weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

,,Gut und Billig¨?

100 Beiträge, Schlüsselwörter: GUT, Billig, Hilfsindustrie
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

13.05.2014 um 09:21
bei uns hat mal ein mann geklingelt der spenden gegen sexuellen kindesmissbrauch sammelt.


melden
Anzeige

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 00:06
@Scox
Super Link, den du gepostet hast! Also www.charitywatch.de ;)

Der Autor, Stefan Loipfinger, war freier Wirtschaftsjournalist und Fondsanalyst. Vor charitywatch.de hat er auch eine Website betrieben, auf der er z.B. Immobilienfonds kritisch beleuchtet hat.
Wikipedia: Stefan_Loipfinger

Ziemlich cooler Typ, find ich! Schade, dass er charitywatch.de aufgeben musste. Die Begründung hat mich echt mitgenommen! Wir sollten seine Bücher kaufen... der braucht Kohle! ;)

Sehr witzig fand ich den Kommentar eines Fundraising-Beraters (und Journalisten) zu Loipfingers Aktivitäten.
Christoph Müllerleile sieht die von CharityWatch geforderte Transparenz nicht als berechtigt an: „So lange keine Wettbewerbsgleichheit zwischen den Nonprofits, die gerne transparent sein würden, und denen, die Informationen verbergen, hergestellt ist, kann man von den Transparenzbereiten keine volle Offenlegung verlangen, oder nur allenfalls gegenüber unbefangenen Prüfern, die keine Geschäftsgeheimnisse verraten dürfen.“
[Quelle: obiger wiki-Eintrag]

Erstmal stolpert man über die Formulierung "Wettbewerbsgleichheit" in Verbindung mit Nonprofits. Und dann ists auch noch herrlich unlogisch! Oder doch nicht? ;)


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 11:49
@brunhildeb

Irgendwie fällt mir bei dem Spruch mit der Wettbewerbsgleichheit der Begriff ,,Helferindustrie¨ ein.

Muss man leider wirklich so sehen, schätze ich: Ich will zwar nicht allen, nicht einmal den großen, Hilfsorganisationen für Menschenhilfe oder Naturschutz, unterstellen, dass sie reine Wirtschaftsunternehmen seien.

Aber mit der Zeit gibt es bei vielen immer mehr hauptamtliche Mitarbeiter, die dann praktisch davon leben, in der Hilfsorganisation zu arbeiten.
Zudem genießen gerade Organisationen, wie Greenpeace oder WWF, eine hohe, positive Reputation bei vielen Menschen. Man denkt sich:,,Oh, na wenn WWF da sein okay zu gibt/dafür wirbt, dann ist das bestimmt eine tolle Sache für den Umweltschutz!¨

Es ist also mit diesen Marken unter Umständen ordentlich Geld zu machen - was wiederum Leute anzieht, die sich mehr für die Unterstützung ihres eigenen Bankkontos interessieren, als für die Unterstützung von Eingeborenen oder den Regenwald.

Warum manchmal Führungspersönlichkeiten von Hilfsorganisationen teure Limos brauchen?

,,Naja, man wird doch sonst nicht ernst genommen von wichtigen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, man muss doch seriös rüberkommen...¨, so als Beispiel.

Oder:,,Na es kostet eben eine Menge, sich ganz der selbstlosen Hilfe zu verschreiben...¨.


Böse Zungen könnten ja behaupten, dass die Helfer mit unter gar nicht mehr so sehr daran interessiert sind, dass ihre Hilfe wirklich das Ende eines Problems bedeutet.
Schließlich würden sie ja dann ihren Job verlieren und die gute Bezahlung...


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 13:15
@Kc
Geb ich dir recht!

Da lässt sich dann auch die Frage beantworten, ob die 5 € wirklich zu 100% zur Rettung des Tigers verwendet werden. Klar, auf jeden Fall! Allerdings entscheidet eben die Organisation, ob sich Antrag XY besser mit einem Kuli oder einem MontBlanc-Schreibgerät ausfüllen lässt... ob es sich besser mit einer Mercedes S-Klasse oder dem Drahtesel zur Pressekonferenz fahren lässt ;)
(Ich würde den Typ auf dem Fahrrad seriöser finden)

Bezüglich guter Reputationen fällt mir gleich die Krombacher-Aktion ein, mit Günther Jauch als Paten. Uuuuh! Saufen für den Regenwald. Prima Idee, spricht mich voll an :D Aber nur ein mal kurz bei wiki gegeuckt:
"Praktisch gesehen wurde ein Teil der Einnahmen jedoch nur an eine Regenwaldstiftung des WWF weitergereicht, die unmittelbar auch nur Zugriff auf bereits ausgewiesene Naturschutzgebiete in Afrika hat. Ein Erwerb von Bäumen, wie es die Werbung suggerierte, fand somit nie statt."
Wikipedia: Krombacher#Krombacher_Regenwaldprojekt

Das OLG Hamm hat das als wettbewerbswidrig gerügt, was aber vom BGH zurückgewiesen wurde. Es ging ja primär um den Bierverkauf (und eine Spende nebenbei, wie praktisch!).
"Nach den Worten des Wettbewerbssenats genügt es bereits, wenn Krombacher überhaupt eine nennenswerte Sponsoringleistung erbringt."
http://www.3sat.de/page/?source=/nano/bstuecke/122926/index.html

Allerdings konnte wohl tatsächlich in Zusammenarbeit mit dem WWF Regenwald/Naturschutzgebiete erhalten werden. Auch in Deutschland wird sich für Aufforstung engagiert.
Nach Aussage von Krombacher macht der WWF Folgendes mit einem "Regenwald-Euro" (?):
41 % Schutzmaßnahmen vor Wilderei u. illegalem Holzeinschlag
31 % Ausbildung u. Ausstattung der Parkranger
25 % Aufbau ökölogischer Forstwirtschaft
3 % Lizenz und Verwaltungkosten WWF
https://www.krombacher.de/regenwald/dauerhaftes_engagement/index.php

Hört sich erstmal ganz gut an! Aber wir wissen ja, dass der WWF so einige Leichen im Keller hat. Siehe dazu: http://charitywatch.de/?id=1477

Da ist auf jeden Fall so einiges faul, auch wenn vielleicht tatsächlich Pandas und/oder Bäume geschützt werden.


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 13:24
Ich glaube nicht das 5€ ein Menschenleben retten, aber ich denke sie bewirken zumindest eine Kleinigkeit. Von den 5€ geht wahrscheinlich eh nur ein Bruchteil wirklich da hin wo es hin soll. Daher denke ich ist es am besten wenn man vor Ort spenden geht.


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 13:39
Ich habe engen Kontakt mit einer ehrenamtlichen Helferin aus der Dominikanischen Republik, die dort den Straßenhunden und den ausgebeuteten Pferden hilft.

Tiere sind dort nichts wert und was ich da für Bilder sehe, dass geht mir durch Mark und Bein. Weil es dort so heiß ist entstehen in den Wunden bereits nach mehreren Stunden eine Gusanera .. in den Wunden nisten sich Würmer ein, die dann den Körper von innen aufessen.

Ich überweise je nachdem wieviel ich entbehren kann an Sie direkt aufs Konto. Ich kann auch angeben für welchen Notfall ich spenden möchte. Ich denke hier sind meine Spenden gut aufgehoben.


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 13:43
@brunhildeb

Ja, aber was für erhaltene Regenwaldgebiete!?

Auch hier ist das bereits von mir erwähnte Buch aufschlussreich ;)
Kann es auch gerne mal verleihen, hab es ja als ebook...


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 14:03
@Kc
Das kann ich dir leider nicht beantworten :D

Was ich damit ausdrücken wollte: Es muss ja auch mal Gutes mit dem Geld gemacht worden sein, sonst wäre das alles mehr als abgefahren. Also würd ich zwar nicht unbedingt den veröffentlichten Zahlen glauben schenken, aber der Organisation doch ein kleines bisschen echtes Engagement zusprechen ;)
Dennoch gibt es Vermutungen, dass auch Kooperationen mit Konzernen, die pro gentechnisch veränderte Pflanzen und Abholzug zwecks Ackerlandgewinnung sind.

Dazu der Film „Der Pakt mit dem Panda – Was uns der WWF verschweigt“ (von Wilfried Huismann) ;)


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 14:55
brausud schrieb:Aber zum Thema....ich Spende Nicht denn bin der Meinung das es Nie da Ankommt wo es Soll!
Das denke ich mir auch. Dann denke ich aber auch, wenn jeder so denkt, dann spendet keiner, obwohl es womöglich vielleicht tatsächlich dort ankommt, wo es soll. Andererseits hört man so oft, wieviele Tausende oder sogar Millionen von Euro bei einer Spendenaktion eingenommen wurden, aber trotzdem scheint es nicht besser zu werden, wo es nötig ist...
Sehr sehr schwieriges Thema!


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 15:31
Ich denke, da macht es auch die Menge der Leute die Spenden.
Wenn mir jeder User NUR EINEN EURO!!!! spendet, kann ich mir ein Haus bauen.
Und zwar kein schlechtes. (Gelöschte Nutzer bitte mitrechnen!)
Und wenn zehn Leute fünf Euro spenden, ist das 50 Euro. Und davon können Familien in vielen Ländern schon über den Monat kommen.
Ich denke, wenn man auf Prüfsiegel oder derartiges achtet, dann kommt die Hilfe schon an.


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 15:38
Konstrukt schrieb:bei uns hat mal ein mann geklingelt der spenden gegen sexuellen kindesmissbrauch sammelt.
Aha.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 15:41
@kleinundgrün
keine ahnung wie geld vor übergriffen schützen kann.


melden

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 15:49
@Konstrukt
OK, das meintest du. Ich habe nur gerätselt, was Du sagen wolltest.

Aber klar, es fragt sich, was eine private Organisation mit dem Geld anfängt.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

14.05.2014 um 16:03
Als ich noch lütsch war, hatte ich mal 5 Mark an WWF für den Schutz des sibirischen Tigers gespendet.
Danach belästigten die mich Jahre lang mit Briefen, in denen sie mich um noch mehr Spenden anstachelten.

Dann hatte ich Angst.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 00:01
@brunhildeb

Ist ein schöner Sieg der Spendenmafia gegen Transparenz und eine Ohrfeige für jeden karitativ eingestellten Bürger. Ohne noch unterscheiden zu können, wer seriös und wer nicht, plus die Skandal-Meldungen über etablierte Hilfsorgas, wird es kaum möglich sein, noch wirklich effizient spenden zu können.

Man sollte sich darüber auch fragen, inwieweit in einem künstlich geschaffenen Wettbewerb Non-Profit-Organisationen überhaupt noch eine Chance haben, ohne komplett verdrängt zu werden. Greenpeace halte ich noch für eine der wenigen, wenn nicht für die einzige seriöse Organisation, auch wenn deren Weste sicherlich ebenfalls nicht mehr weiß ist.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 08:35
@Alano
warum hatten die deine adresse?


melden

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 09:30
@Scox
Ja, das ist schon bitter! Aber die Webseite bleibt doch mit den bis jetzt verfassten Artikeln online oder nicht? Und er hat ja auch noch ein Buch geschrieben. Wenigstens etwas!

Irgendwo hab ich gelesen, dass das Urteil der Anklage gegen Huismann (Film "Der Pakt mit dem Panda") und den WDR/SWR erst Ende dieses Jahres rechtskräftig wird, der Streifen also noch 1/2 Jahr fleißig ausgestrahlt werden kann/könnte :)

Da kann man nur hoffen, dass es immer mal einen Loipfinger oder Huismann unter uns gibt ;)

Auf der vorherigen Seite hatte jemand einen Link zu einem Spendensiegel (vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen) gepostet.
http://www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel/
Hört sich auf den ersten Blick ganz gut an, aber kann man sich da nicht auch einkaufen? =/

Kommt glaub ich auf den Plan der Nonprofits an, ob die überleben... wenn man international tätig werden will, ist es schwerer, als wenn man sich regional begrenzt.
In meiner Stadt gibt es einen Haufen tolle und seriöse Hilfsorganisationen. Eine Hilfe für Opfer von sexuellen Übergriffen beschäftigt z.B. eine Rechtsanwältin, die bis zu einem gewissen Maß ehrenamtlich Rechtsbeistand leistet. Hut ab!


melden

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 10:50
Hilfsorganisationen sollten aus meiner Sicht konsequent und vollständig NO-Profit-Organisationen sein!

Sobald begonnen wird, auch profitable Geschäfte zu machen oder sobald diese möglich sind, weil eine ,, Marke Hilfsorganisation" entstanden ist, gerät die eigentliche Hilfe langsam, aber sicher, in den Hintergrund. Meine Meinung.

Leider gibt's immer noch zu viele Leute (und die entsprechenden Orgas achten peinlich genau drauf, dass es auch so bleibt), die blind einer Marke vertrauen.

,, Oh, Unicef, na das wird schon einen guten Zweck haben!"

,,Ah, der WWF-Panda, dann ist das sicher korrekt, kennt man ja!"


Übrigens: Beim ,, geschützten Regenwald" handelt es sich gerne mal um ein paar wenige Waldstückchen, etwa in Indonesien, die Palmölfirmen nicht abgeholzt haben (hat die Naturschutzorganisation für gesorgt, Hut ab), währen drum herum fröhlich alles niedergemacht wurde, um Plantagen anzulegen ;)
Das Siegel für nachhaltige Wirtschaft gibt's trotzdem.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 11:11
@Kc
sehe ich genauso.

Habt ihr mal diese ganzen Dokus über Nestle gesehen, die doch angeblich dafür sorgen, dass ihre Kakao Bohnen nachhaltig und fair geerntet werden?
Und die angeblich Hilfe in den entsprechenden Regionen betreiben?

Und dann gehen da die Reporter hin, und entdecken, wie entführte Kinder da die Kakao Bohnen für unsere Schokolade ernten müssen.

Und selbst 6000 Euro ist dem Unternehmen zu schade, um eine versprochene Schule fertig zu bauen, die die angefangen, aber nicht zu ende gebaut hatten.

Ganz furchtbar alles.


melden
Anzeige

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 12:24
@Alano

Der typische Knackpunkt ist glaub ich die Aufmerksamkeit der Kunden und der Öffentlichkeit in den Konsumländern.

Wenn ,, wir" aufmerksamer wären in Bezug auf das Verhalten von Unternehmen, dann würden sie sich wohl auch eher bei solchen Angelegenheiten WIRKLICH engagieren.

Und nicht nur so tun, weil es schick ist.

Dass es ,, schick und beliebt" ist, soziale Hilfen und Umweltschutz zu leisten, zeigt ja vorhandenes Interesse seitens der Bevölkerung in den ,, reicheren Ländern".


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden