Solange nichts ueber Hinter- und Beweggruende bekannt ist, sollte man nicht verallgemeinernd urteilen.

Und nein, ein haerteres Eingreifen der Polizei kommt nicht in Frage. Jeder Schritt ins Autoritaere ist ein Fehler. Es gibt andere Wege Dampf abzulassen, doch gewaltsames Handeln bestaetigt Gruppierungen wie den schwarzen Block nur.
Insgeheim freuen die sich doch ueber jeden Polizisten der durchdreht.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 19:02
St89 schrieb: Muss die Polizei härter eingreifen? Müssen die Gesetze härter werden?
Eigentlich nicht.
Würde schon reichen, wenn man mal die geltenden Gesetze a) anwendet und b) durchsetzt.
Ein paar Jugendliche haben in der Gruppe Scheiße gebaut, nochmal ein paar andere geprügelt -> festnehmen, Anzeige, nach Hause bringen, möglichst schnell vor den Richter und entsprechende Jugendstrafe.

Ich fände es auch durchaus nicht falsch, bei kleineren Vandalismusdelikten die Betreffenden Müll im Park oder Hundesch... aufsammeln zu lassen :D
Bevor jemand jammert, das sei würdelos und stelle die bloß - es gibt Menschen, die werden für diesen Job ganz offiziell bezahlt.
Es ist an sich nichts würdeloses dabei, Müll zu entfernen und einen Ort sauber zu halten.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 19:08
Es wird oft und gern so getan, als sei Jugendkriminalität identisch mit Ausländerkriminalität und als hätte es dergleichen "früher" nicht gegeben. Meine Erinnerungen an die eigene "gute alte Zeit" sind da andere. Proletarische und subproletarische Kinder und Jugendliche definierten sich schon anno dunnemals über Kleinkriminalität, Gewalt und Gangzugehörigkeit. Da ist es ganz hilfreich für Nachgeborene, sich dem Thema "Jugendkriminalität" unter historischen Aspekten zu nähern. Man wird erstaunt sein.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 19:17
Fuhsaz schrieb: Jeder Schritt ins Autoritaere ist ein Fehler. Es gibt andere Wege Dampf abzulassen, doch gewaltsames Handeln bestaetigt Gruppierungen wie den schwarzen Block nur.
Insgeheim freuen die sich doch ueber jeden Polizisten der durchdreht.
Ich würde mal behaupten, dass es nicht schadet, wenn Polizisten gesunde, angemessene Autorität haben.
Autorität ist nicht grundsätzlich was schlechtes. Die Polizistin oder der Polizist stehen da stellvertretend für die Gesellschaft. Sie haben von der Gesellschaft einen bestimmten Auftrag und bestimmte Befugnisse erhalten. Sie sollen unter anderem für Sicherheit und Ordnung sorgen.
Man hat als gewöhnlicher Bürger diverse Rechte, ganz klar und muss sich auch nicht unterwürfig verhalten.
Doch man hat nicht die gleiche Rolle, wie ein Polizist, man steht in entsprechenden Situationen nicht auf gleicher Stufe mit ihm.

Die Gesellschaft hat der Polizei beispielsweise das Recht und den Auftrag erteilt, bei gewalttätigem Verhalten den Betreffenden erstmal festzunehmen. Notfalls auch mit ,,Staatsgewalt". Aber nicht, weil es so viel Spaß macht, sondern um geltendes Recht und Gesetz durchzusetzen und größeres Übel zu verhindern.

Nehmen wir mal das Beispiel von den zwei Halbstarken, die da, wie im Artikel geschildert, einen Mann mit seiner Tochter verprügelt haben.
Ob dieser berechtigt war, sie vom Scheißebauen, also Böllerwerfen, abzuhalten, ist ein anderes Thema. Sie waren jedenfalls nicht berechtigt, ihn zusammenzuschlagen. Und sie waren erst Recht nicht berechtigt, sich gewaltsam gegen eine Festnahme der Polizei zu wehren.

Es wäre ein fatales Signal, wenn die Polizei sie einfach laufen ließe. Sie selbst könnten annehmen, dass sie mit jedem Mist davonkommen.
Vielleicht werden sie noch gewalttätiger, vielleicht schlagen sie eine kriminelle Karriere ein. Auch für die Gesellschaft wäre es schlecht. Bürger könnten dazu neigen, wenn der Staat zu schwach erscheint, sie zu schützen, sich selbst zu schützen, zu bewaffnen und Selbstjustiz zu üben.
Das würde die Gefahr für alle in der Gesellschaft und das Gewaltpotenzial allgemein erhöhen.
Damit es dazu nicht kommt, gibt es Polizei und Justiz, mit Autorität und mit notwendigen Rechten ausgestattet.


Übrigens: was du mit dem Schwarzen Block willst, weiß ich nicht. Das waren da in Berlin an Halloween anscheinend ein Haufen Idioten, die rumgeböllert haben. Keine gewaltsuchenden Linksextremen.
Wenn du allerdings auf G20 in Hamburg dieses Jahr anspielst - wer seine Demo schon ,,Welcome to hell" nennt, der outet sich schon von vornherein als gewaltsuchend. Sowas sollte der Staat nicht tolerieren!


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 19:31
St89 schrieb:Ein 47-jähriger Mann, der zu Halloween mit seiner Enkeltochter unterwegs war und Süßigkeiten sammelte, wollte zwei Jugendliche festhalten, die zuvor geknallt hatten. Beide Festgehaltenen attackierten nun den Mann, in dem sie auf ihn einschlugen und am Boden liegend traten.
Das hat er sich selber eingebrockt. Wenn ich meine, den coolen Max makieren zu müssen und mich mit zwei Halbstarken anlege, muss ich mit massivster Gegenwehr rechnen.

Ich könnte nicht sagen, dass die heutigen Jugendlichen aggressiver sind als die Damaligen.
Wir waren damals genau so und sind nachts losgezogen um Mist zu machen, oder uns mit anderen zu prügeln. Das war übrigens in den 80er Jahren, also über 30 Jahre her.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 19:56
@Tourbillon

Ich als Jugendlicher musste mich nicht Prügeln.
Und paar anderen aus meiner Zeit, ebenso wenig.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 20:37
St89 schrieb:Und mir kommt es so vor, als wenn die Hemmschwelle sinkt und es sich verschlimmert hat.
Dito, das Gefühl habe ich auch. Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob früher "alles besser" war oder nicht, aggressive Jugendliche gab es immer und zu jeder Zeit. Dennoch empfinde ich es auch so, daß die Hemmschwelle immer weiter runtergesetzt wird. Wurde sich früher geprügelt, sind heute Messer o.ä. Standartausrüstung. Oftmals reicht es auch nicht mehr, daß einer am Boden liegt, damit das Ganze beendet wird, im Gegenteil, dann wird erst recht zugetreten. Und wenn ich dann sowas lese
Bei der anschließenden Überprüfung griff der 15-Jährige zwei Polizisten an und verletzte beide leicht.
kommt mir echt das kotzen. Ein 15jähriger Bengel, der meint auf Gangsta machen zu können, das kanns echt nicht sein. Der fehlende Respekt vor Polizisten und allgemein der Justiz, setzt immer früher ein. Ich hätte kein Problem mit einem härteren durchgreifen, bzw. wie es hier auch schon gesagt wurde, einem harten Kurs bei anschließenden Verfahren, im Sinne von Ausschöpfung der rechtlichen Möglichkeiten und Strafen.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 21:33
Mittlerweile werden ältere Herren von hinten vermöbelt, Frauen von hinten eine Treppe runtergekickt, Leute mal grundlos geschlagen mitten auf der Straße und ja, auch bereits erwähnte Waffen sind dabei mit am Start.


Die Hemmschwelle sinkt und ich glaube, es liegt einfach an der mangelnden Aufsicht durch die Eltern.
Die, die so brutal zuschlagen, sind doch innerlich total verkümmert.
Mitgefühl? Fehlanzeige! Respekt? Fehlanzeige! Reue? Fehlanzeige!
Dafür ein Haufen anderer Anzeigen...


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 21:48
Doors schrieb:Thema "Jugendkriminalität" unter historischen Aspekten
ist gar nicht so schwer :)
Jugendkriminalität - Zahlen und Fakten

Wolfgang Heinz
18.10.2016

Jugendliche Kriminelle scheinen brutaler geworden zu sein. Kommt es zu gewalttätigen Übergriffen, wird meist rasch die Forderung nach einem härteren Durchgreifen gegenüber den Tätern laut – in den Medien, der Politik, der Öffentlichkeit. Der Kriminologe und Rechtswissenschaftler Wolfgang Heinz skizziert die Jugendkriminalität in Deutschland. Diese sei insgesamt nicht brutaler geworden und auch die Zahlen der Delikte seien rückläufig.
http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/gangsterlaeufer/203562/zahlen-und-fakten?p=all
Photographer73 schrieb:Dito, das Gefühl habe ich auch. Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob früher "alles besser" war oder nicht, aggressive Jugendliche gab es immer und zu jeder Zeit. Dennoch empfinde ich es auch so, daß die Hemmschwelle immer weiter runtergesetzt wird.
hm ...
Die These, die Zahlen seien zwar rückläufig, im Gegenzug sei es aber zu einer "neuen" Qualität gekommen, also zu einer zunehmenden Brutalisierung, stützt sich auf persönliche Eindrücke von sachbearbeitenden Beamten. Statistisch kann diese These weder durch Hellfeld- noch durch Dunkelfelddaten bestätigt werden.[5]
http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/gangsterlaeufer/203562/zahlen-und-fakten?p=all

und ach ja,
In weiten Teilen der Öffentlichkeit und der Politik wird angenommen, Kriminalität und damit die Gefährdung/Verletzung von Opfern könne dadurch vermieden werden, dass diejenigen, die am Beginn einer "kriminellen Karriere" stehen, gezielt behandelt und gegebenenfalls sicher verwahrt werden. Dieser Ansatz ist gescheitert. Denn prognostisch ist es bislang nicht gelungen, diese kleine Gruppe von mehrfach Auffälligen von jenen Jugendlichen zu unterscheiden, die eine Spontanbewährung aufweisen, die also ohne Intervention durch Polizei oder Justiz ihr kriminelles Verhalten aufgeben. Die Forderung nach einem "Wegschließen" mehrfach auffälliger Jugendlicher geht deshalb auf Kosten einer unverantwortbar hohen Zahl zu Unrecht Identifizierter.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 22:33
Der Tagesspiegel hatte auch darüber berichtet. Ist ein etwas seriöseres Blatt als Springer-BZ.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/randale-in-berlin-schoeneberg-chaoten-schleudern-boeller-und-attackieren-passanten-meh...


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

02.11.2017 um 23:43
Ich denke Kriminalität und Gewaltbereitschaft sollte nicht zwangsläufig unterteilt werden, nach Tätern, sprich Alter Herkunft etc., maximal nach Motiv. Eine solche Tat ist nicht mehr oder weniger schlimm weil sie jetzt ein Jugendlicher begeht, allerdings sollte man auch im Strafrecht keinen Unterschied machen dafür.

Was hier passiert ist, ist ein Skandal und dafür gebührt den Tätern eine scharfe Sanktion, leider wird es die bei vielen allein schon aufgrund des Alters hier nicht geben, das sind keine Lausbubenstreiche.

Einen Böller auf einen Mopedfahrer werfen - das kann im Straßenverkehr ganz andere Auswirkungen haben und mitunter tödlich enden wenn derjenige die Kontrolle über sein Gefährt verliert und dadurch etwa ein Unfall entsteht. Genau so ein Szenario nimmt der Täter aber in Kauf, und dazu gibt es auch keine zweite Meinung. Das ist ein Delikt, das eine mehrjährige Haftstrafe verdient. Ohne Bewährung, Haftaufschub, Fußfesseln, vorzeitige Entlassung oder was weiß ich. Das hat nichts mit Leichtsinn zu tun, das ist schwerstkriminell, und ein 16-Jähriger ist in etwa 10 Jahre zu alt um zu argumentieren dass ihm das nicht bewusst ist.


Demnach denke ich, dass bei schweren Vergehen (wie dem besagten Böller da ich auch die möglichen Folgen nach Wahrscheinlichkeit, heranziehe um zu bewerten ob eine Straftat "schwer" ist oder weniger schwer), die Gesetze allgemein verschärft werden müssen. In Österreich haben wir leider regelmäßig Fälle, wo Justiz und Exekutive teils machtlos sind. Ich denke dass gerade junge Leute, die ihre Zukunft noch vor sich haben, sich das womöglich zwei mal überlegen. Ist ein Unterschied ob man "de facto nichts" oder tatsächlich einen Knastaufenthalt mit allem was dazu gehört, zu befürchten hat. Und wenn es nur einen einzigen abschreckt hat man schon gewonnen. Ob ein 16-Jähriger einen Böller auf einen Mopedfahrer wirft wenn er weiß, ich gehe alternativlos 5 oder 10 Jahre sitzen wenn ich den jetzt abwerfe, möchte ich anzweifeln. Sehr stark anzweifeln sogar.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

03.11.2017 um 06:53
Knallrasen schrieb:Ich als Jugendlicher musste mich nicht Prügeln.
Und paar anderen aus meiner Zeit, ebenso wenig.
Herzlichen Glückwunsch.
Trotzdem war's auch vor 30 und 50 und 100 Jahren völlig normal, dass sich Kinder und Jugendliche auch mal gekloppt oder Banden gebildet haben.
Photographer73 schrieb: Wurde sich früher geprügelt, sind heute Messer o.ä. Standartausrüstung. Oftmals reicht es auch nicht mehr, daß einer am Boden liegt, damit das Ganze beendet wird, im Gegenteil, dann wird erst recht zugetreten.
Ach was, Romantisierung, Motto:,,Wir wussten ja früher, was sich gehört. Natürlich haben wir uns manchmal auch gekloppt, aber wenn jemand auf dem Boden lag, war Schluss".
Es ist eine falsche Romantisierung. Wie @Dogmatix schon gezeigt hat, war früher nicht alles besser und die Kinder und Jugendlichen waren auch nicht lieber.

Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass man heute eine große Zahl an Schlägereien und größeren und kleineren Straftaten umgehend in diversen Medien präsentiert bekommt. Liveticker, Livebilder, Streams, X ,,Experten" äußern sich und Kommentatoren sowieso.
Vor Jahrzehnten musste man noch Zeitung lesen oder bekam nur zu sehen, was im TV war oder im Radio gesagt wurde.
Das war auch schon nicht schlecht, man war nicht uninformiert. Aber Twitter, Facebook, Blogs, Instagramm, andere Internetplattformen, Smartphones, die alle mit Cams ausgestattet sind etc. bewirken, dass man in einem viel größeren Umfang Informationen zur Verfügung hat.
Instinktiv schaut der Mensch dabei mehr auf potenzielle Gefahren für sich selbst.

Der Eindruck ist: SIE oder ER selbst könnte das Opfer einer solchen Attacke werden. Oder Freunde und Familienmitglieder. Man schaut also, wo und wann es welche Gefahren geben könnte. Die Informationsflut bewirkt, dass man scheinbar immer mehr Gefahren an immer mehr Orten gegenübersteht.

Eigentlich ein Trugschluss, Deutschland ist ein sehr sicheres Land. Nicht perfekt, nicht ohne Verbrechen, aber für viele Menschen aus zahlreichen Ländern weltweit wären deutsche Verhältnisse geradezu ein Paradies, was Sicherheit anbelangt.


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

03.11.2017 um 08:45
Hier berichtet die Morgenpost über die Vorkommnisse und Ansätze zur Prävention von Gewalt im Kiez

https://www.morgenpost.de/berlin/article212426017/Schoeneberg-Nord-Wo-Boeller-auf-Passanten-fliegen.html?__pwh=JkEcnRV2f...


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

03.11.2017 um 10:10
Hauptsache es sind nicht wieder die bösen Computerspiele dran schuld!


melden

Aggressivität bei Jugendlichen - Was kann man dagegen tun?

03.11.2017 um 11:00
Alisa1 schrieb:Hauptsache es sind nicht wieder die bösen Computerspiele dran schuld!
Die waren bekanntlich schon an den Grausamkeiten des Dreissigjährigen Krieges schuld.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Als ihre Freunde33 Beiträge