weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstkritik

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Egoismus, Selbstkritik, Bescheidenheit

Selbstkritik

17.08.2014 um 03:21
sydney schrieb:Wie würdet ihr euch in 3Worte beschreiben?
Sensibel, ehrlich, anstrengend..

Ich bin schon ab und zu selbstkritisch und das wirklich zurecht. Gerade für einiges aus meiner Vergangenheit könnte ich mir in den Hintern treten..

Ich mag z.b. an mir selbst nicht, dass ich mir manchmal über irgendwelche Kleinigkeiten viel zu viele Gedanken mache. Oder dass ich einige Dinge gerne mal zu lange schleifen lasse. Aber zumindest letzteres ist schon deutlich besser geworden.

Ich halte Selbstkritik nicht für verkehrt. :)


melden
Anzeige

Selbstkritik

18.08.2014 um 06:32
eigenwillig, klug, troll


melden

Selbstkritik

18.08.2014 um 06:58
Manchmal gehe ich zu schnell in die Luft, schaue manchmal zu sehr auf meinen Vorteil und bin geizig ;)


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

22.08.2014 um 06:31
In der
DreamingAngel schrieb:Selbstkritik
gegenüber mir selber ?
Man geht doch mit sich selber immer sehr kritisch um.

Wie sieht das so bei euch aus ... in 3Worte
vielleicht ... Unnachgiebig,Grausam,Ausfallend ?
ich bin dann manchmal mein härtester Gegner.

Einsicht kann die Selbstkritik erheblich lindern,
wenn sie durch eigene Worte beschwichtigt.


Wilhelm Busch sah das wohl anders,
aber ... Er brauchte mehr als drei Worte :)
Die Selbstkritik hat viel für sich.
Gesetzt den Fall, ich tadle mich:

So hab ich erstens den Gewinn,
Daß ich so hübsch bescheiden bin;

Zum zweiten denken sich die Leut,
Der Mann ist lauter Redlichkeit;

Auch schnapp ich drittens diesen Bissen
Vorweg den andern Kritiküssen;

Und viertens hoff ich außerdem
Auf Widerspruch, der mir genehm.

So kommt es denn zuletzt heraus,
Daß ich ein ganz famoses Haus.
Auf das es selten Grund geben möge,Selbstkritik üben zu "müssen" ! ;)


melden

Selbstkritik

22.08.2014 um 07:16
@Tettenbura

Unser kleine hat manchmal durchaus etwas mist im Kopf. Und er liebt es wenn mein Mann aus Max und Moritz vorliest,

Und dann diese Rabe.

Nur auf einmal waren sie tot.

Hahaha das war so richtig das erste mal wo er erfahrung machte mit selbstkritik :D

Dank Wilhelm Busch


melden

Selbstkritik

22.08.2014 um 21:56
So zurückhaltend das Außenstehende mich für
Eingebildet halten.
Ignorant für negative Gefühle anderer
um mich selbst zu schützen.
Stur.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

22.08.2014 um 23:49
Was mir an mir selbst nicht passt wird geändert. Hatte bisher Erfolg damit und bin zum perfekten Menschen mutiert.


melden

Selbstkritik

22.08.2014 um 23:54
Zickig, launisch und arrogant.

Kann aber nix dagegen machen, ist einfach Teil meiner Persönlichkeit. Habs mal versucht zu unterdrücken, aber klappt nicht.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:02
FrauLehrerin schrieb:Zickig, launisch und arrogant.

Kann aber nix dagegen machen, ist einfach Teil meiner Persönlichkeit. Habs mal versucht zu unterdrücken, aber klappt nicht.
Herrlich, ich glaube das nennt man Leben. :D
Wichtig ist doch, dass man mit sich im reinen ist.
Was nützt mir, wenn ich auf dem Totenbett denke (wenn ich dann überhaupt noch klar denken kann), ich habe es allen recht gemacht und jeder Schnurz liebt mich, wenn ich selbst dabei total unglücklich war.


melden

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:05
Agnodike schrieb:Wichtig ist doch, dass man mit sich im reinen ist.
Und genau damit sprichst du einen ganz wichtigen Punkt an. Deswegen hab ichs auch aufgegeben das abzustellen. Ich bin wie ich bin und wer mich deswegen nicht abkann, interessiert mich eh nicht.
Allerdings führen jene Eigenschaften auch manchmal dazu, dass man sich selbst nicht leiden kann oder nahestehende Personen verletzt und dann wirds kacke.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:11
FrauLehrerin schrieb:Und genau damit sprichst du einen ganz wichtigen Punkt an. Deswegen hab ichs auch aufgegeben das abzustellen. Ich bin wie ich bin und wer mich deswegen nicht abkann, interessiert mich eh nicht.
Allerdings führen jene Eigenschaften auch manchmal dazu, dass man sich selbst nicht leiden kann oder nahestehende Personen verletzt und dann wirds kacke.
Wahre Worte.

Aber manchmal, nur manchmal habe ich so eine komische Emotion, die da heißt: Wenn es von Nöten ist, weiß ich was zutun ist. Dann fängt das rote pulsierende Herz schon mal in die richtige Richtung zu pumpen.


melden

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:15
@Agnodike
Ja kenn ich auch. Allerdings immer erst hinterher :D


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:17
FrauLehrerin schrieb:Allerdings immer erst hinterher :D
Kenne ich und passiert, ist menschlich, man lernt draus und weiter geht's @Bonnie :D


melden

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:37
@Agnodike
Es ist auch menschlich zu töten ;)

Ob man draus lernt, ist die Frage. In besonders emotionalen Momenten ist mir persönlich alles scheißegal.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 00:54
@Bonnie
Ich sag jetzt nix mehr, ausser, ich muss doch mal wieder meinen "Spiegel" raus holen und mal kräftig reinschauen.
Nachdem ich deine Worte las. :)
FrauLehrerin schrieb:Ob man draus lernt, ist die Frage. In besonders emotionalen Momenten ist mir persönlich alles scheißegal.
Das Leben ist echt hart und gemein und doch, wenn man für kurze Zeit in sich hineinhört, schön.
Ich habe mich oft gefragt, warum Lebe ich?
Bin ich nur da um zu nerven, nöööö, das sehen nur andere so.
Ich habe, denke ich jetzt mal, in meinem jugendlichen Leichtsinn, ne Aufgabe hier "abzuleisten".
Und dann sage ich Tschüß (muss man ja mal) liebe Welt, das wars.
Aber einen letzten Gedanken hätte ich für mich dann doch noch, war ich mir immer treu?
Ich glaube, diesen Gedanken nehme ich mit und wird mir später ein "anderer" zeigen. ;)


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 01:05
sydney schrieb:Wie würdet ihr euch in 3Worte beschreiben?
Soviel Arschloch wie nötig , aber sowenig wie möglich.

Waren mehr als 3Worte also schande über mich.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 01:41
sydney schrieb:es gibt so einige sachen die ich an mir nicht mag-Wie jeder Mensch hallt
Man geht doch mit sich selber immer sehr kritisch
Nö, ich find mich so wie ich bin super.
Sehe keinen Grund, irgendwas an mir zu ändern.

3 Worte: Genial, geil, göttlich


melden

Selbstkritik

23.08.2014 um 01:55
Selbstkritik hat ja auch etwas mit Intelligenz zu tun.

Ist man jetzt zb. nicht gerade der Hellste, wie soll man dann auch merken wenn es etwas an sich zu kritisieren gäbe.


melden

Selbstkritik

23.08.2014 um 02:17
sydney schrieb:Wie sieht das so bei euch aus-und wie (versucht)-(schafft)-ihr das zu ändern.
Wie würdet ihr euch in 3Worte beschreiben?
In nur 3 Worten beschreiben könnte ich mich nicht, kann wohl niemand, aber die meisten Menschen, die ich bisher kennengelernt habe waren nicht sonderlich selbstkritisch und auch nicht in der Lage, auf den anderen zuzugehen. Lieber beharrt man starr auf der eigenen Position und nutzt das entgegenkommen des anderen auch noch zum eigenen Vorteil aus. Selbstkritisch sein zu können ist für mich ein Zeichen, dass jemand charakter hat und ich würde jemanden, der selbstkritisch ist auch nicht dafür in die Pfanne hauen (also das gegen diese person ausnutzen). Das finde ich besonders ekelhaft, wenn man sowas macht.


melden
Anzeige
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkritik

23.08.2014 um 05:59
Es gibt meiner Meinung nach eine echte Selbstkritik und eine unechte, die aufoktroyiert wird.

Die echte Selbstkritik erwächst aus einer edlen Gesinnung heraus. Aus dem Bewusstsein etwas getan zu haben, das unter nicht dem eigen Naturell entspricht und das anders hätte getan werden können. Dieser Prozess wird von einem selbst angestoßen. Das ist die Voraussetzung dafür, dass es ein aufrichtiger Prozess ist. Dazu sind wohlweislich recht wenige Menschen in der Lage.

Die unechte Selbstkritik ist jene der Kleingeister, die sich von Kritik von Neidern oder Minderbemittelten (oftmals deckungsgleich mit erstgenannten) verunsichern lassen und daraufhin beginnen Fehler an sich zu suchen, die entweder nicht existent oder keine wirklichen Fehler sind.

Aus ersterer Variante resultiert eine Veredelung des menschlichen Charakters. Aus zweiter resultiert eine hypokritische Scharade für Personen, die diesen Aufwand ohnehin nicht wert sind.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden