weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

,,Gut und Billig¨?

100 Beiträge, Schlüsselwörter: GUT, Billig, Hilfsindustrie
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 18:19
@brunhildeb
brunhildeb schrieb: Aber die Webseite bleibt doch mit den bis jetzt verfassten Artikeln online oder nicht?
Gehe ich von aus.

Zum DZI hilft das vllt. weiter: http://spendenskandal.com/docs/Aktuelle_Spender-Nachrichten_29_7_2013.pdf
brunhildeb schrieb:Kommt glaub ich auf den Plan der Nonprofits an, ob die überleben... wenn man international tätig werden will, ist es schwerer, als wenn man sich regional begrenzt.
Sowieso, und ich gehe davon aus, dass eine globalgroße Aufstellung sich nicht mehr mit Non-Profit vereinbaren lässt. Irgendwann wollen Kapitalströme aus Lobby-Gruppen auf dich einregnen und die Frage ist dann, ob der Arm, der deinen Regenschirm trägt, nich irgendwann müde wird...


melden
Anzeige
wolfhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 21:00
Ich hab mal ne doku gesehen da zeigten sie den weg des spendengeldes. Dazu haben sie selbst 100 euro gespendet und am ende kamen ca. 4 euro da an wo man sie benötigt.
Ich selbst spende nicht auch wenn mir die kinder und tiere leid tun. Das ist einfach keine dauerhafte lösung sondern nur eine schnelle gewissenserleichterung.
Als ich schwanger war bin ich mal einkaufen gegangen und zwei so jungs von ASB haben spenden gesammelt und mich sprachen sie direkt an mit "oh hallo werdende mama darf ich ihnen etwas über unseren säuglingsnotfallkrankenwagen erzählen?" Und schwupps war ich schon im geschäft damit ich mir so eine spendenfalle erspare... die wissen schon was sie sagen müssen um an kohlen zu kommen. Schließlich kann mir im notfall auch ein n ormaler krankenwagen helfen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

15.05.2014 um 21:05
@Kc
"Gut und billig"...?! Ich dachte hier geht es um Frauen (aus dem Ostblock)! :troll: :D


melden

,,Gut und Billig¨?

21.05.2014 um 13:00
@Alano
Bleib mir weg mit Nestlé!
Ist vielleicht ein bisschen OT, aber kennst du den hier?
http://www.youtube.com/watch?v=kKVaTx2iUcE

@Scox
Ja, schade. Alle wirtschaften sie in die eigene Tasche, was ja traurigerweise irgendwie logisch ist :(

Warum werden Hilforganisationen so wenig kritisiert? Liegt es "nur" an dem ganzen Geld, was da offensichtlich hintersteckt oder "macht man sowas einfach nicht", weil es ja voll soziale Dinge sind, die die Leute da machen. Schickt es sich nicht Hilfsorganisationen zu kritisieren/hinterfragen?!


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

21.05.2014 um 14:45
@brunhildeb

Offenbar nicht. Is momentan einfach voll hip, "sozial" zu sein. FSJs boomen.

Am besten sind immer noch die Charity-Sendungen zu Weihnachten, bei denen unten eingeblendet wird, wie der kleine Tobias 10 € von seinem Taschengeld gespendet hat. Hier wird nicht nur an den christlichen Nächstenliebe-Geist appelliert, sondern auch unterschwellig das Hirnareal für Mitleid angesprochen, indem man suggeriert, dass selbst kleine Kinder schon mit bestem Beispiel vorangehen. Von den fürstlichen Banketts bei solchen Shows und den Gagen für die ganzen Promis, die da auflaufen, redet natürlich keiner.


melden

,,Gut und Billig¨?

21.05.2014 um 15:24
Guter Thread!

Als ich noch in meiner Lehre war, wurde ich mal von zwei Mitarbeitern vom Malteser angequatscht.
Sie haben am Ausgang eines Lebensmittels-Geschäftes gewartet.

Naja ich war müde und hatte Hunger und wollte am liebsten eig. nur nach hause ( kam ja grad erst von der Arbeit) .
Und dann labern die mich da voll und zeigen mir widerliche Bilder um mich noch möglichst zu einer Spende zu animieren. Ich habe die beiden gefragt, ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt persönlich aktiv zu werden. Die gab es jedenfalls nicht.
Man wollte gezielt Geld haben und nichts anderes.


melden

,,Gut und Billig¨?

26.05.2014 um 12:44
von dies FSJ`s bin ich ja nicht so`n Fan... paar Fotos mit afrikanischen hilfsbedürftigen Kindern machen, damit die Uni einen auch wirklich nimmt. Wär`s nicht für die Vita, würde da niemand unserer angehenden studenten hin fahren


melden

,,Gut und Billig¨?

26.05.2014 um 12:52
@Alano

Hab dem wwf auch mal 50 pfennig gespendet (da war ich 6-7 jahre alt). Hab danach jahrelang tierposkarten etc bekommen, die haben bestimmt 100 mark für mich ausgegeben...


es ist auch so, dass z.b. wenn ich 5 euro spende, diesem nicht direkt dem kind in ruanda zukommen, sondern der allgemeinheit in dem dorf in dem es wohnt. Das heisst es wird eine schule gebaut, ein brunnen oder eine ärztliche versorgung oder ähnliches.

direkt bei der person oder dem tier für das man spendet kommt es also eh nicht an.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

26.05.2014 um 13:18
mobbarley schrieb am 21.05.2014:Als ich noch in meiner Lehre war, wurde ich mal von zwei Mitarbeitern vom Malteser angequatscht.
ist mir auch mal passiert... schmeckte zwar nicht besser als linie aber war okay.
und wenn man so nett bequatscht wird und gläser bei bekommt kann man dennen mal nen gefallen tun.
aber wie ist aquavit hier topic?


melden

,,Gut und Billig¨?

27.05.2014 um 00:45
@25h.nox
Kann ich dir auch nicht sagen. Sry


melden

,,Gut und Billig¨?

27.05.2014 um 14:22
@mobbarley

Kenne ich ähnlich vom WWF oder Greenpeace.

Hatte auch mal nachgefragt, wie das mit aktiver Mithilfe im Ausland aussieht.

Antwort:,,Ja das ist ja ganz nett, dass Sie helfen wollen, aber das sollen die Leute mal in den Ländern selbst und die Experten machen. Aber Sie können gerne Geld geben, das ist ganz toll!"

Ähnlich bei Akquise von Finanzmitteln für einen besonderen Säuglingsnotwagen bei irgendeiner Organisation, auch dort ging es nur drum, Geld zu geben und der Werbefritz war ganz schockiert, als ich gleich sagte, dass ich daran kein Interesse habe.


melden

,,Gut und Billig¨?

27.05.2014 um 17:42
Vor einigen Jahren wurde ich mal von einer bekannten Tierschutzorganisation in ein Gespräch verwickelt. Ich hätte eine Spende gegeben, aber die wollten einen Abbuchungsauftrag mir aufschwätzen. Ging mir auch mal beim RK so. Auf die Art mag ich mich nicht binden lassen.

Ich mag Tiere u. habe mir eine 6-Jährige Hündin vor 3 J. im TH geholt, die so leicht nicht vermittelbar war, da muß ich das Geld nicht irgendwohin spenden für Tiere in Afrika oder anderes, wo ich keinen Einblick habe, ob es den Tieren hilft.
Dem Bettler vorm Discounter habe ich auch schon was in die Büchse gegeben, aber langsam wird das zur Plage mit dieser Bettelmafia.
Ich überlasse das Spenden denen, die nicht jeden Euro 2 mal umdrehen müssen wie ich.


melden
Brumsle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

27.05.2014 um 18:22
Ich habe seit ich 15 bin nen Baum für 70 Euro im Jahr :)

Heutzutage kann man meiner Meinung nach super transparent Spenden. Pewdiepie hat schon mehrere Charityaktionen gestartet, bzw. mit seinem Namen und seinem Einfluss dafür gestanden.

Athene (best Paladin in the World) hat mittlerweile 11 Millionen zusammengebracht mit seiner Aktion gaming4good. Und man kann alles mitverfolgen. Zufälligerweise gerade sein neuestes Video zum Thema "kommen die Spenden auch an oder krallst du dir was davon?": http://www.youtube.com/watch?v=vyjFZC6y9Uw

Auch kleinere Youtuber haben schon einiges erreicht....Stillsoundlyawake haben für die Phillipinen gesammelt und auch Videos dazu veröffentlicht was mit dem Spendengeld passiert ist.

Den ganzen großen Spendenaktionen stehe ich skeptisch gegenüber, denn im laufe der Zeit müsste da so viel Geld zusammengekommen sein dass sich die Situation merklich geändert haben sollte.


melden

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 09:33
Oft wird man ja von Leuten auf der Strasse angesprochen die wegen Spenden sammeln,und dann erzählen sie einen ja das 5 Euro im Monat reichen usw.Man bekommt immer nur kurz und schnell was erzählt und das wars dann.Aber ich bin da skeptisch,denn man hat doch schon zu oft gehört,das die Spenden dort erst gar nicht ankommen.Also ich bin auch der Meinung das man,wenn man etwas Spenden will,sich direkt an die Organisationen oder Vereine, wenden soll.


melden

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 10:54
Puh, schwieriges aber sehr gutes Thema, da fallen mir spontan wirklich ein paar Dinge zu ein:

Erstes Beispiel Greenpeace.
Diese Organisation scheint offenbar wirklich das Geld "vor Ort" zu investieren, denn von denen finden weltweit regelmäßig Aktionen statt, auch wenn sie sich oftmals selber am Rande der Legalität bewegen. ZB in dem sie mit ihren eigenen Schiffen irgendwelche Öl-Tanker oder Wahlfangschiffe verfolgen, eskortieren, boykottieren etc pp..

Auch ist deren Anhängerschaft weltweit sehr gut organisiert UND sie verzichten größtenteils auf "Tränendrüsen-Werbung"..
Über viele Jahre hinweg haben sie tatsächlich dazu beigetragen, das manche Länder zb Gesetze angepasst haben, was den Umwelt- und Tierschutz angeht..

Nächstes Beispiel WWF.
Hier wird es schon etwas "intransparenter". Denn trotz hoher Mitgliedschaften und dadurch sicher hohen "Einnahmen" erfährt man hier schon deutlich weniger, wo die Gelder eingesetzt werden.
Diese Organisation macht schon deutlich mehr Werbung in den Medien, und wer sich mit den Kosten eines Werbespots auskennt, der weiss, was eine "Sende-Minute" kostet.

Weiteres Beispiel, Plan International.

Im Rahmen eines Schulprojektes, hat meine damalige Klasse eine sogenannte Patenschaft für ein Kind in Paraguay übernommen. Der Junge war zu beginn der Patenschaft 9 Jahre alt. Und zwar in der Zeit von 1995 bis 1999. "Verwaltet" wurde das Projekt von meinen Eltern, die die Patenschaft auch nach unserem Schulabschluss ´99 noch bis 2004 fortführten.

Insgesammt lief die Patenschaft also von `95 bis 2004. Also rund 9 Jahre. Wir beendeten das also, als der südamerikanische Junge 18 Jahre alt wurde.

Was ich soweit bezüglich der Kosten weiss ist, das wir bei monatlich rund 10 euro, also 120 im Jahr, auf eine Gesammt-Spende-Summe von etwas über 1000 euro kamen.

Im Jahre 2006 war es uns erstmals möglich, (nach mehreren gescheiterten Versuchen) telefonischen Kontackt zu dem inzwischen Erwachsenen Mann zu bekommen.
Zugegeben der Kontackt ansich war etwas schwierig denn er konnte kein englisch, sondern nur Spanisch, beim Telefonat hatten meine Eltern eine befreundete Spanierin eingeladen, die dann das eigentliche Gespräch führte und für uns übersetzte..
Ja, in Paraguay wird spanisch gesprochen, anders zb Brasilien, da wäre es portugiesisch. egal..

Wir fragten also dann auch, in welcher Form er dann "Hilfe" durch die Patenschaft bekommen hätte..

Er selber, bzw seine Familie hat nie direkt Geld bekommen, es wurden aber vereinzelt Medikamente bezahlt, sowie zb Schulsachen wie Bücher, Hefte zum schreiben, eine Hand voll Stifte und diverser anderer Kleinkram. Und auch Kleidung wurde ab und an mal besorgt.. Zugegeben, die Familie ist/war wirklich sehr arm, und aus eigenen Mitteln hätten sie das nie selber aufbringen. können..
Das größte dabei zu nennende Projekt war jedoch, dass das Schulgebäude sowohl ans Stromnetz als auch an eine Wasser-Versorgung mittels Grundwasserpumpe (Brunnen) angebunden wurde.

Nun sollte man aber wissen das Plan International, so ziehmlich das ganze Dorf unter seine Fittiche hatte, und es sicher viele weitere Patenschaften dort gab.

Vom gefühlten Verhältnis, sind von UNSEREN 1000 euro trotzdem viel zu wenig dort angekommen..
Wir haben mal grob geschätzt, mit dem was wir an Erfahrung haben, sind dort von uns nur 300 bis 400 angekommen...
Das übrige Geld dürfte beim Organisations-Chef im Tank der S-Klasse gelandet sein..

************************************************************

Zu den Aktuellen Werbungen:

Manche Werbungen finde ich wirklich schon sehr extrem, und schalte sogar zt bewusst um.
Welche Werbung ich richtig ekelhaft finde ist das mit diesem Mädchen "Fidursi" oder wie die heissen soll.
Hier wird so massiv auf die Tränendrüse gedrückt, das es kaum noch auszuhalten ist. Äusserst provokativ und penetrant diese Werbung. Schlimm.

Von der Organisation selbst erfährt man leider nicht so viel, welche Projekte werden gemacht, wieviel Geld kommt an.. usw usf..

INSGESAMMT IST MEIN FAZIT :

Es ist durchaus sehr schön, dass es Hilfsorganisationen gibt, und sicher sind die meissten auch insofern sinnvoll, das sie, zumindest etwas machen können.
Aber sicher werden mit den Spenden auch viele Schindluder getrieben, und so manche Organisations-Vorstände können dadurch ein sehr komfortables Leben führen..


melden

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 11:02
@Kc
Kc schrieb am 27.05.2014:Hatte auch mal nachgefragt, wie das mit aktiver Mithilfe im Ausland aussieht.

Antwort:,,Ja das ist ja ganz nett, dass Sie helfen wollen, aber das sollen die Leute mal in den Ländern selbst und die Experten machen. Aber Sie können gerne Geld geben, das ist ganz toll!"
Da haben sie jetzt aber irgendwie auch Recht. Es bringt tatsächlich nicht viel, wenn da eine Horde wohlmeinender, aber ahnungsloser (jetzt nicht du spezifisch, aber so im Durchschnitt ;) ) Leute rumläuft und irgendwie 'helfen' will. Es ist wirlich besser, wenn Experten das anführen und die Betroffenen in den entsprechenden Ländern möglichst viel selber machen - so bleibt mehr Geld dort liegen und es findet ein grösserer Wissenstransfer statt.

Wenn jemand so interessiert ist, dass eine aktive Mitarbeit wirklich sein / ihr grösster Wunsch ist, dann kann diese Person sich ja übers Internet recht problemlos informieren, wo man mithelfen könnte, welche Fähigkeiten (und Sprachen z.B.) gefragt sind und wie man die Organisationen kontaktiert.


melden

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 13:20
wolfhund schrieb am 15.05.2014:Ich selbst spende nicht auch wenn mir die kinder und tiere leid tun. Das ist einfach keine dauerhafte lösung sondern nur eine schnelle gewissenserleichterung.
Das ist auch nicht richtig. Es ist deine persönliche Entscheidung ob du spendest, aber es gibt genug NPOs die tatsächlich Probleme lösen und mit den Ressourcen verantwortungsvoll umgehen.
Ich persönlich spende immer wieder für den lokalen Tierschutzverein, mit dem ich und Bekannte schon genug Kontakt hatten um einen guten Eindruck davon zu haben. Sie haben auch das österreichische Spendengütesiegel das eine Grenze für den maximalen Verwaltungsoverhead festlegt. Wenn Hunde und Katzen wieder in eine Familie vermittelt werden anstatt als Straßentiere herumzustreunen oder getötet zu werden ist das deutlich mehr als eine "schnelle Gewissenserleicherung".
Die machen allerdings auch keine "mit nur 5€ retten sie einen Hund!!" Werbung.

Von Organisationen die das Geld in andere Kontinente schaffen und behaupten da irgendwelche Maßnahmen zu setzen, von denen ich weder beurteilen kann ob sie wirklich passieren noch ob sie sinnvoll sind, nehme ich allerdings auch Abstand.


melden

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 13:39
@Thawra

Es geht mir darum, dass man die Leute schlicht als Geldesel betrachtet.

Ich habe etwas dagegen, mein Geld einfach in irgendwelche undurchsichtigen Kanäle zu werfen, das hag fùr mich etwas den Charakter:,,Klappe halten und zahlen" ;)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 13:42
Kc schrieb:Es geht mir darum, dass man die Leute schlicht als Geldesel betrachtet.
Und genau deswegen spende ich nicht. Niemals. Aus Prinzip nicht. Und ganz ehrlich?
Mir sind irgendwelche Kinder in Afrika oder sonstwo scheissegal. Mag sich jetzt herzlos anhören, aber das ist einfach die Wahrheit. Für mich und mein Leben macht es keinen Unterschied, ob in Ruanda oder sonstwo ein Kind durch ne Impfung ein paar Jahre länger lebt, bevor Kugeln aus einer AK dem eh ein Ende machen.


melden
Anzeige

,,Gut und Billig¨?

27.06.2014 um 13:43
@Kc

Da tust du ihnen jetzt aber auch ein bisschen Unrecht, denn Geld von Leuten zu kriegen ist nun mal die Aufgabe von den Leuten, die da auf der Strasse rumlaufen. Das ist ziemlich unabhängig von der Organisation, die da konkret dahintersteht.


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden