weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Masse, Schafe, Lemminge

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 13:24
jimmybondy schrieb:ich esse sogar Fleisch und glotz noch TV!!!
Du Mainstreambitch, du...


melden
Anzeige

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 14:00
Das ist definitionsbedingt so. Wenn Alle mit Aluhut rumlaufen würde wäre das der Mainstream.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 14:02
@intruder

Ich sag ja, heutzutage ist es offenbar Mainstream gegen den Mainstream zu sein....


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 14:03
moric schrieb:Hm.. ich kenne die entsprechenden Studien dazu nicht, aber hier in den von dir genannten Threads hat mich absolut niemand davon überzeugen können, dass ich keinen eigenen Willen besäße.

Und wenn du dich wie ein Zombie fühlst, dann ist das eben so... für mich gilt das nicht. Es gibt allerdings Tage, und da muss ich dir Recht geben, in denen ich so lethargisch rumhänge, dass es einem Zombie nahe kommt... lol... warum auch nicht... andere nennen das faulenzen.
es gibt ja nicht mal das "ich" geschweige den einen freien willen. stell dir ein körper vor mit zwei kömpfen, wo die hirne zusammengewachsen sind, dann bau noch ein haufen technikzeugs in sie rein, wo soll das ich dann noch zufinden sein? deine kultur lässt dich glauben, dass es sowas gibt. in vielen kulturen hatten die menschen kein begriff davon.

wie auch immer, wenn man die menschen aus einer entfernten perspektive beobachtet ist es egal was mainstream ist. man ist so wichtig wie ein atom. da ist auch wurscht, ob sich das quantum nach links bewegt oder nach rechts. am ende ist es eh eine sinnlose reise. deswegen auch zombies, bei denen ist es klar, dass die veranstaltung recht sinnfrei ist ausser fressen und sterben.

wenn wir tod sind interessiert keine sau ob wir mainstream waren, da jeder mit fressen und ficken beschäftigt ist und sich um elende tote nicht schärt...:)

um zum thema zurückzukehren, da gabs doch die spiegelneuronen, die einen zu gleichem verhalten treiben. oft auch gut sichtbar beim gähnen, wo die leute bewusst gar nicht mitbekommen, dass sie andere nachahmen. ein gutes beispiel sind die frauen, die ihre regel an die anderen frauen anpassen (unbewusst und sicherlich ohne freien willen)

maistream oder nicht wichtig ist eben, dass das nicht wichtig ist.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 14:05
genau, Mainstream ergibt sich ja per definition aus dem, was die meisten konsumieren. Das perverse daran ist eigentlich, dass wenige lenken können, was viele dann brauchen, obwohl sie eigentlich gar nicht wussten, dass sie das brauchen...


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 14:17
Scissors schrieb:Ich will meinen eigenen Willen ausleben, ich kann nicht das unterdrücken, wofür ich stehe, woran ich glaube,
Wer hindert dich daran?
Also mich niemand. :)
Warum folgen soviele blind dem Mainstream?
Mir schoss da gerade ganz plötzlich das Wort: „Lemminge“ in den Kopf. :D
Ups sehe gerade, dir auch. ;)


melden
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 15:03
Viele sagen ja, dass der Mainstream bloß den großen Durchschnitt, also bloß das darstelle, was eben die meisten gut finden und nicht unbedingt etwas sei, dem man sich anschließt.

Dann müsste es aber zu jeder Epoche extreme Zufälle geben, wenn in den 80er Jahren zufällig eine große Masse X gut findet, in den 90er Jahren Y und in den 2000er Z. Immer findet zu diesen Zeiten die große Masse zufällig X, Y oder Z gut. Natürlich ganz ohne Anpassung! Niemand von diesen Leuten hat sich dem großen Trend angepasst, jeder hat ganz für sich individuell entschieden, die eine Sache, der gerade alle anderen zufällig folgen, auch gut zu finden.

Daran mag glauben, wer will. Ich halt's für unwahrscheinlich.

Meine Theorie ist und bleibt, dass es sich um Unterwürfigkeit handelt, um den Wunsch, beliebt zu sein.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 15:04
Billy73 schrieb:wie auch immer, wenn man die menschen aus einer entfernten perspektive beobachtet ist es egal was mainstream ist. man ist so wichtig wie ein atom. da ist auch wurscht, ob sich das quantum nach links bewegt oder nach rechts. am ende ist es eh eine sinnlose reise. deswegen auch zombies, bei denen ist es klar, dass die veranstaltung recht sinnfrei ist ausser fressen und sterben.
Also.. wenn ich noch mehr von dir lese, dann stürze ich mich irgendwo von der Brücke ;-)

Ne, Scherz beiseite, aber ich kann das einfach nicht so trist und grau sehen wie du, und ich halte mich nicht für einen Optimisten.

Ein paar mehr Farben habe ich dann doch vor Augen, wenn ich über mich und die Zukunft nachdenke... oder eben meinem Platz in der Welt... und ich sehe auch eine sinnvolle Reise vor mir.

Ich will einfach daran glauben, dass es doch irgendwie immer wieder aufwärts geht und ich die Reise mit meinem eigenen Willen frei gestalten kann... zumindest in der Freizeit spüre ich das momentan ganz stark so.... weil ich gerade viel unternehme.... und jeder dieser Unternehmungen ist von mir frei gewählt... hoffentlich bleibt das auch so.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 15:14
@avyarius
avyarius schrieb:Dann müsste es aber zu jeder Epoche extreme Zufälle geben, wenn in den 80er Jahren zufällig eine große Masse X gut findet, in den 90er Jahren Y und in den 2000er Z. Immer findet zu diesen Zeiten die große Masse zufällig X, Y oder Z gut. Natürlich ganz ohne Anpassung! Niemand von diesen Leuten hat sich dem großen Trend angepasst, jeder hat ganz für sich individuell entschieden, die eine Sache, der gerade alle anderen zufällig folgen, auch gut zu finden.
Okay, das ist interessant.

Ich nehme mir mal das Beispiel "Musik" heraus, okay?

Ich habe die "Neue deutsche Welle" voll abbekommen... also Nena, Extrabreit, Grauzone, Ideal usw. etc.

Und DAS war damals Mainstream in den 80gern... ein, zwei Jahre lang oder so. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange das so ein Hype war damals.

Wie auch immer... ich fand die neue deutsche Welle damals zum Kotzen und gleichzeitig klasse.

Es kommt eben darauf an, was ich da zu hören bekam...

Nena fand ich von Anfang an der totale Dreck (und so ist es auch noch heute) aber Ideal fand ich gut, Grauzone mit "Eisbären" fand ich klasse aber Major Tom mit "Völlig losgelöst" wieder der Mist schlechthin... der "Goldene Reiter" gefiel mir wieder und mit "Kleine Taschenlampe brenn" konntest du mich aus der Stadt jagen.

Ich finde also, man kann nicht einfach so pauschal sagen, DAS ist jetzt der Mainstream für dich, denn auch innerhalb solcher Bewegungen gibt es auch immer ganz, ganz viele Menschen, die eben NICHT alles gut finden, aber trotzdem sich damit teilweise gut identifizieren können.

Ich finde, man muss da den Menschen schon auch zutrauen können, dass sie kritisch und nachhaltig an eine Mainstream-Geschichte herangehen können und sich auch innerhalb dessen das herauspicken, was ihnen gefällt.

Jedenfalls war es so bei mir und viele andere, die ich damals kannte (und auch noch heute kenne) haben das nicht viel anders gemacht als ich.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 15:29
Scissors schrieb:ich möchte dem nicht widersprechen. aber bedenke: wenn auf diesem planeten 8 milliarden menschen ihre unverwechselbare persönlichkeit voll ausleben würden, dann liegt der gedanke an ein mega-chaos nicht mehr fern.
Das Mega-Chaos haben wir eh schon. All die unterschiedlichen Kulturen, Sprachen, Religionen, Sitten, ... Im globalen Rahmen ist die Individualität stark vertreten. Aber innerhalb eines Landes sieht das schon wieder anders aus.

Wie kann es sein, dass so unterschiedliche Völker trotzdem miteinander Allianzen bilden und Wirtschaftsbündnisse schließen? Weil sie sich auf das Wesentliche beschränken und kein Staatschef die Frechheit hat, einem anderen vorzuschreiben, welchen Hut er aufsetzen, oder wie er seinen Turban wickeln soll. Und genau so sollte man es im Kleinen auch halten.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 17:03
moric schrieb:Ein paar mehr Farben habe ich dann doch vor Augen, wenn ich über mich und die Zukunft nachdenke... oder eben meinem Platz in der Welt... und ich sehe auch eine sinnvolle Reise vor mir.

Ich will einfach daran glauben, dass es doch irgendwie immer wieder aufwärts geht und ich die Reise mit meinem eigenen Willen frei gestalten kann... zumindest in der Freizeit spüre ich das momentan ganz stark so.... weil ich gerade viel unternehme.... und jeder dieser Unternehmungen ist von mir frei gewählt... hoffentlich bleibt das auch so.
was heisst hier grau? zombies sind doch klasse. was würden wir ohne sie machen? man kann sich sogar manchmal wundern wieso es überhaupt filme ohne zombies gibt. zombies sind sehr beliebt und unterhaltsam. falls ich mich nicht irre ist die serie "walking dead" so konzipiert. man lebt so vor sich hin und hat eben auch zombies im hintergrund die für bisschen spannung sorgen. so bisschen todesangst bringt die körpersäfte wieder zum fliessen. :)

man kann doch theoretisch auch an den freien willen zu glauben spass haben. vielleicht sogar mehr, da man auch mal über die strenge schlagen kann, weil nix wirklich was bedeutet. der mensch ist nur mensch wenn er spielt hat doch mal einer bahauptet.....


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 17:14
Es ist so ein feiges Anpassen an das was nicht auffällt, so ein Mitschwimmen.
was hat das mit Feigheit zu tun? ^^ Schwachsinn.

angenommen ich zieh mich außergewöhnlich an und geh raus, dann geht mir jeder Blick aufen Sack und jeden zweiten davon würd ich am Liebsten mit der Fressluke voran durchen Gulli treten, durchs "anpassen" entfallen die nervenden und provozierenden Blicke und ich kann Stressfrei umher wandern..


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 17:14
Billy73 schrieb:der mensch ist nur mensch wenn er spielt hat doch mal einer bahauptet.....
Hm... da habe ich negative Assoziationen mit.

In einer Textzeile, gesungen von Stevie Nicks (Fleetwood Mac), heißt es:

"...Players only love you when they playin'...

...aus dem Lied "Thunder".


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 18:22
@moric


ying und yang. geht halt nicht anders. wir sind ja auch nicht geboren um glücklich zu sein und dauernd geliebt zu werden sondern ärsche zu treten und getreten zu werden. die zombies sind auch nur lustig biss sie anfangen einen zu beissen. der mainstream ist auch manchmal kuschelig und manchmal ziemlich öde....


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 19:57
Typisch Mainstream ist es auch blonde Menschen zu diskriminieren. Das berühmte Blond-Bashing. Interessant dass meine Diskussion zu diesem Thema gleich gesperrt wurde. Mit der Meinungsfreiheit ist es in diesem Forum nicht gut bestellt.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 20:19
@avyarius
Scissors schrieb: ich kann nicht das unterdrücken, wofür ich stehe, woran ich glaube, nur um angepasst in der breiten Lemmingmasse unterzugehen.
...wenn man aber für nichts steht somit nichts unterdrücken muss und sich in der masse wohl fühlt kann man sich auch guten gewissens anpassen...?



@Brombeerfee
Brombeerfee schrieb: Mit der Meinungsfreiheit ist es in diesem Forum nicht gut bestellt.
...solltest vielleicht einmal die begründung für die schließung lesen und dem link folgen..-.-....

http://www.allmystery.de/fcgi/?q=Blondinen&m=suchen


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 20:21
@Brombeerfee
*facepalm

Der Wicht hat extra dazu geschrieben das es schon einen oder mehrere Blondinenthreds gibt.
Bist du blond? :D


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 21:10
@avyarius
Es ist gar nicht so einfach NICHT Mainstream zu sein. Nur ganz ganz wenigen Menschen gelingt das. Interessant zum Thema eigenständiges Denken und Handeln ist dieser Artikel hier:
Zunächst teilten die Wissenschaftler ihre Testpersonen in zwei Gruppen: Die eine umfasste Studierende, die sich selbst für hochgradig unabhängig hielten (sogenannte hochautonome), in die andere Kategorie kamen diejenigen, die sich nur wenig Eigenständigkeit zutrauten (niedrigautonome). »Bereits beim ersten Telefonkontakt waren die Unterschiede zwischen den beiden Testgruppen deutlich zu spüren«, erinnert sich Welzer, »die Interviewer wussten nach wenigen Sätzen, ob sich eine Testperson für besonders unabhängig hielt oder eher für beeinflussbar.«

Doch dann kam der Praxistest: Wie verhielten sich die Hoch- und Niedrigautonomen in verschiedenen Lebenssituationen tatsächlich? Die Wissenschaftler beobachteten beide Gruppen bei Diskussionen zu moralischen Fragen, prüften, wie sehr sie sich von Zeitungsartikeln in ihrer Meinung beeinflussen ließen, und testeten ihr Verhalten in psychologischen Experimenten.

Überraschendes Ergebnis: »Das tatsächliche Verhalten der Versuchspersonen widersprach kolossal ihrer Selbsteinschätzung!«, fasst Welzer zusammen. Die angeblich Hochautonomen waren keinesfalls eigenständiger als die vermeintlichen Duckmäuser. Und am wenigsten angepasst, so zeigte sich nach Auswertung aller Antworten und Tests, war eine Frau, die sich selbst als niedrigautonom eingeschätzt hatte.
http://www.zeit.de/2013/10/Psychologie-Heldenforschung-Widerstaendler


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 21:54
"Warum folgen soviele blind dem Mainstream?"
^^Wer folgt blind irgendjemanden?
^^Welcher Mainstream?

Verstehe ich es richtig, dass man "mainstream" ist, wenn man dem Trend der Mode folgt?
In einem anderen Thread wurden diejenigen noch als "Hipster" bezeichnet... ebenfalls abwertend.

Ich frage mich, warum wir mitlerweile an einem Punkt angelangt sind, in dem Leute wegen ihres Modebewusstseins angegriffen werden. Auch in diesem Forum "verurteilen" immer mehr Leute dieses Phänomen.... das sind auch meistens diejenigen, die in anderen Themengebieten die Toleranz von Individuen als oberstes Gut anführen und am liebsten in den Himmel loben wollen ._.

Meine Theorie:
Wer mit dem Trend der Zeit geht, will sich einer Gruppe zugehörig fühlen, die auf ihr Äußeres acht gibt. Natürlich sorgen bekannte Marken aufgrund von total überzogenen Preisen dafür, dass man anhand der Kleidung in etwa den materiellen Wohlstand der Besitzer erahnen kann, was wiederum dazu führt, dass bei finanziell-knappen Leuten ein Hass auf dieses Modeverhalten aufgebaut wird.
--> Die Spaltung der Gesellschaft aufgrund von bestimmten Preisklassen ist weiß-Gott-nicht nur in der Modebranche gang und gebe...!

So, bin fertig.

Aussagen wie:
"Ich habe genug Geld und will mich dennoch nicht anpassen"
und
"Das stimmt nicht"
werden jetzt von euch sicherlich zu Hauf angeführt :D :D


melden
Anzeige
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

13.05.2014 um 22:12
Mainstreamfollowing ist für mich, wenn jemand in einer Diskussion sofort mit der gängigen akzeptierten Meinung gegen jemanden hackt, der sich kritisch äußert. Jugendliche und ganz besonders Kinder sind bekannte Beispiele.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Kirche42 Beiträge
Anzeigen ausblenden