Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

135 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Aggression, Schlägerei

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 13:23
@Sickness10

Es geht da aber um menschen, nicht um männer.


melden
Regenerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 15:46
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Und dan sollte man Ihm auch eine zurückgeben. Meiner Meinung nach. Du siehst das halt anders.
Ich für meinen Teil lasse Nichts auf mir sitzen was eine Grenze überschreitet. Wenn einer mit Worten kommt, na gut. Da kann ich entweder verbal zurückgeben oder ignorieren. Da muss man absolut nicht handgreiflich werden.
Werde ich aber physisch angegriffen, gebe ich ohne Bedenken zurück und dabei spielt es mir in dem Moment keine Rolle ob der Andere 3 Meter hoch und 2 Meter breit ist. Wenn man nur noch Rot sieht ist man zu Vielem in der Lage.
Es gibt ja Leute, die Treffen sich speziell um aufeinander einzuprügeln. Findest Du sowas auch gut?
Sicher staut sich Wut an, wenn man eine reingehauen bekommt und ich kann wie gesagt auch Leute verstehen, die das nicht auf sich sitzen lassen.

Was bringt es aber, sich blutig zu schlagen? Er schlägt Dich, Du schlägst ihn und dann? Vermutlich Anzeige beiderseits, gebrochene Nase etc..

Ich finde zurückschlagen macht es nur schlimmer.

Und es gibt da auch einen anderen Grund, wieso ich mich nie auf sowas eingelassen habe. Zum einen weil ich sowas nicht gut finde zum anderen auch wegen gesundheitlichen Gründen. Krankenhäuser hab ich schon genug gesehen. Die meisten waren mir überlegen gewesen, ja. Aber selbst wenn nicht ich halte Schlägerei für sinnlos.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 17:06
@Regenerate
Regenerate schrieb:Es gibt ja Leute, die Treffen sich speziell um aufeinander einzuprügeln. Findest Du sowas auch gut?
Solange es fair bleibt und keine Waffen eingesetzt werden und damit für beide das Problem aus der Welt wäre....sollen sie doch. Was ist daran bitteschön so furchtbar schlimm? Sind wir wirklich mittlerweile so in Pappe eingebettet, dass wir vor einer stinknormalen Schlägerei ratlos stehen und Gott und die Welt verdammen?
Meine Güte...Es werden ja sogar Millionen in Boxkämpfe bzw Martial Arts investiert und das kann man wieder schauen? Eine normale Strassenklopperei ist aber was schreckliches? Was ne Moral.

Passiert übrigens nicht selten, dass man nach einer Klopperei so ausgeleert wie man ist zusammen wieder redet. Muss nicht mal eine Kloperei sein, kann auch ein richtiger, alter Streit sein...mit anschreien, fluchen. Unterdrückt man das Alles die ganze Zeit tickt man irgendwann mal aus weil es zuviel wird und dann kann es richtig übel werden.

Es sei angemerkt...blutige Nasen, blaue Flecken, gebrochene Knochen etc gibt es beim Sport viel mehr und öfter als bei solchen kleinen Auseinandersetzungen...trotzdem sehe ich kaum einen so einen Aufschrei machen.

Und immer aus dem Weg gehen...na ja....wer`s mag. Glaube aber kaum das da irgendeiner mit sich 100% im reinen ist wenn er nach einer eingesteckten Faust mucksmäuschenstill weggeht. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass das eigene Ego so still sein kann


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 18:53
@CrvenaZvezda

freu dich doch, dass wir in einer vergleichsweise gewaltfreien Gesellschaft leben


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 19:20
@Shionoro

Tue ich ja. Nur zu sehr alles in Watte einpacken sollte man auch nicht.
Alles steril und möglichst rosig zu halten ist auch der falsche Weg.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 19:56
@CrvenaZvezda

Aber das ist zwangsläufig die Konsequenz.
Wenn wir in einer so gewaltfreien Gesellschaft leben, dass die meisten Menschen, auch Männer, in ihrem Leben maximal 1-2 mal und wenn, dann auch passiv in eine schlägerei geraten, dann ist die folge, dass man vor Schlägereien eine Neurose aufbaut


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 20:55
Ich sehe das aus zwei Richtungen.
Wenn mich ein Unbekannter auf der Straße beschümpfen würde, wäre es mir egal!
Ich bin nicht sein Therapeut !!
Aber bei anderen Sachen setzte ich mich durch, wenn ich im recht bin!
Es ist wichtig! Besondersten im Berufsleben!
Das mit den 20 € hätte mir passieren sollen. Der hätte keine sec. Auf sich warten lassen.
Allerdings muss man keinen "aufs Maul hauen" um dich durchzusetzen:)
Schonmal daran gedacht dass genau das eine schwäche ist....


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 21:40
Da wir unsere Urinstinkte "noch" haben, ist es bei dir nur Frage der Zeit, bis du irgendwann mal deine Aggressionen rauslässt (was sich über Jahre sammelt)

Ich bin auch so einer wie du.. d.h. ich gehe Gewalt immer aus dem Weg..aber.. wenn ich mal aggressiv werde, dann sehe ich schwarz (ich weiß,sagen viele und hört sich an wie ein Klischee) aber es ist wirklich so.. ich dachte auch immer, was das bedeutet "Schwarz zu sehen" und habs Begriffen, als ich mit meinem Vater einen heftigen Streit hatte. Da zerstört man alles, was im Wege steht.. habe schon ne Tür kaputt gehauen oder auch mal mein Laptop...natürlich bin ich überhaupt nicht stolz darauf... aber in dem Moment, dann hat ein anderer die Macht über deinen Körper.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 21:40
Ich bin persönlich bin, trotz aller Gewaltbereitschaft, alles andere als geil auf Gewalt ...

Als ich das letzte Mal einen umgehauen hab, war mir 3 Tage lang kotzübel ...

Aber was muss, das muss ...

Edit: Fairness spielt für mich allerdings keine Rolle ... Wer sich mit mir anlegt, muss mit allem rechnen ... Ich trete auch auf am Boden liegende ein ...

Wer sich mit mir anlegt ist selbst Schuld, und sollte nicht auf so n Kitsch wie Fairness hoffen ...


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 21:56
Gewalt spielt in unserem Alltagsleben für gewöhnlich ohnehin keine Rolle,. also körperliche.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 21:59
@Shionoro
Shionoro schrieb:Gewalt spielt in unserem Alltagsleben für gewöhnlich ohnehin keine Rolle,. also körperliche.
Na da frag mal die ganzen verprügelten Frauen und Kinder ... Was das Thema "häusliche Gewalt" angeht ...

Und auch ansonsten, schon mal festgenommen worden von der Bullizei oder ne Hausdurchsuchung erlebt ...?

Edit: Schon auf deutschen Schulhöfen sieht die Welt anders aus ...


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 22:01
@X-RAY-2

Und inwiefern spielt das Thema verhauene Kinder und Frauen beim Thema männliche Aggression eine Rolle, bzw. hier geht es doch ürimär darum, dass der TE sich nicht wehrt?



Nein, ich bin noch nie festgenommen worden und wurde auch nie durchsucht.

Aber wie alltäglich ist das denn bei dir?


Im Alltagsleben der meisten Deutschen Männer kommt man recht selten in das Szenario, sich körperlich verteidigen zu müssen, es sei denn, man legt es darauf an


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 22:13
@Shionoro
Shionoro schrieb:Und inwiefern spielt das Thema verhauene Kinder und Frauen beim Thema männliche Aggression eine Rolle, bzw. hier geht es doch ürimär darum, dass der TE sich nicht wehrt?
Eigentlich gar nicht, aber weil du schriebst:
Shionoro schrieb:Gewalt spielt in unserem Alltagsleben für gewöhnlich ohnehin keine Rolle,. also körperliche.
wollte ich das noch entsprechend kommentieren ... (Edit: Es sind ja meist Männer, die Frauen und Kinder verhauen)
Shionoro schrieb:Nein, ich bin noch nie festgenommen worden und wurde auch nie durchsucht.

Aber wie alltäglich ist das denn bei dir?
Meine letzte Erfahrung dieser Art ist ungefähr 10 Jahre her ...

Und man darf auch nicht den Fehler machen zu denken, nur weil man ja nichts kriminelles macht, wäre man gegen solche Maßnahmen abgesichert ...
Shionoro schrieb:Im Alltagsleben der meisten Deutschen Männer kommt man recht selten in das Szenario, sich körperlich verteidigen zu müssen, es sei denn, man legt es darauf an
Das stimmt ...

Da ich selbst keinerlei Lust auf Gewalt hab, und auch nie jemanden ohne Grund angreifen oder demütigen würde, komm ich auch entsprechend selten in Situationen, wo ich Gewalt anwenden muss ...

Ich halte mich persönlich auch nicht für die typische "Opfer-Figur", daher komm ich auch mit verschiedensten Menschenarten klar ...

Aber wenn s doch mal jemand auf mich abgesehen hat, dann bin ich auch sofort bei der Sache ...

Sorry übrigens, wenn mein Post etwas provozierend rüberkam, das war eigentlich nicht meine Absicht ... Aber ich gebe zu, dass ich bei so einem Thema doch emotional involviert bin, obwohl ich sowas grundsätzlich zu vermeiden versuche ...


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 22:19
@X-RAY-2

Is auch kein ding, is schon richtig, dass ich das etwas besser hätte spezifizieren sollen.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist, dass das Problem hier von @Lebewesen
sicherlich nicht ist, dass er nicht zurückschlägt in einer schlägerei, weil diese Situation wirklich so selten ist, dass das gar nicht schlimm wäre.

Das Problem ist doch, dass er sich nicht ernstgenommen fühlt, weil er keinerlei Drohkulisse oder Autorität gegenüber anderen aufbaut.

Da sheißt, weder ergreift er vorbeugende Maßnahmen (z.b. niemandem etwas leihen) noch kann er sich selbst schützen (sich das Geld zurückholen) und das ist natürlich ein Problem.

ich z.b. bin auch niemand der gern Autorität aufbaut.
Ich hätte auch Probleme damit, mir Geld zurückzuholen von anderen.
Ich würd's zwar tun, aber ich würde vermutlich auch oft genug dazu tendieren, das einfach zu vergessen.

Bei mir ist das aber gar nicht schlimm, weil ich daraus resultierend einfach niemandem etwas leihe, außer leuten, wo ich weiß, gut, das sind richtige freunde von mir.

Hier ist das scheinbar nicht der Fall.

Das Problem ist recht häufig, dass Leute weder Nein sagen können, noch anderweitig Konsequenzen für leute, die sie vor den kopf stoßen aufzeigen.

das ist aber meiner Meinung nach kein Problem mit fehlender Aggression, sondern ehe rmit fehlender Ambition.

Man muss kein aggressiver typ sein um nein zu sagen, zur not, wenn man es nicht offen tun will, gibt es ausreden.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 22:39
@Shionoro
Shionoro schrieb:Is auch kein ding, is schon richtig, dass ich das etwas besser hätte spezifizieren sollen.
Ach gar nichts los :)

Notfalls kann man ja auch die Dinge noch im Nachhinein zusätzlich erklären ...
Shionoro schrieb:Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist, dass das Problem hier von @Lebewesen
sicherlich nicht ist, dass er nicht zurückschlägt in einer schlägerei, weil diese Situation wirklich so selten ist, dass das gar nicht schlimm wäre.
Da bin ich allerdings der Meinung, das oft oder selten keine Rolle spielt, sondern der aktuelle Fall, der sich jetzt im Moment ereignet ... Wenn mich jetzt in diesem Moment jemand attackiert, spielt es ja keine Rolle, wie oft sowas in meinem Leben schon vorkam ...

Ich weiss nicht, ob man im eigenen Interesse handelt, wenn man das lethargisch ignoriert und ein einfach weggeht ... Wie kommt man überhaupt darauf, dass die Person die einen geschlagen hat, einen überhaupt noch weggehen lässt ...?

Aber es is nicht mein Ansinnen, jemanden, der so handelt (bzw nicht handelt) als unmännliches Weichei zu verurteilen ... Ich bin selbst ein sehr harmoniebedürftiger Mensch und kann manchmal nur schwer nein sagen ...
Shionoro schrieb:Das Problem ist doch, dass er sich nicht ernstgenommen fühlt, weil er keinerlei Drohkulisse oder Autorität gegenüber anderen aufbaut.

Da sheißt, weder ergreift er vorbeugende Maßnahmen (z.b. niemandem etwas leihen) noch kann er sich selbst schützen (sich das Geld zurückholen) und das ist natürlich ein Problem.
Das Problem kenn ich ... Selbst wenn man der entsprechenden Person, die einem Geld schuldet aufs Maul haut, hat man dadurch noch nicht unbedingt sein Geld zurück ...
Shionoro schrieb:ich z.b. bin auch niemand der gern Autorität aufbaut.
Ich hätte auch Probleme damit, mir Geld zurückzuholen von anderen.
Ich würd's zwar tun, aber ich würde vermutlich auch oft genug dazu tendieren, das einfach zu vergessen.
Sowas kenn ich in allen Formen und Farben und Variationen ...

Ist grade mal n Jahr her, da hab ich jemandem n paar reingehauen, weil ich mich nicht gerne verarschen lasse, wenn s um Geld geht ... Mein Geld zurück hab ich aber trotzdem nicht bekommen bis heute und auch die Person nie wieder gesehen ...

Ich hab mal einen Spruch gelesen, für alle die nicht "nein sagen" können:

"Wer zu anderen nein sagt, sagt zu sich selber ja ..."
Shionoro schrieb:Bei mir ist das aber gar nicht schlimm, weil ich daraus resultierend einfach niemandem etwas leihe, außer leuten, wo ich weiß, gut, das sind richtige freunde von mir.

Hier ist das scheinbar nicht der Fall.
Es gibt auch bei mir tatsächlich noch, wenn auch sehr wenige, Leute denen ich Geld leihen würde ... Und die würden auch nich gleich aufs Maul kriegen, wenn irgendwas schief läuft ... Nur eben verarscht und bewusst abgezogen werden will man nicht ...
Shionoro schrieb:das ist aber meiner Meinung nach kein Problem mit fehlender Aggression, sondern ehe rmit fehlender Ambition.
Ich denke, man kann niemandem vorwerfen, eine "unaggressive" Person zu sein ... Aggression ist ja schliesslich keine Tugend ...
Shionoro schrieb:Man muss kein aggressiver typ sein um nein zu sagen, zur not, wenn man es nicht offen tun will, gibt es ausreden.
Natürlich ... Ich würde auch nie jemandem vorwerfen in einer entsprechenden Situation solch eine Ausrede zu verwenden ...

Aber es ist doch auch wichtig, sich selbst gegen Gewalt zu schützen ... Oder auch Frau und Kinder, wenn man welche hat ... Wenn die geschlagen werden, geht man doch auch nich einfach weiter und denkt sich: so jetzt ignorier ich das mal ganz überlegen ...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 23:07
@Shionoro

Solange es Leben gibt, wird es Gewaltpotential geben.
Wer sich dabei Wort und Tatlos verkloppen lässt, ist schlicht selber Schuld. Sich alles rosig zu malen und auf Teufel komm raus den Pazifisten raushängen lassen bringt nix, wenn der Gegenüber das halt anders gelernt hat. Da muss man die goldene Mitte finden wo wann und was angemessen ist.

@X-RAY-2

Ich stimme mit dir mit fast Allem überein bis auf eine Sache: Man tritt keine wehrlosen Gegner mehr und schon gar nicht solche, die eigentlich fertig auf dem Boden liegen...so sehe ich persönlich das. Hat was mit meinem Ehrgefühl zu tun. Da ist es (fast) egal, was der vorher getan hat.


melden
Regenerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 23:12
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Und immer aus dem Weg gehen...na ja....wer`s mag. Glaube aber kaum das da irgendeiner mit sich 100% im reinen ist wenn er nach einer eingesteckten Faust mucksmäuschenstill weggeht. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass das eigene Ego so still sein kann
Also mein Ego war still. Ich hatte nicht das Verlangen zurückzuschlagen. Das hatte ich noch nie gehabt, weil ich nunmal nichts davon halte. Das Du das nicht verstehst ist schade, aber ich bin halt so.
Ich bin ziemlich geduldig. Sicher reißt auch mal der Faden, aber dann ignoriere ich einfach und gut ist. Und bisher hat keiner da irgendein Problem mit gehabt.

Verstehe nicht, wieso hier soviele für's zuschlagen sind.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 23:14
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Ich stimme mit dir mit fast Allem überein bis auf eine Sache: Man tritt keine wehrlosen Gegner mehr und schon gar nicht solche, die eigentlich fertig auf dem Boden liegen...so sehe ich persönlich das. Hat was mit meinem Ehrgefühl zu tun. Da ist es (fast) egal, was der vorher getan hat.
Ich verstehe deinen Standpunkt, aber ich sehe solche Auseinandersetzungen nicht als sportlichen Wettkampf an ... Daher spielen auch Begriffe wie "Fairness" für mich keine Rolle ...

Auch warte ich nicht unbedingt darauf, dass man mich zuerst schlägt ... Oft kam es schon vor, dass ich den ersten Schlag gemacht habe ...

Für mich kann als Grund schon reichen, dass mich jemand lediglich demütigt und sich nicht mal mit mir prügeln will ...

Trotz allem, muss ich aber noch mal betonen, dass mir von Gewalt kotzübel wird ... Auch (oder grade?) wenn ich sie selbst ausgeübt habe ...

Gewalt, egal ob man sie erfährt oder selbst anwendet, ist etwas total Widerwärtiges und macht überhaupt keinen Spass ...


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 23:19
@X-RAY-2

Wenn's andere betrifft ist das auch immer was anderes.

Viele Leute, die Probleme mit dem eigenen Selbstbewusstsein haben klammern sich an vermeindliche Schutzbefohlene, die sie dann um so vehementer beschützen.

Ich persönlich würde nie jemanden wegen Geld schlagen

Grundsätzlich würde ich außerhalb von Sport nur in einigen wenigen Ausnahmefällen jemanden schlagen.

NAtürlich aus Selbstverteidigung, oder aber zu relativ konstruierten fällen die meinen Ehrgeiz betreffen.
Abe rum Geld? nein.

@CrvenaZvezda

Es geht ja eben genau um das Gegenteil.

Die relaität in Deutschland sieht so rosig aus, dass die meisten deutschen Männer in ihrem Leben so gut wie nie in Schlägereien hineingeraten, und wenn, dann meist passiv, also als nicht aktiver Teilnehmer.


Darum ist das ganze auch nicht so wichtig, sich körperlich verteidigen zu können.

Die Chance ist höher, das sman unglücklich fällt und sich das genick bricht, als dass man in's Krankenhaus geprügelt wird. Eigentlich sollten wir alle lieber richtig Fallen üben.

Wenn man nur durch sein Leben kommen will ist es viel relevanter zu lernen, sich nicht physisch zu wehren, weil die meisten angriffe auf uns auch nicht physisch stattfinden und man ihnen auch nicht physisch begegnen kann.

ich kenne so viele Leute, mit denen ich mich viel lieber prügeln würde und vermutlich auch gewinnen würde, die mir aber nunmal anderweitig zusetzen und gegen die ich mich auch anderweitig wehren muss, auf arten und weisen, die mir schwerer fallen als physische konfrontation.

Im Gegenteil, Prügeln tut man sich meistens mit Leuten, bei denen es nichtmal notwendig ist.

Muss ich mich mit nem besoffenen prügeln, vor dem ich im zweifelsfall, eben weil er besoffen ist, auch wegrennen kann?
Muss ich nicht.
Hab ich auch nicht viel von, außer persönliche Befrieidgung, falls ich die daraus ziehe.
und so oft kommt es auch nicht vor, dass man in Schlägereien gerät und wirklich gewalt das letzte mittel ist.

Die meisten Leute, die sich mit mir kloppen würdne, die können mir gar nix.
Wenn wirklich Leute kommen, die mich fertig machen wollen, in ner großen gruppe, dann hab ich eh ein großes Problem, ob ich mich nun wehre oder nicht.

Die Chance dafür ist aber nicht hoch.

Wer sind die Leute dir mir wirklich was können, wenn ich mich nicht wehre?
Vorgesetzte, intrigante Kollegen, fiese Nachbarn, die liste kann man beliebige fortsetzen.

Jedenfalls sind das alles leute, gegen die ich mich physisch nicht wehren kann.

und das ist die derzeitige Realität in Deutschland.

Die Leute, die mir wirklich was können sind Leute, gegen die Gewalt nicht hilft.


melden

Männliche Aggression und Gewaltbereitschaft

14.02.2014 um 23:23
@Shionoro
Shionoro schrieb:NAtürlich aus Selbstverteidigung, oder aber zu relativ konstruierten fällen die meinen Ehrgeiz betreffen.
Abe rum Geld? nein.
Selbstverteidung oder um Geld ... Is das nich dasselbe sofern es um das eigene Geld geht ...?


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
stress36 Beiträge