weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Masse, Schafe, Lemminge
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 11:16
@Tussinelda ich vermute, dass sie da mitlaufen, weil sie keine Lust haben, nur im eonstelligem Bereich durch die Straßen zu ziehen. Sofern man keine Masse darstellen kann, wird man als lächerlich erachtet bzw. ignoriert. Ich verstehe das auch nicht. Einige wenige müssen ja den Anfang machen. Alle jammern im Privaten rum, wie böse der Staat doch ist uns wie schlecht es ihnen geht, aber politisch engagieren sie sich überhaupt nicht! Und wenn, wird trotzdem weiter fleißig CDU und SPD gewählt. Machen ja alle und man will sich nicht ausgrenzen.

Wahrscheinlich fühlen sich die paar Demokraten (also weder Rechte noch Linke) in einer großen Masse einfach sicherer. Ist ja wieder mit dem Mainstream-Prinzip vergleichbar.

Ich bin (noch) in einer Kleinpartei (ödp). Habe mir den Arsch aufgerissen, dass die Bürger politisch aktiv werden. Aber sie wollen nicht. Lieber weitherhin jeden anjammern, wie schlecht die BRD und das Sozialsystem doch ist.
Deswegen gebe ich meinen Vorstandsposten bei der nächsten Sitzung jetzt auf und werde komplett unpolitisch. Wählen gehen wollte ich ab jetzt auch nicht mehr.


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 11:25
Mich wundert übrigens auch, dass die NPD nicht mehr im Kreuzfeuer der medialen und legislativen Kritik steht.
Die kann jetzt im Verborgenen machen, was sie will, da ja jetzt fleißig auf die AfD rumgehackt wird. Wobei die nie rassistisch waren im Gegensatz zur NPD. Die wollen nur die Einwanderung und Asylpolitik auf ein umgängliches Maß reduzieren.

Und ohne REGULIERTE Asyl- u. Einwanderungspolitik geht es nicht, solange der Bund den Ländern nicht genug Geld für Flüchtlingsheime zukommen lässt. Ich denke nämlich, wenn wir schon Flüchtlinge aufnehmen, soll es ihnen hier in Deutschland auch besser als im Ursprungsland gehen. Das ist aber momentan nicht der Fall!

Die NPD ist doch das eigentliche große Problem. Und davon laufen doch die meisten bei Pegida mit. Gut, noch einige gemäßigte. Die will sich wohl die AfD unter den Nagel reißen...


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 11:35
crusi schrieb:Alle jammern im Privaten rum, wie böse der Staat doch ist uns wie schlecht es ihnen geht, aber politisch engagieren sie sich überhaupt nicht!
Dann scheint es ihnen nicht schlecht genug zu gehen, oder sie sind sich nicht sicher, denn der mediale Mainstream sagt ja es geht uns gut. Einige Menschen scheinen eben unzufrieden zu sein und dann werden sie Anhänger von Pegida, weil sie anscheinend der Meinung sind, nicht anders gehört zu werden, da schließt man sich halt mal ein paar Rechtsradikalen an, die bringen zumindest Aufmerksamkeit – Die Politik hat diese Aufmerksamkeit versäumt und das ist nun die Quittung.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 11:43
@crusi
PEGIDA steht ja für etwas Bestimmtes, dagegen ist aber eben genau nicht jeder, der irgendetwas am Staat zu mäkeln hat, denn nicht jeder schiebt jegliches Problem auf Migranten und/oder Asylanten. Man kann es sich aber natürlich so einfach machen und denken, gäbe es die nicht oder zumindest weniger von ihnen, dann ist alles schick.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 13:05
Es kommt darauf an, sich selbst zu engagieren, in Parteien, Gewerkschaften, Bürgerintitiativen. In der Schüler- und Elternvertretung in Schule oder Kita, in der Einwohnerfragestunde in der Gemeindeversammlung, im Betriebsrat, in Stadtteilintitiativen, in Vereinen oder meinetwegen auch Kirchen.

Einfach einsteigen in kommunalpolitischen Entscheidungen oder basisdemokratischen Bewegungen.
Rumsitzen und jammern, und als orgasmischen Höhepunkt des eigenen Demokratieverständnisses alle paar Jahre ein Kreuz zu malen, sind eben einfach nicht genug.

Aber dazu muss man schon mal seinen Arsch aus dem Sessel bewegen, das Maul nicht nur zum Biereinfüllen aufreissen.

Demokratie heisst "Do it yourself" - und es nicht allein überteuerten Pfuschern überlassen. Also nichts anderes, als das Haus, in dem wir wohnen (müssen) instand zu halten.


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 13:45
@avyarius
Ich habe eine große Abneigung gegen solche Menschen.
Dann hast Du auch eine Abneigung gegen 90% der Menschen die Dich umgeben.

Auf gewisser Weise ist jeder irgendwie Mainstream. Da reicht es nicht nur die Mode heranzuziehen.
Schaue Dich um, beobachte die Leute und Dir wird etwas auffallen.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 13:48
Ach was. Mainstream sind immer die Anderen!


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

25.01.2015 um 13:57
@Doors
So in etwa...

Ich bin, trotz einer Szeneangehörigkeit, auch nich völlig anders als andere. Jeder ist mehr oder weniger Mainstream. Da reicht es auch nicht sich politisch zu angagieren ;)


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

26.01.2015 um 13:46
@LynnCare
LynnCare schrieb:Müssen? - Ich denke, das funktioniert nur aus einer Freiwilligkeit heraus. Ist auch Erziehungssache, ob man so was noch lernt in der Jugend, was Zivilcourage und Engagement für andere bedeutet.
Ja, ich denke schon dass sowas sein müsste, damit Zusammenleben funktioniert. Das schafft Zusammengehörigkeitsgefühl, Verständnis, gelebtes Miteinander. Jeder Einzelne kann natürlich, aber im Endeffekt muss es jemand tun.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

26.01.2015 um 21:58
Ich vermute, weil es eben einfacher ist, wenn man sich anpasst. Das ist ja auch rein evolutionär gesehen die bewährteste Überlebensstrategie.

Es hängt natürlich auch immer davon ab: Es gibt diese quasi "von Natur aus" angepassten Menschen, und diejenigen, die sich der Einfachheit halber anpassen, obwohl sie eigentlich anders denken / fühlen.

Wir wachsen ja mehr oder weniger alle im gleichen Gesellschaftssystem, mit den gleichen Werten und Normen auf. Wenn man ein Leben lang gut damit klar kommt, dann gibt es auch nie einen Grund, das Ganze überhaupt zu hinterfragen. Dann ist alles selbstverständlich und gut, so wie es ist. Zum Hinterfragen kommen meistens nur die Menschen, die irgendwann mal auf Probleme stoßen - z.B. durch eine Diskrepanz zwischen innerem Empfinden und dem, was man vorgelebt bekommt und bislang gelebt hat.

Um ehrlich zu sein beneide ich manchmal diejenigen, die nicht so viel hinterfragen und deren inneres Empfinden im Einklang ist mit dem, was von ihnen erwartet wird.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

26.01.2015 um 22:03
Doors schrieb:Ach was. Mainstream sind immer die Anderen!
Ja, das ist auch so ein Phänomen.

Vielleicht, weil es meist gar nicht DEN Mainstream gibt, sondern viele verschiedene Mainstreams? Und so empfindet jeder irgendwas anderes als Mainstream, dem er nicht angehört oder angehören will.

Oder es kommt aus dem innersten Grundempfinden und -bedürfnis eines jeden Menschen, ein Individuum zu sein.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

27.01.2015 um 09:50
crusi schrieb:Habe mir den Arsch aufgerissen, dass die Bürger politisch aktiv werden. Aber sie wollen nicht. Lieber weitherhin jeden anjammern, wie schlecht die BRD und das Sozialsystem doch ist.
Ich glaube das ist ein allgemeines menschliches Problem. Egal in welchen Bereichen des Lebens. Die banalsten Dinger im Leben werden nicht "gelöst" sondern es wird fleißig weitergejammert. Aber mal den Finger rühren, nein.
Ich sehe dieses Phänomen jeden Tag, egal ob Kollegen, Freunde, Familie. Überall das gleiche Thema. Da wundert es mich nicht, dass es in der Politik genauso abläuft. -.-


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

27.01.2015 um 10:02
@liaewen
rumjammern ist einfacher, als politische und soziale AKTIVITÄT.
...ja aktivität, da steht es schon da muss man aktiv werden und was machen.

rumjammern ist einfacher, fällt leichter und mann muss sich nicht so anstrengen und sich mit leuten auseinander setzten, um was zu verändern. in dieser zeit könnte man ja was anderes machen....z.B. rumjammern.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

27.01.2015 um 13:58
Lieber hammern und sicheln als jammern und picheln, wie man in meiner Jugend zu sagen pflegte.


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

28.01.2015 um 00:09
Was ich tun will, das tue ich.
Was ich denken will, das denke ich.
Was ich sagen will, das sage ich.

Ob die Lemminge von der Mainstream-Fraktion das stört, interessiert mich nicht.

Da könnt ihr Lemminge mir noch so oft vorschwärmen, wie einfach das Leben doch ist, wenn man sich anpasst!

Mein Leben soll nicht einfach sein! Ein aalglattes, "perfekt" laufendes Leben ohne Widerstände ist kein Leben!

Wer will bei Flaute segeln?

Ihr könnt euch anpassen, soviel ihr wollt! Ich werde mich niemals in diese Lemmingarmee einreihen! Auch wenn es angeblich noch so warm, noch so kuschelig ist, wenn ihr euch unter gleichgeschalteten, gehirngewaschenen grauen, nichtssagenden Gestalten befindet!


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

28.01.2015 um 01:06
@s.c.d.

Gute Einstellung.

Aber wer ist denn "ihr"?
Gerade hier versammeln sich doch nun scheinbar eher die "Nicht-Lemminge" und "Andersdenker" (zumindest, wenn man den Beiträgen glaubt). Oder empfindest Du das anders?

Ich bin allerdings wirklich der Meinung, dass Anpassung der einfachere Weg ist. Das sage ich als jemand, der in vielerlei Hinsicht anpassungsunfähig ist und die gesellschaftlichen Probleme kennt, die man dann eben so hat.

Wenn Du keine Probleme hast, bist Du entweder sehr wohl angepasst ;-) oder aber ein ziemlich dominantes und widerstandsfähiges Individuum, das irgendwo seine Nische gefunden hat und einen Vorteil aus seinem Anderssein zieht. (Das ist evolutionär betrachtet die zweite Überlebensstrategie :-))


melden

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

28.01.2015 um 01:19
@s.c.d.
Man könnte ja fast schon wieder behaupten "anders sein" zu wollen ist auch schon wieder Mainstream. Du passt dich also den Leuten an, die eben auch anders sein wollen und identifizierst dich mit ihnen. Aus dieser Nummer kommen wir nie heraus. :D


melden
Anzeige

Warum folgen soviele blind dem Mainstream?

28.01.2015 um 11:53
Mit dem Mainstream ist es wie mit den Lemmingen: Das sind immer die anderen.

lemminge


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden