Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 00:27
@Zerox

Hallo,
bitte nicht die positive Geschichte mit der anderen vermengen.

Das Video existiert seit September, also bereits mehr als drei Monate.
(Tagesspiegel).
Auf youtube existieren zahlreiche solche Videos.
Der Autor hat es sich geschnappt, weiß nicht wo, du kannst es ja mal deinen Bekannten fragen, und als Neues dargestellt. Er hat sich überhaupt nicht mit irgend einer Sachlage auseinandergesetzt, oder diese versucht in Erfahrung zu bringen.
Jeder der jetzt auf seiner Facebook-Seite kommentiert, kommentiert etwas, was der Autor entfernen sollte, denn gegen ihn ermittelt die Polizei wegen der Verbreitung eines Gewaltvideos.
Aber das Prinzip ist einfach:
Ein Fake-Autor findet seine willfährige Fake-Gemeinde, die in den Kommentaren abblögt
Ein Muster, dass sich wöchentlich wiederholt.

Alle meine Aussagen sind so geartet, dass das Video echt ist, aber eben alt. Jetzt ist es von September, also wieso sagst du immer wieder, ich bezweifle die Echtheit.
Ich bezweifle nur die Authentizität und Autorität der Facebook-Seite des Autors.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 00:32
@saba_key
Ok, dass das Video so alt ist ahabe ich dort nicht gelesen. Dennoch, Aggression bleibt Aggresion.

Da gebe ich dir Recht, so wie es dargestellt worden ist wies der Autor zumindest nicht daraufhin, dass das Video älter sein könnte, sondern rief zur aktiven Mithilfe der Tätersuche auf - Das impliziert schon, dass das Video neuer sei. Davon ging ich durch die Berichte der Medien auch aus.
Da ich kein FaceBook habe, kann ich dort beim Autor ect nicht genau nachgucken, ich habe meinen ACC aus ähnlichen Gründen gelöscht gehabt.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 11:21
@Zerox
@saba_key

Vielleicht ist das von den Medien verwendete Video auch nicht das Video, welches die Polizei anspricht.

Wie gesagt, ich mußte, als ich das verlinkte Video sah daran denken, wie wir früher immer Bud Spencer nachgespielt haben.
Das sah genauso aus.

Und ich weiß auch, wie ein Mann aussah, als meine damals 17 jährige Schwester mit einem Schlag ins Gesicht seine Nase brach.
Der tat nichts mehr.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 11:38
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Vielleicht ist das von den Medien verwendete Video auch nicht das Video, welches die Polizei anspricht
Hmh, also auf FaceBook wurde nur dieses eine Video geteilt und auch genau dieses Video wude in der Bild beschrieben (jaja Bild, ich weiß). Das wäe dann ja quasi Verfälschung der Tatsachen, wenn man unter jenem Video behaupten würde, die Polizei ermittle...

Wenn ihr das nachgespielt habt, habt ihr danach auch so aus der Nase geblutet. Zugegeben - Ich habe mich selber gewundert, als das Mädchen nach so vielen Trtten ins Gesicht einfach wieder aufstand, wobei bei 2 so dünnen Angreiferinnen auch nicht so viel Wucht wie bei einem Mann dahinterstecken kann.
bennamucki schrieb:Der tat nichts mehr.
Ui, eine taffe Schwester hast du aber :o: :D


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 11:56
Zerox schrieb:Wenn ihr das nachgespielt habt, habt ihr danach auch so aus der Nase geblutet.
Na klar kam das auch vor. Ebenso wie Prellungen, Schürfwunden usw.
Zerox schrieb:Das wäe dann ja quasi Verfälschung der Tatsachen, wenn man unter jenem Video behaupten würde, die Polizei ermittle...
Ja. So etwas kommt vor. Besonders wenn die Presse alle von einer Quelle ungeprüft abschreiben.

Ein gutes Beispiel dafür war mal die Meldung von einem Raketenstart, der allerdings einfach ein Flugzeug mit Kondensstreifen in der Abendsonne war.
Alle haben es so übernommen und nur die Wenigsten haben es nach Hinweis darauf korrigiert.

Deswegen kann man nicht alles so annehmen, wie es die Medien Heute berichten.
Leider ist das so, daß kaum noch wirklich seriös und fachgerecht recherchiert wird.
Zerox schrieb:Ui, eine taffe Schwester hast du aber
In dem einen Fall ja. In anderen Fällen wars dann nicht mehr so gut.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:00
bennamucki schrieb:Ja. So etwas kommt vor. Besonders wenn die Presse alle von einer Quelle ungeprüft abschreiben
Medien, tss, tss. Naja, aber darüber sollte man sich ja auch eigentlich nicht mehr wundern - Eine falsche Meldung macht irgendwo ihren Anfang, alle sind schockiert und kopieren. Natülich, dann könnte das Video auch gestellt sein.
Aber der Schrei des Opfers hat mich doch erschreckt und an der vermutlichen "Unechtheit" zweifeln lassen. Weiß nicht, schreit man so wenn das von allen Seiten aus gestellter Spaß ist?


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:01
Aggression und Gewalt gehört nun mal zum Menschsein dazu.
Jungen aber auch Mädchen sollen sich ruhig mal hauen dürfen.
Es ist ein Lernprozess, und Aggression ist erstmal nichts Negatives - das kann man kanalisieren in Form von fairen Sport, Kunst und so weiter.

Man kann es auch als eine Form der Kommunikation verstehen :D ;)


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:01
Jugendliche testen ihre Grenzen aus, und wenn keine oder zu wenige gesetzt werden, artet es aus.

Die Erziehungskultur hat sich zu extrem entwickelt in Richtung: Rühre sie ja nicht an, die armen Jugendlichen, gebe ihnen keine Ohrfeige und fasse sie mit Samthandschuhen an, wenn überhaupt, schreie sie nicht an, und schaue sie nicht schief an, es könnte ihnen ein unheilbarer seelischer Schaden entstehen.
Daher kommt es mit Sicherheit zu einem großen Teil.

Grenzen setzen funktioniert nun mal nicht durch Lob, sondern durch Strafe, wie ich heute schon in einem anderen Zusammenhang ausführte:
Erfahrungen oder Lernprozesse sind meist negativ. Wenn etwas positiv läuft, freut man sich, aber lernen, umdenken, Verhaltensänderungen gibt es nur dann, wenn es weh tut, wenn man gezwungen wird.
Warum gibt es Geldstrafen für falsches Verhalten und keine Süßigkeiten für richtiges? Genau, weil es nicht funktioniert. Es muss weh tun, um etwas zu bewirken.
--
Kc schrieb:,,Wenn dich jemand ärgert, sag es dem Lehrer/Erzieher" - diese so schön und gut gemeinte, pazifistische Weisheit führt zumeist vor allem dazu, dass irgendwann man als doofe Petze und Verräter gelten wird.
Stimmt. Eines der Probleme auf Allmystery: Meldet es der Verwaltung ...
Gar nicht so einfach, einen Mittelweg zu finden, denn
Kc schrieb:Aber wenn es nicht geht, dann müsst ihr halt auch mal einem Idioten eins auf die Glocke geben."
Das ist sicher auch wieder falsch, siehe oben.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:10
@allmotlEY
allmotlEY schrieb:Grenzen setzen funktioniert nun mal nicht durch Lob, sondern durch Strafe, wie ich heute schon in einem anderen Zusammenhang ausführte:
Nein so funktioniert es nicht - nicht nachhaltig!

Es funktioniert eher durch Authentizität, Vorbildcharakter, Anschaulichkeit, Weitsicht, Empathie/Verstehen + Reflexion des Verhaltens und zT durch Nachsicht.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:12
@allmotlEY
Zu streng sein als Elternteil, kann auch gravierende Folgen haben. Vor allem da viele sehr strenge Eltern die ich kenne, gar keine bösen Kinder haben, sie dennoch für jeden Scheiß ausschimpfen.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:21
WolfsSchild schrieb:Es funktioniert eher durch Authentizität, Vorbildcharakter, Anschaulichkeit, Weitsicht, Empathie/Verstehen + Reflexion des Verhaltens und zT durch Nachsicht.
Das klingt sehr schön, halte ich aber für reine Theorie. Im Alltagsleben nicht umsetzbar.
Zerox schrieb:Zu streng sein als Elternteil, kann auch gravierende Folgen haben.
Das mit den gravierenden Folgen oben war sarkastisch gemeint.

Was bedeutet "zu streng"?
Zu viele Grenzen, am Ende noch Konsequenz, also Bestrafung bei Nichteinhaltung von gesetzten Grenzen?


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:26
@allmotlEY
Zu streng bedeutet für mich, übertriebene Strafen und Schmipfen für Kleinigkeiten zu verteilen. Eine Woche Hausarrest weil man einen Pizzakarton im Kühlschrank vergisst finde ich zB einfach unangemessen und unangebracht.
Wenn das Kind wirklich irgendeinen Fehler macht, dann sollte man schonmal schimpfen können oder sagen, "hey, das war nicht in ordnung, mach das demnächst anders", aber Kinder schlagen zB finde ich nicht in ordnung, ebenso wie ihnen Strafen erteilen, die einfach nur dazu dienen, dass das Kind keine Freude mehr hat.
Meine Mutter hat während ich draußen war mir für jedes "Vergehen" Haussarrest erteilt, als ich gerne am PC saß hat sie mir Computerverbot gegeben, als ich mit meinem Schuldfreund und seinem Hund abends 30 Minuten Gassi ging, kam "Abendhausarrest" dazu, gerne bekam ich auch 'nen ganzen Monat kein Taschengeld, nur weil ich Widerworte gab ect pp.
Da dient die Strafe keinem Zweck mehr, das Kind zu belehren oder ihm gewisse Dinge klar zu machen, sondern ist mEn reine Schikane. Wenn der Lerneffekt bei Strafen gegeben ist ok, aus Willkür - Nein danke!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:27
@Zerox
Zerox schrieb:Wenn ihr das nachgespielt habt, habt ihr danach auch so aus der Nase geblutet.
Was mir eben noch einfällt.

Wir haben als Kinder auch Ritter gespielt.

So richtig mit Schwertern, Morgenstern, Speeren, Schilden, Rüstungen und Bögen.

Da kam es auch nicht selten vor, daß Blut floss, wenn man ein Schwert aufs Ohr bekam oder ein Speer im Arm steckte.

Ich weiß ja nicht, was Du so als Kind gespielt hast, aber bei solchen Raufereien gabs eigentlich immer irgendwelche Blessuren. Und hinterher noch nen Anschiss von den Eltern. :D


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:30
@klausbaerbel
Uiuiui cO
Das hätte mir als Kind wahrscheinlich auch noch gefallen, zugegeben :D
Aber zwischen einem "Rollenspiel" und so etwas, was im Video dargestellt wird finde ich, existiert einfach ein Unterschied.

Was habe ich als Kind gespielt, gute Frage... Also in der Grundschule hatte ich eine Freundin, mit der ich mir immer Geschichten ausgedacht und dann nachgespielt habe, wir nannten es "Die Sache". Das ging aber nur so 2-3 Jahre lang. Danach habe ich eigentlich permanent in der Bude gehockt und mich in meine Zeichnungen verkrochen. Ich war als Kind nie besonders beliebt bei meinen Altersgenossen :D


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:37
bennamucki schrieb:Und hinterher noch nen Anschiss von den Eltern.
Da ging es aber moderat zu bei euch.
Bei uns gab es den Arsch voll mit dem Rohrstock, bis wir grün und blau waren.
Da waren Blessuren vom Raufen das kleinere Übel.
Zerox schrieb:Zu streng bedeutet für mich, übertriebene Strafen und Schmipfen für Kleinigkeiten zu verteilen
Da gebe ich dir recht.
Ich glaube, dass solche unangemessenen Strafen Hilflosigkeit und Überforderung des Strafenden ausdrücken.
Das ist für das Kind in dem Moment zwar nicht relevant, aber so muss man es auch mal sehen.

Meine Mutter war mit 24 Jahren 5-fache Mutter.
Wenn ich heute junge Gören betrachte, 27, 28 Jahre alt, mit der Naivität und Rotzigkeit von 13-jährigen Teenies, war im Vergleich dazu meine Mutter "Theresa" im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Geschlagen hat sie nie, aber gedroht: Warte nur, bis Papa nach Hause kommt ...
Dann wusste ich, dass ich Dresche bekomme.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:39
Aber zwischen einem "Rollenspiel" und so etwas, wa sim Video dargestellt wird finde ich, existirt einfach ein Unterschied.
Stimmt. Und zwar der, daß die Kinderchen Heute die Möglichkeit haben ein Video zu machen.

Hätten wir das damals gehabt, hätten wir sicherlich auch Filme gemacht, die eine bestimmte Handlung haben.

Ich will jetzt allerdings nicht sagen, daß das verlinkte Video definitiv gestellt ist. Aber es sieht für mich einfach sehr gestellt aus und erinnert mich eben an unsere nachgespielten Kinderraufereien.
Zerox schrieb:Also in der Grundschule hatte ich eine Freundin, mit der ich mir immer Geschichten ausgedacht und dann nachgespielt habe, wir nannten es "Die Sache". Das ging aber nur so 2-3 Jahre lang.
Klingt sehr phantasievoll. Sehr schön. Etwas was wirklich selten ist, daß Kinder ihre Phantasie voll im Spiel zur Geltung kommen lassen.
Insbesondere Heute in der Multimediazeit.

Deiner Spielbeschreibung nach, vermute ich daß Du weiblich bist. Solche Spiele wären eher nichts für Jungs. Da muß es schon scheppern, knallen, rasen, mut beweisen usw. Also eigentlich das typische Klischee was Jungs so spielen.

Dabei fällt mir noch ein, als wir Blutsbrüder gespielt haben und unseren Arm mit nem stumpfen Messer ausgeschnitten haben, weil Winnetou auch den Arm aufschnitt.
Hat auch garnicht weh getan. Nein, nein, nein. Argl.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:42
allmotlEY schrieb:Da ging es aber moderat zu bei euch.
Bei uns gab es den Arsch voll mit dem Rohrstock, bis wir grün und blau waren.
Da waren Blessuren vom Raufen das kleinere Übel.
Also ich wurde nie mit Gegenständen geschlagen. Wenn dann gabs mal eine hinter die Löffel.
Z.B. als ich mit 12 mit meinem ersten Knutschfleck heim kam. :D

Meistens gabs Stubenarrest, Anschiss, Spielzeugentzug, oder etwas in der Art.


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:46
@klausbaerbel

Vater nahm den Rohrstock, und als dieser einmal brach, weil mein Bruder ihn angesägt hatte, ging es mit der Hand weiter.
Oma nahm nasse Handtücher und Tupperschüsseln.

Echt, wegen einem Knutschfleck? Schlimme Sache das. :D


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:46
@allmotlEY
allmotlEY schrieb:Ich glaube, dass solche unangemessenen Strafen Hilflosigkeit und Überforderung des Strafenden ausdrücken.
Das ist für das Kind in dem Moment zwar nicht relevant, aber so muss man es auch mal sehen.
Ja, das kann natürlich durchaus sein, aber das macht die Sache für das Kind und die möglichen psychischen Konsequenzen, keinen Unterschied. Vielleicht sind manche Eltern auch einfach nur desinteressiert am Kind und scheren sich nicht um die Erziehung. Hatte einen Schulkamerad, der eine sehr strenge Mutter hatte, er durfte quasi den ganzen haushalt übernehmen, während sie den ganzen Tag mit Zigaretten in Unterwäsche vor dem PC saß und chattete und dergleichen.
allmotlEY schrieb:Meine Mutter war mit 24 Jahren 5-fache Mutter.
*Atem stockt* Das ist aber ganz schön heavy :D
Meine bekam mich erst mit knappen 27 und bei mir blieb es bis heute auch. Nagut, bin auch ein ungewolltes Kind, da ist das mit dem Alter vielleicht auch was anderes.

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Hätten wir das damals gehabt, hätten wir sicherlich auch Filme gemacht, die eine bestimmte Handlung haben.
Ja, aber hättet ihr das Video dann nicht irgendwie als Spiel gekennzeichnet? Oder hätte einer eurer Mütter im nachhinein anzeige gegen einen von euch erstattet? ;)
bennamucki schrieb:Klingt sehr phantasievoll. Sehr schön. Etwas was wirklich selten ist, daß Kinder ihre Phantasie voll im Spiel zur Geltung kommen lassen.
Insbesondere Heute in der Multimediazeit.
Ja, es war auch sehr fantasievoll und hat sehr viel Spaß gemacht. Ich hatte zwar damals auch schon einen GameBoy und einen ganz alten, klapprigen PC der ein ehemaliger Arbeits-Pc meines Vaters war, da habe ich aber eher weniger Zeit vor verbracht. Eben ab und zu mal, wenn ich nicht raus durfte, oder es mir nicht so gut ging. Da ich früher oft Migräe hatte wenn die Sonne zu stark schien, verkroch ich mich dann gerne in mein Zimmer und spielte da irgendwas am GameBoy oder malte meine Manga's.
bennamucki schrieb:Deiner Spielbeschreibung nach, vermute ich daß Du weiblich bist.
Jupp, das bin ich :Y:
Ich fand' Jungs nie doof oder so, wie das bei vielen Jungs und Mädchen in dem Alter eben der Fall ist, aber damals fanden mich die Jungs doof. Je älter ich allerdings wurde, umso weniger hatte ich mit Mädchen zu tun. Auch heute sind eigentlich... alle... meines Freundeskreises Männer. Deswegen habe ich den Ruf der "guten Kumpeline" weg :D


melden

Das Gewaltpotenzial der Jugendlichen

11.01.2014 um 12:52
Zerox schrieb:*Atem stockt* Das ist aber ganz schön heavy
Sehe ich auch so.
Dafür hat sie ihren Job ganz gut gemacht. Ob wir alle gewollt waren, in so kurzer Zeit hintereinander, kann ich nicht beurteilen, aber die Fotoalben mit den Kinderfotos waren von ihr sehr liebevoll gemacht. Also selbst, wenn wir Unfälle waren, so hat sie uns scheinbar alle geliebt.

Ich habe manchmal das Gefühl, heute, mehr als doppelt so alt wie sie damals, ihr an menschlicher Reife nicht das Wasser reichen zu können.


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt