weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Masse, Schafe, Lemminge

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 01:01
Ich habe gerade 3x HTC Ones für 560€ gekauft - der Mainstream bezahlt dafür 1200€


melden
Anzeige

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 01:20
@avyarius
Fidel Castro und Che Guevara haben auch nur Menschen die ihrer Meinung waren neben sich geduldet, so what. Das verehren solcher Personen ist demnach eigentlich auch das komplette Gegenteil von selbst denken und dergleichen.
Aber Menschen folgen nunmal Führungspersönlichkeiten, ist so eine Art Überlebensinstinkt. In der Gruppe ist man stärker als alleine.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 06:22
@avyarius
Ist schön gemütlich, wenn man nicht selber denken muss. Wenn einem die Medien und das Umfeld sagen, wie man sich verhalten und kleiden soll. Wenn man schon vorgelebt kriegt, welche Jobs man machen und welchen Lebensstil man führen soll. Wenn schon vor der Pubertät feststeht, dass man heiraten und Kinder kriegen wird. Den meisten Leuten reicht das. Sie wollen einen FÜHRÄRR!! °òÓ°

Es ist viel erstrebenswerter, wenn man etwas tut, worin sich die eigene Persönlichkeit spiegelt. Was hat das denn für einen Sinn, wenn Millionen Menschen völlig identische Leben führen? So kann es keine gesellschaftliche Entwicklung geben.


melden
senkelwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 07:06
pajerro schrieb: Ché war schon immer der Held der Arbeiterklasse
Ach, es gibt noch unzählige Akademiker, die Held der Arbeiterklasse waren. :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 08:22
c&p ist leichter, als sich selbst was zu überlegen


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 08:38
@avyarius
Ich glaube dass die Menschen, die ungerne dem Mainstream folgen - das bin ich übriegns auch - sich dem Mainstream der Menschen auch ein bisschen anpassen können.
Es kann z.b. passieren, dass ich bestimmte Sachen nicht mehr so mag, weil es so viele mögen. oder man fühlt sich dann blöd dabei. Das ist mir aufgefallen wenn mal etwas im Trend liegt, und naja, will ich weitestgehend vermeiden, denn natürlich will ich das machen, was mir spaß macht. z.b. wenn herr der Ringe, Vampire oder Zombies gerade im mainstream sind.
Aus meinem Glauben heraus, muss ich aber auch sagen, dass ich das Gefühl habe, das bestimmte "Vorlagen" von menschen existieren, weil es zu ihnen und ihrem Leben am Besten passt. Daher ihre Seele z.b. könnte auch anders sein, aber nicht in diesem Leben. Daher hab ich z.b. nicht mehr so das bedürfnis mich darüber aufzuregen, sie sind einfach das, was sie sind. Und mir gefällt es eigetnlich eher eine Minderheit richtig sympathisch zu finden.
das mit dem nicht aufregen,, Klappt aber nicht immer, z.b. wenn ich auf dating seiten bin und bei jedem 2. Profil "Carpe Diem" oder "träume nicht dein leben sondern lebe deinen traum" (voll Seelenmainstream ;)) oder sowas lese. ;)


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 09:09
Ein bisschen Mainstream ist doch jeder. Der eine mehr, der andere weniger.

Gut, kenn auch Leute, die scheinbar jedem Trend nachrennen. Das sind eher jüngere Leute. Im Erwachsenenalter scheint das alles nicht mehr so wichtig zu sein. Und mir ist es inzwischen auch recht egal, was andere toll finden. Ich muß mich mit diesen Sachen ja nicht beschäftigen, wenn ich nicht will.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 09:20
das gute alte Zusammengehörigkeitsgefühl, das Mode schon immer begünstig hat. Warm manche darüber blind werden liegt vermutlich an ihrem Selbstwertgefühl, das sie von anderen schöpfen


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 09:39
Mainstream?
Was ist denn Mainstream?
Darunter versteht wohl jeder etwas Anderes.
Andere Länder, andere Kulturen, andere Mainstreams.
Mainstream hier auf Allmy könnte sein auf Teufel komm raus irgendetwas Besonderes zu sein. Sei es von Geistern zu träumen, welche unter dem Bett oder in der Toilette zu haben, oder sich von ihnen einen runterholen zu lassen. Ersatzweise scheint das auch durch UFO-Sichtungen, direktem Kontakt, Entführungen und Analsonden bzw. RFID-Chips möglich zu sein. Wem auch das verwehrt blieb outet sich halt als seit Jahren aktiver Lichtkrieger, jagt sich MMS in die Venen oder hat den einzig wahren Blick auf Pyramiden in Bosnien (oder am besten gleich weltweit), das Yonaguni-Monument und Atlantis.
Was für ein Glück, dass ich davon verschont blieb diesem Mainstream hinterherrennen zu müssen. :D


melden
Scissors
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 09:45
@avyarius
avyarius schrieb:Ich verstehe nicht, wieso diese Menschen so mainstreamgeil sind. Ich habe eine große Abneigung gegen solche Menschen. Ich will meinen eigenen Willen ausleben, ich kann nicht das unterdrücken, wofür ich stehe, woran ich glaube, nur um angepasst in der breiten Lemmingmasse unterzugehen. Das ist gegen meinen inneren Stolz, da kann ich nicht mitmachen!
ich würde eine wette darauf abschließen, dass fast jeder den du in deinem EP als "mainstreamgeil" bezeichnest, sich entschieden dagegen wehren würde, genau dies zu sein. jeder fühlt sich nämlich in letzter konsequenz einzigartig.

dennoch, der mainstream macht nun mal unsere gesellschaft aus. es geht darum, dass viele –ohne diesen gewaltigen antrieb (genannt mainstream)– schlichtweg orientierungslos wären, was ich –unter dem aspekt der heutigen anforderungen an jeden einzelnen betrachtet– weiter nicht erstaunlich finde - viele sind überfordert.

es ist einfacher sich einer großen bewegung anzuschließen (das bedürfnis dabeizusein ist ein starkes und natürliches), als sich ein eigenes, funktionierendes und überzeugendes weltbild zu schaffen, dem andere dann fogen würden.

der mensch ist im durchschnitt kein einzelgänger, er fühlt sich in der regel zur herde hingezogen (er ist dadurch geschützt). aber dafür muss er kompromisse eingehen, die seine individualität begrenzen, und stellenweise eben massiv begrenzen. die verlorene individualität am einzelnen, ist dann das, was einem beim begriff "mainstream" die nase rümpfen lässt...

nicht jeder hat das zeug dazu, als einzelgänger konsequent durch's leben zu gehen, oder um eine kompetente führungsposition einzunehmen mit entsprechender verantwortung und kritikfähigket (nicht resistenz..).

und jetzt noch eine rhetorische frage... wenn man dann einen weg dazwischen wählt (also zwischen mainstream und individualismus), gehört man dann nicht auch irgendwie zum mainstream? ;)


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 09:48
Ich finde es gut, wenn sich Leute selbst Gedanken machen und nicht dem Mainstream hinterher rennen.
Allerdings glauben viele bereits, allein durch andere Klamotten (Punk, Emo, Metalstile) und das hören von bestimmter Musik sich vom Mainstream abzuheben.
Um anders zu sein gehört schon noch etwas mehr dazu als sich zu verkleiden.


melden
Scissors
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:00
@Zeo
Zeo schrieb:Es ist viel erstrebenswerter, wenn man etwas tut, worin sich die eigene Persönlichkeit spiegelt. Was hat das denn für einen Sinn, wenn Millionen Menschen völlig identische Leben führen? So kann es keine gesellschaftliche Entwicklung geben.
ich möchte dem nicht widersprechen. aber bedenke: wenn auf diesem planeten 8 milliarden menschen ihre unverwechselbare persönlichkeit voll ausleben würden, dann liegt der gedanke an ein mega-chaos nicht mehr fern.

ich will es mal ein bisschen überspitzt formulieren: neue entwicklungen werden "traditionsgemäß" von einzelnen vorangetrieben. die masse braucht es dann zur umsetzung...


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:02
Warum folgen soviele blind den Verschwörungstheoretikern?


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:04
Achja, krampfhaft gegen den Mainstream sein...
Da fällt mir ein Bild ein:

1662280 1493177564227686 469355122032230


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:18
stanmarsh schrieb:Um anders zu sein gehört schon noch etwas mehr dazu als sich zu verkleiden.
Ja, was denn? Was ist denn heutzutage eigentlich nicht mehr "Mainstream"?!


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:21
Ist es nicht schon Mainstream GEGEN den Mainstream zu sein?


melden
Scissors
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:21
@amsivarier Beitrag von amsivarier, Seite 2

hmmm... und was ist denn deine meinung dazu?





ps: ich bin dann mal offline, vielleicht diskutieren wir später darüber :)


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:25
@Scissors
Die Meinung zu meinem Bild?

Ich stimme dem komplett zu.
Es ist lächerlich krampfhaft gegen den Staat zu sein, aber seine Annehmlichkeiten hübsch zu nutzen.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:29
Alle die die ich kenne, die dem "Mainstream" folgen haben ein Haus mehrere Kinder einen guten Bildungsabschluss und sind im Job recht erfolgreich.

Alle die ich kenne die schon immer gegen den "Mainstream" waren, haben keine Jobs, unterschiedliche Bildungsabschlüsse und haben keine Ahnung was sie mit ihrem Leben anfangen wollen.

Gut vielleicht ein wenig pauschal das ganze. Aber was ich damit sagen will ist, nur da es so den Anschein macht, das alle mit dem Strom schwimmen. Auch mit Familie,Job und Haus kann man gegen den Mainstream sein, vielleicht sogar noch besser als ohne das alles.

Nur weil es die Leute schaffen sich ein schönes Leben zu machen, heißt das nicht das sie Gedanklich bei allem Ja und Amen sagen.

Wenn man gegen den Staat sein will, sollte man seinen Feind erstmal Kennen bevor man sich ihm stellt.
Die beste Taktik ist immer noch:
Wissen aneignen
Infiltrieren
und dann von innen heraus komplett zersetzen

:D


Außerdem, wenn du mal Kinder hast und ein schönes Leben geht dir der Mainstream am Arsch vorbei. Dann zählt das Wohl deiner Kinder und der Erhalt und Erweitern von dem was du schon hast.


Nur Weicheier und Kommunisten jammern über den Mainstream :troll:


melden
Anzeige

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 10:32
@phenix

Ich bin dann wohl der Mainstreamquerulant schlechthin.

Hab Familie, eigenes Haus, großes Auto.
Wir verdienen gutes Geld.
Haben guten Kontakt zu Nachbarn.

Aber:
Fahre nicht krampfhaft ein deutsches Auto
Muss nicht das neueste iPhone haben
Sehe aus wie ein Skinhead und meine Holde wie n Model.

Habe lange Zeit massiv versucht in wirtschaftlichen Positionen was zu ändern.
phenix schrieb:Nur Weicheier und Kommunisten jammern über den Mainstream
Jawoll...!!


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden