Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.201 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

26.05.2017 um 18:37
Zitat von RollingdeepRollingdeep schrieb:Es gibt eine gute, einfach psychologische Erklärung für Verdrängungsmechanismen
unseres Gehirns.
Das heißt:

Ich habe es getan,
ich kann es nicht getan haben,
also habe ich es nicht getan.
Ich denke, er hat mit dem Verbrechen längst abgeschlossen u. er ist davon überzeugt gewesen, das Richtige getan zu haben.

Warscheinlich kann er deshalb gut damit leben. Natürlich findet er es ungerecht, deswegen verurteilt worden zu sein u. er ärgert sich logo darüber, das er aufflog u. seine Blender-Taktik nicht gegriffen hat ;)
Zitat von ElvisPElvisP schrieb: Alternativ kannst du vielleicht einmal darüber nachdenken, ob es nicht wahrscheinlicher ist, dass Super- Jensi nicht freikommt, weil er schuldig ist und nichts präsentieren kann, was seine Unschuld beweist.
Zitat von ElvisPElvisP schrieb: warum sich mehrere Richter, ein Staatsanwalt, Mitglieder des Bewährungsausschusses und mind. zwei Gouverneure gegen den heiligen Jens verschworen haben sollen. WARUM?
100 % Zustimmung!


melden

Der Mensch Jens Söring

26.05.2017 um 19:01
In unserem Land wäre er nach unserem Rechtssystem schon
wieder in Freiheit.
Seine Sozialprognose wäre gut gewesen und es hätte nichts im
Wege gestanden ihn auch vorzeitig zu entlassen.

Es wurde ja einiges versucht, ihn nach Deutschland zu bekommen.
Für mich erscheint sein Verhalten so, das er diese Hoffnung noch
nicht aufgegeben hat.
Er muss immer wieder an die Öffentlichkeit, um nicht in Vergessenheit
zu geraten.  

Bei der amerikanischen Justiz wird er nichts mehr erreichen können,
das Thema ist durch.
Da haben sich viele kluge Köpfe mit beschäftigt.

Das Thema Deutschland ist für ihn aber noch nicht ad acta.

Und im Grunde genommen, bin ich der Meinung das  unsere Justiz zu oft
zu lasch urteilt, Täter aus dem Maßregelvollzug mit guter Sozialprognose
wieder Täter werden. Jugendliche Täter mit zu viel Bewährungsstrafen
beglückt werden. ( Buch K. Heisig Ende der Geduld )  
Das amerikanische System aber teilweise unmenschlich ist.
Eine abschreckende  Wirkung hat es auch nicht gebracht.


melden

Der Mensch Jens Söring

26.05.2017 um 20:41
@Rollingdeep
das ist wohl wahr, dass er das wäre. Er hat das Verbrechen aber nicht hier begangen. Von daher kann er kein Strafmaß erwarten, welches nach deutschem Recht gesprochen worden wäre.

Es gibt kein perfektes Strafsystem. Trotzdem ist mir das amerikansche lieber als das türkische oder südamerikanische, asiatische usw. usf.. Ich glaube, es hätte ihn schlimmer treffen können. Immerhin kann er dort all das im Gefängnis bewegen, Bücher schreiben, Film drehen, einen großen Unterstützerkreis aufbauen uvm.

Aufgeben wird er nicht. Denn der Kampf ist alles was im bleibt. Entweder wird dieser eines Tages erfolgreich sein, oder er wird im Gefängnis sterben.


melden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 15:44
Lese hier seit einiger Zeit mit.Habe gerade eine Filmkritik entdeckt,die hier noch nicht eingestellt ist
Was ist davon zu halten?


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 16:26
Das ist keine Filmkritik, sondern Meinung eines Ex Knackis, der selbst viel Dreck am Stecken hat, unter anderem auch ein Buch geschrieben hat darüber wie man im Knast die Psychologen usw. austricksen kann.
Für mich keine seriöse Kritik.

Quelle: jensoering.de/information
Matthias S. ist ein vorbestrafter Hochstapler, der in den 1980er Jahren sogar eine kleine Berühmtheit war: Das Stern-Magazin widmete ihm den Artikel "Das Früchtchen". Später verkaufte er Doktorentitel, dafür bekam er in Hamburg Schwierigkeiten mit der Polizei. Er war mehrmals in der Psychiatrie, aber mittlerweile ist er anscheinend entlassen worden: Kürzlich schrieb er mir einen Brief, in dem er sich "Franz, Herzog von Bayern" nannte. Im Internet treibt er ein auffällig zwangsneurotisches Wesen anhand mehrerer Fake-Profile.



6x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 16:31
Damit das auch Hand und Fuss hat ein Auszug aus "Der Musterpatient" - Blog
Zentraler Text dieses Blogs ist der gelöschte tumblr Text
Natürlich kann es auch dieser gewesen sein, so ganz klar ist das nicht, weil beide oft ähnlich klingen..
Thomas K. saß sechs Jahre lang wegen Vatermordes im Maßregelvollzug und schrieb dort das Buch "Wie Kriminelle ihre Therapeuten austricksen" (selbstveröffentlicht als eBook bei Books on Demand, 2011; siehe auch den Artikel "Wer lügt, kommt am schnellsten raus", tagesspiegel.de, 16.11.2011). Bei ihm wurde eine "krankhafte Charakterneurose" diagnostiziert, sowie eine "paranoid gefärbte Erlebnisverarbeitung". In diesem Artikel prahlt er: "Durch mein perfektes Lügen wurde ich nach weiteren zweieinhalb Jahren entlassen."



melden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 16:39
und was soll das bedeuten? Dass man den beiden nie mehr glauben schenken darf? Oder nur in Bezug auf den lieben, heiligen JS? Das ist doch wirklich unglaublich... Und das ausgerechnet von dir @Bluelle die doch so für eine zweite Chance steht. Anscheinend gilt dies nur in Bezug auf bestimmte Kriminelle...


melden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 21:15
@Bluelle

Du hast wirklich absonderliche Moralvorstellungen....
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Das ist keine Filmkritik, sondern Meinung eines Ex Knackis, der selbst viel Dreck am Stecken hat,
Man könnte auch sagen, dass du die Maske hast fallen lassen. Danke insoweit für die Klarstellung.

@Analyst72

Ein erfrischend andere Kritik. Nicht der übliche unreflektierte copy&paste Unsinn. Einige Passagen der Filmkritik würde ich so unterschreiben. Andere eher nicht.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 21:25
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:Ein erfrischend andere Kritik. Nicht der übliche unreflektierte copy&paste Unsinn. Einige Passagen der Filmkritik würde ich so unterschreiben. Andere eher nicht.
Genau so sehe ich es auch.
Die Frage des Schloss - Schlüssel Prinzips , zwischen ihm und seiner Freundin hat eine
kurze Weile perfekt funktioniert. Jeder dachte den anderen zu manipulieren und zu kontrollieren.
Im Prinzip hat sich keiner dem anderen untergeordnet. Das führte dann zu dem Desaster.
Plötzlich war jeder auf sich alleine gestellt.
Er ist immer noch der " verlassene " , der sich auf den Status vor den Morden , zurück ziehen
möchte.

Das er noch psychologisch geschulte , oder auch intelligente Freunde hat, verwundert mich sehr.


melden

Der Mensch Jens Söring

27.05.2017 um 23:55
Aber Sörings Darstellung zu diesem Matthias ist schon niedlich. Da schreibt er von einem verurteilten Hochstapler, der mit Doktortiteln gehandelt hat, und ist selbst ein verurteilter Doppelmoerder, der monatelang von Scheckbetrug gelebt hat. Und dass er die Öffentlichkeit seit Jahrzehnten immer wieder mit seiner Person behelligt, hat ja auch was zwanghaftes. Aber über andere lästern...


melden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 02:01
Hat weniger mit Moral zu tun. Mich interessiert da eher dieser Thomas.
Es gibt ein schönes Sprichwort:

Wer im Glashaus sitzt.......

Mich persönlich interessieren keine moralischen Werte in diesem Zusammenhang.
Allein, dass einer von beiden einen Mord am Vater begangen hat, aber über diese Tat
noch nie geredet hat (bzw. gibt es da nichts zu finden) halte ich für äusserst interessant.

Wenn er darüber auch etwas veröffentlichen würde, wäre er für mich glaubhafter.
Wieso sich jemand dann extrem für einen Elternmord interessiert, da könnte wahrscheinlich
ein ausgebildeter Psychologe bez. Projektion, Übertragung viel beitragen.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 07:35
ich verstehe nicht, warum das überhaupt interessant für diesen Fall sein soll? Ist es belegt, dass dieser Mann ein Mörder ist, oder stammt es wieder mal nur aus der Feder von JS?

Aber dein Sprichwort finde ich mehr als passend, wer im Glashaus sitzt... wenn man Verbrechen vergleichen könnte, wäre doch das, was JS begangen hat, moralisch am verwerflichsten. Immerhin hat er gleich 2 Menschen grausamst getötet. Und ausgerechnet er nimmt sich das Recht heraus, andere immer wieder zu denunzieren.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 07:40
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:ich verstehe nicht, warum das überhaupt interessant für diesen Fall sein soll? Ist es belegt, dass dieser Mann ein Mörder ist, oder stammt es wieder mal nur aus der Feder von JS?
Ich habe irgendwann einmal ein Interview mit ihm gelesen, müsste ich heraus suchen.
Na ja es ging ja hier anscheinend um eine Filmkritik, muss natürlich jeder selbst wissen, welche subjektive Meinung
er/sie für bare Münze nimmt oder nicht.


melden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 08:04
hier mal wieder ein neuer Artikel http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Zu-Unrecht-im-US-Gefaengnis-Eifelerin-kaempft-fuer-das-German-Monster;art752,4649676

Interessant, dass es für seine Unterstützerin ausgeschlossen ist, dass JS der Täter ist. Dieses Phänomen kommt ja häufiger vor.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 08:32
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Interessant, dass es für seine Unterstützerin ausgeschlossen ist, dass JS der Täter ist. Dieses Phänomen kommt ja häufiger vor.
Bei all dem Müll, den ich den letzten Jahren über den Fall gelesen haben, ist das wohl mit Abstand der mieseste Artikel. Müßig, die ganzen Fehler und Lügen aufzuzeigen.

Und BF beweist erneut, dass sie der seltsamste Mensch im Söring Cosmos ist. Die Frau hat für mich inzwischen einen recht hohen Unterhaltungswert. Lol.


melden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 09:45
Es regt mich schon auf, dass Söring immer wieder als Bonner bezeichnet wird. Er hat fünf Jahre seiner Kindheit in Bonn verbracht. Genauso lange hat er vorher auf Zypern gelebt. Ist er deshalb ein Zypriote? Der Text spottet ja schon rein von der Rechtschreibung her jeder Beschreibung. Übersät mit h. Da merkt man gleich, dass es sich um Qualitätsjournalismus handelt...


melden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 12:22
Zitat von Analyst72Analyst72 schrieb:Lese hier seit einiger Zeit mit.Habe gerade eine Filmkritik entdeckt,die hier noch nicht eingestellt ist
Was ist davon zu halten?
Unabhängig, was er wann getan hat, gibt der gute Mann nur seine Meinung wieder und Söring ist mit seiner Tat ja auch in bester Gesellschaft.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:hier mal wieder ein neuer Artikel http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Zu-Unrecht-im-US-Gefaengnis-Eifelerin-kaempft-fuer-das-German-Monster;art752,4649676
Ein weiterer weiblicher JS Freund, Söring der alte Charmeur. Das beste im Artikel:
Er fordert ein "full pardon". Was das bedeutet? Faber erklärt es so: "Das ist keine Begnadigung." Wer Gnade bekomme, dem würden seine Taten vergeben. Söring habe sich ja nichts zuschulden kommen lassen. Er verlangt seine Freilassung und eine offizielle Unschuldserklärung des Bundesstaates, sozusagen eine Entschuldigung.



1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 16:49
Zitat von Mr.Mystery1990Mr.Mystery1990 schrieb:Er fordert ein "full pardon". Was das bedeutet? Faber erklärt es so: "Das ist keine Begnadigung." Wer Gnade bekomme, dem würden seine Taten vergeben. Söring habe sich ja nichts zuschulden kommen lassen. Er verlangt seine Freilassung und eine offizielle Unschuldserklärung des Bundesstaates, sozusagen eine Entschuldigung.
Das sehe ich auch so . Er hat es nicht nötig , um Gnade zu betteln .

Habe nun das Buch zu Ende gelesen“ Zweimal lebenslänglich“ , das mit dem Tony Buchanan -Zeugen endet. Ich hoffe doch , ich werde hier nicht gesteinigt, wenn ich das glaube , was er berichtete.

Da wurde es mir schon ganz komisch , als ich dies alles gelesen hatte .

EH ist nicht nur ca. 3-5 Monate später nach dem Mord an ihren Eltern eben mal in die Werkstatt gekommen mit diesem Begleiter und seinem Auto samt den darin beschriebenen Details, dass ihm ein Mitarbeiter gemeldet habe .

Diese haben grundsätzlich Anweisung , innerhalb der Fahrzeuge möglichst nichts anzufassen , schon um nicht des Diebstahls oder in andere Delikte dadurch verwickelt werden zu können.  

Er habe den Eindruck gehabt , ihr Begleiter hätte gefärbte Haare gehabt ,warum auch immer..., den er als Sohn eines weiteren Richters anhand eines Phantombildes identifiziert habe , der auch zu dieser höheren Gesellschaft dort zählte und dass der  Freund ihres Dealer Jeff Sanchez  gewesen sein soll…....

Also Gründe genug , dass man einen anderen TV brauchte für die Tat...und EH muss ja dann auch nach der Tat ein Doppelleben geführt haben , wenn JS von all dem nichts wusste.

TB hatte genug Zeit , die beiden zu beobachten , da EH die Rechnung mit ihrer Kreditkarte bezahlen wollte , die aber gesperrt gewesen sei , weswegen sie erst mal einen Anruf nach Florida  tätigen musste, damit sie entsperrt wurde.

Nun frage ich mich doch , ob EH nicht vielleicht dort war , sind ca.1100 Km Fahrstrecke, zu zweit locker zurück zu legen …. .

Über den Schmuck der Mutter redete niemand mehr , hatte sie ihn dort vllt in ein Pfandhaus gebracht oder sonst verscherbelt , das Jens nicht mitbekommen sollte, ein neues Konto eröffnet mit der Einzahlung einer Geldsumme  , wie sie es mit Jens auf der Flucht praktiziert hatte ….

Es kam TB merkwürdig vor, dass EH für die Werkstattkosten aufkam , wo es auch nicht ihr Fahrzeug war....

Das er sich so spät gemeldet hatte, dem gingen zuvor auch einige Hindernisse voraus, die ihn dann wieder davon abgebracht hatten , dies zu melden ….  

Hier ein anderes Beispiel , wie auch Ladys um ihre Beziehung kämpfen , hinterher dann sogar sexuell die Seite wechseln , freiwillig zurückgeht in den Knast .

Was ich bei EH auch vermute , das sie in Freiheit alleine nicht zurecht gekommen wäre , was ja bei Jens nicht der Fall ist , sonst würde er auch keine Bücher schreiben können .


https://www.welt.de/vermischtes/article133781940/Die-spaete-Reue-der-Suzane-von-Richthofen.html


http://www.focus.de/panorama/welt/leben-im-pavillon-der-eheleute-brasilianische-moerderinnen-heiraten-im-gefaengnis_id_4236662.html


4x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 17:15
Zitat von belladybellady schrieb:Das sehe ich auch so . Er hat es nicht nötig , um Gnade zu betteln .
Ich bin ja auch eher auf der Unschuldsseite von Söring, dennoch- und das gibt er ja sogar selbst zu - hat er nun mal Geständnisse abgelegt und Täterwissen offenbart und eine Geschichte erzählt (die ich ihm auch abnehme), die man so als Normalbürger kaum glauben kann.

Ganz so einfach finde ich es nicht, und wie gesagt Söring hat in einem Interview zugegeben, dass er verstehen kann, wenn man ihm aufgrund dessen nicht glaubt.
Doof ist er ja nicht, denke aber er ist realistisch genug, zu erkennen, dass ein absolute pardon ein Unding ist und ich kann mir ehrlich gesagt auch vorstellen, dass das nicht so ganz auf seinen Mist gewachsen ist.


Zu Buchanan habe ich so gut wie gar keine Meinung, das hat bei mir weder ein Oh nach ein Ah ausgelöst und eher Fragen aufgeworfen, dahingehend wieso jemand, der einen Mord begangen hat ganz offensichtlich ein mit Blut beschmiertes Auto und das Tatwerkzeug
irgendwo abgibt.
Ich glaube an ein Auto mit Blut, aber von wem das jetzt war oder welche Zusammenhänge sich da auftun, kann ich nicht ermessen.
Buchanan wird nicht unter Eid lügen, jedoch wie gesagt, es wäre fast schon so offensichtlich, dass man da eher an jemanden glaubt, der EH absichtlich in die Pfanne hauen wollte.
Vielleicht jemand, der vorher unter Verdacht stand und den Lügendetektortest erst nicht bestand, wer weiß das schon, von daher eigentlich nicht relevant für ein full pardon.

Inzwischen bin ich sowieso der Meinung dass die ganze Geschichte viel komplexer ist, als man denkt, bzw. ich gedacht habe.


melden
Sue.K ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mensch Jens Söring

28.05.2017 um 17:31
Zitat von belladybellady schrieb:EH ist nicht nur ca. 3-5 Monate später nach dem Mord an ihren Eltern eben mal in die Werkstatt gekommen mit diesem Begleiter und seinem Auto samt den darin beschriebenen Details, dass ihm ein Mitarbeiter gemeldet habe .
Diese haben grundsätzlich Anweisung , innerhalb der Fahrzeuge möglichst nichts anzufassen , schon um nicht des Diebstahls oder in andere Delikte dadurch verwickelt werden zu können.
Tony Buchanan überzeugt mich als Zeuge nicht.

Er will angeblich die Blutverschmierte, wahrscheinliche Tatwaffe im Auto gesehen haben und er soll auch weiteres Blut im Innenraum des Wagens wahrgenommen haben.

Ich fasse zusammen:

Blutverschmiertes Messer
Blut im Innenraum des Wagens.

Nahelegend, dass hier ein Verbrechen stattfand .
Mich interessiert welche Begründung Buchannan dafür hat, nicht sofort die Polizei über den Fund informiert zu haben.
Ca 30 Jahre später, steigt Buchanan auf wie Phönix aus der Asche und gibt an, ein Zeuge zu sein.

Die Beweislage für ein absolutes Pardon scheint wirklich sehr dünn zu sein.
Lächerlich die Story


1x zitiertmelden