weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 08:56
@Aether
Du könntest aber Astronaut werden oder Entdecker oder Politiker, diese Möglichkeiten stehen Dir grundsätzlich offen, irgendwie scheinst Du das nicht zu verstehen......ob Du dies dann werden willst, ob Deine persönlichen individuellen Fähigkeiten ausreichen, Du Interesse daran hast, das steht doch auf einem ganz anderen Blatt.

Der Löwenmann KANN aber jagen und sich selbst ernähren und er tut dies auch, denn es gibt ja die Zeit, wo man kein eigenes Rudel hat, er ist NICHT auf das Weibchen angewiesen oder das Weibchen auf ihn, außer bei der Fortpflanzung/Arterhaltung......

Auf jeden Fall lasse ich mir nicht vorschreiben, was ich machen oder nicht machen muss/kann, wenn die Begründung das biologische Geschlecht ist Dinge betreffend, die absolut geschlechtsunabhängig sind. Wäre ja noch schöner. Ich kann vielleicht, aufgrund Ermangelung eines Penis meinen Namen nicht in den Schnee pinkeln (und auch das kann nicht jeder Mann), aber das war es dann auch schon. Und ein biologischer Mann kann nicht schwanger werden oder ein Kind gebären/stillen.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 19:19
@paranomal
paranomal schrieb:Dann hast du die Kernthesen des Artikels ja eh nicht mitbekommen.
....dann lasse mich doch bitte daran teilhaben, da du den artikel ja bereits gelesen hast und ich mich wirklich schwer tue so etwas zu lesen (falls es in dem stil wie zu beginn weiter geht...)... ;) ...

@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wo schrieb ich was von gutheißen?
...wie bereits im vorherigen post schrieb ich auch nirgends das du dies getan hättest...
Tussinelda schrieb:Wo schrieb ich, dass sexistische Werbung mit Männern weniger schlimm ist?
...gut dann einmal anders herum warum hast du es geschrieben...:ask:...um zu zeigen das es weniger vorkommt ist wohl mehr als unnötig und das wirst auch du wissen...?...

...desweiteren warum reagierst du fast mit einem anfall und bezeichnest es als jammern wenn man den punkt das auch Männer zu objekten gemacht werden anspricht...?...was dann wiederum den eindruck deiner absicht des punktes "frauen geht es ja viel schlimmer bzw. "passiert" es viel öfters" verstärkt...--> man hat sich erst einmal um die frauen zu kümmern bzw. ist gut das der fokus noch immer auf den frauen liegt...
Tussinelda schrieb: Die schwächere Lobby hat der, der weniger Macht hat ;)
..hier einmal die definition des begriffes "Lobby"...

Interessengruppe, die [in der Lobby] versucht, die Entscheidung von Abgeordneten zu beeinflussen [und die diese ihrerseits unterstützt]

http://www.duden.de/rechtschreibung/Lobby

...willst es nochmal überdenken... ;) ...


@dasewige

..und wie sieht es denn nun aus hast du deinen link inzwischen gelesen...:ask:...falls ja, verstandenwarum es deine behauptung bzgl. der 20% nicht stützt...?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 19:33
@1ostS0ul
im politischen Kontext eine Interessengruppe, die eine gemeinsame Meinung vertritt und dieser Geltung zu verschaffen sucht, siehe Lobbyismus
Lobbyismus ist eine aus dem Englischen übernommene Bezeichnung (Lobbying) für eine Form der Interessenvertretung in Politik und Gesellschaft. Mittels Lobbyismus versuchen Interessengruppen (Lobbys), vor allem durch die Pflege persönlicher Verbindungen die Exekutive und die Legislative zu beeinflussen. Außerdem wirken sie auf die öffentliche Meinung durch Öffentlichkeitsarbeit ein. Dies geschieht vor allem mittels der Massenmedien.
ich will nix überdenken.......und das Jammern bezog sich darauf, dass Frauen solche Diskriminierungen dauerhaft ertragen mussten und müssen, man sich darüber aufregt, wenn Frau sich darüber aufregt, aber man(n) dann "jammert", wenn es sie selbst trifft.......das finde ich erbärmlich, erst wenn man betroffen ist, wird reagiert, aber natürlich nur auf sich oder die Gruppe, der man angehört, bezogen, macht aber anderen Gruppen einen Vorwurf, wenn die sich wehren und findet, das es doch jetzt mal gut ist........


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:39
@Tussinelda
Ich finde das Frauen das Recht haben sollten selbst zu entscheiden, ob sie nun Pisuar's auf der Damen Toilette haben möchten oder nicht.

Finde es lustig was die Politik sich so alles einfallen lässt "Mehr Frauen in der Führungsetage bitte" ... und warum nicht mehr Frauen in der Kanalisationsreinung, Müllabfuhr, Schienenleger, im Straßenbau oder in der Metallindustrie? Dort sind die Frauenquoten auch sehr gering. Warum also die leichten Jobs für die Frauen und die harten Knochenjobs für die Männer? Ist das nicht unfair gegenüber dem Mann? Warum muss der Mann der starke sein, der die schweren Arbeiten machen kann und muss? Ja liebe Frauen, bitte schaut nicht immer auf euch selbst ... Jetzt aber bitte nichts falsch verstehen. Bei diesem Thema wird man leicht Missverstanden oder schnell mal abgestempelt. ;)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:40
Ich finde das Frauen das Recht haben sollten selbst zu entscheiden, ob sie nun Pisuar auf der Damen Toilette haben möchten oder nicht.
wtf. wozu brauchen die denn sowas?!?! :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:44
@Pika
Gleichberechtigung in der Toilettenausstattung. Ne soll nur ein Scherz sein. ;)


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:45
@Helion
Es gibt schon Frauenpissoire aber ich dacht schon...sie sind ja nicht ohne Grund so unbekannt. :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:48
Nicht selten hört man von manch einer Frau Sätze wie "Ich bitte die Herren der Schöpfung doch bitte anzupacken ..." (nein nicht die Brüste der Frau), es geht um Möbel. Warum erwarten Frauen das der Mann stark ist? Weil er biologisch gesehen eben stärker als die Frau ist? Das trifft heute nicht mehr so oft oder kaum noch zu.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:49
Helion schrieb:und warum nicht mehr Frauen in der Kanalisationsreinung, Müllabfuhr, Schienenleger, im Straßenbau oder in der Metallindustrie? Dort sind die Frauenquoten auch sehr gering.
Weil sich jeder nur die leckeren Rosinen rauspicken möchte. Frauen wollen nur da mit Tradition, mit Rollenverteilung brechen, wo es sich auch für sie lohnt.

Die Frau sitzt lieber weiter im Supermarkt an der Kassa, anstatt am Bau im Winter herumzuhämmern. Auch putzen sie lieber drinnen im Hausfrauenstil irgendwas sauber, anstatt als Müllfrau draußen mitzufahren und zu frieren.
Natürlich nicht ohne darauf hinzuweisen, dass man insgesamt weniger als Männer verdient, warum ist ja dann vorerst mal egal.

Aber wenn es um Chefposten geht, hier muss durch künstliches Eingreifen eine Frauenquote erfüllt werden.

Da friert man auch nicht so wie auf dem Bau.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:52
Was ist mit Pflegeberufe, die noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden? Zwar ist man da nicht gerade im Kalten, aber nervenaufreibend und kräftezerrend ist dieser Beruf allemal.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:55
Pallas schrieb:Was ist mit Pflegeberufe, die noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden? Zwar ist man da nicht gerade im Kalten, aber nervenaufreibend und kräftezerrend ist dieser Beruf allemal.
Was soll damit sein? Ich denke nicht dass es hier einer Frauenquote bedarf. Und ab und zu bekommen sie ja Unterstützung von zwangsverpflichteten Zivildienern.

Die, auch aufgrund ausbleibender Frauenquotenforderung, männlich sind.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 20:59
@insideman
häh? Welcher Zivildienst bitte und welche Zwangsverpflichtung?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:01
@Tussinelda

Wikipedia: Zivildienst


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:02
@Pallas
Pallas schrieb:Was ist mit Pflegeberufe, die noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden? Zwar ist man da nicht gerade im Kalten, aber nervenaufreibend und kräftezerrend ist dieser Beruf allemal.
Dein Einwand bestätigt doch nur das Frauen lieber die leichten und schönen Jobs haben wollen. Beschwerst du dich darüber das im Pflegeberuf es zuviele Frauen gibt oder das es dort zu wenige Männer gibt? Also soll der Mann doch gefälligst auch den letzten schweren Job übernehmen, das möchtest du uns sagen oder?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:03
Helion schrieb:Nicht selten hört man von manch einer Frau Sätze wie "Ich bitte die Herren der Schöpfung doch bitte anzupacken ..."
Ne, ne und nochmals nein, dieser Satz würde niemals über meine Lippen kommen, ich muss nicht reden, klimpere nur nen bissel mit den Äuglein und schon klappt’s auch mit dem „Nachbarn“. :D

So, Spaß bei Seite, Ernst kommt wieder.

Ich habe in mir so nen kleines Teufelchen, was immer leise spricht: „Agnodike, zeig mal der Männerwelt, wie körperlich stark de bist“ und dann passiert etwas ganz komisches, bin zwar nur nen halbes Hemd, aber kann fast so stark sein, natürlich nur, wenn ich möchte ;) wie nen gestandenes Mannsbild. :D Danach pumpe ich, natürlich heimlich, wie sich das gehört, wie nen Maikäfer, aber bekommt ja keiner mit :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:06
@insideman
den gibts nicht mehr....aus Deinem link, wenn auch allgemein bekannt
Wegen der Aussetzung des Wehrdienstes zum 1. Juli 2011 wurden ab Oktober 2010 Zivildienstleistende nur noch auf eigenen Wunsch einberufen. Diese freiwillige Art der Einberufung war nur bis zum 1. Juli 2011 möglich, so dass auch bei freiwillig längerer Dienstverpflichtung die letzten Zivildienstverhältnisse am 31. Dezember 2011 endeten. Als Ersatz für den ausgesetzten Zivildienst wurde 2011 der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eingeführt, der alle bestehenden Freiwilligendienste ergänzt.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:08
@Helion
Unbezahlte Arbeit trägt erheblich zum Wohlstand einer Gesellschaft bei – und ist meistens Frauensache
http://crosswater-job-guide.com/archives/14811


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:08
Helion schrieb:Dort sind die Frauenquoten auch sehr gering. Warum also die leichten Jobs für die Frauen und die harten Knochenjobs für die Männer?
Es geht grundsätztlich nicht darum, Berufe mit Frauen voll zu stopfen. Es geht darum, dass Frauen viele Berufe nicht einfach ausüben können, auch, wenn sie es unbedingt wollen und alles dafür geben würden.
insideman schrieb:Weil sich jeder nur die leckeren Rosinen rauspicken möchte.
Siehe mein Satz oben. Das hat nichts mit Rosien rauspicken zu tun. Es hat damit zu tun, dass Frauen die Rosinen vorenthalten wurden und sie nach Jahrhunderten auch mal welche essen wollen.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:11
@Tussinelda

Ich komme aus Österreich und wie du beim Lesen sicher feststellen wirst, ist es hier noch nicht abgeschafft.

Das ist natürlich verwirrend, dass es in deinem Land anders ist. Aber deswegen habe ich auch nicht mit dir drüber diskutiert, sondern mit einer anderen Person.

Ich spare mir nun das Zitieren der Stelle des selben Wikilinks, der meine Diskussion mit einem anderen User betrifft.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

13.06.2014 um 21:11
@Pallas
Wenn ich mich deiner Sache noch etwas widmen darf:
Pallas schrieb:Was ist mit Pflegeberufe, die noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden?
= Männer, übernehmt doch bitte auch diesen geistig und körperlich Anstrengenden Job.

Frauen sind lieber die Chefs, die die Männer kommandieren ... ja ja liebe Frau, wir wissen alle wie Frauen ticken, sie stehen lieber auf der Seite und beobachten den Mann ob der den großen Bilderrahmen auch wirklich Horizontal platziert hat und wenn der auch nur um 1 Grad schief hängt, regt sich die liebe Frau auf und sagt dem Mann wo es lang geht. Die Frau liebt den Chefsposten so gern ... auch im Schlafzimmer muss alle so laufen wie es die Frau möchte :D

@Heizenberch
Berufe nicht einfach ausüben können, auch, wenn sie es unbedingt wollen und alles dafür geben würden.

Es hat damit zu tun, dass Frauen die Rosinen vorenthalten wurden und sie nach Jahrhunderten auch mal welche essen wollen.
Welche Rosinen den bitte? Den Chefposten? Oder die Kanalreinigung? :D


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden