weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Friedhof

143 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Friedhof

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:38
ach was..das kommt doch schon oft auch von den Eltern..weil es einfach ein Tabu ist...und sich spielende Kinder auf dem Friedhof nciht gut machen..wie schnell wird dann verboten dort zu spielen oder sich auf zu halten...alleine die Schilder am Eingang..Kinder unter 14 Jahren nur in begleitung der Eltern...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
Anzeige

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:39
na, dass kannst nicht sagen, dass der tot was gruseliges für kinder ist. zumindest wars bei mir so.. wie ich klein war, ist mein uropa gestorben, den ich voll gern ghabt hab. die mama hat ma das dann irgendwie so erklärt, dass ich mich sozusagen für ihn gefreut hab, dass er gestorben ist, weil er nun nicht mehr leiden musste.

aber irgendwie mit der zeit, wenn man älter wird, hört man viel und irgendwann wird einem der tot, der friedhof, etc. unheimlcih

vielleicht ists auch so, weil man eben nciht weiß, was einenerwartet, und von dem her hat man halt angst... weil der friedhof einen dann ja auch dran erinnert

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:40
@ absi:
bei uns hab ich so a schild noch nie gsehn...

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:40
Stimmt schon, das mit dem Verbot dort nicht zu spielen
hängt aber damit zusammen, das man den Toten
respekt erweisen möchte, und sie in ihrer totenruhe nicht
stören will.


------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:45
wäre es nicht respektvoller sie normal am Leben teilhaben zu lassen?

Bei uns hängt leider so ein Schild..obwohl ich mich als Kind nie daran gehalten habe...der Tod wird oft leider als viel zu grausam angesehen...ich hoffe das es irgendwann normaler wird und Friedhöfe eher wie Parks gestaltet werden...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:47
naja, spielen...
am grab herumhatschen sollt man halt nicht unbedingt

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 15:51
wenn das ganze mehr als Park wäre wäre das auch nciht nötig...und um die Steine rum fangen spielen ist auch nciht das was ich meine..aber diese verbitterte stimmung wo jeder darauf achtet blos nciht zu lachen ist auch nciht das was es zu einem normalem Ort macht...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 16:23
Ich finde es auch recht lächerlich, das man auf dem
Friedhof immer eine Miene der Trauer ausetzten soll.
Aber es istv ein ungeschriebenes Gesetz.

------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 16:50
an das ich mich noch nie gehalten habe...dort liegen Freunde..liebe menschen die einfach nur vor uns gestorben sind...warum sollte ich ihnen nurnoch mit Trauer im Gemüt begegnen...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 16:54
Viele Menschen wollen auch gar nciht, das man
nur Trübsal bläst, nur weil sie nun nich mehr
auf unserer Welt verweilen, seelisch.


------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:09
ich glaub auch, dass viele das nicht wollen täten. und man lacht ja nicht, weil die tot sind, oder? i
und das der friedhof ned grad da lustigste ort ist, is eh klar, aber nur trauern braucht man auch nicht

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
jonny-rico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:10
Ich bin direkt neben einen grossen Friedhof aufgewachsen, habe mit meinen Freunden auch oft dort gespielt und nachts "Mutproben"veranstaltet wer sich einmal komplett durchtraut und solche sachen.
Ein Friedhof ist für mich ein ganz normaler Ort,wie der Tod nunmal zum Leben dazugehört.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:20
@jonny-rico
Ist alles gewohnheitssache. Du kennst diesen ort auch nicht anders.

@ketchup
Über tote lacht man nie.......auf einer beerdigung wird ja
dann nur über die tollen sachen geredet, die man mit dem
verstorbenen erlebt hat.
Wie soll man sich da dann das lachen verkneifen?
Schließlich geschehn in einem Menschenleben so einige
lustige sachen.
Das zeigt doch acuh den respekt gegenüber dem toten,oder?


------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:32
deswegen sehe ich es auch nciht ein zu einer Salzsäule auf dem Friedhof zu werden was meine Mundwinkel angeht....wo bei ich auch über Tote sagen das sie Arschgeigen wahren..jeder bekommt das was er verdient hat...und wenn er ein arsch war muß man das nicht schön reden...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:32
Ich selbst wohne zwar nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Friedhof, doch wenn ich zu Fuss zu meiner Mutter gehe, dann führt mich mein Weg auch durch einen "Gnadenacker".

Ich persönlich schaue mir dabei dann auch oft und gerne die älteren Grabstätten mit Engelsdarstellungen, oder Familiengruften an. Mitunter sind dabei wirklich die reinsten Kunstwerke an Grabsteinen dabei. Ausserdem ist dieser Friedhof auf dem ich hin und wieder bin auch die letzte Ruhestätte meiner Grossmutter. Er ist schon fast parkähnlich angelegt und bitet auch vielen Tieren eine Heimat, es ist einfach schön dort zu sehen, dass das Leben ein Kreislauf ist, ein Werden und Vergehen. Ich finde auch die Sprüche auf den Grabsteinen und Gestaltungen der Gräber interessant, da man hierbei sieht, wie sich die Einstellung zu Leben und Tod im laufe der Zeit gewandelt hat.

Friedhof, ein Hof des Friedens...und wenn man sich anständig verhält, dann wird man vielleicht zwar komisch angeschaut, aber man tut ja nicht´s verwerfliches. Der Tod gehört ebenso zum Leben, wie das Leben selbst und wie wir mit ihm umgehen liegt einzig an dem Kulturkreis in dem wir aufgewachsen sind. Ich denke die Verbilchenen haben nicht´s dagegen, wenn mal "Lebende" zu besuch auf den Friedhof kommen. Ich selbst geniesse die Ruhe dort. Vielleicht auch desshalb, weil dieser Friedhof in der Stadt schon fast eine grüne Oase darstellt und ich erst eine kleine Reise unternehmen müsste um woanderst Natur zu finden...

Sis


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:35
@Absi
Meistens wird auf beerdigungen alles schön
geredet.
Man muss aber auch über die fehler des jenigen
reden, ansonsten sieht man der wahrheit nicht
ins Gesicht.

------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:43
richtig und nur weil jemand tod ist wird er nciht zum nettenmenschen..ds wird gerne vergessen...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:46
Nach meinem Ableben, möchte ich so gesehen werden, wie
ich wriklich war, mit allen ecken und kanten.

------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:52
ansonsten könnte man sich ja auch einfach eine Idealperson vorstellen und diese an die Stelle jeden Verstorbenen setzen...entweder erinnerung under keine..aber keine falsche..da stimme ich dir zu

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
Anzeige

Der Friedhof

26.03.2005 um 17:54
Und da jede Person seine persönliche Macke hat,
kann man es auch nciht als vorwurf sehen.

------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden