Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mief-Mensch

452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Mief ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:30
Das kenne ich.
Ein Arbeitskollege von mir roch auch furchtbar.. zG war mein Arbeitsplatz etwas von ihm entfernt, dennoch war es manchmal unumgänglich.. deshalb hatte ich immer ein Deo dabei und sprühte es in seiner Nähe.. damit es auszuhalten war.. denn reden konnte man mit ihm darüber nicht.

Wenn dieser Mitarbeiter in den Pausenraum kam, flohen alle oder packten ihr Essen wieder weg..

Wenn zB an der Kasse so ein Miefmensch steht.. dann reihe ich mich lieber gaaaanz weit hinten ein.. und wenns nicht anders geht und nur eine Kasse auf ist, dann brauch ich halt noch was.. ;)


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:37
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Es gibt Menschen, die über genug Empathie verfügen, zu erkennen, dass jemand sich hygienetechnisch viel Mühe gibt, aber eben einfach mehr schwitzt als andere. Und ich denke solche Leute sind es viel mehr wert, sich mit ihnen zu umgeben.
wohl wahr. Ist bloß nicht ganz einfach, wenn jemanden bewußt ist, dass er schnell ein wenig riecht und schon sehr bewußt auch Körperhygiene betreibt und wie meine Schwester grad frisch geduscht und frisch angezogen, weil es war ja so wie sie sagte wirklich genau ein paar Minuten nachdem sie ankam. Ich werd das nie vergessen, wie sie abends das weinend davon erzählte, denn sie hat den ganzen Tag versucht Abstand zu den anderen zu halten, damit sie niemanden mit dem Geruch belästigte. Übringens war ich abends der Meinung, dass der Geruch soooooo schlimm und extrem auch wieder nicht wahr. Wie du schon schreibst:
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Wenn ich hier lese, wie berichtet wird, was für "widerliche" Menschen man schon "erleben musste", dann frag ich mich, was schlimmer ist: Abstoßender Geruch oder ein abstoßender Charakter...
@MiaJinn
hilft das denn überhaupt? Denn meine Schwester hat schon alles probiert, von Hydro Fungal und zwar das gegen "extra starkes Schwitzen" und diverse andere Mittelchen. Hat sich sogar schon von ihrem Arzt Tabletten verschreiben lassen die heftige Nebenwirkungen haben. War alles nichts halbes und nichts ganzes. Ich frage, ob das überhaupt hilft, weil da für sensible Haut drauf steht. Die Erfahrung meiner Schwester hat gezeigt, das die sanften Mittelchen überhaupt nicht helfen und die stärkeren nur bedingt.


@all
ich denke man sollte schon versuchen Toleranz walten zu lassen und manche Menschen leiden schon sehr heftig unter dem Schwitzen. Da muss man doch nicht noch in die Wunde stochern und sie dann noch mehr damit zu konfrontieren. Meint ihre etwa meiner Schwester macht das Freude, dass sie immer mit der Angst lebt evtl. zu riechen und andere Menschen damit zu stören? Was soll sie machen? Soll sie sich einigeln und nicht mehr arbeiten gehen und Menschen meiden und zum Einsiedler werden?


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:41
Ich habe einen Kollegen, der auch so mieft.
So nach Frittenfett, Imbiss, schmierigen Haaren, wochenlang getragener Wäsche und Schweiss. -.-
Extrem eklig. Er schwitzt auch sehr viel und hat dann am nächsten Tag trotzdem wieder das gleiche Hemd an. o.O
Ausserdem trägt er viel zu warme Klamotten. Im Sommer noch einen Pullunder überm Hemd und so...
(Wir bekommen Arbeitskleidung gestellt. Die Ausrede, er habe nichts zum Wechseln gilt hier nicht.)

Wir haben uns mal geballt bei unserem Vorgesetzten beschwert, der musste dann mit ihm reden.
Der Miefer war aber total sauer darüber, dass wir ihm das nicht selber gesagt haben.

Na ja, er roch dann etwa für 2 Wochen besser, dann ging es wieder von vorne los... -.-


@Truenes
Es ist ja aber ein gewaltiger Unterschied, ob jmd einfach nur wochenlang dasselbe anzieht und deshalb riecht, oder ob er (wie deine Schwester) tatsächlich gesundheitliche Einschränkungen hat. Und den Unterschied merkt man ja...


2x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:43
Ich denke mal,das ist schon ein Riesenunterschied, ob jemand nach körperlicher Anstrengung kurzzeitig nach Schweiß riecht, oder ob sich jemand tagelang nicht wäscht und immer in den selben Klamotten rumläuft.
Bei letzteren ist der Geruch um einiges intensiver und weit schwerer zu ertragen.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:51
Wenn man das hier so liest, könnte man den Eindruck gewinnen, es wimmelt nur so
vor Mief-Menschen. So empfinde ich das nicht und auch die Häufigkeit im Kollegenkreis
bezieht sich vielleicht darauf, dass man diesen oder jenen aus anderen Gründen "nicht
riechen kann".

Bei öffentlichen Verkehrsmitteln und mitfahrenden "Stinkern" kann ich nicht mitreden
und an der Supermarktkasse ist zumeist ohnehin ein gewisser Abstand durch den
Einkaufswagen gewahrt, so dass sich eine persönliche Belästigung in Grenzen hält.

Das körperlich aktive Menschen schwitzen, muss nun mal sein und frischer Schweiß
kann durchaus gesund, bei geliebten Menschen sogar sehr erotisch riechen. Und
wenn mir ein braungebrannter Bauarbeiter mit Six-Pack und Schweißperlen gefällt,
muss ich eben auch auf einen gewissen Eigengeruch gefasst sein.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:51
@mothwoman
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Und den Unterschied merkt man ja...
na ja gut, deswegen war meine Schwester ja auch so fertig und verzweifelt, dass sie jetzt einen Waschzwang entwickelt hat. Ich verstehe ehrlich gesagt die Arbeitskollegin nicht. Also so wie meine Schwester das schilderte hat die sie wirklich so hingestellt, als wenn sie sich nicht wäscht und kein Deo benutzt und das ist definitiv nicht der Fall. Die Arbeitskollegin soll auch gemeint haben, dass sie doch mit den Deo den Geruch überdecken soll und immer eins bei sich haben soll. Also da muss ich sagen "hallo" Schweißgeruch mit Deo vermischen also das ist dann aber auch nicht unbedingt eine angenehme Duftvariante.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 14:54
@Truenes
Oh man, sowas ist gemein.
Ob jmd saubere Kleidung trägt und gewaschene Haare hat...das kann man doch sehen...

Klar, wenn man mit jmd den Raum teilt zum Arbeiten und dieser riecht extrem (auch die andere Richtung, Parfumstinker sind kaum zu ertragen), dann kann das schon schwierig werden.
Aber anstatt sie zu mobben, sollte man gemeinsam schauen, ob es eine Lösung gibt.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 15:15
@mothwoman
es ist ja auch wirklich nicht angenehm, wenn jemand riecht und man mit ihm 8 Stunden den Raum teilen muss, das ist schon klar. Doch sollten die, die das aushalten müssen auch schauen, dass es für den der riecht auch unangenehm ist und er darunter sehr leidet und sich dessen vielleicht sogar schämt.
Bei ein bisschen Schweißgeruch sollte man wirklich mal schauen, ob es wirklich so schlimm ist mit dem Geruch, dass man den der so schwitzt damit konfrontieren muss. Ich meine ein wenig tolerant sollte man da schon mit umgehen.

Ist halt ein sehr sensibles Thema und da kann man viel Schaden anrichten.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 20:18
Zitat von TruenesTruenes schrieb:ich denke man sollte schon versuchen Toleranz walten zu lassen
Tolerieren kann ich vieles, was ich z.B. nicht verstehe, oder was mich nicht tangiert. Wenn ich jedoch stark selbst beeinträchtigt werde, hat es mit Toleranz nichts mehr zu tun.
Wo bleibt da die Toleranz mir gegenüber?
Zitat von ramisharamisha schrieb:Wenn man das hier so liest, könnte man den Eindruck gewinnen, es wimmelt nur so
vor Mief-Menschen. So empfinde ich das nicht und auch die Häufigkeit im Kollegenkreis
bezieht sich vielleicht darauf, dass man diesen oder jenen aus anderen Gründen "nicht
riechen kann".
Es wimmelt wohl nicht, aber diese "Eindrücke" bleiben haften, vielleicht nicht an Papier, aber im Gedächtnis, also wird die wohlriechende oder gar nicht riechende Mehrheit unter den Tisch geschnüffelt.
Bei uns sind es nur 6 Kollegen, aber eine Begegnung der besonderen Art wiegt 100 normale auf. Dazu kommt noch das Thema des Threads, da kann es schon mal zu Ballungen kommen. ^^

Bei dem einen Kollegen, den ich zweimal drauf angesprochen habe handelt es sich um einen ganz angenehmen Menschen. Nicht mehr riechen können trat später auf, als mir klar wurde, dass ich es werde ertragen müssen.
Durchs im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr riechen können hat sich auch der Kontakt minimiert, so dass wir uns heute nicht mehr sprechen, und wenn es notwendig wird, wird es für beide Seiten unangenehm. Er wird meine Abneigung und meine Distanz bemerkt haben. Mein Bedürfnis nach Frischluft in seiner Gegenwart, auch bei Minusgraden, mag ihm aufgefallen sein, ich weiß es nicht.
Zitat von ramisharamisha schrieb:an der Supermarktkasse ist zumeist ohnehin ein gewisser Abstand durch den
Einkaufswagen gewahrt, so dass sich eine persönliche Belästigung in Grenzen hält.
Stimmt, dort hält er sich in Grenzen, und selbst wenn man irgendwann ne Nase voll abkriegt, so ist das ja nicht lange. Da kann man schon mal ein Auge zudrücken.
Wenn aber im Restaurant eine Kellnerin beim Verteilen der Speisen und Getränke ihren Arm hebt, und eine Schweißwolke über den Tisch schleicht, vergeht mir der Appetit.

In Berufen mit Kundenkontakt ist das meiner Meinung nach ein Grund für eine Absage bei einer Bewerbung.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Das körperlich aktive Menschen schwitzen, muss nun mal sein und frischer Schweiß
kann durchaus gesund, bei geliebten Menschen sogar sehr erotisch riechen.
In der Werkstatt hat es bei uns zur Zeit nachmittags über 30 Grad, da bleibt schwitzen nicht aus. Da kann es auch mir passieren, dass ich stinke. Allerdings merke ich es schnell, ich hasse diesen typischen Geruch. Ich gehe dann mich kurz waschen, ziehe ein frisches T-Shirt an, und dann schwitze ich weiter. Geruchsfrei. Frischer Schweiß stinkt nicht.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 20:55
@blue
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Tolerieren kann ich vieles, was ich z.B. nicht verstehe, oder was mich nicht tangiert. Wenn ich jedoch stark selbst beeinträchtigt werde, hat es mit Toleranz nichts mehr zu tun.
Wo bleibt da die Toleranz mir gegenüber?
wieso hat es wenn du beeinträchtigt wirst nichts mehr mit Toleranz zu tun. Gerade dann fängt Toleranz an.
Wikipedia: Toleranz

Etwas was ich nicht versteh oder was mich nicht tangiert, das brauche ich nicht tolerieren, weil es mir eh wurscht ist. Tolerieren bedeutet Dinge hinzunehmen, die mich in meiner Lebensweise schon in irgendeiner Form betreffen.

Warum fragst du gleich nach Toleranz dir gegenüber. Du bist doch in dem Moment, wo ein einzelner Mensch indem er nicht angenehm riecht, nicht die Minderheit. Toleranz hat was damit zu tun Minderheiten zu akzeptieren nicht zu degradieren.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:04
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Etwas was ich nicht versteh oder was mich nicht tangiert, das brauche ich nicht tolerieren, weil es mir eh wurscht ist. Tolerieren bedeutet Dinge hinzunehmen, die mich in meiner Lebensweise schon in irgendeiner Form betreffen.
Ich sehe es so, dass ich Homosexualität toleriere, oder anders gerichtete Vorlieben, sie also nicht bekämpfe oder lächerlich mache, oder abwertend darüber rede, oder sie meide, halt was es da so alles gibt, sondern der Meinung bin, jeder soll auf seine Weise glücklich werden.

Aus deinem Link:
Toleranz, auch Duldsamkeit,[1] ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten
Also bin ich tolerant. Ich toleriere andere Sitten, andere Religionen etc.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Warum fragst du gleich nach Toleranz dir gegenüber. Du bist doch in dem Moment, wo ein einzelner Mensch indem er nicht angenehm riecht, nicht die Minderheit. Toleranz hat was damit zu tun Minderheiten zu akzeptieren nicht zu degradieren.
Ich akzeptiere schon Minderheiten, aber es gibt Grenzen, und das ist eine deutliche, wenn es kaum auszuhalten ist über den gesamten Arbeitstag.

Vielleicht habe ich eine überempfindliche Nase, bin also eine Minderheit. Wo bleibt die Toleranz mir gegenüber?


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:34
@allmotlEY

es geht bei dem Wort Toleranz nicht nur um ander Sitten und Religionen. es geht bei Toleranz um
Aufgeklärtheit, Aufgeschlossenheit, Duldsamkeit, Entgegenkommen, Freizügigkeit, Großmut, Großmütigkeit, Liberalität, Menschlichkeit, Nachsicht, Offenheit, Verständnis, Vorurteilsfreiheit, Vorurteilslosigkeit; (bildungssprachlich) Humanität, Indulgenz, Konnivenz.
All das sind Synonyme für Toleranz.

Und da du weder Nachsicht, noch Verständnis, noch Menschlichkeit zeigst (um einige Synonyme zu nennen) und statt dessen Toleranz dir gegenüber einzuforderst, obwohl der Mensch dir gegenüber, auch wenn er möchte leider nichts daran machen kann, dass er z. B. wegen vermehrten Schwitzen sehr schnell riecht finde ich halt, dass du nicht Tolerant bist.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:36
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Es ist ja aber ein gewaltiger Unterschied, ob jmd einfach nur wochenlang dasselbe anzieht und deshalb riecht, oder ob er (wie deine Schwester) tatsächlich gesundheitliche Einschränkungen hat. Und den Unterschied merkt man ja...
Richtig..
So sehe ich das auch..


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:43
@salix
Zitat von salixsalix schrieb:Richtig..
So sehe ich das auch..
völlig richtig. Ich habe halt nur mitbekommen, bei meiner Schwester, wie gemein Menschen werden, wenn ein Mensch nach frischem Schweiß riecht und der nach Schweiß riechende Mensch daran nicht mal großartig was ändern kann. Es gibt da natürlich derbe Unterschiede bezüglich der Riechintensität. Ganz klar. Und ja
@mothwoman und
@salix
mothwoman schrieb:
Es ist ja aber ein gewaltiger Unterschied, ob jmd einfach nur wochenlang dasselbe anzieht und deshalb riecht, oder ob er (wie deine Schwester) tatsächlich gesundheitliche Einschränkungen hat. Und den Unterschied merkt man ja...
das merkt man normaler Weise. Deswegen ist mir die Reaktion der Arbeitskollegin meiner Schwester auch völlig suspekt.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:48
Zitat von TruenesTruenes schrieb:es geht bei dem Wort Toleranz nicht nur um ander Sitten und Religionen. es geht bei Toleranz um
Aufgeklärtheit, Aufgeschlossenheit, Duldsamkeit, Entgegenkommen, Freizügigkeit, Großmut, Großmütigkeit, Liberalität, Menschlichkeit, Nachsicht, Offenheit, Verständnis, Vorurteilsfreiheit, Vorurteilslosigkeit
Stimmt. Nur ist es keine Einbahnstraße. Wer es fordert soll es auch geben. Das sehe ich in deinem Beispiel nicht.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Und da du weder Nachsicht, noch Verständnis, noch Menschlichkeit zeigst (um einige Synonyme zu nennen) und statt dessen Toleranz dir gegenüber einzuforderst, obwohl der Mensch dir gegenüber, auch wenn er möchte leider nichts daran machen kann, dass er z. B. wegen vermehrten Schwitzen sehr schnell riecht finde ich halt, dass du nicht Tolerant bist.
Das ist so nicht richtig.

Nachsicht?
Wie weit soll die deiner Meinung nach gehen? Bis zur Selbstaufgabe?

Verständnis?
Habe ich, wenn ich sicher weiß, dass jemand keine Chance hat, etwas gegen das Übel zu tun, aber es gibt fast immer Möglichkeiten.
Und es gibt Grenzen. Und Grenzen benennen ist nicht gleichzusetzen mit kein Verständnis haben.

Menschlichkeit?
Das ist jetzt echt harter Tobak, mir fehlende Menschlichkeit zu unterstellen.
Weil ich mit intensiven Geruchsbelästigungen ein Problem habe, bin ich unmenschlisch? Auch eine Logik.

Wie ich bereits schrieb, stinkt Schweiß nur, wenn er alt ist, wenn sich Bakterien gebildet haben.

Wenn deine Schwester ein anderes Problem hat, was vielleicht extrem ist und andere Ursachen hat, dann ist sie kein Maßstab für diese Diskussion hier.

Hier geht es um den Alltags-Stink.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 21:54
Das kann ich mir nicht verkneifen :D
Youtube: Spongebob | Seife Seife? Was ist Seife? Short-Edition
Spongebob | Seife Seife? Was ist Seife? Short-Edition



melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 22:13
@allmotlEY
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Stimmt. Nur ist es keine Einbahnstraße. Wer es fordert soll es auch geben. Das sehe ich in deinem Beispiel nicht.
wieso siehst du das in meinem Beispiel nicht? Meine Schwester tut alles um keine Geruchsbelästigung darzustellen.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Wie ich bereits schrieb, stinkt Schweiß nur, wenn er alt ist, wenn sich Bakterien gebildet haben.
nein, dass stimmt nicht. Auch frischer Schweiß kann riechen.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Menschlichkeit?
Das ist jetzt echt harter Tobak, mir fehlende Menschlichkeit zu unterstellen.
Weil ich mit intensiven Geruchsbelästigungen ein Problem habe, bin ich unmenschlisch? Auch eine Logik.
nein, das kann man so nicht sagen. Ich habe dir Unmenschlichkeit unterstellt, weil es durchaus menschlich ist, wenn man riecht. Und wenn Menschen damit ein Problem haben sagen die Riechenden Menschen ja auch nicht: steck dir doch Stöpsel in die Nase. Geruch ist halt etwas menschliches.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Hier geht es um den Alltags-Stink.
da muss ich dir widersprechen, denn es ist nach wie vor nicht klar, ob der Mensch des TE krank bzw. ein ernst zu nehmendes Problem hat.


2x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 22:22
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Meine Schwester tut alles um keine Geruchsbelästigung darzustellen.
Das kann ich nicht beurteilen.

Ich kenne deine Schwester nicht, daher möchte ich mich nicht äußern.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Auch frischer Schweiß kann riechen.
Das ist mir nicht bekannt.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Ich habe dir Unmenschlichkeit unterstellt, weil es durchaus menschlich ist, wenn man riecht.
Wie ich bereits bemerkte, ist diese Logik sonderbar, denn Unmenschlichkeit wird normalerweise verknüpft mit Barbarei, Folter, Sklaverei, Mord, Kinderschändung u.v.a.m.


1x zitiertmelden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 22:45
@allmotlEY
Das kann ich nicht beurteilen.

Ich kenne deine Schwester nicht, daher möchte ich mich nicht äußern.

ist ok, kann ich verstehen. Ich kann dir allerdings sagen, dass sie eine sehr gepflegte Person ist.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Das ist mir nicht bekannt.
ist so. Allerdings riecht man normaler Weise, ob es frischer oder alter Schweiß ist. Frischer riecht anders.
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Wie ich bereits bemerkte, ist diese Logik sonderbar, denn Unmenschlichkeit wird normalerweise verknüpft mit Barbarei, Folter, Sklaverei, Mord, Kinderschändung u.v.a.m.
was ist schon normal? Unmenschlichkeit kann man auf verschiedene Weisen interpretieren.


melden

Mief-Mensch

22.05.2014 um 22:47
Zitat von TruenesTruenes schrieb: muss ich dir widersprechen, denn es ist nach wie vor nicht klar, ob der Mensch des TE krank bzw. ein ernst zu nehmendes Problem hat.
Seh ich nicht so. Zu 99Prozent liegt es an dem selbst.
Indizien: Wohnt bei Mutti, entzieht sich Gesprächen etc.
Ich erkenne an Menschen auf den ersten Blick, ob sie gepflegt sind oder nicht. Haare, Kleidung, Selbstbewusstsein, Körperfett etc.

"Krankheiten" sind meistens Ausreden. (Siehe ich esse nichts, nehm nicht ab, oder ich kann nicht arbeiten wegen Allergien) Jeder ist für sich selbst verantwortlich, wer zu faul ist für Körperhygiene hat sich nicht im Griff.


1x zitiertmelden