Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mief-Mensch

452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Mief ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mief-Mensch

25.05.2014 um 06:14
@Funzl

naja, ich erwarte von niemandem eine klinische Hygiene, aber zumindest eine sozial verträgliche ;)


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 06:21
@DieSache

Es braucht ja auch keiner 24 Stunden rund um die Uhr steril rum laufen.....

"sozial verträgliche Körperpflege" - schön formuliert.


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 07:01
Alter Waschlappen sucht wohlriechende Seife zwecks gemeinsamen Schaumbades.
Bitte Wanne mitbringen, meine reicht nicht aus für 2


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 10:17
@DieSache
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:@Truenes
eine echte Hyperhidrose kann vom Arzt behandelt werden, gibt heute zig verschiedene Ansätze, von Botox, bis hin zur chirurgischen Entfernung der Schweißdrüßen!
Wer wirklich krankhaft, vermehrt schwitzt der sollte sich an einen guten Hautarzt wenden, ausschwitzen muss das heute keiner mehr ;)
Sie war doch schon beim Arzt und spätenstens als er erfuhr, dass sie am ganzen Körper stark schwitzt, sagte er nur, dass es ganz schwer ist zu behandeln und vor allen, dass schwitzen eigentlich ja sogar gesund ist. Das es bei ihr krankhaft ist, hat noch kein Arzt gesagt. Da gibt es dann von Fuss bis Kopf keine trockenen Stellen mehr.

@xXGEH-H-EIMXx
Zitat von xXGEH-H-EIMXxxXGEH-H-EIMXx schrieb:Lästereien und Außenseiter wird es aber meiner Meinung nach immer geben, da kann man Toleranz noch so sehr in den Vordergrund stellen.
Na ja klar wird es die immer geben, allerdings was manche Menschen so loslassen ist wrklich nicht mehr schön. Wie Die Diskriminierung von Menschen wegen der Religionszugehörigkeit, der Hautfarbe oder ihrer sexuellen Präferenz ist ja mittlerweile Vergangenheit und so bleiben also noch die "Stinker" und die "Fetten" über welche man gemeinsam herziehen kann, diese Worte von @emodul sind wirklich Fakt.

Wenn ich hier schon Vorschriften lese wie sich jemand zu waschen hat so Sätze das alte Menschen ehr stinken, also sorry, dann geht mir der Hut hoch, auch wenn ich selbst sehr viel Wert auf Körperpflege lege, aber bitte wie kann man anderen Menschen vorschreiben wie sie sich zu pflegen haben? Das muss doch jeder selbst wissen.

Meiner Meinung nach, sind wir was die Körperpflege angeht völlig überzögen. Früher duschten die Menschen auch nur einmal die Woche und wuschen sich sonst mit Waschlappen und Seife ein bisschen und Deo gabs da auch nicht und da ist keiner dran gestorben und alle haben die menschlichen Düfte überlebt.

Am liebsten würde ich sagen, dass ihr euch hier alle nicht so anstellen solltet, was ich aber nicht mache, weil ich weiß wie schlimm es ist wenn jemand wirklich richtig penetrant riecht. Allerdings sind die richtig schlimmen Riecher meist Ausnahmen und die Allgemeinheit riecht nicht unangenhem und wenn man dann wirklich mal ein wenig nach schweiß riecht wie die Arbeitskollegin meiner Schwester, dann so ein Aufstand zu machen, also sorry, dafür habe ich wirklich wenig Verständnis. Ich habe meine Schwester abends ja auch gerochen und das war wirklich nicht besonders schlimm sondern nur ganz leicht wahrnehmbar. Das Trauma (Waschzwang) was meine Schwester aber durch diese Arbeitskollegin bekommen hat, das wesentlich schlimmer.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 10:35
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Wenn ich hier schon Vorschriften lese wie sich jemand zu waschen hat
Meinst damit den technischen Vorgang? Hab ich nirgends lesen können.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:und wuschen sich sonst mit Waschlappen und Seife ein bisschen
Eben - und kann das dann heute zuviel verlangt sein?


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 10:44
@Funzl
Zitat von FunzlFunzl schrieb:Meinst damit den technischen Vorgang? Hab ich nirgends lesen können.
nein den meinte ich natürlich nicht, weil wie du schon bemerkt hattest wird der hier ja auch nirgends erwähnt. Ich meinte mit dem "wie" ehr "wie oft, mit was usw."
Ich meine jetzt mal ganz krass gesehen: wenn sich jemand mit Spüli, Waschmittel der sonst was wäscht, solange sich der Körpergeruch im Rahmen hält ist das doch wurscht wie der sich pflegt.

@Funzl
Zitat von FunzlFunzl schrieb:Eben - und kann das dann heute zuviel verlangt sein?
nein natürlich nicht! Allerdings hat es keinem zu interessieren wie ein anderer sich pflegt. Und wenn dann wirklich mal ein wenig Körpergeruch entsteht, wegen übermäßigen Schwitzens oder so, ja mei, dann ist das halt so. Da muss man dann nicht so reagieren wie die besagte Arbeitskollegin meiner Schwester und gleich Pflegeanleitung geben. Das ist ein wenig sehr heftig und gehört sich meiner Meinung nicht, einen Menschen so zu demütigen.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 10:55
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Und wenn dann wirklich mal ein wenig Körpergeruch entsteht, wegen übermäßigen Schwitzens oder so, ja mei, dann ist das halt so. Da muss man dann nicht so reagieren wie die besagte Arbeitskollegin meiner Schwester und gleich Pflegeanleitung geben. Das ist ein wenig sehr heftig und gehört sich meiner Meinung nicht, einen Menschen so zu demütigen.
Da gebe ich dir Recht - ohne Zweifel.

Ohne mich auf die Seite der Arbeitskollegin deiner Schwester stellen zu wollen...mal allgemein gefragt:
Was spricht bei ein " bißchen schwitzen" gegen ein Deo?

Wenn ich alleine in einer meiner Werkstätten arbeite - entweder Moped oder Holzwerkstatt, schwitze ich ich wie ein Ochse, die arbeits - typischen Schmutzbelastungen intensivieren die Geruchsbildung noch mehr. Weil ich das aber weiß kann ich entsprechend vorbeugen - oder ich lass es - bin ja alleine.

Im Hauptberuf - wo ich Kunden & Mitarbeiterkontakt habe ( weiblich wie männlich ) habe ich solche Umstände ( Staubbelastung / Öl & Benzingeruch ) nicht, achte aber dennoch darauf auch nicht ansatzweise nach schweiß zu riechen - ist kein Aufwand - vor der Arbeit duschen - Deo / Parfüm - dezent eingesetzt.



Wenn ich das Thema richtig verstanden habe geht es aber hier wohl mehr um "Extrem-Fälle".
Wie gesagt - je nach Ursache muß hier im Interesse der anderen gehandelt werden - wenn man mit Wohlwollen und Feingefühl nichts erreicht, weil einen der Betroffene trotz Darlegung sachlicher Fakten anstelle mit Verständnis mit "Mobbing-Vorwürfen" entgegnet - muß sich der Betreffende nicht über strengere Maßnahmen wundern.

Einen, im Prinzip den gravierendsten in meinem Umfeld habe ich ja bereits grob umrissen.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 11:11
@Truenes

Man riecht ja ob es "frischer" oder "alter" Schweiß ist. Frischer Schweiß stinkt noch lange nicht so penetrant, wie alter Schweiß der sich schon in den Textilien festgesetzt hat. Dazumal haben es die Menschen nicht so sehr wahrgenommen, weil natürlich die Mehrheit "gestunken" hat.

Ich persönlich habe kein Problem damit jemandem in meinem Umfeld zu sagen, dass dieser dezent unangenehm riecht, viele bemerken es an sich selbst garnicht.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 11:27
Zitat von FunzlFunzl schrieb:Außenstehende reden sich leicht - weil sie selbst nicht betroffen sind. Ich denke sie würden ihre Meinung sehr schnell revidieren wenn sie selbst einmal acht Stunden in einer Dunstglocke aus kalten alten Schweiß, Fuß & Fäkaliengeruch und alten Essensdunst ( Knoblauch ect ) verbringen müssen von wiederlcihen Mundgeruch fang ich erst gar nicht an..... - aber nicht nur einmal, sondern jeden Tag, eine ganze Arbeitswoche lang - Woche für Woche aufs neue.
Dass es Leute gibt, die sehr unangenehm riechen, das bestreite ich ja gar nicht. Und dass dies für Mitarbeiter eine Belastung sein kann, das wird von mir auch nicht bestritten. Allerdings macht man es sich etwas zu einfach, wenn man das einfach auf mangelnde Körperhygiene des "Stinkers" schiebt. Diese Fälle gibt es natürlich auch, dürften aber eher eine Minderheit sein.

In meinem persönlichen Umfeld gab oder gibt es auch ein paar Leute mit eher starkem Körpergeruch. Bei mehreren sind es gesundheitliche Probleme, die dazu führen. Zwei haben starke Hautprobleme (Neurodermitis) und können sich deshalb nicht richtig waschen, da die Haut bei denen schon bei Kontakt mit reinem Wasser zur Ekzembildung neigt. Ein anderer Bekannter schwitzt am ganzen Körper extrem, sobald er nur mal den Arm anhebt. Eine Botox-Behandlung macht durchaus Sinn, wenn man stark schwitzende Achselhöhlen hat, wenn man am ganzen Körper schwitzt, dann kann man das aber vergessen.

Eine ehemalige Kollegin hatte extrem starken Mundgeruch. Die war deswegen auch lange in Behandlung, aber gebracht hat das nichts.
Zitat von FunzlFunzl schrieb:Wie ich schon schrieb - es sind immer individuelle Fälle - und eines steht außer Zweifel: Das Geruchsempfinden eines jeden Menschen ist anders...
Ja, man ist in dieser Hinsicht heute einfach sehr empfindlich, selbst auf dem Klo sollte es nach Veilchen duften. Ich sage mir halt immer, dass ich lieber so einen Geruch mal toleriere und dankbar dafür bin, selbst nicht mit diesem Problem kämpfen zu müssen. Viele dieser "Stinker" sind sich ihrer Ausdünstungen nämlich sehr wohl bewusst und würden alles dafür tun, den Gestank los zu werden.
Zitat von FunzlFunzl schrieb:Wenn aber der Verursacher selbst freizügig zugibt das "sich nicht regelmäßig duschen" zu seiner Lebenseinstellung gehört und dadurch andere Kollegen und Kolleginnen leiden müssen bzw. in ihrer Arbeitsmotivation und Leistung beeinträchtigt werden ist es mit der Toleranz vorbei.

Wenn es dann mit mit Einsicht geht - dann eben nur unter Druck.
Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht wenige Leute nur ungern zugeben, dass sie eigentlich ein gesundheitliches Problem haben und dann halt so tun, als ob sie es nicht so mit der Körperpflege haben. Und es ist in jedem Fall weitaus unangenehmer, den ganzen Tag so zu riechen, als mal ein paar Stunden diesen Gerüchen ausgesetzt zu sein.

Emodul


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 11:38
@emodul
Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht wenige Leute nur ungern zugeben, dass sei eigentlich ein gesundheitliches Problem haben und dann halt so tun, als ob sie es nicht so mit der Körperpflege haben.
Durchaus möglich.



Zumindest in meinem Fall des "Kollegen" können gesundheitliche Probleme ausgeschlossen werden. Diese würden spätestens bei der jährlichen Pflichtuntersuchung beim Berufs & arbeitsmedizinischen Dienst auffällig werden und würden zu weiteren Maßnahmen führen.

Zumindest aber dazu das der Personalführung bekannt gegeben wird das durch die bestehende Erkrankung des Betroffenen keine gesundheitliche Gefährdung für die Kollegen ausgeht.

Hier ist es einfach so das dieser Mensch zu faul ist sich vor und nach der Arbeit zu duschen - er trägt seit JAHREN ein und die selbe Wildlederkleidung - eine Reinigung hat dieses Outfit laut seiner eigenen Aussage noch nie erlebt, weil diese Reinigung die " Patina" zerstören würde.


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 13:52
@Illusion
Zitat von IllusionIllusion schrieb:Man riecht ja ob es "frischer" oder "alter" Schweiß ist.
anscheinend nicht, denn sonst hätte die Arbeitskollegin meiner Schwester nicht so reagiert.
Zitat von IllusionIllusion schrieb: Dazumal haben es die Menschen nicht so sehr wahrgenommen, weil natürlich die Mehrheit "gestunken" hat.
was sagt uns das? Das wird alle zu überempfindlich geworden sind, denn ein Mensch bringt nun mal natürlichen Geruch mit sich und irgendwo muss da auch eine Toleranz her. Was jetzt nicht heißt, dass man es mit einem Geruch den man 10 m gegen den Wind riecht einverstanden sein muss. Ich spreche jetzt explizit darüber wenn ein Mensch nur ganz leicht riecht, denn das sollte man schon tolerieren und vielleicht auch einfach mal auf sich beruhen lassen.. Und ich möchte gerne mal wissen, wie hier die Menschen es finden würden, wenn sie sich geduscht hätten, frische Kleidung anhaben und dann zur Arbeit fahren mit dem Rad und da gefragt werden, ob sie sich nicht waschen würden. Also bei aller Liebe, aber das nenne ich diskriminieren ohne wenn oder aber!

@emodul
danke schön, du hast das sehr gut geschrieben! Ich würde mir wünschen, dass alle so denken würden wie du! Und alle die sich über müffelnde Menschen mokieren, denen wünsche ich, dass sie auch mal das Problem haben warum auch immer, dass sie riechen und dann müssten man die mal drauf ansprechen, dann würden sie wahrscheinlich wieder lernen, damit ein wenig anders und lockerer umzugehen.

Manche Menschen wie man hier liest, meinen einfach die Weisheit mit Löffeln gefuttert zu haben. Ich finde ja die Tips mit Botox und Schweißdrüsen ziehen usw. alle nett gemeint, aber da merkt man wie wenig Ahnung die Menschen mit dem Geruchsproblem haben denn wie @emodul schreibt bringt das nichts wenn man am ganzen Körper schwitzt.

Na ja, bevor ich mich hier noch mehr in Rage schreibe, hör ich lieber auf.
Ich kann die Intoleranz mancher Menschen einfach nicht ertragen. Die sind alle hypertolerant wenn es um andere Religionen, sexuelle andere Gesinnungen usw. geht, aber bei solchen Dingen wie Geruch, Dicke und so Dinge da geht dann die Intoleranz los. Finde ich einfach nur voll daneben.


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 14:17
Nein, das sagt uns, dass wir zivilisierter geworden sind und durch bessere Hygiene u.a. länger leben. Das Mittelalter kann stinken wie es will, richtiger wirds dadurch aber nicht.


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 14:40
Schon super, wie hier Menschen, die unter Hyperhidrose o.ä. leiden, fertig gemacht werden.
Macht doch noch nen Thread für Behinderte oder allgemein Kranke auf!


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 15:02
Zitat von emodulemodul schrieb:Allerdings macht man es sich etwas zu einfach, wenn man das einfach auf mangelnde Körperhygiene des "Stinkers" schiebt. Diese Fälle gibt es natürlich auch, dürften aber eher eine Minderheit sein.
Ich denke eher die sind in der Minderheit bei denen es krankheits-bedingt ist. Ist dieser Umstand in einer Abt. erst einmal bekannt, erfolgt nach der" Ich weiß was dir helfen kann-Beratschlagungsphase" mit Sicherheit auch ein besseres Verständnis.


Wenn der Betroffene erkrankte es aber - warum auch immer - nicht schafft sich zu " outen" wird nie ein besseres Verständnis aufkommen - im Gegenteil - dann ist das der beste Nährboden für Gerüchte und üble Nachrede.

Ist allerdings im Gegensatz dazu bekannt das der wahre Grund für den Gestank schlichtweg Faulheit ist - endet das Verständnis sehr schnell.

Warum?


Weil der Betroffene sehr leicht etwas dagegen tun könnte - aber aus reiner Faulheit nichts dagegen macht..." Wer soll den meine Wasserrechnung zahlen, wenn ich 2 x am Tag duschen und 1 x pro Woche waschen soll?"


PS Bin selbst fett ( 35 Kilo Übergewicht ) und diesbezüglich ständigen Anfeindungen ausgesetzt..auch am Arbeitsplatz.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 15:34
Jetzt war ich leider 2 Tage offline und hab selbst keine Übersicht mehr :D
Aber schön das quasi ne eigenständige Diskussion draus geworden ist.


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 17:19
@Truenes

nein nur unter den armen. ähm glaub ca 2 - 3 euronen


melden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 19:47
@Truenes

Jeder Mensch "riecht" das ist klar und man kann auch nicht jeden Menschen riechen. Dein Fall ist natürlich etwas ganz anderes als die Fälle die ich kannte, wo es eindeutig an mangelnder Hygiene lag.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 19:58
In meinem näheren Umfeld hatte ich bisher noch keinen Menschen, der öfters mal einen gewissen Eigengeruch entwickelte.
Wenn dem jedoch so wäre, würde ich denjenigen auch dezent darauf hinweisen.

Frischen (!) Schweißgeruch bei Männern (natürlich nur denen, denen ich auch körperlich näherkomme) empfinde ich hingegen sogar teilweise als extrem sexy.


2x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 20:19
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Frischen (!) Schweißgeruch bei Männern (natürlich nur denen, denen ich auch körperlich näherkomme) empfinde ich hingegen sogar teilweise als extrem sexy.
Das höre ich zum ersten mal von einer Frau.


2x zitiertmelden

Mief-Mensch

25.05.2014 um 20:20
@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Das höre ich zum ersten mal von einer Frau.
Bin halt 'n bißken anners... :D


melden