weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

785 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:38
@Aether
Aether schrieb:Echte Frauen sind unter anderem intelligent, gepflegt, hübsch, sportlich, können gerne arbeiten und kochen, selbstständig, verstehen das natürliche Über-/Unterordnungsverhältnis und geben sich der Familie hin statt nur Karrieren, außerdem sind sie Charakterstark und nicht labil, schauen kein TV, geben ihren Kindern normale Namen, machen sauber, keine Tattoos und Piercings und keine gefärbten Haare, besitzen Ehre und Stolz, ernähren sich gesund.
Und warum sollte eine solche Frau sich ausgerechnet einen wie dich aussuchen xD


melden
Anzeige
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:39
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Aether
und das ist die "allgemeine" oder Deine Beschreibung? Frauen sind - wie jeder Mensch - alles, haben jede Facette, jedes Manko, jeden Charakter, jedes Aussehen, jedes Verhalten, jedes Gefühl, alle Möglichkeiten irgendwie zu sein, das hat mit "Frausein" NICHTS zu tun. Ich lasse mich oder andere Frauen weder von Dir noch sonst wem in irgendwelche Klischees pressen, denn Frausein bedeutet eben NICHT auf irgendetwas reduziert werden zu können. Genauso wenig, wie Mannsein.


@KicherErbse
Du solltest einiges mal aus historischer Sicht betrachten, die gesellschaftlichen Normen beachten, dann erklärt sich Deine Frage........
Natürlich ist jede individuell, habe ich ja für für befunden. Dennicht gibt es sie noch, in Deutschland zwar weniger, aber in anderen Ländern, weiter östlich ist mein beschriebenes Alltag.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:42
@vincent
vincent schrieb::D
Dürfen echte Frauen denn auf Allmy surfen, oder überhaupt Laptop/Smartphone etc. besitzen? :D
:D vermutlich nicht.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:42
@Aether
Aether schrieb:Wo ist das Problem? Im weiteren Sinne ist dies ja auch bei Arbeitsverträgen so und als Bürger besteht zum Staat ein Über-/Unterordnungsverhältnis.
Meinst du das damit? Aber trotzdem verstehe ich nicht, wieso sich in einer Beziehung ein Part unterordnen muss.
Das wäre dann in meinen Augen keine Beziehung, sondern ein ungleiches Machtverhältnis.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:43
@Draiiipunkt0
@Aether
Aether schrieb:
Echte Frauen sind unter anderem intelligent, gepflegt, hübsch, sportlich, können gerne arbeiten und kochen, selbstständig, verstehen das natürliche Über-/Unterordnungsverhältnis und geben sich der Familie hin statt nur Karrieren, außerdem sind sie Charakterstark und nicht labil, schauen kein TV, geben ihren Kindern normale Namen, machen sauber, keine Tattoos und Piercings und keine gefärbten Haare, besitzen Ehre und Stolz, ernähren sich gesund.
Und warum sollte eine solche Frau sich ausgerechnet einen wie dich aussuchen xD
Na zumindest bleiben Frauen außen vor bei dir.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:44
@Pallas
@Aether
Wo ist das Problem? Im weiteren Sinne ist dies ja auch bei Arbeitsverträgen so und als Bürger besteht zum Staat ein Über-/Unterordnungsverhältnis.
Meinst du das damit? Aber trotzdem verstehe ich nicht, wieso sich in einer Beziehung ein Part unterordnen muss.
Das wäre dann in meinen Augen keine Beziehung, sondern ein ungleiches Machtverhältnis.
Gut. Genau. Ungleiche Machtverhältnisse hat es schon immer gegeben und wird es immer geben. Nicht zuletzt wegen der angeborenen Rollen. Natürlich weicht das alles heutzutage auf, von mir aus. Ändert aber nichts an den Gegebenheiten.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:45
Tussinelda schrieb:Du solltest einiges mal aus historischer Sicht betrachten, die gesellschaftlichen Normen beachten, dann erklärt sich Deine Frage........
Der ganze Thread handelt von gesellschaftlichen Normen -und was genau willst Du mir damit jetzt sagen? @Tussinelda


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:47
Aether schrieb:Nicht zuletzt wegen der angeborenen Rollen.
Wie können angeblich "angeborene Rollen" so einfach aufweichen? Wenn sie wirklich "angeboren" wären, würde dies nicht so einfach gehen. Demnach müssten diese "angeborenen" Rollen, "anerzogen" sein.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:47
@Aether
Rollen sind angeboren.......bitte um Erklärung

@KicherErbse
man beachte - zum Beispiel - die Stellung der Frau in der Gesellschaft, den "Zweck", den die Frau zu erfüllen hatte


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:48
@KicherErbse

Und was glaubst Du, warum das bei meinen angeführten Beispielen in der heutigen Zeit immer noch so ist?

Ein weiteres Beispiel wäre der Krieg, in dem weitaus mehr Männer kämpfen, als Frauen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:53
@Aether
Aether schrieb:Na zumindest bleiben Frauen außen vor bei dir.
War das ne Anmache? :)


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:54
@Pallas
Nicht zuletzt wegen der angeborenen Rollen.
Wie können angeblich "angeborene Rollen" so einfach aufweichen? Wenn sie wirklich "angeboren" wären, würde dies nicht so einfach gehen. Demnach müssten diese "angeborenen" Rollen, "anerzogen" sein.
aber aber. Der Staat versucht das doch bei der Erziehung ab Kita/Kiga an. Angeborenes Verhalten soll geändert werden, des Gendermainstream wegens etc. Viele lassen sich entgegen ihrer Natur beeinflussen. Egal wo, labile Menschen , darunter Kinder lassen sich besonders gern für eigene Zwecke missbrauchen.

Fuhrungsrollen waren schon immer angeboren, da jeder eigene Qualitäten hat. Nicht umsonst waren die meisten Denker und Wissenschaftler Männer.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:57
@Aether

Dieses angeblich angeborene Verhalten von Männern oder Frauen wurde jahrhundertelang von der Gesellschaft vorgegeben.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 10:58
@Aether
Ich würde die Patriarchalische Gesellschaft jetzt nicht wirklich als natürlich hinstellen....


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:01
Aether schrieb:Fuhrungsrollen waren schon immer angeboren, da jeder eigene Qualitäten hat. Nicht umsonst waren die meisten Denker und Wissenschaftler Männer.
Blödsinn. Wenn dir eine Frau etwas wissenschaftliches erzählt, glaubst du ihr das dann? Nein. Meistens nicht. Eine Frau kann so etwas doch gar nicht wissen, oder? Aber wenn dann ein Mann kommt und dir das selbe erzählt, dann hörst du wahrscheinlich gebannt zu. Frauen wurden und werden einfach nicht ernstgenommen.

Frauen haben es auch viel schwerer in Führungspositionen. Einem Mann folgt man, wenn er durchsetzungsfähig ist. Eine Frau muss zudem noch einfühlsam sein, da eine durchsetzungsstarke Frau nicht von jedem akzeptiert wird. Dazu kommt, dass Männer, die ihre Meinung sagen stark und selbstbewusst sind. Frauen, die das selbe tun, werden oft als hysterisch abgestempelt und nicht ernst genommen.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:03
@Flatterwesen und @Pallas

Soviel zu "natürlich" ...wir Menschen sind weiterentwickelte Tiere.
Bei den meisten Tierarten wird die Brutpflege von den Weibchen geleistet, während die Männchen Ressourcen verteidigen und oft zusätzliche Weibchen zu gewinnen suchen. Bei einem sehr geringen Prozentsatz aller brutpflegenden Arten sind jedoch die Geschlechterrollen vertauscht: Die Männchen übernehmen die Brutpflege, die Weibchen verteidigen Ressourcen und verpaaren sich mit mehreren Männchen. Der Afrikanische Grillkuckuck ist die einzige bekannte Vogelart, die Nesthockertum mit diesem als ‚klassische Polyandrie’ bezeichneten Paarungssystem verbindet. Diese Vogelart steht im Mittelpunkt eines integrativen Forschungsansatzes, der mechanistische und evolutionäre Fragestellungen kombiniert. Dabei werden vor allem drei Themenschwerpunkte verfolgt: (1) Wie wird territorial aggressives Verhalten bei weiblichen Vertebraten gesteuert und was löst Fürsorgeverhalten beim Männchen aus? (2) Wie sichern männliche Grillkuckucke ihre genetische Vaterschaft und wieviel Energie und Zeit investieren sie in die jeweilige Brut? (3) Wie kam es zur Evolution von klassischer Polyandrie beim Grillkuckuck?
Quelle: http://www.mpg.de/838165/forschungsSchwerpunkt?c=166386


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:06
@KicherErbse
KicherErbse schrieb:.wir Menschen sind weiterentwickelte Tiere
Wir sind Tiere. Aber ob wir so weiterentwickelt sind?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:10
@Draiiipunkt0

Ja, wir haben im Gegensatz zu Tieren ein Ich-Bewusstsein, Hände, funktionalere Stimmbänder, Formen unsere Umwelt wie wir sie brauchen etc. -und deshalb können wir hier gerade zusammen darüber diskutieren, ob wir alle gleich sind oder ob es doch Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt, naturgegeben oder anerzogen und wie wir damit leben/umgehen. ;)


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:12
KicherErbse schrieb:Wieso heißt es eigentlich auf einem sinkenden Schiff oder bei einem Flugzeugabsturz etc. "Frauen und Kinder zuerst"?

Weshalb sind es bei den beliebtesten Sportarten wie Fußball, Boxen, Formel 1 die Männer, welche eine größere Popularität bei der Ausübung dieser haben? Und wieso ist das beim Eiskunstlauf z.B. nicht so?
Es gibt sogar Klischees, die zB homosexuelle Frauen erfüllen, dass viele gerne Fußball spielen. Und bei den Friseur*innen findet man auch einige Männer.

"Frauen und Kinder zuerst". Kinder und Frauen werden da als schwächer dargestellt. Sie werden nicht über den Mann gestellt, sondern unter ihn, da man ihnen Hilflosigkeit zuschreibt. Ich kann es verstehen, dass einige Frauen nicht möchten, dass Mann ihnen die Tür aufhält.

@KicherErbse
Klar sind wir Tiere. Aber auch bei Tieren gibt es Variationen in der Rollenverteilung. Ich behaupte mal ganz dreist, dass die Emanzipation nciht dazu führt, dass es weniger Frauen gibt, die in einem geregelten Haushalt leben wollen und die gerne für die Kinder da sind. Ich kenne viele aufgeklärte Frauen, die so eine Familie anstreben. Aber die Emanzipation ist für die, die in so eine Rolle reingedrückt werden und es einfach nicht wollen. Denn davon gibt es genug. Es ist genau wie bei der Homosexualität. Wenn man sie toleriert, dann gibt es nicht plötzlich mehr homosexuelle. Es gibt nur weniger Menschen, die in Rollen gedrängt werden, die sie nicht einnehmen wollen.
Ja, wir haben im Gegensatz zu Tieren ein Ich-Bewusstsein, Hände, funktionalere Stimmbänder, Formen unsere Umwelt wie wir sie brauchen etc. -und deshalb können wir hier gerade zusammen diskutieren.
Delfine haben Sex aus reiner Lust. Sie können auch sich selbst erkennen und Kommunizieren. Ratten haben ein ausgepägtes Soziales Bewusstsein. Und der Mensch liest Bild und schaut RTL. Ich frage mich, was am Menschen weiterentwickelt sein soll.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 11:12
@KicherErbse
Es gibt in der Natur viele Rollenverteilung, ein Vorbild lässt sich daraus nicht ableiten und ja Menschen sind Tiere, aber es gibt unter Tieren soviele Rollenbilder wie es Tiere gibt. Es gibt auch Tierarten da ist das Weibchen das dominantere Geschlecht sind.
Der Menschen besitzt wohl von den meisten Tieren das bisher ausgeprägteste Selbstreflektionsvermögen und umso ausgeprägter das ist umso weniger gibt es eine natürlich Rollenteilung. Was auch die Menscheitsgeschichte zeigt, es gab ort und zeitabhängig immer unterschiedliche Rollenteilung und in der modernen Welt scheinen Patriarchialische Strukturen sogar eher hinterlich zu sein.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Way of Music32 Beiträge
Anzeigen ausblenden