weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asexualität

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Beziehung, Sexualität, Asexualität, Orchiektomie

Asexualität

29.07.2012 um 16:17
Das schlimme ist viel mehr, dass die Menschen denken es gibt eine Art wie Sexualität funktioniert. Also richtig und falsch- und damit meine ich jetzt keine Perversionen im klinischen Sinne- sondern Dinge z.B. -wie oft?- oder den -Penetrationszwang-, der einen abgeschlossenen Akt definieren soll. Oder Menschen die gewisse Vorlieben haben- auch hier sind keine klinischen Perversionen gemeint- diese aber nicht leben, weil das was sie attraktiv finden andere nicht attraktiv finden- und sie deswegen denken, sie seien falsch. Beispielsweise wenn ein junger Mann wesentlich ältere Frauen attraktiv findet.

Es gibt keine Art, wie Sexualität zu funktionieren hat; Wichtig ist, dass beide einen wirklichen Lustgewinn haben und es wirklich einvernehmlich ist.

Aus meiner Sicht ist auch Monogamie ein Teil davon- und steht in meinen Augen immer in so relationsloser Wichtigkeit für Bindungen. Ich denke immer, wie ein Trieb oder ein ausgeführter Akt, meinetwegen im Rausch oder wirklich aus einer Laune heraus- tiefe Bindungen, echte Gefühle zerstören kann. Schließlich fühlt man mit dem Herz und nicht mit den Geschlechtsteilen- die sind nur Triebhaft. Und das ist uns nun mal gegeben.

Ich frage mich, ob Asexualität ein Rückzug aus diesem Dilemma dar stellt, oder wirklich eine tief empfundene... Neigung ist? Denn schließlich besitzen doch auch diese Menschen Geschlechtsorgane, die stimuliert werden können.


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asexualität

29.07.2012 um 17:41
@firebird1


meinst du, dass ich lüge, wenn ich behaupte asexuell zu sein? Ehrlich gesagt, weiß ich jetzt die Definition von asexuell nicht wirklich. Heißt das, dass man einfach keinen lust auf sex hat? Ja, das ist bei mir so. Mein Kopf hält mich sehr viel davon ab, Lust zu empfinden. Ich kann mich nicht richtig hingeben. Das ist das Problem bei mir. Und wenn ich es mir recht überlege, will ich es auch gar nicht. Ich war nicht immer so gewesen. In meiner Jugend habe ich auch sehr viele Fehlsprünge gehabt. Aber so langsam, wenn ich älter werde, denke ich doch ein bisschen anders über sexualität nach.


melden

Asexualität

30.11.2016 um 23:48
Mal ein Versuch, diesen Thread hier wiederzubeleben...

Ich bin mir seit kurzem ziemlich sicher darüber, dass ich asexuell und homoromantisch bin. Was meine Gründe dafür sind? Es gibt keine. Ich bin eben einfach so. Es gab nie den Punkt, an dem ich mir gesagt habe: "So, ab jetzt bin ich asexuell."

Stellt euch mal vor, die Welt wäre nicht von Sex dominiert, sondern von Erdbeerkuchen. Überall wo ihr hinschaut: Erdbeerkuchen. In der Werbung, in Filmen,... Erdbeerkuchen ist sogar eines der Gesprächsthemen in eurem Freundeskreis.

Jetzt mögt ihr aber gar keinen Erdbeerkuchen. Wie würde sich das für euch anfühlen?


melden

Asexualität

01.12.2016 um 01:50
@CountDracula
In der Teenzeit war das einer der Hauptgründe wieso ich komplett der Außenseiter wurde und mich innerlich auch komplett von allem was Gesellschaft war zurückzog. Weil die zu der Zeit nichts anderes im Kopf hatten, immer nur das bzw Verliebtsein. Ich hatte zum Glück(?) die Schule so sehr aufgegeben dass ich zwei Mal volle 5er Zeugnisse hatte und dann von der Schule musste. Ironischerweise kam ich dann vom Gym in die Hauptschule und da konnte ich komischerweise mit den Leuten klarkommen. Die hatten oft anderes im Sinn und irgendwelche irren Hobbies. Eigentlich würde man das Gegenteil erwarten aber ich kenns jetzt so. Vielleicht wars auch weil die dann etwas älter waren, glaube diese krasse Pubertätszeit hält bei vielen nicht lange. Jedenfalls konnte man da auch andere Themen ansprechen und so fand ich mich irgendwann zumindest für meine Verhältnisse so etwas in die Normalität zurück und freundete mich einer Person an (und teilweise sogar mit meinem Lehrer der ähnliche Hobbies hatte).
Ich habs schonmal im anderen Thread gesagt, aber einer der Hauptgründe für das Ausgeschlossensein sind nichtmal umbedingt reale Menschen sondern die Medien und wie Asexuelle in Filmen dargestellt werden (entweder als heilbar, broken oder die Asexualität ist eine Nebenwirkung von Boshaftigkeit, Villains wirken häufig sexuell desinteressiert).


melden

Asexualität

01.12.2016 um 01:54
@Sixtus66
Das klingt nicht schön...

Solche Erfahrungen habe ich zum Glück nicht gemacht. Bei uns wurde eigentlich immer über alles Mögliche gesprochen, aber dafür bin ich mit meinen Klassenkameraden aus anderen Gründen nicht gut zurechtgekommen.
Ich habs schonmal im anderen Thread gesagt, aber einer der Hauptgründe für das Ausgeschlossensein sind nichtmal umbedingt reale Menschen sondern die Medien und wie Asexuelle in Filmen dargestellt werden (entweder als heilbar, broken oder die Asexualität ist ein Nebenwirkung von Boshaftigkeit, Villains wirken häufig sexuell desinteressiert).
Das trifft wohl leider auf alle sexuellen und geschlechtlichen Orientierungen, die nicht heterosexuell und cisgender (das ist das Gegenteil von transgender, also wenn man sich dem bei der Geburt zugeordneten Geschlecht zugehörig fühlt) sind


melden

Asexualität

01.12.2016 um 02:16
@CountDracula
Ja das stimmt. Ich bin froh, dass es da in den letzten Jahren wenigstens etwas an Entwicklung gab. Selbst Cartoons thematisieren das ab und zu auf kindgerechte Weise. Deswegen ist es wichtig dass sowas in der Schule beim Sexualkundeunterricht erwähnt wird. Das verstehen viele komplett falsch. Es geht nicht darum "abweichende" sexuelle Orientierungen oder Asexualität als besser darzustellen und es geht erst recht nicht um eine Sexualisierung (wieso wird immer nur dann von Sexualisierung geredet wenns um Homosexuelle geht?), sondern nur darum dass den Kindern gesagt wird dass sowas 1.) existiert und dass es 2.) normal ist bevor die Kinder in die Situation kommen sowas an sich zu entdecken und nicht wissen was sie davon zu halten haben. Deswegen klärt man ja auch generell früh auf, damit Heterosexuelle über Verhütung und Gefahren Bescheid wissen bevor sie zum ersten Mal Sex haben.


melden

Asexualität

01.12.2016 um 02:21
@Sixtus66
Sehe ich auch so. Im Unterricht sind Homosexualität und Transidentität bei uns auch nicht drangekommen, aber das mit dem"Das existiert und ist ganz normal" hat zum Glück meine Mutter übernommen.

Den Begriff "Frühsexualisierung" habe ich auch schon im Zusammenhang mit Heterosexualität gehört. Unsinn, kann ich nur sagen. Wir jedenfalls wussten auch schon vor dem Sexualkundeunterricht, dass Sex existiert...

Was ich auch cool finde, sind Cartoons, in denen es (wahrscheinlich) vorkommt, aber kein großer Bohei drum gemacht wird. Beispiel Danny Phantom, einer der Helden aus meiner Kindheit: In der Serie gibt es einige Hinweise darauf, dass er ein Transmann ist, aber es wird nei groß zum Thema gemacht. Er wird von seinen Mitschülern und seiner Familie einfach wie ein ganz normaler Junge behandelt.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asexualität

01.12.2016 um 09:05
@CountDracula
Ich hab die Serie Danny Phantom damals gern gekuckt, aber mir ist nie in den Sinn gekommen, dass er in Wahrheit eine Frau, das sich wie ein Mann fühlt, sei o:


melden

Asexualität

01.12.2016 um 09:26
@CountDracula


hmm tja....ebenso wird das Thema an sich in seiner Tiefe auch gar nicht thematisiert. Im Sexualkundeunterricht wird nur stumpf und starr erklört wie denn die Vorgänge im Körper so ablaufen, fast so als handele es sich um eine andere Tierart, oder so. Also komplett von außen betrachtet.
So andere Dinge wie z.b. man die Ganze mal angeht. Wie denn flirten so abläuft, wie sich evt. Verliebtsein anfühlt...alles das, also ganz praktische Dinge, werden im Schulunterricht freilich nicht behandelt. Ja klar sind diese Sachen ziemlich intim und evt. nicht für die Schule geeignet.

Son Grundkurs von Seiten der Lehrer wäre aber mal angebracht...allein schon in Hinblick auf die weitere Entwicklung im Leben. Insbesondere wenn es darum geht, das Frauen immer wieder verarscht werden, manche Männer nie bei einer landen usw..., Trennungen, Eifersucht usw.. denn diese Dinge sind ja existent.

Aber dafür ist unser Schulsystem viel zu starr....es regiert weiterhin das Beamtentum mit starren Lehrplänen.... 16 verschiedene wohlgemerkt. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!


melden

Asexualität

01.12.2016 um 09:58
@knopper
Wie soll sich verliebtsein anfühlen? Für jeden anders. Was soll der lehrer dir über ein individuelles gefühl erklären? Genau das gleiche beim flirten: das passiert instinktiv und individuell. Willst du in der schule anmachsprüche auswendig lernen? Deine klassenkameraden in rollenspielen anflirten, um dann am ende zu erkennen, dass es in der realität wieder ein individueller prozess ist und zudem noch situationsabhängig, launenabhängig und letzlich auch menschenabhängig ist? Was soll dir die schule bei der partnerfindung beibringen? Sollen dort jetz auch noch starre verhaltensweisen vorgegeben werden, damit man all seine kreativität verliert, die beim flirten soooo wichtig ist? Was ausser dem rein biologischen akt (der piephahn gehört in die vageegee), den folgen (schwangerschaft) und allgemein die rein biologischen abläufe soll dir denn da erlkärt werden?

Mehr als trockene theorie muss nicht sein. Die praktische ebene erfährt man im normalfall ausserhalb der schule (manche auch auf dem schulklo) und da ist es nicht notwendig vorher in der schule gelernt zu haben, wie man was angeht. Klappt in der praxis so oder so nicht.


melden

Asexualität

01.12.2016 um 10:09
@gastric


nee so meinte ich das nicht...mehr in die Richtung das man den grade pubertierenden auch n wenig den Druck nimmt, also weil ja viele in der Zeit sich grade selbst finden, erstmal alles neu ist usw...

Halt nicht alles stur theoretisch, sondern auch n bisschen Mut machen usw.... da sind viele Lehrer eher verschlossen und nicht so locker (kann man ja auch verstehen).
Evt. auch wie Frauen und Männer sich typischerweise Verhalten, Körpersprache Wirkung von Hormonen usw.... all das ist ja wissenschaftlich belegt....aber kein Teil des Schulunterrichts.
Wie gesagt ich hätte mir n bisschen mehr in der Richtung gewünscht.

Man wird dann einfach so ins weitere Leben reingeworfen und dann "sieh zu oder stirb."
gastric schrieb:Mehr als trockene theorie muss nicht sein. Die praktische ebene erfährt man im normalfall ausserhalb der schule (manche auch auf dem schulklo) und da ist es nicht notwendig vorher in der schule gelernt zu haben, wie man was angeht. Klappt in der praxis so oder so nicht.
im Normalfall ja....


melden

Asexualität

01.12.2016 um 10:22
@knopper
Warst du auf einer reinen jungenschule? Wirkung von hormonen hatte ich im biounterricht. Verhaltensweisen und körpersprache von mann und frau hab ich jeden tag live in jedem unterricht und in pausen kennengelernt. Den umgang mit dem anderen geschlecht lernt man nebenbei, weil man in der schule automatisch mit dem anderen geschlecht umgehen muss. Was genau soll dir da die schule noch beibringen?
knopper schrieb:Man wird dann einfach so ins weitere Leben reingeworfen und dann "sieh zu oder stirb."
Ist eben der berühmte unterschied zwischen theorie, praxis und selbststudium. Die schule kann dich gar nicht auf alle möglichen lebensumstände vorbereiten. Sie kann dir grundwissen vermitteln. Für alles weitere ist man immer selbst zuständig und die familie sollte dahingehend gerade bei den ersten schritten eher beratend zur seite stehen, als die dies sollte schule. Im gegensatz zur schule kann die familie nämlich auf dich und deine eigenschaften eingehen und nicht alles nur allgemein halten.


melden

Asexualität

01.12.2016 um 11:02
Wie man verhütet und Aids etc vorbeugt :)


melden

Asexualität

01.12.2016 um 11:11
gastric schrieb:Warst du auf einer reinen jungenschule? Wirkung von hormonen hatte ich im biounterricht. Verhaltensweisen und körpersprache von mann und frau hab ich jeden tag live in jedem unterricht und in pausen kennengelernt. Den umgang mit dem anderen geschlecht lernt man nebenbei, weil man in der schule automatisch mit dem anderen geschlecht umgehen muss. Was genau soll dir da die schule noch beibringen?
nein war ich nicht.
hmm, das mit der Körpersprache bzw. wie ich manche Zeichen interpretieren muss bekomm ich jetzt erst so langsam mit. Damals so nebenbei, war das überhaupt kein Thema...das kam erst viel später.

Typischer Spätzünder halt.
Ich weiß auch das da vieles bei mir fehlt....was so die ersten Erfahrungen und so angeht, aber egal.

Evt. hätte "mehr Aufklärung" in der Schule daran auch nichts geändert. Ich meine ja nur das es heutzutage schon n wenig offener gestaltet werden kann... allein schon weil ja auch viele Dinge dazugekommen sind wie Selfie- / Schönheitswahn usw...

Kann aber sein dass das mittlerweile schon thematisiert wird.... bin ja schon ne weile raus aus dem Laden :D


melden

Asexualität

01.12.2016 um 12:12
Sixtus66 schrieb:aber einer der Hauptgründe für das Ausgeschlossensein sind nichtmal umbedingt reale Menschen sondern die Medien und wie Asexuelle in Filmen dargestellt werden (entweder als heilbar, broken oder die Asexualität ist eine Nebenwirkung von Boshaftigkeit,
Das ist mir auch schon mehrmals ziemlich unangenehm aufgefallen, vor allem wenn es um weibliche Charaktere geht, dann werden die oft so dargestellt, als sei eben noch nicht der "Richtige" gekommen, aber am Ende des Films kommt der dann natürlich und dann war's das mit der Abwesenheit der Libido. Ziemlich dämlich ehrlich gesagt. Ich kenne jetzt zwar generell nicht viele Filme, aber ich hab es so schon öfter gesehen...
Und ja, männliche "Bösewichte" zeichnen sich auch öfter durch sexuelles Desinteresse aus, was dann auch keine netten Rückschlüsse zur Folge hat.

Jedenfalls sind solche Darstellungen ein großer Grund, weshalb ich es für sinnvoll erachte, keinerlei Gespräche mehr über dieses Thema führen zu wollen. Und da jegliche sexuellen Themen sowieso ständig Gesprächsthemen sind (so wie gestern so komische Damen am Tisch neben mir in der Mensa... :{ ), ziehe ich es vor, mit niemandem mehr zu reden...


melden

Asexualität

01.12.2016 um 15:28
Leute mit abweichenden sexuellen Orientierungen sind wie Veganer.
Sie verdammen die Norm, aber beschäftigen sich mit ihr den ganzen Tag, anstatt einfach nur zu tun wonach ihnen ist.


melden

Asexualität

01.12.2016 um 15:45
@Fenris

nun ja...das ist Asexualtität aber nicht. Denn diese Menschen haben einfach kein Verlangen danach.

Was du meinst sind eher Männer die die ganze Zeit von Frauen reden, Pornos konsumieren usw.., aber sich nicht wirklich trauen eine anzusprechen geschweige denn richtigen Sex mit einer zu haben.

Kath. Priester, sonst. Kirchendiener usw.. würden darunter auch fallen...denn asexuell sind die meisten ja eher nich....


melden

Asexualität

01.12.2016 um 16:27
Es ist schade, dass heute noch in der Schule beim Sexualunterricht nur mit Heterosexuellen auseinander setzen, bzw. fast nur. Vielen Kindern wird Homosexualität oder Asexualität oder Transgender wenn überhaupt nur am Rande etwas erzählt wird. Aber selbst über Heterosexuallität wird fast nur rein biologisch erklärt. Das Thema im Allgemeinen wird zu theoretisch abgehandelt und über Gefühle und Empfindungen wird kaum gesprochen. Ich habe meinem Kind selbst erklärt, was ein Orgasmus ist, da in der Schule zwar gesagt wurde, dass es bei Mann und Frau einen Orgasmus gibt, aber nicht näher drauf eingegangen. Ich finde es einfach schade, dass im Unterricht das Thema so trocken abgehandelt wird.

Ich bin im Allgemeinen eher dafür, dass Mädchen und Jungen zusammen unterrichtet werden, aber ich glaube, dass es im Sexualunterricht eher getrennt ablaufen sollte, zumindest an den weiterführenden Schulen. Ich glaube, dass die Hemmschwelle beim gleichen Geschlecht nicht so hoch ist, als im gemischten Unterricht. Auch sollte der Unterricht ausführlicher sein bei diesem Thema und viel mehr Facetten der Sexualität besprochen werden sollten, jedenfalls auf den weiterführenden Schulen.


melden

Asexualität

01.12.2016 um 16:33
@troublerin77


tja...sage ich ja. Mit dem getrennt stimm ich dir durchaus zu, da wird sicherlich offener geredet wenn Jungs unter sich sind bzw. Mädchen unter sich.

Allein schon was die Sache mit dem Verhalten und dem Ansprechen belangt... in ner gemischten Klasse wird man sich da wohl von beiden Seiten zurückhalten.


melden

Asexualität

02.12.2016 um 00:08
@NothingM
Ist er ja auch nicht. Transmänner sind keine "Frauen, die sich wie Männer fühlen". Sie sind Männer, die man bei der Geburt für Frauen gehalten hat.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt