weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeiverhör - was beachten?

318 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Betrug, Strafe, Verhör, Vorladung

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:24
emz schrieb:Was meint eigentlich der Verwandte, der dich erst in diese Situation gebracht hat, mit der Behauptung, dass der Gürtel "echt" ist. Ist das dem nur peinlich? Ist er bereit, irgendwelche Strafen für dich zu bezahlen?
Ihm ist es mehr als peinlich....und es tut ihm auch sehr Leid, dass er mich in die Situation gebracht hat. Ich habe ihm von vornherein gesagt dass ich seinen Namen nicht erwähnen werde..wenn ich eine Geldstrafe bekomme übernimmt er die auch

@Kc
Danke! :)


melden
Anzeige
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:25
@eraz Hab mir den Thread mal durchgemümmelt, halt dich an Das was @Kc schreibt.

Nebenbei, es giebt da noch die Auslegung, das Du im Guten Glauben gehandelt hast. Bleib bei der Wahrheit und wenn es hart kommt, würde ich deinen Verwandten schon benennen.

Auch Er kann darauf gehen, as Er bei Erwerb und weiterverkauf im Guten Glauben gehandelt hat, das der Gürtel echt ist.

Du hast ja keine MAssen verkauft und auch nicht Gewerblich gehandelt, das Ding sollte Glimpflich abgehen.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:27
Schrotty schrieb:Bleib bei der Wahrheit und wenn es hart kommt, würde ich deinen Verwandten schon benennen.
Aber dazu bin ich ja nicht verpflichtet...Verwandte muss man nicht belasten


Ich weiß gerade nicht mehr, wer es war, aber irgendjemand sagte hier vorhin doch die Polizisten würden stutzig sein, weil ich 50€ gezahlt habe und den Gürtel für 100€ verkauft habe (aufgrund der Gewinnspanne..) sollte ich verschweigen, wie viel ich bezahlt habe?


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:30
@eraz

das wirkt sich meines erachtens erst aus, wenn du sowas gewerblich breibst, der käufer muss deinem preis ja nicht zustimmen...


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:31
@eraz Also Bitte, bei einem Gürtel... das glaub ich nicht. Es ist ja auch immer noch Sache des Käufers, ob er bereit ist den Preis zu zahlen. Die Gewinnspanne wirst du wohl vernachlässigen können.

Was mit deinem Verwandten ist, der dich ja in die Situation gebracht hat, Du mußt wissen, ob du eine Suppe, die du nicht allein verschuldet hast, allein auslöffeln möchtest. Ich würde es nicht allein auf mich nehmen.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:32
@eraz

Würde ich eher nicht machen.

Je weniger du lügst, desto besser. ,,Gut lügen" ist ziemlich kompliziert und man lernt auch als Polizist und Staatsanwalt, allein schon mit der Praxis, wann jemand lügt.

Je näher du an der Wahrheit bleibst, desto besser.

Du hast dir halt gedacht:,,Naja, ich hab dafür 50€ bezahlt, probier ich`s einfach mal, ob ich da etwas mehr Kohle raus bekomme bei der Versteigerung."

Es gibt ja keine Vorgaben, von wegen:,,Ein gebrauchtes Kleidungsstück darf nur 10% mehr kosten, als man selbst bezahlt hat."


Prinzipiell darf man auch eine Luxusvilla für 1€ oder ein altes Brot für 1000€ anbieten. Wenn jemand den Preis zahlt, ist das seine Sache.


Du hast dir halt gesagt, dass du etwas Geld gebrauchen könntest und der Gürtel sieht ja noch ganz schick aus, also stellst du ihn einfach mal für 100€ bei ebay rein, es gibt ja, wie gesagt, keine Vorgaben.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:32
@eraz
http://dejure.org/gesetze/StPO/52.html
Weiß aber nicht, ob da ein Onkel drunter fällt.

Warum steht aber dein Onkel nicht zu der ganzen Sache und geht mit dir zur Polizei?


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:34
@emz eben, das find ich ziemlich mies.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:35
@emz
3. wer mit dem Beschuldigten in gerader Linie verwandt oder verschwägert, in der Seitenlinie bis zum dritten Grad verwandt oder bis zum zweiten Grad verschwägert ist oder war.
fällt ja drunter..

Weiß ich nicht. Hat er nicht angeboten, ich überlege gerade ob er sowas öfters macht und Angst hat, dass es rauskommt. Wenn man so etwas gewerbsmäßig macht, kann es ja ziemlich böse enden..habe vorhin ein bisschen über ähnliche Fälle recherchiert. Aber ich werde ihn darauf mal ansprechen


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:35
@Schrotty
Ja, da sind wir uns einig.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:36
@eraz Wenn das der Fall währe, hätte ER dich ja bewußt gelinkt, dann würde ich erst Recht nicht schweigen und Ihn raushalten.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:37
@eraz
Da schau an, hatte ich doch sowas fast schon vermutet. Der macht das womöglich öfter.
Junge, nimm dir einen Anwalt und lass dich auf nichts ein.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:38
Schrotty schrieb:Wenn das der Fall währe, hätte ER dich ja bewußt gelinkt, dann würde ich erst Recht nicht schweigen und Ihn raushalten.
Ich weiß nicht ob jetzt dumme Sprüche kommen...aber ich habe einen Migrationshintergrund..das gehört sich nicht, Familie oder Freunde so ans Messer zu liefern..auch wenn ich in dem Falle ja auch gelinkt wurde.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:39
@eraz Dummer spruch kommt nicht, aber Dir sollte deine Haut wichtiger sein, als Falsches Ehrgefühl.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:40
@eraz

Mach dich bitte nicht wegen einem gürtel fertig, wenn du sowas sonst noch nicht gemacht hast, sehen sie das auch!!!


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:40
@eraz

regel nummer 1: nie, nie, NIE vor der polizei aussagen. du machst von deinem aussageverweigerungsrecht gebrauch und wartest erst einmal ab, was passiert.


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:41
@eraz

Das finde ich dann allerdings auch, da muss ich @Schrotty Recht geben.

Zwar kann ich verstehen, dass du nicht unbedingt den Onkel dann verpfeiffen willst.
Allerdings finde ich, dass der dann mit der Schweinerei angefangen und dich ganz bewusst reingelegt hat.
Respekt vor älteren Verwandten hin oder her, aber irgendwo sollte das auch aufhören. Respekt ist keine Einbahnstraße ;)

Was sind denn das für Werte, der Verwandte ist fein raus und du stehst dumm da, bekommst schlimmstenfalls einen Eintrag im Zentralregister und so?

Also meine Verständnis von Ehre entspricht das nicht. Man haut seine Neffen nicht in die Pfanne.
Oder kannst du mir einen vernünftigen Grund nennen, warum DU wegen SEINEN Betrügereien AN DIR nun mies dastehen solltest?


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:41
@DoctorWho Das ist doch Quatsch... Er ist nahezu Unschuldig, warum soll Er da die Sache Eskalieren?


melden

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:43
wobei es ja eh schon Beschiss ist, ein Plagiat für 50€ an den Neffen zu verkaufen und ihn glauben zu lassen, es sei echt......


melden
Anzeige

Polizeiverhör - was beachten?

06.12.2014 um 18:43
@Schrotty

mit der einstellung schaufeln sich 90% der beschuldigten ihr grab ...

man wartet vernünftigerweise erst einmal ab, was der staatsanwalt daraus macht. reagieren kann man dann immer noch ohne probleme. jetzt kann er die sache nur verschlimmern.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden