Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paketdienst

544 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Paket, DHL, Postbote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paketdienst

10.02.2015 um 13:00
Bei der Post ist das doch einfach: Wenn man selten daheim ist, so wie ich, füllt man einen "Garagenvertrag" aus, in dem steht, wo der DHL-Mensch das Paket abgeben (Nachbar) oder abstellen (Garage) darf. Das ist für ihn einfacher und für mich auch, weil ich's nicht auf der Post abholen muss. Ist bei mir noch nie schiefgegangen.


1x zitiertmelden

Paketdienst

10.02.2015 um 13:01
@Cleo13
Bei mir ist es sogar noch einfacher, ich bin Studentin und viel zu Hause. Vor allem in Moment, da ich lernen muss. Wenn der aber nirgendwo klingelt, kann er es auch keinem geben.


melden

Paketdienst

10.02.2015 um 13:18
Das ist natürlich ärgerlich - und definitv "menschliches Versagen" (oder Faulheit).


melden

Paketdienst

10.02.2015 um 13:42
@Gentian

Ist das Paket definitiv verschwunden oder vielleicht irgendwo beim Nachbarn abgegeben worden?

Die Paketdienstleistler haben eine Zustellpflicht, immerhin bezahlt man ja dafür.
Man kann sich bei DHL mit Paketnummer und einer Rechnungskopie über den Wert des Inhalts beschweren. Immerhin gelten Pakete ja als versichert.
Oder war es als Päckchen unterwegs?


melden

Paketdienst

10.02.2015 um 13:42
Zitat von Cleo13Cleo13 schrieb:Bei der Post ist das doch einfach: Wenn man selten daheim ist, so wie ich, füllt man einen "Garagenvertrag" aus, in dem steht, wo der DHL-Mensch das Paket abgeben (Nachbar) oder abstellen (Garage) darf. Das ist für ihn einfacher und für mich auch, weil ich's nicht auf der Post abholen muss. Ist bei mir noch nie schiefgegangen.
Naja das geht aber auch nur so lange gut bis es geklaut wird, denn dann zahlt die Versicherung des Paketdienstes nicht mehr.


melden
Gentian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Paketdienst

10.02.2015 um 14:12
@Caldera

Das hat sich bei mir nun alles geklärt. Habe das geld wiederbekommen. Das paket ist weg und wurde auch vom paketdienst selbst unterschrieben. An meinem briefkasten steht nun, dass ich pakete nur noch persönlich entgegennehme. Meine nachbarn dürfen dies nun auch nicht mehr. So habe ich alles eingegrenzt, was an fehlern durch nachbarn auftreten kann. Mehr konnte ich nicht tun.


melden

Paketdienst

10.02.2015 um 15:28
@Gentian

Bei uns haben die Zusteller auch gern Pakete für die ganze Nachbarschaft abgeliefert. Bevor wir unseren Stammzusteller bekamen, stapelten sich teilweise die Pakete im Flur. (Wir sind leider so nett und nehmen die Pakete an, dafür nehmen aber auch die Nachbarn unsere Pakete an). Es hatte aber auch seine Vorteile: Binnen kürzester Zeit haben wir all unsere Nachbarn gut kennengelernt. :)
Inzwischen haben wir nicht mehr ganz soviel Pakete, nur wenn wieder ein Vertretungs-Zusteller keinen Bock mehr hat, liefert er alles bei einer Partei ab.


melden

Paketdienst

10.02.2015 um 18:00
@Gentian

Wenn einem der Paketknecht die Pakete vor der Tür ablegt, gehe man wie folgt vor:

Lieferung beim Versender reklamieren "Vor 14 Tagen bestellt und immer noch nicht geliefert!"
Wenn dieser behauptet, die Ware sei zugestellt worden, verlange man einen Ablieferungsnachweis, d.h. eine von mir als Empfänger unterschriebene Empfangsquittung.

Dann kann nach meiner Erfahrung dreierlei passieren:

1. "Oh, 'tschuldigung, ist wohl auf dem Versandweg verloren gegangen, wir liefern Ersatz." Den nimmt man dann natürlich an, sonst schöpft der Versender Verdacht - man kann die Doppellieferung ja immer noch bei Ebay verticken. Zahlen tut dann im Regelfalle die Transportversicherung des Frachtführers, d.h. des Paketdienstes.

2. "Das hat der Fahrer bei Ihnen aber vo die Tür gestellt, das schwört er beim Barte seiner Mutter!" Tja, dann ist es wohl geklaut worden - und das ist nicht in meiner Verantwortung geschehen, denn ich habe den einwandfreien Empfang ja nicht bestätigt. Dann stelle ich jetzt über meinen Anwalt Strafanzeige wegen Diebstahls gegen Unbekannt.

3. "Hier guck, haben Sie eigenhändig unterschrieben Herr Unterschriftunleserlich!" Das ist nicht meine Unterschrift, sondern erfüllt den Tatbestand der Urkundenfälschung. Strafanzeige gegen den Fahrer des Paketdienstes folgt - bitte geben sie mir Namen und Anschrift.

Alle drei Varianten habe ich schon erlebt und erfolgreich durchgezogen.


melden
Gentian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Paketdienst

10.02.2015 um 19:00
@Doors

Das mit der urkundenfälschung hatte ich ja schon im kopf...;-) doch habe ich die befürchtung bei meinem glück dann noch weniger pakete zu bekommen, so dass ich dann iwann als unglaubwürdig dastehe. Hat alles sein für und wider. Aber schön, dass du solche mist-zustände kennst...;-)
Habe das jetzige paket tatsächlich zu meinen eltern schicken lassen, mal sehen, was nu passiert. Da gabs ja auch schon vorfälle, ohne benachrichtigung wieder mitgenommen und bei der post geparkt. Wir haben ja hier ein und denselben zusteller. Eine vertretung hat meinen zettel am briefkasten ernst genommen und bei mir geklingelt und mich nochmal danach gefragt. Das fand ich dann auch in ordnung so.


melden

Paketdienst

11.02.2015 um 11:54
@Gentian

Wenn man weiss, wie schlecht die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung der Paketzusteller, die meist als Sub-Sub-Sub-Unternehmer arbeiten, dann wundert es einen ohnehin, dass man noch Pakete erhält und diese nicht entweder irgendwo hingeworfen oder auf Ebay verklitscht werden.
Vom Mindestlohn träumen die Jungs und Mädchen nämlich.


melden
Gentian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Paketdienst

11.02.2015 um 20:32
@Doors

Schon klar, die post ist aber kein subunternehmen, dass es den hermes leuten echt mies
geht, weiss ich auch von einigen leuten. Doch ich bezahle porto für die pakete und es kann nicht sein, dass sie abhanden kommen, weil nicht richtig zugestellt. Es gibt überall grenzen. Wenn die post oder wer auch immer, nicht in der lage ist bis zur tür zuzustellen, sollten sie diesen dienst abschaffen, bzw. in einen laden liefern und zwar grundsätzlich. Ich habe damit kein problem, mir meine post, pakete abzuholen, wobei es mit briefpost solche probleme nie gab.


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 01:51
Hermes kommt bei mir neuerdings nach 21 Uhr.. Iwie seltsam der Laden


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 07:26
Hier ist es so, dass die Paketzusteller es nicht einmal mehr versuchen das Paket abzugeben.

Es wird einmal gehupt und dann fahren sie schnell weiter - natürlich wird vorher ein Zettel in den Briefkasten an der Pforte geworfen, dass wir nicht da waren. Auch wenn jemand da war...


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 08:44
@Gentian

Wer wichtige Dinge verschickt, der muss das unbedingt in Briefform als Einschreiben machen, oder bei grösseren Dingen als Paket.
Dann hat man eine Sendungsnummer, die Annahme muss quittiert werden und der Inhalt ist durch DHL/Post versichert.

Ich habe mal bei der Post gearbeitet, in einem Verteilzentrum. Alleine durch so ein Zentrum fliessen an einem ganz normalen Tag eine 6-stellige Anzahl von Sendungen. Natürlich kann da auch mal was verloren gehen, oder von einer Maschine zerfetzt werden.

Jetzt aber zu einem wichtigen Punkt: NEIN, deine Pakete dürfen nicht so einfach irgendwo hingelegt werden, wo jeder dran kommt. Das darf nur passieren, wenn du deine ausdrückliche Genehmigung dafür gibst. Also eine generelle Abstellgenehmigung, oder einen Zettel an den Briefkasten kleben: "Lieber Paketbote, bitte das Paket vor der Haustür ablegen".

Du musst abwägen. Ist der Inhalt materiell nix wert, dann kannst du es unversichert verschicken. Tust du das nicht, bist du einfach gesagt selbst schuld wenns abhanden kommt.


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 09:50
naja die deutsche post ist nach meinen Erfahrungen sowieso fürn arsc*

Ich lebe in der Schweiz btw.. Bestelle was von Deutschland und am selben Tag was aus Amerika.
Bekomme am selben Tag noch eine Mail das der Artikel versendet wurde....

JEDESMAL ist die Sendung von Amerika Viel früher bei mir (Meistens mehrere Tage). Und das obwohl Deutschland ein Nachbarland ist.


Aber ja zum Thema. Bei mir stellen sie es auch immer vor den Eingang... und ich bin froh darüber, sonst müsste ich es bei der Poststelle holen.


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 10:03
Also ich bestelle auch oft im Internet und bis jetzt sind mir auch ein paar Dinge passiert.
Die Post war da und ich bzw. meine Mutter zu Hause und trotzdem hat keiner geklingelt, sondern der Abholschein für die Postfiliale wurde einfach in den Briefkasten gelegt. Auch nett, weil du dann meistens bis zum nächsten Tag warten musst um es abholen zu können. Zum Glück haben wir gleich um die Ecke die Postfiliale.
Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus (also echt viel los)^^ und es war bis jetzt schon paar Mal der Fall, dass der Postbeamte das Paket unter! die Hausmatte gelegt hat. Und unsere Tür ist gleich neben dem Lift, also auch total unauffällig^^ Hätte auch jemand mitnehmen können. Und einmal hatten wir sogar vor der Tür Post vom Nachbarn, der zwei Türen weiter gewohnt hat. Auch ganz komisch^^
Die Paketdienste sind da ein wenig anders drauf. Die hinterlassen einen Zettel und danach muss man sich mühsam immer ausmachen wann und wo er zustellen kann. Die sind dann meist etwas mehr verplant kommt mir vor. Aber ich denke die habens auch nicht einfach. Sicher auch einen gewissen Zeitdruck.

@Deepthroat23
Also wenn ich das Paket nie erhalte, aber der Postler es als "empfangen" einträgt, weil er es vor die Tür gestellt hat und es irgendwer mitgehen hat lassen, bin ich da selber schuld oder trägt der Postler die Verantwortung? Weil unterschrieben hab ich ja nicht?


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 10:38
@liaewen

Die erste Frage wäre mal wie man nachweisen will, dass der Bote das Paket enfach vor die Tür gestellt hat.
Bei Päckchen ohne Sendeverfolgung wird sowas nicht protokolliert.
Der Bote kann es simpel gesagt auch einfach ausreissen und den Inhalt behalten. Auch wenn er das selbstredent nicht darf, das passiert. Und da hat der Empfänger dann Pech gehabt.
Da ist auch ganz wichtig zu wissen, bei Verkauf von Privat an Privat trägt das Risiko der Käufer!
Also bei Ebay IMMER auf versicherten Versand bestehen!

Bei einem Paket ist das was anderes! Stellt der Bote das versicherte Paket einfach vor die Tür und es verschwindet, dann haftet dafür der Paketdienst, denn der Bote muss das Paket an dich oder eine andere Person in deinem Haushalt übergeben! Selbst die Übergabe an einen Nachbarn ist eine rechtliche Grauzone. Das paket einfach irgendwo hin stellen ist nicht erlaubt!

Bei einem Paket wird protokolliert wer es annimmt, oder wo es abgestellt wurde.
Erteilst du dem Paketdienst eine generelle Abstellgenehmigung, wie z.B. "bei nichtantreffen Paket auf die Terasse stellen", dann macht der Bote das auch. Und ab dem Moment an dem er das protokolliert gilt das Paket als ausgeliefert und es ist ab sofort dein Problem wenn das Paket abhanden kommt.


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 11:04
@Deepthroat23
Achso verstehe. Also bei Päkchen, (bei uns sagt man dazu auch Briefssendung) ist unversichert bzw. hat keine Sendenummer. Bei solchen Waren wäre man quasi angeschissen wenn was weg kommt^^ Bis jetzt ist mir bei Ebay, Amazon & Co zwar noch nie ein Paket abhanden gekommen, aber man weiß ja nie.

Dann waren die "Pakete" vor meiner Haustüre vl. solche ohne Sendenummer. Weil da hätte sich der Bote rausputzen können. Weil kein Beweis von beiden Seiten möglich wäre.
Gut zu wissen, thx ;)


melden
Gentian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Paketdienst

12.02.2015 um 11:58
@Deepthroat23

Also, nun ist ein zettel dran, dass ich sie nur noch selbst annehmen möchte, da nachbarn sie draussen liegen gelassen haben, anstatt sie mir zu geben und zettel hatte ich noch nie drin. Das mit den nachbarn klappte mal ganz gut, doch da war ich diejenige, die zumeist annahm, ich lege sie ihnen vor die tür. Das war alles auch ok so, doch wenn man sie dann 1 tag später auf dem briefkasten findet, dann wird mir schon komisch. Wie gesagt, genau das teil war teurer und das akku im arsch, weil nachts minusgrade. Ich würde mich schon über zettel im briefkasten freuen. Da weiss ich dann wenigstens bei wem sie sind, oder von wem angenommen oder ob halt wieder mitgenommen. Aber selbst das passiert hier nicht. Ich bin da mit meinem latein am ende. Kann nur hoffen, dass sie nun auch wirklich bei mir klingeln und nicht ohne zettel weiterfahren. Das passierte meinem dad, der sah im emailpostfach, dass zugestellt wurde und hatte aber keine benachrichtigung. Also ab zur post und nachgefragt. Meine verlorengegangene post war zwar nicht teuer, aber es war ein weihnachtsgeschenl ein paar tage vor weihnachten zugestellt aber nicht an mich und auch nicht meine unterschrift, amazon war kulant und bot mir eine 2.sendung an, doch fürs geschenk zu spät...;-) aber ständig auf die kulanz der firmen zu hoffen, kann man auch nicht verlangen.


melden

Paketdienst

12.02.2015 um 12:15
@Gentian

Benachrichtigen müssen sie dich, selbst wenn es nur ein Päckchen ist.

Zettel raus hängen nützt da nicht viel, besser wenn du den Paketdienst kontaktierst.
DHL hat bei Facebook einen sehr korrekten und kompetenten Live Chat, da kann man auch das Chatprotokoll speichern.

Bei dir klingt es so, als wäre der Zusteller einfach inkompetent. Unser Hermes Bote hat die Pakete teils einen Ort weiter abgegeben ohne uns zu benachrichtigen.
Als mein Sohn gerade auf der Welt war und auf meiner Brust geschlafen hat - meine Frau war unterwegs hat er geklingelt (was ja normal ist) und anschliessend hat der Typ richtig fest an alle Fenser gehämmert und rum geschriehen. Mein Sohn war wach und hat geschrien, also hab ich die Tür auf gemacht und hab zu hören bekommen "Ist ihre scheiss klingel kaputt oder was".
Ich habe ihm dann noch relativ höflich mitgeteilt dass es ihm körperlich schaden könnte, wenn er nicht sofort mein Grundstück verlässt.
Schriftlich bei Hermes beschwehrt und den Typ nie wieder gesehen.

Paketboten haben nen schlecht bezahlten Knochenjob und ich habe für viel verständnis, aber irgendwann ist schluss.


melden