Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

676 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehungen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:17
@Nightshot
Nightshot schrieb:...nur eben solche Eltern denen alles egal ist wie in deinem Fall gibt es leider selten.
Hm.. leider? Also wenn meinen Eltern alles egal wäre, wäre ich wohl heute nicht hier....


melden
Anzeige

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:17
@Nightshot
Nightshot schrieb:das Menschliche zählt einfach überhaupt nichts mehr
Du müsstest auch schon sagen, wo es nichts mehr zählt. An der Börse verständlicherweise nicht viel. Man sollte aber in der Lage sein, seinem Beruf nur so viel Raum im Leben zu geben, wie man von seiner Freizeit entbehren kann, sodass es m Menschlichen nicht hapert.
Nightshot schrieb:mehr Frust mehr Gewalt weniger Nächstenliebe
Mehr Gewalt als wann oder wo? Doch nicht als früher? Die Gewalt geht glaube ich allgemein zurück.
@Albert3345
Es gibt vielleicht einige, denen Besitz wichtiger ist als Freundschaft. Aber solche Menschen muss man ignorieren, es gibt ja genug andere(hoffe ich mal). Jeder Mensch hat die Freiheit zu entscheiden, dass ihm irgendwas Unwichtiges wichtiger ist als Beziehungen.

Und nein, Nighshot, ich hatte keine reichen Eltern. Warum ist dir das überhaupt so wichtig? Es gibt doch eine finanzielle Absicherung? Geld ist dazu da, um sich Essen und ähnliches zu kaufen, und das kann man dank HartzⅣ auch, wenn man nichts verdient.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:24
@Lingu
das Menschliche zählt einfach überhaupt nichts mehr
Lingu schrieb:Du müsstest auch schon sagen, wo es nichts mehr zählt.
Nirgends mehr von Lieb sein, viele Freunde, Hilfsbereit, Ehrlichkeit kannst du nicht leben, nur noch mit Leistung..
Ab diesem Zeitpunkt wenn die Schule beginnt zählt es nichts mehr, ein Arsch den niemand mag bekommt die gleichen Noten wie du, beim Job später ist es noch deutlicher, diese die die Ellenbogen schon mal ausfahren kommen hoch, der liebe Vorbildliche muss froh sein wenn er in der Pause in Ruhe gelassen wird...
Weiß nicht genau wo du lebst eigentlich hat es bisher jeder so wie ich gesehen bzw. ich es von den anderen so gehört.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:26
Ist vollkommen richtig.
-
In Drittweltländern ist die feste Bindung in eine Ehe noch ein durchaus nützlicher "Kleber"
in Bezug auf Arbeitsstrich etc..
In unseren Breiten allerdings hat sich die allseits eingeforderte Flexibilität auf ein neues Level erhoben und frisst sich munter wie ein Tumor in alle intimen Lebensbereiche.
Alle wollen feist grinsende Patchworkfamilien....
Also,alle hin da,wie zu den ersten Euromünzen.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:29
@Nightshot
@petronius
Im Grunde ist Geld sogar zu nichts anderem da, als sich Dinge zu kaufen. Und wenn man keines verdient, wird man sich dank Stütze keine unnötigen, aber immerhin noch die nötigen Dinge anschaffen können. Man braucht keine reichen Eltern, um durchzukommen. Und wenn man einen Beruf hat, kann man sogar Unnötiges erwerben ;)
Geld ist folglich unwichtig, man hat egal was man tut genug.
Ich kann also sehr wohl vom lieb sein leben, ich werde sogar leben, wenn ich gar nichts tue.
Leistung ist also auch unwichtig. In was für einer Welt lebt ihr denn?
Welcher Axtmörder kommt zu euch, wenn mal nicht leistet?

Und ich hoffe, dass in eurem Privatleben das Menschliche durchaus etwas zählt. Denn nur darauf kommt es doch an, es ist eure Entscheidung.

PS: Ich selber lebe nicht von der Stütze.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:29
jero4802 schrieb:Eine Gesellschaft in der RTL das Format schlechthin ist und Zuschauerrekorde einfährt ist sehr wohl stellvertretend für eine Gesellschaft.
Finde ich jetzt nicht unbedingt. Manche stehen halt mehr auf Unterhaltungs- , andere wiederum eher auf "Bildungs"fernsehen, da mag man vielleicht Tendenzen dran ablesen können, aber wirklich repräsentativ ist das mMn nicht. Jemand, der z.B den ganzen Tag intellektuell gefordert ist, will sich abends vorm Fernseher vielleicht einfach nur unterhalten lassen (siehe Ich bin ein Star - Holt mich hier raus) , anstatt sich ne Doku oder dergleichen reinzuziehen.

Vox und n-tv gehören ja auch zu RTL und da sagt niemand was.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:30
Nightshot schrieb:ein Arsch den niemand mag bekommt die gleichen Noten wie du
Das wäre ja auch noch schöner, wenn das Mobbing bereits auf dieser Ebene angekommen wäre. Chancengleichheit!


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:32
Lingu schrieb:Mehr Gewalt als wann oder wo? Doch nicht als früher? Die Gewalt geht glaube ich allgemein zurück
@Lingu
Also bei uns nicht die Kriminalstatistik sagt mal etwas anderes, vielleicht geht sie in teilen Deutschland zurück weil die Reichenviertel auch immer größer werden und man die Taten von einem einzelnen zusammen rechnet als 1 und nicht wie früher gemacht wenn ein einzelner 10 mal etwas gemacht hat auch 10x gezählt hat.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:33
@Nightshot
Nightshot schrieb:ein Arsch den niemand mag bekommt die gleichen Noten wie du
Ja und nennt sich Gleichberechtigung. Ich weiß etwas ganz ganz blödes.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:35
@Lingu
Stütze?
Meinst Du jene soziale Leistung dessen Bezeichnung sich vom Namen eines Zuhälters ableitet?
Ich möchte es ja nur recht verstehen...


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:37
@Lingu
ein Arsch den niemand mag bekommt die gleichen Noten wie du

Das wäre ja auch noch schöner, wenn das Mobbing bereits auf dieser Ebene angekommen wäre. Chancengleichheit!
Willkommen in der Realität!
Natürlich spielt es in unserer Gesellschaft keine Rolle ob du ein perfides Schwein bist..hauptsache du hast genug Kohle.
Ich frag mich ob manche Leute hier in nem Wachkoma sind...oder funktioniert der Verdrängungsmechanismus einfach zu gut..


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:39
@Nightshot
Sie geht also mal zurück und mal steigt sie. Auch gut, ich meinte sowieso, dass die Gewalt generell zurück geht. Kneipenschlägereien waren mal in Mode.

Gewalt ist nicht allgegenwärtig, sondern eine Randerscheinung.

Geld ist unwichtig, Leistung ist unwichtig, Erfolg ist unwichtig, Papa Staat fängt (fast*) alle auf. Was meinst du denn mit „ohne Leistung gehts nicht“? Überleben tust du ohne, auf zwischenmenschliche Beziehungen hat das hoffentlich auch keinen Einfluss.

@petronius
Was verstehen? Wer nix hat, bekommt was zum Leben.Das ist mildtätig und ethisch fortgeschritten, vergleich mal mit anderen Ländern und früheren Jahrhunderten.

@Piorama
hauptsache du hast genug Kohle. t
Bei was genau spielt das denn eine Rolle, im Gegensatz zum Charakter? Wieviel Geld ich habe, ist den Leuten die ich kenne, jedenfalls wumpe.

*Menschen, die es wirklich schwer haben, sind Obdachlose, die auch durch dieses Netz gefallen sind. Aber ansonsten?


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:41
@Piorama
Piorama schrieb:Natürlich spielt es in unserer Gesellschaft keine Rolle ob du ein perfides Schwein bist..hauptsache du hast genug Kohle.
Und der Gesellige ohne Kohle hat vielleicht auch die gleichen Noten?
die hängen nämlich weder vom Charakter noch vom Geld ab,


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:43
Inwiefern ist unsere Gesellschaft denn geldgeil? Wen interessiert es, wieviel materiellen Besitz ich habe? Hab noch nie so jemanden getroffen, im Leben nicht.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:43
@Piorama
Natürlich sogt Geld dafür, dass einem sich die Türen öffnen. Es ist wieder ein Punkt, der sich am Menschen nicht verändert hat. Geld ist doch nicht erst seit dem 21 Jahundert da. Es gab schon immer Geld und Leute, die zu viel davon hatten. Das ist keine Erscheinung unserer Gesellschaft, sondern eine Erscheinung des Menschen an sich.
Früher konntest du mit Geld sogar noch mehr anfangen(also ein perfides Schwein sein meine ich), heute ist es schon um einiges schwieriger, aber noch zu einfach.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:44
Lingu schrieb:Bei was genau spielt das denn eine Rolle
Eine wesentliche wenn man Kinder hat..
als Kind bekommt man doch deutlich zu spüren,
wenn man der Assi ist!


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:45
@Lingu
:)
Mitnichten.
Es ist ein ein innenpolitischer Knebel und Prestige nach außen.
Überdies haben die Menschen welche diese Leistung in Anspruch nehmen nurmehr eine Freiheit,die sich zu fügen.
Mit Mildtätigkeit hat dies noch weniger zu tun als ein Gnadenschuss.


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:49
@ähhh
ähhh schrieb:Geld ist doch nicht erst seit dem 21 Jahundert da
JA!
Nur diese Art der Diskussion führt doch zu nichts ...
Nätürlich ist im Vergleich zum Mittelalter oder der Nazizeit alles besser geworden, nur kann man doch nicht allen Quatsch heutzutage damit rechtfertigen


melden

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:49
@Piorama
Das heißt, Kinder sind die geldgeilen Arschlöcher?
@petronius
Prestige-getrieben zu sein, bedeutet, sich unter Druck setzen zu lassen. Es muss also jemanden geben, der ein Streichen der Finanzleistung Bedürftiger als unethisch betrachtet und ihn das spüren ließe.
Aber innenpolitischer Knebel? Wie willst du jemanden mit Geld knebeln? Streicht der Staat Leuten, die bestimmte Meinungen äußern, etwaa die Hilfe?


melden
Anzeige

Die Gesellschaft ist krank - Beziehungen.

25.02.2014 um 01:54
@Piorama
Ich rechtfertige gar nichts. Ich sage nur, dass es kein Problem der heutigen Gesellschaft ist, sondern ein grund menschliches Problem, mehr nicht.
Es wird nämlich hier oft behauptet, dass das ganze Übel aus der heutigen Gesellschaft kommt und das ist eben Quatsch. Viele dieser Probleme rühren von einem viel tiefer liegendem Problem, nämlich von einem Problem mit uns selbst.
Deswegen war einer meiner ersten Beiträge hier im Thread, dass man die Lösungen und die Gründe für die Missstände z.B. in der Beziehung in erster Linie bei sich selbst suchen sollte und nicht alles auf die Gesellschaft abwälzen soll.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gefühle46 Beiträge