weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeiverhör - was beachten?

318 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Betrug, Strafe, Verhör, Vorladung

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:03
@Dyne00
Glaub ich nicht! Die Cops und der Staatsanwalt haben besseres zu tun als wegen einem Gürtel das Haus auf den Kopf zu stellen!

@Ungustl
Dann verkauft man ihn nicht für 100€?!


melden
Anzeige

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:03
@Saturius

Ja eben.

glaubst du, es könnte markenrechtliche Probleme geben?

Wird der Inhaber der Markenrechte Theater machen?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:04
@thomaszg2872
Das wäre dann Zivilprozess. Die Firma, dessen Name missbraucht wurde, müsste dann selbst nochmal Anzeige erstatten und per Zivilprozess Schadensersatz einklagen. Werden die aber wohl eher weniger machen.
Sowas machen nur Bushidos.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:05
@littledarky
Wenn der Gürtel 700€ wert ist, hätte ihn der Onkel niemals für nen 50er verkauft.


melden
Dyne00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:05
@thomaszg2872

Wahrschenlich früher so, wie gesagt heute werden solche Leute schlimmer als Sexualstraftäter behandelt, die Zeiten haben sich geändert.

@Ungustl

Ich habs ja verlinkt, bis zu 5 Jahre drohen.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:06
@Dyne00
Weiß ich, hast du ja aus dem Artikel genommen, den ich gepostet habe. ;)


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:07
@Dyne00
Ja, Geldstrafe oder bis zu 5 jahren. Maximalstrafe bei einem Gürtel? ;)

Und Haftstrafen werden auch nur seltenst bei Erstvergehen verteilt. Da käme erstmal die Bewährung. Aber von einem solchen Streitwert ist er noch lange lange lange weg.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:07
@eraz

ich hab mich mal schlau gemacht.
da du kein einkommen hast, suchst du dir einen anwalt für strafrecht ^^
und er wird dann dein pflichtverteidiger. bedeutet der staat zahlt sein honorar.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:07
Bei Lieferung einer Fälschung hat der Käufer ein Rücktrittsrecht und einen Schadensersatzanspruch
http://www.ebay.de/gds/Faelschungen-Plagiat-bei-eBay-gekauft-oder-verkauft-/10000000009264892/g.html


Ich persönlich hätte auch erstmal mit dem Verkäufer geredet!
Finde das bescheuert, dem gleich ne Anzeige an den Hals zu hängen!


@Ungustl
Eben!


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:08
@Konstrukt
Falsch... Bitte nicht Fehlinformieren..

Pflichtverteidiger müssen vom Richter zugeteilt werden auf Antrag.
In 1. Instanz vor Amtsgerichten gilt kein Anwaltszwang. Und bei Streitwerten unter 5000 Euro nicht.
Beides ist gegeben, daher wird ihm auch kein Pflichtverteidiger zugeteilt.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:08
@Konstrukt

In Strafsachen beschränkt sich die Tätigkeit des Rechtsanwaltes auf Beratung.


Ist kein höheres Strafmaß zu erwarten, ist eine Beiordnung untunlich und der Angeklagte wird auf sich selbst verwiesen.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:09
@Saturius

wirklich?
ich hab das bei betrug gelesen.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:09
@eraz
Eine Frage, die bis jetzt glaube ich noch nicht gestellt wurde.
Hast du eigentlich versucht mit der Person, die dich angezeigt hat, Kontakt aufzunehmen?
Ich denke wenn du der Person den Sachverhalt schilderst und dich bereiterklärst ihm den Kaufpreis zurückzuerstatten, könnte man ja über das Zurückziehen der Anzeige nachdenken.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:11
@Ungustl

Auf das Einfachste kommt man eben zuletzt. :)


melden
Dyne00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:11
@Saturius
Saturius schrieb:Und Haftstrafen werden auch nur seltenst bei Erstvergehen verteilt. Da käme erstmal die Bewährung.
Das kommt drauf an, sowie ihm die muffe geht wird er sehr nervös sein, wahrscheinlich wird ihm der Schweiss auf der Stirn stehen wenn er verhört wird im dunklen Zimmer mit diesem Spiegel der keiner ist. So typen sind immer auffällig und deren aussagen unglaubwürdig. Die story dass er nix wusste werden die ihm wohl kaum abkaufen.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:12
@Ungustl

ja er kann seine Anzeige zurück nehmen.

Was aber wenn die Staatsanwaltschaft öffentliches Interesse bekundet und das Verfahren trotzdem fortführt?'

Kürzlich sind Verschärfungen beschlossen worden, und Staatsanwälte sind angehalten worden, ihre Möglichkeiten völligst auszunutzen und bei jedem nur denkbaren Grund Revision einzulegen,

also wenn etwas nicht in ihrem Sinne laufen sollte.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:12
@Konstrukt
Eine Pflichtverteidigung wird angeordnet, wenn die Sachlage zu komplex ist, als dass sich ein Laie damit auskennt.
Ebenso ist vor Amtsgerichten erstmal kein Antwaltszwang. Und eben bei Streitwerten unter 5000 Euro. Wobei diese 5000 Euro inoffiziell sind. Bei Schäden darunter wird in der Regel von einem "einfachen" Sachverhalt ausgegangen.

Und selbst bei meinem Verfahren dieses Jahr, wo ich in Berufung gehen musste, wurde mir eine Pflichtverteidigung abgesprochen. Also selbst in 2. Instanz ist das noch nicht mal zwingend.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:13
@Ungustl
Betrug ist ein Offizialdelikt. Da hilft es nicht, wenn der Käufer die Anzeige zurückzieht.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:14
@Saturius
@thomaszg2872

ich habe was über § 140 abs, 2 stpo gelesen.
das der anwalt vor gericht einen antrag auf pflichtverteidiger stellen kann.

http://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__140.html


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 17:14
Grundlegend gilt:
Vor Amtsgerichten gilt kein Anwaltszwang. Mit kleinen Ausnahmen.
Vor Landgerichten gilt IMMER Anwaltszwang.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden