Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebeskummer, Depressionen

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 20:14
Hallo @KrümelS,
Da ich mir gerade um ein Mädchen, ebenfalls 13, aus meinem Bekanntenkreis Sorgen mache (Sie hat gerade ihren zweiten Selbstmordversuch gestartet), geht mir deine Geschichte doch ziemlich nahe. Da ich selber eine nicht so gute Kindheit mit getrennten Eltern und eine Jugend ohne viele freundschaftliche Kontakte hatte, kann ich dich auch bis zu einem gewissen Punkt verstehen. Tja, das mit dem Ritzen ist natürlich schlecht - Ja, hab ich auch gemacht mit dreizehn. Aber ich denke du weisst selbst dass das nichts bringt, oder? Naja, darauf komm ich später noch einmal zurück.

Wenn ich darf würd ich dir gern ein paar Fragen stellen, und zwar:
1) Wann haben sich deine Eltern getrennt? (Sorry falls du es schon geschrieben hast und ich es nur überlesen habe)
2) Wie war die Trennung? Verstehen sich deine Eltern jetzt so halbwegs, oder hassen sie sich so richtig?
3) Hast du jemanden in deiner Familie mit dem du reden kannst, müssen jetzt nicht unbedingt deine Eltern sein, vielleicht Tante, Oma, oder sonst wen? Weil wenn du so schreibst "ICH suchte mir eine Psychologin" klingt das so, als hättest du in deiner Familie nicht so wirklich jemanden der über all das Bescheid weiß, sich um dich kümmert und der dich ernst nimmt.

Also, ich schreib dir mal was.
Ich weiß ja nicht, wie es bei dir war, aber getrennte Eltern (Wenn es auch noch so eine richtig "schöne" Trennung mit heftigem Obsorgestreit, Beschimpfungen, sogar körperlicher Gewalt und nervlich zerrütteten Eltern ist) kann einem schon mal ganz schön die Kindheit/Jugend versauen. Ich denke nicht, dass jemand, der das nicht miterleben musste, das nachvollziehen kann. So, das musste ich jetzt mal loswerden, also lass dich nicht unterkriegen von Leuten die meinen "Ist ja nicht schlimm"
Wenn dann noch Mobbing und unerwiderte Liebe (jaah, ich weiß, hatten wir alle mal, aber wenns einem psychisch schon nicht so gut geht ist das noch um einiges schlimmer) dazukommt, und dass man keine Freunde hat, mit denen man sich über all das austauschen kann, kann einen das WIRKLICH fertigmachen, und damit meine ich, über Jahre hinweg, bis ins Erwachsenenleben hinein. Ich hab immer noch an den Sachen zu knabbern die ich früher erlebt habe, und ich bin fast 23.
Sowas IST schlimm und niemand hat es verdient.

Da kommt jetzt der Rat an dich, liebe KrümelS, lass das nicht zu. Also dass dich diese Geschichte jahrelang traurig macht. Ja, es tut oft weh, man fühlt sich scheiße, will dass alles aufhört. ABER es gibt Wege damit umzugehen, und ich wünsche mir oft ich hätte diese Wege früher gefunden. Natürlich macht es nicht alles wieder gut, gibt dir aber die Chance ein sehr starker Mensch zu werden, den nichts so leicht kaputtmachen kann.

Hier mein Notfallplan für dich:
1) Red mit jemandem über alles, nicht im Internet, sondern in echt. Psychologin ist schonmal gut, aber du solltest auch jemanden in deiner Familie finden (oder vielleicht im Bekanntenkreis deiner Eltern?) mit dem du darüber reden kannst. Derjenige sollte älter sein als du, und gefestigt im Leben.
2) Such dir etwas, mit dem du alles kreativ verarbeiten kannst. Das kann Zeichnen sein, Tanzen, Skulpturen aus Ton machen, Bilder photoshoppen, Texte schreiben... Schau einfach, was dir Spaß macht und versuche, es jeden Tag zu machen. Hobbies sind sehr, sehr wichtig im Kampf gegen Traurigkeit und Depressionen.
Mach was aus dir, krieg mehr Selbstbewusstsein. Vielleicht würde dir Kampfsport Spaß machen, oder vielleicht interessierst du dich eher für Mode. Was du genau machst ist egal, aber überleg mal genau: Was für ein Mensch willst du sein? Über was willst du dir Gedanken machen, womit willst du dich später mal beschäftigen, in deiner Freizeit und auch im Beruf? Du kannst ruhig ein paar Wochen überlegen. Aber irgendwann musst du anfangen, genau den Menschen aus dir zu machen der du sein willst. Macht nichts, wenn es lange dauert, Hauptsache du fängst an.
3) Da kommt auch der nächste Punkt ins Spiel: Such dir, über neue Hobbys, wieder Menschen die deine Freunde werden könnten.
4) Bei dem Punkt muss ich ein bisschen lächeln: Sei noch ein bisschen Kind, ich weiß dass es schwierig ist, aber versuch es wenigstens, ja? Es ist schön wenn du dich verliebst, ABER, du musst noch nicht unbedingt eine Beziehung eingehen, das kommt später schon von alleine. Wenn du dich einsam fühlst, sind Freunde in deinem Alter wichtiger als Beziehungen. Ich hatte zwar auch mit 14 meinen ersten Freund, aber manchmal denke ich mir, es wäre schön gewesen wenn ich noch ein bisschen länger ein Kind sein hätte können.
5) Schau dir nichts trauriges an. Lieber was schönes. Oder denk dir selber schöne Geschichten aus. Du könntest dir jeden Tag aufschreiben, was an deinem Leben toll ist. Z.B. du bist erst 13 und hast noch soooo viel Zeit um zu überlegen was du später machen willst, was dich glücklich macht und wie du es erreichen kannst.
6) Lass das blöde Ritzen bleiben und glaub jemandem mit ähnlichen Erfahrungen: Das ist es nicht wert! Ja, es ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit, der in deinem Fall zwar nicht unbegründet ist, aber du musst/solltest lernen, Hilfe von deiner Familie einzufordern wenn du diese brauchst. Du bist es nämlich wert dass jemand sich um dich kümmert und deine Probleme ernst nimmt.
7) Wenn du neue Freunde findest, rede zwar mit ihnen auch über ernste Sachen, aber benutze sie nicht als Psychologen. Das ist sehr, sehr wichtig. Auch wenn man es selbst nicht merkt, man darf andere nicht als "Rettungsanker" benutzen, sondern sie als das sehen was sie sind, nämlich Freunde. Vor allem eben, wenn deine Freunde gleichaltrig sind wie du, denn in diesem Alter hat jeder ein bisschen eine schwierige Zeit, und du kannst sie dann tatsächlich sehr belasten. Für alle ernsten psychischen Probleme ist deine Psychologin da, und bis zu einem gewissen Punkt, deine Familie. Diese hat nämlich die Aufgabe, sich um dich zu kümmern und dir Halt zu geben.

So das war es auch so ziemlich ;) Wollte nur noch sagen, du klingst sehr reif für dein Alter (ja, man kann auch mit 13 schon Rechtschreibung sowie Grammmatik fehlerlos beherrschen), und wie ein sehr sensibles junges Mädchen, das viel über verschiedene Dinge nachdenkt. Das ist gut und wichtig und du bist sicher ein ganz lieber, besonderer Mensch. Umso wichtiger, dass du dich nicht kaputtmachen lässt, sondern selbstbestimmt und glücklich deinen eigenen Weg gehst.
So das wars jetzt aber wirklich.
Also: Pass auf dich auf! Und liebe Grüße.


melden
Anzeige

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 20:19
@kofi
Na ja, diese Spielchen kennt ja jeder denke ich :D
Ich hatte beispielsweise nur Mädels früher, für die ich mich auch interessierte.
Ich denke zudem schon, dass die Sexualität sich auch schon vor der Pubertät entwickelt, also eher die Grundbausteine mein ich, nicht die höheren Interessen.
Es ist denke ich aber auch von Person zu Person unterschiedlich, aber meiner Meinung nach sollte man mit 13 die sexuelle Ausrichtung schon kennen.

@Fenris
Fenris schrieb:Der einzige Suizident der nicht simuliert, ist der, der tot ist.
Man kann halt auch aus allem ein Drama machen.
Gibt wohl kaum wen der beim ersten richtigen Liebeskummer nicht dachte die Welt geht unter und am besten springt man vor die nächste U Bahn.
Ein paar Monate später klopft man sich in der Regel den Staub ab und lebt weiter.
So zu denken ist nicht gerade was unnormales, auch wenn das in dem Zusammenhang seltsam klingen mag.
Na ja, man sollte Suizidgedanken schon ernst nehmen.
Ich war auch mal suizidial gefährdet vor gut fast zwei Jahren. Ich hatte schon überlegt wie und wann ich es mache. Besonders in so hochsensiblen Phasen wie sie in der Pubertät nunmal gerne auftauchen, sollte man es ernst nehmen, da wie wir alle wissen pubertierende Kids auch unberechenbar sein können. Aus Drama wird schnell Ernst.
Ich lebe momentan nur aus dem Grund, dass ich daran hoffte das es besser wird. Meine Hintergrundgeschichte ist natürlich eine ganz andere, aber ich bin damals schon in ordentliche Depressionen gerutscht, mit ärztlichem Nachweis.
Ganz geheilt ist die Wunde von früher auch nicht, da ich immer noch die Anlage habe in Depressionen zu verfallen.

Am besten nimmt man solche Sachen ernst, wenn man es nicht ernst nimmt kann auch mal schnell ein Ernstfall draus werden.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 20:32
@Matoskah

Jep, okay :)


@Fenris

Okay. Ich hab selbst den EP der TE nicht ganz genau gelesen, nur für mich subjektiv das Wesentliche. Insofern...ist schon was wahres dran was du schreibst. Aber so genau kennen wir oder kennt man den Fall von der TE gar nicht. Vielleicht gehst du auch davon aus, dass die TE sowieso Eltern hat, die zu 100% hinter ihr stehen. Oder Freunde oder was. Das ist zumindest bei anderen Menschen nicht immer gegeben. Manche haben niemanden, und fressen alles solang in sich rein, bis sie einen Nervenzusammenbruch kriegen. Und jeder definiert auch für sich selbst, was für sich zuviel oder nicht zuviel ist. Die einen sind (sehr) belastbar und die anderen eben nicht.

Wenn ich an mich selbst denke: Ich hab auch schon viel Scheisse durchgemacht, aber Therapeut oder Psychologe trotz diverser Belastungen? Aber ich bin ja auch ein Junge, traditionell fressen Jungen alles in sich hinein. Kompensieren das durch andere Sachen: Ob Gewalt, sonstige Aggressionen oder andere Abweichungen von "normalem Verhalten".

Ich denke, für ein Mädchen ist es einfacher Schwäche zuzugeben und sich professionelle Hilfe zu suchen, wenn es drängt, bevor sie sich von der Brücke stürzt.

Vielleicht bist du auch älter und früher wurde alles anders geregelt. Aber ich denke heute ist es vllt. wichtig, Kindern noch beizubringen, dass sie mit sich selbst nicht schonungslos umgehen sollen. Zum Probleme lösen muss nicht der Griff zur Flasche oder zur Klinge genügen, sich selbst einzugestehen, dass man an seine Grenzen gekommen ist, ist der erste Schritt zu einer Besserung.

Soll und will ja auch nicht jeder enden wie die berühmten Psychowracks Mike Tyson, Whitney Houston oder Michael Jackson. Die bestimmt zu deinen Zeiten gehören. Aber selbst da hat wohl mit dem "Kopf durch die Wand" manchmal weniger Ertrag gebracht als sich Hilfe zu suchen.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 20:55
@KrümelS
Hm, für eine angeblich dreizehnjährige schreibst du verdammt gut...
Also entweder bist du was die Deutsche Sprache betrifft, Überdurchschnittlich weit entwickelt, oder aber du bist der sympathischste Troll, der mir bisher über den Weg gekrochen ist.

Wie auch immer, ich habe nur den Anfang gelesen und bin bis zum Ende gesprungen.

Ich gebe allerdings doch noch meine fachlichen Tipps zum Thema Glücklich sein und Depressionen.


1. Du lebst nur für dich alleine. Mach immer was dir spass bereitet. Die anderen sollen dir egal sein, es sei denn, sie bedeuten dir persönlich etwas.

2. Das Leben ist hart, finde dich damit ab, beisse die Zähne zusammen und kämpfe dich durch die Wälder und Büsche. Manche haben Dornen, andere wiederum Sprengfallen. Trage die Narben mit Stolz und verberge sie nicht.

3. Der einfachste Weg ist nicht immer der beste. Manchmal muss man Umwege gehen, um Hindernisse gefahrlos aus dem Wege zu gehen.

4. Denke vorausschauend und bleibe stets deinen eigenen Prinzipien und Wertvorstellungen treu. Du musst nur dir selbst gefallen. Was andere über dich denken muss dir egal sein. Wer dich nicht so akzeptiert wie du bist, der ist es nicht wert, in deinem Lebenslauf Platz zu finden. Schmeisse alles und jeden aus deinem Leben, der oder das dir nichts gutes gibt.

5. Liebe kommt und geht. Häng dich wegen einer Person nicht selber auf. Erst recht nicht, wenn es die erste Liebe ist. Die ist sowieso immer völlig übertrieben und meist nicht das, was du glaubst zu sehen.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 20:59
Naja mit 12-13 fängt man an sich langsam seine gedanken zu machen.
Ich könnt nenn bisschen was allgemein dazu schreiben...
Aber des is zuviel thematik und am ende is man dann auch nicht schlauer als davor^^
Heutzutage ist das alles irgendwie eintönig und einseitig
bei vielen jugendlichen leuten.
Ich will da nix genaueres dazu schreiben wenn die 12-13jährigen
heutzutage alles im www finden, das ist dann wohl die rückseite
der medallie, obwohl das zu meiner zeit auch schon so war
das man gefunden hatt was man gesucht hatt^^
Aber da war noch nicht soviel im umlauf und man ist dann mit den kumpels
rausgegang zum skaten etc
heutzutage leiden viele an sozialphorbie weil sich keiner beschäftigt
dann habens die teens leicht bzw schwer.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 21:21
@kofi
So alt bin ich nun auch noch nicht mit meinen Mitte Zwanzig.
Es ist nur so, dass ich Leute schon ne Menge Dreck hab fressen sehen, und sie dadurch auch krank wurden.
Das waren aber jedes mal komplett andere Hausnummern an Schicksalen und definitiv keine mit denen ich tauschen wollen würde.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass:
A) Ein Mensch wesentlich mehr aushält als "Das Mädchen das ich mag, mag mich nicht."
B) Jemand mit ernsthaften Suizid Absichten vollkommen anders auftritt

Manchmal muss man eben ein bisschen die Arschbacken zusammen kneifen und weiter machen.
Niemand spricht ihr das Recht ab zu trauern, das ist vollkommen legitim.
Aber man sollte die Sache nicht zu hoch stilisieren.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 21:37
@fledermaus92
Meine Eltern haben sich letztes Jahr im Sommer getrennt und verstehen sich nicht gut. Sie streiten sich immer heftig..Und naja, ich habe schon wen in meiner Familie mit dem ich reden kann, aber ich kann das nicht..Ich komm mir dann doof vor...Mir ist das total unangenehm und joa..


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

10.11.2014 um 21:39
@KrümelS
KrümelS schrieb:´Meine Eltern haben sich letztes Jahr im Sommer getrennt und verstehen sich nicht gut. Sie streiten sich immer heftig..Und naja, ich habe schon wen in meiner Familie mit dem ich reden kann, aber ich kann das nicht..Ich komm mir dann doof vor...Mir ist das total unangenehm und joa..
Ich bin nur mit meiner Mum aufgewachsen, und unser Verhältnis ist alles andere als gut.
Warum sollte es dir total unangenehm sein?


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 00:40
@Fenris

Also falls du kleinere/jüngere Geschwister hast, fahren die mit dir wohl gut :)

Mit einem großen Bruder bzw. einem konkreten Vorbild kann nicht jeder aufwarten. Klar, du hast natürlich auch irgendwo recht, aber wer sagt sowas Kindern oder/und Jugendlichen? Wer lebt ihnen das vor?

Wenn man keine wirklichen Vorbilder hat, dann entscheidet man auch als Jugendlicher aus dem Bauch heraus, willkürlich, ohne Orientierung halt. Da reiht sich unter Umständen eine falsche Entscheidung der anderen.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 12:26
Ich hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht und alles durchgelesen
Nur den anfangsinhalt, ich korrigiere mich zum vorrigen text.
Vorraus gesagt ist schonmal eins
jeder mensch hatt sein päckchen zu tragen egal was derjenige nach außen ausstrahlt.
punkt 2 du solltest erstmal die menschen und die gesellschaft verstehen.
Das dauert ewig aber irgendwann weiß man mehr und wo man steht.
du solltest dich selbst besser kennenlernen, sich selbst finden sozusagen
dauert auch nenn ganzes leben xd
und wollt noch was zum Thema psychologen sagen aber das wird dich alles demotivieren
weil du keine Ahnung hast sry is aber so
hab schlechte erfahrungen gemacht
Und achja ich mag ja solche self beiträge
aber vertrau niemanden und vorallem ned dem www nur so mal am Rande
das Internet vergisst nie xd
wollz dich jetzt nicht demotivieren sollte aber mal gesagt sein.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 17:18
@KrümelS
Du leidest nicht an Depressionen.. Du bist in der Pubertät...! Die Zeit wird sich wieder ändern, Du wirst neue Freunde kenen lernen und auch eine neue Liebe. Du bist erst 13 Jahre alt!

Sei ein Kind... Und noch kein Erwachsener... ;) Tob Dich aus und schalte das Internet aus, geh nach draußen und mache da etwas. Sonst lohnt sich das Kindsein doch gar nicht. ;)


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 17:41
Trotzdem ist es sehr förderlich schon JETZT Selbstberuhigungskompetenz zu entwickeln und festzustellen, das es lediglich negative Gedanken sind die einen depressiv und blöd machen.

Wenn man das in jungen Jahren erkennt und die Kurve kriegt, bleibt einem auch später viel erspart.

Natürlich kann man erstmal auch leiden bis man 40 ist, aber ob das wirklich so eine tolle Alternartive ist?


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 17:51
@KrümelS
Wenn dann hast du Liebeskummer. Weißt du eigentlich was ECHTE Depressionen sind?
Wenn du echte Depressionen hättest, würdest du nicht fröhlich hier herumschreiben.

Haut diese Fakekacke raus sowas kann man echt nimmer lesen


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:25
@CICADA3301
Wieso muss es gleich ein Fake sein?


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:41
@deponianer
Lese dir doch mal die Geschichte durch. Wie OFT ist es hier bitte immer der Fall, dass irgendwelche Leute, (wenn auch nur meistens im Mysterybereich) irgendwelche Geschichten erzählen nur damit sie Aufmerksamkeit bekommen? Ich weiß wie es ist, depressiv zu sein. Ich war auch mit 13 depressiv weil ich eben ein Außenseiter usw. war. Da habe ich so ein Verhalten NICHT an den Tag gelegt. Für mich ist das, wenn überhaupt, nur "Liebeskummer". Außerdem weiß man in diesem Alter nicht, was "Liebe" ist.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:52
@CICADA3301

Sicher ist es vermutlich nur "Liebeskummer". Aber sie braucht jemanden, mit dem sie sich austauschen kann. Du selber weißt ja bestimmt, wo es enden kann, wenn man alles in sich hineinfrißt, oder? Dann lieber so als wenn es eines Tages akut wird.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:53
@IrreBlütenfee
Indemfall aber suche ich ECHTE Menschen. Freunde, Familie. Nicht im Internet wo ich niemanden echt kenne. Sagt jeder Psychologe


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:54
@CICADA3301
Wie sagt man so schön? Jeder mensch ist verschieden.
Nur weil du eine andere erfahrung im sinne einer Depression hattest und aus nem anderen grund heißt es nicht zwingend das es bei anderen auch der fall sein muss.
ich beispielsweise bin immer noch ein Außenseiter und war es schon immer, bin ich Depressiv? Nein, aber war es mal als mir in der schule meine komplette zukunft fast weggenommen hätte, stand mir jemand an der seite? Nein, ich habe allein den traum den ich hatte entgegen der Meinung anderer durchgesetzt, TROTZ Depression.

Aber wo ich einigen recht geben muss ist die sache das allmy auch dafür bekannt ist, dass mal häufiger mist gepostet wird.


melden

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 18:56
@CICADA3301

Der Vorteil des Internets ist ja die Anonymität. Da es sich beim Auslöser ihres Liebeskummers um ein anderes Mädchen zu handeln scheint, ist es irgendwo nachvollziehbar, dass sie damit nicht in ihrem Bekanntenkreis "hausieren" geht.


melden
Anzeige

Nun leidet ein 13-jähriges Mädchen unter Depressionen

11.11.2014 um 19:00
@IrreBlütenfee
Mit 13 sollte man aber auch nicht so viel Zeit im Internet verbringen, sondern raus gehen


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt