Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Partner einengen

163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partnerschaft, Eifersucht, Misstrauen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Den Partner einengen

12.02.2015 um 04:32
Hallo ihr lieben,

Jeder kennt es entweder von sich selbst oder von anderen, das besitzdenken den Partner gegenüber.
"Er gehört nur hier hin, er darf das und das nicht, ich will aber dass.... "

Eine Person erkennt zB. Dass sie ihren Partner "einengt". Sie möchte ihn nicht los lassen, so dass es immer wieder eskaliert und es zum großen Streit kommt. Also loslassen heißt hier das der Partner zB gerne mal eine Nacht daheim schlafen möchte. Das akzeptiert der andere aber nicht und stellt sich quer, ist beleidigt, verletzt ect.
Der Partner darf aber auch gleichzeitig jeder Zeit weg gehen wie er möchte, ohne dass es Streit gibt.

Diese Person hat nun erkannt, "Ich habe ein Problem, so geht es nicht weiter! Ich verliere meinen Partner und das möchte ich nicht."

Nun könnte man ihr raten, nun dann lass ihn doch einfach mal ne Nacht daheim schlafen, so wie er es möchte. Nichts leichter als das.

Diese Person weiß einfach nicht wie sie über ihre Gefühle hinweg kommt. Sie hat Angst ihn zu verlieren, das Vertrauen leidet und sie fühlt sich verletzt, weil sie denkt, er möchte Heim da der andere genervt ist und keine Lust mehr auf Beziehung hat.

Das eine Partnerschaft so aber nicht funktioniert ist bewusst.

Was kann man der Person nun raten, wie sie damit umgehen soll? Was kann sie aktiv dagegen tun diese Gedanken ab zu stellen?

Wie geht man aktiv gegen solche Gedanken und das gleichzeitig damit verbundene handeln an?

Vielleicht kannja wer einen Rat geben.

Lg


2x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 05:27
wo kein vertrauen ist, ist halt keines...


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 06:06
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:"Er gehört nur hier hin, er darf das und das nicht, ich will aber dass.... "
Wenn ich eine Person einenge und Besitz von ihr ergreife, dann liegt dieser Handlung doch wohl der Wunsch zugrunde, den Partner zu kontrollieren.

Wenn ich den Wunsch habe, jemanden zu kontrollieren, dann liegt dem doch der Gedanke zugrunde, dass es nötig ist, die Person zu kontrollieren, weil diese sonst für die Beziehung unangemessene Handlungen vollzieht.

Wenn ich den Drang verspüre, kontrollieren zu wollen, liegt dieser Handlung ein mangelndes Vertrauen zugrunde.

Was genau ist es aber, was dieses mangelnde Vertrauen hervorruft?

Was soll an beziehungsschädlichen Dingen geschehen, wenn diese Person mal alleine zuhause schläft?

WOVOR genau hat die einengende Person denn Angst und warum hat sie diese Angst?

Warum fühlt sich die einengende Person nicht in der Lage, den Partner auch halten zu können, selbst wenn dieser sich dem direkten Zugriff einmal entziehen sollte?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 06:46
@basto: Verlustängste sind gewöhnlich Erfahrungen aus der Kindheit, die für Nachwehen sorgen. Vielleicht hilft es schon sich mal auszuweinen und die Geschichten zu erzählen die damit verbunden sind? Außer natürlich es steckt hinter den Vertrauensproblemen noch mehr? Angst vor Gesichtsverlust, oder vor mangelnde Verschwiegenheit, die dann ein offenes Gespräch mit dem Partner schwieriger machen. Generell glaube ich aber, dass man das so einfach nicht ablegen kann.
Also was bleibt, wäre 1. sich einfach damit arrangieren und vielleicht im Laufe der Zeit soweit modifizieren, dass es ohne Drama möglich ist mal länger weg zu bleiben.
2. die Beziehung beenden, weil man so einfach nicht damit leben kann.
3. Sisyphos Arbeit leisten und den ganzen Kram gemeinsam aufarbeiten, falls es überhaupt möglich ist mit jemanden der ein derart angegriffenes Selbstbewusstsein zu haben scheint, könnte es schwer werden ehrliche. tiefgehende Gespräche zu führen.

Andererseits ist es halt auch so eine Sache mit Beziehungen und wenn ein gravierender Teil der Persönlichkeit für den Partner nichts als Leidenspotenzual ist könnten es halt einfach auch die falschen zwei füreinander sein und um die Ecke wartet jemand der sich wahnsinning gerne kontrollieren lassen würde. Die große Frage ist halt: Ist es wahre Liebe, oder nur eine Erwartungshaltungs-Zweck-Beziehung?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 07:41
Was ich raten kann ist, versuche Dich zu arrangieren. Versuche zu lernen zu vertrauen, denn ohne dieses Vertrauen hat auch die schönste Beziehung keine Basis.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 07:42
@basto
Ich denke, dass hinter solchem Verhalten mangelndes Selbstwertgefühl steht. Also ist der Weg, sein Selbstwertgefühl zu stärken. In der Beziehung geht es wohl nur, wenn man ganz offen und ehrlich darüber spricht. Ob das geht, hängt davon ab, wieviel in der Beziehung schon daneben gegangen ist.
Beispielweise: Auch muss die Person herausfinden, woran es liegt, dass sie das Bedürfnis hat, einzuengen. Das Beispiel mit dem zu Hause übernachten. Irgendwo ist klar, dass es mangelndes Vertrauen ist. Aber wodurch hervorgerufen? Eifersucht? Gibt es einen Ex-Freund, der vorbei kommen könnte? Neid? Zuhause hat sie es viel besser? Angst oder Unmut, die Nacht allein verbringen zu wollen?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 08:02
@fraterport

genau richtig... derjenge fühlt sich minderwertig, fehlt Urvertrauen ?


Bei so extremer Eifersucht geht es nicht um den Partner, bzw. die Ursache liegt bei demjenigen selbst. Das ist krankhaft.
Ängste machen sich breit. Angst, von der Urangst. Derjenige sollte hinterfragen, wenn nötig mit professioneller Hilfe. Erkennen und sich aufbauen lassen, um sich ändern zu können.
Ansonsten wird er immer wieder Probleme in einer Beziehung haben, bzw. bekommen.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 08:32
@basto
Wie hier so viele schon sagten...der Partner kann nichts tuen, um das zu ändern. Nur die Person selbst.

Man muss heraus finden, welche Muster man da weiderholt und wieso. Und den Kreislauf durchbrechen. Sonst zerstört man über früh oder lang jede Beziehung. Und dann schrumpft...schrumpft...schrumpft das Selbstwertgefühl immer mehr. Man macht sich Vorwürfe. Dabei geht es nicht um Schuld. Es geht um Selbstliebe und Verständnis und vielleicht einer Aussöhnung mit dem inneren Kind.

Ich denke jeder wiederholt in all seinen Beziehungen immer wieder das, was er kennt. Bei den meisten Menschen ist das auch weiter gar kein Problem. Die haben sich vielleicht die Treue und Loyalität der Eltern angenommen und wiederholen sie. Was ja sehr gut ist. Aber das geht auch anders herum. Man wiederholt destruktive Muster. Sucht im Partner das, was einem selbst fehlt, immer gefehlt hat. Der Partner ist überfordert und schmeißt das Handtuch. Und erneut...wurde man verlassen. Beschissener Teufelskreis.

Manchmal sind diese Muster so enorm komplex, dass nur ein objektiver Fachmann die entwirren kann. Es tut weh, wenn einem klar wird, was für ein Theater man da die ganze Zeit veranstaltet hat. Aber dann hat man was, womit man arbeiten kann. Und die Chance, sich selbst lieb zu haben. Ich denke, anders krieg man den Weg zu einer gesunden Paarbeziehung sonst nicht mehr geebnet.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 08:40
@basto
Wie wäre es eigentlich, mal zu einer Partnerschaftsberatung zu gehen?
Wenn man Probleme hat, ist es meist ein guter Rat, einen Fachmann aufzusuchen.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:08
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:Also loslassen heißt hier das der Partner zB gerne mal eine Nacht daheim schlafen möchte. Das akzeptiert der andere aber nicht und stellt sich quer, ist beleidigt, verletzt ect.
Ich würde hier dem eingeengten Partner raten, sofern Gespräche nichts bringen, Schluss zu machen.

Mir wäre das persönlich einfach zu stressig. Hier geht es ja nicht um "alleiniges Feierngehen", sondern einfach mal (Frei-)Zeit für sich selbst. Sich rechtfertigen müssen, wieso man denn heute bei sich und nicht beim Partner nächtigen möchte... kenne ich.
Es nervt und entfernt einen emotional nur vom Partner.
Zitat von bastobasto schrieb:Der Partner darf aber auch gleichzeitig jeder Zeit weg gehen wie er möchte, ohne dass es Streit gibt.
Ich finde das ja immer faszinierend, wenn ein Partner sich Freiheiten heraus nimmt, die er dem Anderen jedoch nicht zugestehen möchte.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:10
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich würde hier dem eingeengten Partner raten, sofern Gespräche nichts bringen, Schluss zu machen.
Du kannst doch nicht schon direkt die Artillerie auspacken! :D


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:13
@nukite
@Rosinante
@Pest
@fraterport
@hornisse
@so.what
@Kältezeit

Danke für die zahlreichen Antworten. Sind sich hier ja alle einig :D
Basto schrieb:
Der Partner darf aber auch gleichzeitig jeder Zeit weg gehen wie er möchte, ohne dass es Streit gibt.
Ich finde das ja immer faszinierend, wenn ein Partner sich Freiheiten heraus nimmt, die er dem Anderen jedoch nicht zugestehen möchte.
Das hast du falsch verstanden. Partner ( Sie) findet es völlig ok wenn ER weg geht und was unternimmt alleine. Nur möchte ER das nicht.
SIE hat ein Problem damit, wenn er daheim bleiben möchte bei sich über Nacht, den Rest der Woche aber bei IHR verbringt. SIE fühlt sich emotional dann "beschissen". Hat das Gefühl dass ER keine Lust mehr auf sie hat und deswegen flüchtet. Hat Angst, da SIE schon viele Verluste erleben musste. SIE kann sich nicht vorstellen warum er plötzlich Heim will obwohl es doch schön und toll war. ER dementiert alle Vorwürfe.

Es ist wahrhaft ein Muster welches abläuft und SIE möchte dieses endlich durchbrechen, denn wie allen klar ist, geht es so nicht weiter.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:14
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:Du kannst doch nicht schon direkt die Artillerie auspacken! :D
Na doch... wenn Gespräche nichts bringen...

Vielleicht bin ich da auch ein wenig krasser .. aber das is einfach 'n Charakterding, das du ohne Psychodoc wahrscheinlich so nicht geregelt bekommst.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:18
Na ja, früher oder später führt es fast immer zum Ende einer Beziehung, wenn der kontrollierende Partner sein Verhalten nicht ändert. Das erstickt die guten Gefühle.
Man kann sich und dem Anderen viel Leid ersparen.

Allerdings schaffen es manche Partner besser damit umzugehen als andere. Aber sein Selbstwertgefühl aufbauen sollte man auf jeden Fall.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:19
@basto
Okay, dann habe ich das ein wenig falsch verstanden.. Aber wie passt dann das:
Zitat von bastobasto schrieb:SIE hat ein Problem damit, wenn er daheim bleiben möchte bei sich über Nacht, den Rest der Woche aber bei IHR verbringt. SIE fühlt sich emotional dann "beschissen". Hat das Gefühl dass ER keine Lust mehr auf sie hat und deswegen flüchtet.
zusammen?

Er verbringt die Tage doch bei ihr und dennoch fühlt sie sich beschissen, wenn er mal nach Hause fährt? Hat sie Angst, dass er da nicht schläft, sondern was Anderes treibt? ;)

Ich werd daraus nicht ganz schlau, um ehrlich zu sein...

Vielleicht hat deine Freundin da irgend eine Vorahnung?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:21
@basto

Das führt mich wieder zu folgenden Fragen:

Was genau ist es aber, was dieses mangelnde Vertrauen hervorruft?

Warum fühlt sich die einengende Person nicht in der Lage, den Partner auch halten zu können, selbst wenn dieser sich dem direkten Zugriff einmal entziehen sollte?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:22
@basto
Der Person muss klar werden, wieso sie fühlt, was sie fühlt.

Gefühle sind NIE falsch, sie haben immer ihre Berechtigung. Nur manchmal sind sie Zeitreisende. Will sagen, oft spielen alte Verletzungen und Enttäuschungen eine Rolle. Die Gefühle sind korrekt, nur der Zeitpunkt ist schon längst vorbei.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:23
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:aber das is einfach 'n Charakterding, das du ohne Psychodoc wahrscheinlich so nicht geregelt bekommst.
WIR sind jetzt die Psychodoks, da wir für die Kassen günstiger sind! :troll:

Diese Frage sollte aber auf jeden Fall geklärt werden:

Warum fühlt sich die einengende Person nicht in der Lage, den Partner auch halten zu können, selbst wenn dieser sich dem direkten Zugriff einmal entziehen sollte?


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:24
Kältezeitvor 5 Sekunden
@basto
Okay, dann habe ich das ein wenig falsch verstanden.. Aber wie passt dann das:
Basto schrieb:
SIE hat ein Problem damit, wenn er daheim bleiben möchte bei sich über Nacht, den Rest der Woche aber bei IHR verbringt. SIE fühlt sich emotional dann "beschissen". Hat das Gefühl dass ER keine Lust mehr auf sie hat und deswegen flüchtet.
zusammen?

Er verbringt die Tage doch bei ihr und dennoch fühlt sie sich beschissen, wenn er mal nach Hause fährt? Hat sie Angst, dass er da nicht schläft, sondern was Anderes treibt? ;)

Ich werd daraus nicht ganz schlau, um ehrlich zu sein...

Vielleicht hat deine Freundin da irgend eine Vorahnung?
Richtig. Es passt nicht zusammen. Das ist der Knackpunkt. Ich denke nicht das SIE Angst hat, dass er fremdgeht.

Sie weiß dieses Muster nicht zu durchbrechen. Ich kann Ihr da nicht helfen.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 09:26
@nukite
Sie hat viel hinnehmen müssen in vergangenen Partnerschaften und wurde schon oft verlassen. Ich denke verlustangst ist es.

Vermissen und das entgleiten der Situation. Sich nicht mehr geliebt fühlen. So beschreibt Sie es.


1x zitiertmelden