Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Partner einengen

163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Partnerschaft, Eifersucht, Misstrauen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:43
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:Meines Erachtens ist die Psyche eine starre Struktur, die sich nicht verändern lässt
Die moderne Neurowissenschaft sagt was anderes: Das Gehirn formiert sich ständig neu. Nur, wenn man an den alten Gedankenbahnen festhält, verändert sich logischerweise nichts.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:44
@fraterport
Zitat von fraterportfraterport schrieb:Das Gehirn formiert sich ständig neu. Nur, wenn man an den alten Gedankenbahnen festhält, verändert sich logischerweise nichts.
Mein Eindruck ist natürlich viel zu subjektiv, als dass er allgemeingültig sein könnte, aber ich persönlich kenne niemanden, der durch eine Therapie sein Verhalten oder seine Reaktionen auf Impulse verändert hätte.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 11:45
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:Ich glaube, dass man durch die Psychologie sehr gut verstehen kann, was einen zu einem gewissen Verhalten antreibt, leider glaube ich nicht daran, dass die Psychologie Auswege aus dem Dilemma bietet.
Doch, klappt.
Vielleicht haben wir mal die Zeit, ich muss jetzt kurz weg.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:22
fraterportvor 51 Minuten
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:
Ich wollte einfach mal einen Abend so gestalten, wie ich es gerne wollte. In MEINEM bett schlafen und zwar ALLEINE. Und Wäsche waschen, denn ich war tagelang nicht in meiner Wohnung gewesen und hatte kaum noch saubere Wäsche parat. ;)
Darüber muss man aber reden. Wenn ich mit meiner Partnerin zwei Wochen jeden Tag zusammen bin, das ganz toll finde, und am libsten will, dass es ewig so weitergeht, und sie mir dann unvermittelt sagt: so. Genug erst mal. Heute fahr ich nach Hause, dann ist das erst mal ein Schlag in die Fresse.
Damit triffst du den Punkt. Genau so ist es.
Zitat von liaewenliaewen schrieb:Vielleicht hat es auch ein wenig mit den räumlichen Gegebenheiten zu tun. Haben die vl. eine sehr sehr kleine Wohnung? Weil wenn man sich den ganzen Tag immer im Nacken sitzt ist die schönste Verliebtheit weg. Man muss sich auch mal ein wenig zurückziehen können. Und wenn das schon alleine räumlich nicht möglich ist, verstehe ich ihn schon wenn er mal ein wenig Freiraum braucht. Vor allem wenn sie so ein Klammeraffe ist.
Bei uns ist es so, dass mein Schatz fast nie bis nie raus geht. Er hat hier auch keine Bekannten etc. Aber ich bin halt eine die gerne mal bei der Familie ist oder sich mit den Mädels mal trifft etc. Und ich bin auch oft bewusst alleine weg, damit er sienen Freiraum haben kann, damit er machen kann was er grad so will.
Obwohl wir räumlich kein Problem hätten. Jeder könnte sich in ein extra Zimmer verziehen. Aber es ist halt nicht für jeden einfach. Vor allem wenn er vorher länger alleine gewohnt hat, braucht er das vl. Sie hat ganz sicher ein wenig Probleme mit sich selber. Also was das Selbstbewußtsein betrifft. Weil sie versteht wohl nicht, dass dieses einengen schlimmer ist. So wird sie ihn auf langer Sicht auch verlieren. SIe muss halt ein wenig ihrer eigenen Ängste zurückstecken. Ihr Freund steckt es ja auch weg, wenn sie meckert, wenn er mal allein sein will.
Nein ich denke 90qm 4 Zimmer Wohnung sollte ausreichend Platz bieten.

Er spielt auch alleine mal PlayStation oder so, überhaupt kein Problem. Aufeinander hängen, da würde ich fast sagen dass er das schuld ist. sie sagt ihm sehr oft er soll mal mit Freunden Weg gehen alleine, irgendwas unternehmen, was er nicht möchte. Er sagt zu ihr, sie tut nichts damit er sich heimisch bei ihr fühlt. Naja, er darf tun was er will dort, hat einen Haustür Schlüssel ect..... Dürfte bei der Gestaltung der Möbel mit wirken ect. Da frag ich mich, was soll sie denn noch tun? Mit der Sprache rückt er einfach nicht raus.

Sie fühlt sich Weg gestoßen, er meinte ja er kommt Samstag und reden beide und sehen weiter. Sie hat jetzt schon negative Gedanken dass er wieder nicht bei ihr ist und auch Samstag nicht bleiben wird. Ich hab ihr gesagt sie soll sich doch erstmal auf Samstag konzentrieren und diese unnützen Gedanken bei Seite schieben, das kann sie aber nicht. Sie ist verletzt und fühlt sich jetzt schon alleine und abgeschossen.

Arrrghhhhh... Was soll ich ihr denn noch sagen? ._. Mein Latein ist am Ende!


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:34
@basto
Ich versuch mich mal in ihn reinzufühlen. Vielleicht will er einfach nicht rausgehen. Würde mir nenebei ähnlich gehen. Rausgehen find ich nur spannend, wenn ich single bin, und mit der Option, Frauen kennen zu lernen. Wenn sie jetzt die ganze Zeit ausgeht, dann ist das zwar nichts, was sie ihm vorwerfen kann, aber durchaus etwas, was ihn stören kann. Und da wären wir wieder bei der Kommunikation. So etwas ist eben schwer zu kommunizieren, weil quasi jeder sofort auf Gegenangriff schalten würde: du kannst mir doch nicht verbieten, rauszugehen...
Aber, es geht ja gar nicht um das verbieten. Man weiß, das kann man nicht. Aber es stört eben doch. Mehr oder weniger an dem Muster ist die Beziehung von einem guten Freund von mir zerbrochen.
Und wenn dann mal nach Hause geht, kriegt sie die Krise. Und er denkt - und wie ich finde zurecht - sie ist selbstgerecht. Sie darf das, ich nicht.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:37
@fraterport
Sie geht nicht oft weg. Bisher war sie in der Beziehung Vllt 5 mal alleine weg. Ansonsten wollte er eben nur mit ihr gemeinsam Weg, wenn er dann mal überhaupt wollte.

Also, ich verstehe sie ja teils, andererseits ist ️dieses Freiheit geben ausreichend ja vorhanden, nur wenn er dann ankommt so war schön ich fahr trotzdem Heim, das kann sie nicht.

Wie du bereits sagtest trifft es der Satz " ein Schlag in die fresse in dem Moment" sehr gut.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:40
@basto
Dann verweise ich auf meinen Beitrag, wo ich das durchgespielt habe, darüber zu reden. Sie muss ihm halt sagen, dass sie es als Schlag in die Fresse empfindet. Wenn er dann sagt: so ist es nicht. Ich brauche einfach nur mal einen Tag meine Ruhe, nicht mehr und nicht weniger, glaubst Du, sie könnte das akzeptieren?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:40
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:Wie du bereits sagtest trifft es der Satz " ein Schlag in die fresse in dem Moment" sehr gut.
Aber es ist doch nicht unnormal, dass man auch Zeit in seiner eigenen Wohnung verbingen mag? Ansonsten könnte er sich die Miete auch sparen und direkt zu ihr ziehen.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:46
@fraterport
Schwierig. Denn sie hat halt dennoch diese negativen Gedanken dass sie abgestellt wird wie eine Puppe. Die bekommt sie nicht weg.

@Kältezeit
Er wohnt bei Mutti. Wo er nicht gerne ist da Mutti nervt. Das übliche. Achja er ist 31 und sie 28.

Er wohnt bei Mutti da er vor kurzem erst her gezogen ist und Mutti hier schon länger wohnt. Sollte also nur eine Übergangslösung sein.


1x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:46
@basto
Ich hatte mal eine Ex-Freundin, die ist ziemlich am Anfang der Beziehung quasi bei mir eingezogen. 2 Wochen verbrachten wir auf 35 qm. Dann hatte ich irgendwann auch mal genug. Ich wollte einfach nur einen Abend zocken. Hab sie nach Hause geschickt, 2 Stunden später rief sie an, ob wir nicht doch den Abend zusammen verbringen wollen. Ich ließ mich breitschagen. Fatal error.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:47
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:Er wohnt bei Mutti.
So ein wichtiges Detail verschweigst du uns??? :D

Naja, vlt. läuft da ja der Hase lang... oder wie das heisst.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:47
@Kältezeit
Was meinst Du?


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:48
@fraterport
Keine Ahnung... Muttis Einfluss. Vielleicht kocht Mutti auch einfach besser als seine Freundin.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 12:53
@Kältezeit
Ne Mutti beeinflusst nicht. Im Gegenteil.
Sie mag sie sehr und findet es gut dass er außer Haus ist, da er als er hier hin zog nur daheim hockte und vor sich hin vegetierte.

Habe sie auch schon kennen gelernt :) echt klasse Frau!

An ihr würde ich kein Haar lassen!

Das mit dem kochen, jede Mutti kocht besser als die neue Freundin :D war doch schon immer so


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 13:24
Menschen können einem Menschen niemals ganz gehören. Ausser im Falle von Sklaverei oder Leibeigenschaft. Wer dergleichen zum Prinzip seiner Beziehung erklärt, degradiert den Menschen zum Ding, zum Gegenstand, letztlich auch zur Ware, und stellt sich damit ausserhalb jeder ernsthaften Diskussion.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 14:02
@Doors
Ehrlich gesagt fände ich es schön, zu meinem Partner sagen zu können: Ich gehöre ganz und gar Dir und er es auch so sieht. Und, wenn es auf Gegenseitigkeit beruht, hat es auch nichts von Sklaverei oder ähnlichem.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 14:06
@fraterport

Kommt letztlich immer drauf an, wie das gemeint ist.
Klar, ist das ein schönes Gefühl, wenn man nicht erpresst oder ausgenutzt wird, kann aber auch zu symbiotisch sein, das geht sehr oft in die Hose [hier könnte eine lange Erklärung stehen] und für manche ist schon normale Nähe zu nahe.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 14:07
@fraterport

Vermutlich einer der Gründe, warum wir beiden kein Paar sind. :D


Noch mal zum Thema "Gehören" aus einem anderen Thread geholt.


Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich. Sie/er könnte jemanden finden, der/die besser ist als ich. Besser aussieht, mehr Geld hat, besser im Bett ist oder netter zu den Kindern. Statt darin, in dieser Konkurrenzsituation, einen Ansporn zu sehen, selbst "besser" zu werden, und sich der Konkurrenz zu stellen, verweigert man sich dieser praktischen Kritik des Partners, in dem man eifersüchtig ist, was im Extremfall dazu führen kann, den Partner von der Aussenwelt abzuschotten, in dem man ihn einsperrt, ihn aber wenigstens permanent in seinem sozialen Umgang kontrolliert. Dann wird Eifersucht zu einem Wahn, der Beziehungen und Menschenleben zerstört.

Habe ich die nötige Stärke, mich der Konkurrenz zu stellen, mich, um im Wirtschaftsbild zu bleiben, dem Markt zu stellen, weil ich besondere Qualitäten habe, Alleinstellungsmerkmale, die meine Kunden an mir schätzen, ich leistungsstark, wartungsarm und günstig im Preis-Leistungs-Verhältnis bin, darüber hinaus innovativ und kreativ, dann macht mir die Konkurrenz keine Angst. Dann stelle ich mich mit Freuden dem Wettbewerb, weil ich daraus nur lernen und letztlich profitieren kann. Natürlich hat auch mein Partner etwas davon: Freiheit. Die Freiheit der Wahl - und den Anspruch auf meine Weiterentwicklung.

Ich schätze meinen Partner, in dem ich ihm vertraue, ihm die Freiheit zur Entscheidung überlasse.

Das Schöne an einer freien und gleichberechtigten Beziehung ist nach meinen Erfahrungen aus fast einem Vierteljahrhundert: Die Verbindung ist um so enger, je offener sie ist. Das klingt paradox, ist aber so. Je länger die Leine, desto treuer der Hund. Weil der Hund weiss, was er an seinem Herrchen/Frauchen hat. Katzen brauchen überhaupt keine Leine. Sie kommen und gehen, wann sie wollen. Sie kommen zurück, weil sie Dich lieben. In über zwanzig Jahren hat es keine Aussenbeziehung geschafft, die Binnenbeziehung zu irritieren - und in über zwanzig Jahren haben wir als Aussenbeziehung die Binnenbeziehungen anderer stets respektiert, nie in Frage gestellt. Das geht, wenn man weiss, dass Menschen frei sind.

Der Grundsatz einer Beziehung bedeutet: Klarheit und Gemeinsamkeit in den wesentlich Fragen. Dazu bedarf es einer Menge Diskussionen und Kompromisse. Wenn sich beide Partner entschliessen, eifersüchtig zu sein, dann ist das ebenso in Ordnung, wie es in Ordnung ist, wenn sie beide auf Eifersucht verzichten. Sonst ist es keine gleichberechtigte Beziehung, sondern sie hat einfach einen Interessenskonflikt und ein Machtgefälle. Das ist dann schlecht für alle Beteiligten.


Mann kann zueinander gehören - aber nicht einander gehören.


2x zitiertmelden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 14:09
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Vermutlich einer der Gründe, warum wir beiden kein Paar sind. :D
Ein anderer wäre, dass ich mit einer offenen Beziehung so gar nicht klar käme.
Und deine Ausführungen sind ja schön und gut. Nur was ist, wenn man plötzlich krank wird, seine Arbeit verliert, o. ä. und eben weit zurückgeschlagen wird in deinem Konkurrenzdenken. Dann ist es ganz schön, wenn die Beziehung auch noch sowas wie Sicherheit beinhaltet.


melden

Den Partner einengen

12.02.2015 um 14:09
@Doors
Hast du schön gesagt :)


melden