Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Partner einengen

163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partnerschaft, Eifersucht, Misstrauen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:16
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:Sie sind knapp über ein halbes Jahr zusammen. Verbringen jeden Tag zusammen also nach der Arbeit was ca 2/3 Stunden am Tag sind. Das we auch.
Er möchte bei ihr sein, will nicht alleine weg gehen.
Ja, verdammt, wo ist dann ihr Problem?

Weil er abends heim fährt?

Sie sollte sich bewusst werden, dass das bestimmt nichts mit ihrer Person zu tun hat. Jeder Mensch braucht ein wenig Privatsphäre.

Ich habe mal so eine ähnliche Erfahrung gemacht. Jeden Tag gesehen (auch immer mal kurz auf Arbeit), nach der Arbeit direkt zu ihm oder zu mir, den Tag zusammen verbracht & die Nacht. Morgens dann wieder zusammen auf Arbeit. Als ich dann nach 2 Wochen meinte, dass ich heute nach der Arbeit einfach mal alleine zu mir fahren will, hat er die Welt nicht mehr verstanden.

Ich wollte einfach mal einen Abend so gestalten, wie ich es gerne wollte. In MEINEM Bett schlafen und zwar ALLEINE. Und Wäsche waschen, denn ich war tagelang nicht in meiner Wohnung gewesen und hatte kaum noch saubere Wäsche parat. ;)


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:18
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich wollte einfach mal einen Abend so gestalten, wie ich es gerne wollte. In MEINEM bett schlafen und zwar ALLEINE. Und Wäsche waschen, denn ich war tagelang nicht in meiner Wohnung gewesen und hatte kaum noch saubere Wäsche parat. ;)
Darüber muss man aber reden. Wenn ich mit meiner Partnerin zwei Wochen jeden Tag zusammen bin, das ganz toll finde, und am libsten will, dass es ewig so weitergeht, und sie mir dann unvermittelt sagt: so. Genug erst mal. Heute fahr ich nach Hause, dann ist das erst mal ein Schlag in die Fresse.


2x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:18
@so.what

Danke fürs Lob!
Zitat von so.whatso.what schrieb:So oder so. Ja, man kann diese Muster durchaus "beherrschen" lernen und in gewisser Weise ausbrechen. Ist durchaus machbar.
Da beste ist noch immer die Sublimation. Wut ist gut, versuch ihr kreativen Ausdruck zu verleihen.
Z.B. die berühmten Briefe, die man schreibt, aber nicht abschickt.

Was einen mit einer Ich-Schwäche Wochen oder Monate lang aus der Bahn wirft, wirft einen später nur noch einen halben Tag, 5 Minuten oder gar nicht mehr aus der Bahn.
Das merkt man wirklich selbst.
Auch seine Affekte/Impulse kann man in gewissen Grenzen kontrollieren, im Wesentlichen geht es darum, zu üben, sich auf einen Sinn zu beschränken oder kurze Achtsamkeitsmediationen einzulegen, in denen man dann alles was einstürmt anschaut, aber für 15 Minuten nicht darauf reagiert.

So festigt man eine Struktur einem dann wieder mehr Ich-Stärke gibt, das System schaukelt sich dann irgendwann wechselsetig hoch.


2x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:22
@fraterport
Zitat von fraterportfraterport schrieb:Darüber muss man aber reden. Wenn ich mit meiner Partnerin zwei Wochen jeden Tag zusammen bin, das ganz toll finde, und am libsten will, dass es ewig so weitergeht, und sie mir dann unvermittelt sagt: so. Genug erst mal. Heute fahr ich nach Hause, dann ist das erst mal ein Schlag in die Fresse.
Vieles ist auch Übersetzungsarbeit.
Man ahnt nicht, wie verschieden man empfinden kann, auch ohne bösen Willen.

Das wird einem erst gewahr, wenn die Verliebtheit in die Organisation des Alltags übergeht und er denkt, dass es nun genau so gemacht wird, wie er es kennt und braucht ... und sie dasselbe denkt. :D

Manchmal passt das perfekt, manchmal gar nicht.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:24
@RoseHunter
Zitat von RoseHunterRoseHunter schrieb:Wut ist gut, versuch ihr kreativen Ausdruck zu verleihen.
Z.B. die berühmten Briefe, die man schreibt, aber nicht abschickt.
Dabei käme ich mir persönlich doof vor!


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:24
@nukite

Ich kotz auch gleich direkt ins Forum, wenn's passt. :D


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:25
@RoseHunter
Zitat von RoseHunterRoseHunter schrieb:Ich kotz auch gleich direkt ins Forum, wenn's passt. :D
:D :D :D


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:26
@RoseHunter
Zitat von RoseHunterRoseHunter schrieb:Das wird einem erst gewahr, wenn die Verliebtheit in die Organisation des Alltags übergeht und er denkt, dass es nun genau so gemacht wird, wie er es kennt und braucht ... und sie dasselbe denkt.
Eine ernste Hürde, die es erst einmal zu meistern gilt; und was viele Paare nicht schaffen. Der Sprung vom Rausch in den Alltag beendet viele Beziehungen, obwohl sie sich erst daran beweisen kann.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:27
@RoseHunter
Zitat von RoseHunterRoseHunter schrieb: Wut ist gut, versuch ihr kreativen Ausdruck zu verleihen.
Z.B. die berühmten Briefe, die man schreibt, aber nicht abschickt.
Das habe ich so ähnlich bei meiner Ex gemacht. Ich habe keine Briefe geschrieben, sondern Tagebuch. Das hat sie dann gelesen. Das war schon echt fast nicht zu ertragen. Sie wußte, was es mir bedeutet. Was ich aber viel schlimmer fand war, dass sie sich quasi im Recht gefühlt hat. Sie hatte ein ungutes Gefühl, das hat sich bestätigt, alles klar. Sie hat nicht mal den Versuch unternommen, mit mir zu reden.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:30
@nukite

Ja, wer da zu diesen Themen Gutes geschrieben hat, sind Hans(?) Jelloushek (wie man diese Muster des Andersseins erkennt und erträgt),Wolfgang Schmidbauer (Schönes zum Wiederholungszwang) und Jürg Willi (der Altmeister der Paartherapie, der die diversen Kollusionen herausgearbeitet hat).


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:31
@fraterport
Zitat von fraterportfraterport schrieb:Das habe ich so ähnlich bei meiner Ex gemacht. Ich habe keine Briefe geschrieben, sondern Tagebuch. Das hat sie dann gelesen.
Das wär dann für mich der Schlussgong.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:32
@RoseHunter
War es auch. Ich habe das tote Pferd noch eine Weile geritten, aber letztlich....


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:33
@RoseHunter
Zitat von RoseHunterRoseHunter schrieb:Hans(?) Jelloushek (wie man diese Muster des Andersseins erkennt und erträgt),Wolfgang Schmidbauer (Schönes zum Wiederholungszwang) und Jürg Willi (der Altmeister der Paartherapie, der die diversen Kollusionen herausgearbeitet hat).
Danke für die Literaturtipps! :note:


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:33
Zitat von fraterportfraterport schrieb:Darüber muss man aber reden. Wenn ich mit meiner Partnerin zwei Wochen jeden Tag zusammen bin, das ganz toll finde, und am libsten will, dass es ewig so weitergeht, und sie mir dann unvermittelt sagt: so. Genug erst mal. Heute fahr ich nach Hause, dann ist das erst mal ein Schlag in die Fresse.
Das Problem ist ja, dass dieses StändigAufeinanderhängen eine Ausnahmesituation und völlig unnormal war. Aber das ist halt manchmal so, am Anfang einer Beziehung. Da poppt man auch die Nächte durch und geht am nächsten Morgen mit Unterleibsschmerzen und total übermüdet zur Arbeit.

Dass sowas nicht ewig anhält, sollte Jedem klar sein.

Hab ihm das ja dann erklärt, er hat's persönlich genommen. Verdammt, ich wollte doch nur mal meine Wäsche waschen! Einfach mal zuhause ankommen...

Wir haben's dann trotzdem irgendwie geschafft. Hat immerhin 5 Monate gehalten. :D


3x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:34
@RoseHunter
Das habe ich früher auch ab und zu gemacht^^
Aber ich habe eher seit ich ca. 14 war, Tagebücher geschrieben. Das ist wirklich gut für die Seele. Weil man manchmal besser erklären kann was in einem vorgeht, als auszusprechen.

@basto
Vielleicht hat es auch ein wenig mit den räumlichen Gegebenheiten zu tun. Haben die vl. eine sehr sehr kleine Wohnung? Weil wenn man sich den ganzen Tag immer im Nacken sitzt ist die schönste Verliebtheit weg. Man muss sich auch mal ein wenig zurückziehen können. Und wenn das schon alleine räumlich nicht möglich ist, verstehe ich ihn schon wenn er mal ein wenig Freiraum braucht. Vor allem wenn sie so ein Klammeraffe ist.
Bei uns ist es so, dass mein Schatz fast nie bis nie raus geht. Er hat hier auch keine Bekannten etc. Aber ich bin halt eine die gerne mal bei der Familie ist oder sich mit den Mädels mal trifft etc. Und ich bin auch oft bewusst alleine weg, damit er sienen Freiraum haben kann, damit er machen kann was er grad so will.
Obwohl wir räumlich kein Problem hätten. Jeder könnte sich in ein extra Zimmer verziehen. Aber es ist halt nicht für jeden einfach. Vor allem wenn er vorher länger alleine gewohnt hat, braucht er das vl. Sie hat ganz sicher ein wenig Probleme mit sich selber. Also was das Selbstbewußtsein betrifft. Weil sie versteht wohl nicht, dass dieses einengen schlimmer ist. So wird sie ihn auf langer Sicht auch verlieren. SIe muss halt ein wenig ihrer eigenen Ängste zurückstecken. Ihr Freund steckt es ja auch weg, wenn sie meckert, wenn er mal allein sein will.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:34
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Wir haben's dann trotzdem irgendwie geschafft. Hat immerhin 5 Monate gehalten. :D
Glückwunsch. ;)


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:35
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Da poppt man auch die Nächte durch und geht am nächsten Morgen mit Unterleibsschmerzen und total übermüdet zur Arbeit.
:note:


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:36
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:Danke für die Literaturtipps! :note:
Gern.
Psychologie ist einfach saumäßig interessant, weil es einem Zugang zu einem inneren Kosmos eröffnet, der seine eigene Belohung ist.

Kunst, Philosophie und Spiritualität sind andere Bereiche, aber was wäre das Leben ohne diese Möglichkeiten dem schnöden Einerlei zu entkommen.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:39
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Da poppt man auch die Nächte durch und geht am nächsten Morgen mit Unterleibsschmerzen und total übermüdet zur Arbeit.

Dass sowas nicht ewig anhält, sollte Jedem klar sein.
Und dennoch, sich wechselseitig wenigstens einmal im Leben wundgevögelt zu haben, das muss dabei sein. Was man hat, das hat man.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:41
@RoseHunter
Gern.
Psychologie ist einfach saumäßig intereessant, weil es einem Zugang zu einem inneren Kosmos eröffnet, der seine eigene Belohung ist.
Ich glaube, dass man durch die Psychologie sehr gut verstehen kann, was einen zu einem gewissen Verhalten antreibt, leider glaube ich nicht daran, dass die Psychologie Auswege aus dem Dilemma bietet. ....Meines Erachtens ist die Psyche eine starre Struktur, die sich nicht verändern lässt.....Wie bereits erwähnt; die Freundin mit dem schweren Eifersuchtsproblem sagt ihrem Freund neuerdings, dass sie genau wisse, dass sie gerade im Unrecht sei; ....bevor sie ihn faltet! :D


2x zitiertmelden