Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

3.182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Emanzipation, Linguistik, Berufsbezeichnungen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 09:56
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Man kann "Neger" nicht wertungsfrei benutzen
Kann man nicht?
Vor einiger Zeit wurden von der Presse mehrere Begriffe in den Raum geworfen, die man nicht mehr verwenden solle, weil sie diskriminierend sind. Begriffe, mit denen bestimmte negative Attribute verbunden werden. Darunter waren "Migranten" und "Alleinerziehende".
Es kommt immer drauf an, was man hinter einem Wort hören möchte.
Ich persönlich verbinde mit "Neger" dunkelhäutige Angehörige von Naturvölkern, wie sie in Kinderbüchern dargestellt werden.


4x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 09:59
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Vor einiger Zeit wurden von der Presse mehrere Begriffe in den Raum geworfen, die man nicht mehr verwenden solle, weil sie diskriminierend sind. Begriffe, mit denen bestimmte negative Attribute verbunden werden. Darunter waren "Migranten" und "Alleinerziehende".
Es kommt immer drauf an, was man hinter einem Wort hören möchte.
Das ist ein anderer Sachverhalt. Hier ist es nur eine kleine, interessierte Gruppe, die einen Begriff wie "Alleinerziehende" negativ konnotieren will.

Das ist natürlich Quatsch und nicht haltbar, denn der Begriff " Alleinerziehende" wurde niemals als Schimpfwort (in gesellschaftlicher Breite) benutzt oder diente Zur Brandmarkung einer Gruppe von Menschen, die man für minderwertig hielt.


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:07
diente Zur Brandmarkung einer Gruppe an Menschen, die man für minderwertig hielt.
Das Argument war sinngemäß, dass man mit "Alleinerziehende" automatisch die Hartz-4-Mutti verbindet, die nix auf die Reihe kriegt, und deshalb sollte man das Wort nicht mehr verwenden.
Dass "Neger" als Schimpfwort benutzt wurde, ist mir auch bewusst, trotzdem kann man meiner Ansicht nach das Wort im entsprechenden Kontext auch wertfrei benutzen.
"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Negerinnen und Neger" war meiner Ansicht nach auch nicht so gemeint, wie es für uns klingt.
Dass man das Wort besser nicht benutzen sollte auf Grund seiner Geschichte, ist auch klar.


3x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:08
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Vor einiger Zeit wurden von der Presse mehrere Begriffe in den Raum geworfen, die man nicht mehr verwenden solle, weil sie diskriminierend sind. Begriffe, mit denen bestimmte negative Attribute verbunden werden. Darunter waren "Migranten" und "Alleinerziehende".
Warum ist "alleinerziehend" negativ attributiert? Oder Migrant? Das sind
doch schon neue Wortschöpfungen, weil z.b. "ledige Mutter" oder "Gastarbeiter" oder
"Ausländer" als diskriminierend abgeschafft wurden.

Dabei ist ja jeder Mensch, auch wenn er dauerhaft in Deutschland lebt und arbeitet,
aber nicht die deutsche Staatsangehörigkeit ein Ausländer, und kein Inländer.

Und auch eine ledige Mutter bleibt eine ledige Mutter, selbst wenn sie mit dem Vater des Kindes zusammenlebt, da sie eben nicht verheiratet ist. Und da ist ledig der korrekte Familienstand.

Gab es auch Vorschläge, wie man das Problem sprachlich nun beheben will, also
wie man Migranten und Alleinerziehende künftig bezeichnen solle.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Es kommt immer drauf an, was man hinter einem Wort hören möchte.
Ich persönlich verbinde mit "Neger" dunkelhäutige Angehörige von Naturvölkern, wie sie in Kinderbüchern dargestellt werden.
Ich verbinde mit dem Begriff primär Menschen, die aus Afrika kommen.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:11
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Negerinnen und Neger" war meiner Ansicht nach auch nicht so gemeint, wie es für uns klingt.
Das Zitat ist von Heinrich Lübke! XD


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:11
Zitat von inci2inci2 schrieb:Warum ist "alleinerziehend" negativ attributiert? Oder Migrant? Das sind
doch schon neue Wortschöpfungen, weil z.b. "ledige Mutter" oder "Gastarbeiter" oder
"Ausländer" als diskriminierend abgeschafft wurden.
Und die diskriminierende Bedeutung dahinter hat sich im Laufe der Zeit auf die Neuen Wortschöpfungen übertragen, deshalb sind die jetzt auch diskriminierend.
Es muss jetzt "Personen mit Migrationshintergrund" heißen.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:12
Zitat von nukitenukite schrieb:Wer also über diese geschichtlichen Informationen verfügt und dennoch das Wort Neger benutzt, der will bewusst andere Menschen diskriminieren, beleidigen und kränken (Beweisführung dazu habe ich bereits im Strang zum Wort Neger angetreten)

Beim gM liegt jedoch ein völlig anderer Sachverhalt vor!
Nein, ein absolut identischer Sachverhalt.

Der Unterschied liegt allein in der Zeitschiene.
Verglichen mit dem Wort 'Neger' befinden wir uns - was den Stand der Rezeption des gM betrifft - ungefähr Ende der 70er Jahre.

Damals fanden die meisten Menschen das N-Wort unbedenklich - obwohl es das auch damals nicht war.
So sieht es im Moment mit dem gM aus.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:14
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich persönlich verbinde mit "Neger" dunkelhäutige Angehörige von Naturvölkern, wie sie in Kinderbüchern dargestellt werden.
Touché

Aber dich selbst, nicht mich. :D

Danke für diese Vorlage, denn genau DAS ist der Rassismus darin.
Dass du ihn nicht bemerkst, heißt nicht, dass er nicht da ist.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:16
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Und die diskriminierende Bedeutung dahinter hat sich im Laufe der Zeit auf die Neuen Wortschöpfungen übertragen, deshalb sind die jetzt auch diskriminierend.
Es muss jetzt "Personen mit Migrationshintergrund" heißen.
Und die Alleinerziehenden, wie heißen die denn jetzt?


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:16
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Das Argument war sinngemäß, dass man mit "Alleinerziehende" automatisch die Hartz-4-Mutti verbindet, die nix auf die Reihe kriegt, und deshalb sollte man das Wort nicht mehr verwenden.
Ich glaube schon, dass man eine Herleitung für seine Argumente finden kann, wenn man will, es ist halt nur die Frage, inwiefern die Argumentation auf wackligen Füßen steht.

"Bimbo, Neger" gegen solche Wörter kann man Argumente finden, die bis auf die Sklavenhalterzeit in den USA zurückgehen! Bsp. Negro-Shop, worin man Neger kaufen konnte.

Bei Harz-IV-Mutter muss man erst einmal belegen können, ob ein solcher Mensch wirklich verachtet wird oder ob in diesem Begriff Wut und Enttäuschung über den Staat zum Ausdruck kommen, der es zulässt, dass MÜTTER in Deutschland, die alleinerziehend sind, in tiefer Armut leben müssen; was nämlich eine Schande ist, aber das ist ein anderes Thema.


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:18
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Danke für diese Vorlage, denn genau DAS ist der Rassismus darin.
Dass du ihn nicht bemerkst, heißt nicht, dass er nicht da ist.
Seit wann ist es rassistisch, Angehörige von Naturvölkern als
dunkelhäutig (oder wie früher als Neger) zu bezeichnen.

Das ist doch nur eine Beschreibung der Realität, oder
sind Angehörige von Naturvölkern gar nicht dunkelhäutig?


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:19
@Groucho
Du unterstellst mir gerade Rassismus auf Grund dessen, was ich persönlich mit einem Begriff assoziiere? Den ich aber noch nicht mal bemerkte?
Bist du eigentlich zu Karneval je als "Indianer" gegangen? Da steckt dann der gleiche angebliche Rassismus drin.


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:20
@Ilvareth
@inci2
@Groucho
@Kältezeit
@nananaBatman

Es gab sie wirklich, die Sklaven-Geschäfte

BZKTJBzOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:20
Zitat von inci2inci2 schrieb:Und die Alleinerziehenden, wie heißen die denn jetzt?
Die Presse machte dazu keinen Vorschlag. Ich hab mich der Formulierung eines Kollegen angeschlossen und bezeichne mich daher seitdem als "Familienmanagerin in der Ich-AG". 😉


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:22
@nukite

Weißt Du von wann das Bild ist, und wo es
aufgenommen wurde?


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:22
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich hab mich der Formulierung eines Kollegen angeschlossen und bezeichne mich daher seitdem als "Familienmanagerin in der Ich-AG". 😉
:D :D :D

Sobald Du einen neuen Mann findest, kann er dann als Kommanditist in Eure neue Firma KG aA (auf Aktien) einsteigen! XD


1x zitiertmelden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:23
@inci2
Zitat von inci2inci2 schrieb:Weißt Du von wann das Bild ist, und wo es
aufgenommen wurde?
Leider nicht, ich habe die Info aus einer Doku, die ich mal gesehen habe und habe jetzt bloß ein Bild gesucht, das die Infos aus der Doku bestätigt!


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:24
@inci2
Grob zeitlich verortet müsste es aus den 1860er Jahren sein; wahrscheinlich Südstaaten!


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:28
Zitat von nukitenukite schrieb:Sobald Du einen neuen Mann findest, kann er dann als Kommanditist in Eure neue Firma KG aA (auf Aktien) einsteigen! XD
Diskriminierst du mich gerade? Muss eine Alleinerziehende unbedingt einen "Mann" finden? Wieso überhaupt "finden"? Bin ich gesellschaftlich dazu verpflichtet, aktiv auf der Suche zu sein? 😉


melden

Pseudo-Emanzipation aus linguistischer Sicht! (Generisches Masculinum)

09.03.2015 um 10:29
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Du unterstellst mir gerade Rassismus auf Grund dessen, was ich persönlich mit einem Begriff assoziiere? Den ich aber noch nicht mal bemerkte?
Ich müsste nochmal oben deine genaue Formulierung lesen, um die Frage zu klären, ob ich DIR Rassismus vorwerfen würde. Lassen wir das lieber, es ging ja nur um das Beispiel.

Deine zweite Frage kann ich aber definitiv mit Ja beantworten "Rassismus, den du nicht bemerkst".
Denn genau DAS was du oben beschrieben hast, also das was du mit dem Begriff assoziierst, ist der dem Wort innewohnende Rassismus.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Ich persönlich verbinde mit "Neger" dunkelhäutige Angehörige von Naturvölkern, wie sie in Kinderbüchern dargestellt werden.
Ja, Neger sind die lustigen Typen aus dem Dschungel, mit den dicken Lippen und den bereiten Nasen (mit Knochen im Haar und Bastrock vielleicht sogar?). Genau dieses Stereotyp ist beim 'Neger' der Rassismus.

Aber wollen wir hier nicht lieber über das gM diskutieren.
Das N-Wort sollte fumo doch nur als Beispiel dienen und nicht Diskussionsgegenstand werden.


1x zitiertmelden