Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Erziehung, Diebstahl, Essstörung
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:47
in einer privaten diskussion besprachen wir folgendes fiktive aber typische szenario.

ein kind aus einer guten familie bestiehlt jahrelang die eigenen geschwister und eltern, und lässt im supermarkt etwas mitgehen.
das wird als symptom seiner essstörung erkannt.

aktuell sind die probleme noch immer vorhanden, es verpasst bald das abi, lebt zwar inzwischen allein, wird aber von der famlie erhalten und unterstützt. nach außen hin spielt man heile familie.

die eltern machen es auf ein inserat aufmerksam, ein privathaushalt suche stundenweise jemanden zum einkaufen und für botenwege und putzarbeiten. alles legal. rechtlich wie eine geringsfügige arbeit.

nach einigen wochen rufen die arbeitgeber bei der familie an, der jugendliche habe den haushalt wohl schon mehrmals bestohlen bestohlen, man habe zuletzt eine tat genau beobachten können. die beute sei sichtbar von ihm festgehalten worden, er habe aber behauptet, das sei nichts. bevor er nach dem diebsgut griff, hatte er noch extra in der wohnung handschuhe angezogen.

die bestohlenen vermitteln seinen eltern, durch die tat und viele äußerungen vermittle der junge mann den eindruck, dringend therapeutische hilfe zu brauchen.

die eltern reagieren völlig ungeschockt, das verhalten sei normal, das sei eben teil der krankheit.
sie machen zuerst ein angebot, das finanzielle zu regeln, an stelle des kindes.

am nächsten tag äußern sie misstrauen. ihr junge lasse nach ihrer überzeugung das böse ja immer in der familie und im supermarkt, da stimme was beim anrufer nicht.

wo seht ihr verantwortung? welche?
wie würdet ihr reagieren, als eltern, als bestohlene?
was braucht der jugendliche?


melden
Anzeige

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:52
@vielefragen

Was der Jugendliche braucht?

Ein Freizeitarrest könnte helfen...


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:56
Als Bestohlene: Anzeige

Als Eltern: Zweifel, Vorwürfe und die Geweissheit die Erziehung komplett verkackt zu haben

Was braucht der Jugendliche? Hat er wirklich einen psyschischen Knacks, dann ab in die Therapie. Ist dem nicht so, dann Strafe, Verantwortung vor Gericht, persönliche Entschuldigung bei all jenen, die er bestohlen hat, härterer Umgang und das Lernen aus Konsequenzen seiner Taten. Kurzum, eine ganz normale Erziehung. Obwohl es da schon zu spät ist.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:57
@vielefragen
Die Verantwortung tragen die Eltern!
Sie haben ihm doch seine Vergehen jahrelang durchgehen lassen-
Und das jetzt als "teil der krankheit" zu deklarieren finde ich mehr als dreist!


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:57
@vielefragen

Meinst du ein Kind? Verantwortung bei den Erziehungsberechtigten.
Meinst du einen Jugendlichen? Eigenverantwortung.


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 00:59
@Narrenschiffer
wir stellen uns vor, es ist ein jugendlicher, der aber laut amt noch ein paar jahre von den eltern erhalten werden muss.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:02
vielefragen schrieb:wir stellen uns vor, es ist ein jugendlicher, der aber laut amt noch ein paar jahre von den eltern erhalten werden muss.
Wer wen durchfüttert, ist egal. Ein Jugendlicher (nach dem vierzehnten Lebensjahr) trägt für sich selbst Verantwortung und kann bestraft werden.


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:02
@MadameVastra
wir gingen davon aus, die eltern hätten den jungen deshalb geringfügig arbeiten geschickt, weil er nur so eine erschwingliche selbst -krankenversicherung erwerben könnte, in ihrem land bleiben jugendliche sonst unversichert.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:04
der junge braucht anerkennung. mehr nicht

nicht, weil er klaut sondern er braucht bestätigung..,dass er kein loser ist.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:05
@vielefragen
vielefragen schrieb: der aber laut amt noch ein paar jahre von den eltern erhalten werden muss.
Was sind das für dubiose Aussagen?

Erst versäumen die Eltern in seiner Erziehung alles, was man wohl nur versäumen kann und dann soll er von gleich auf jetzt alleine leben und für sich selber sorgen?

"ein kind aus einer guten familie"

WAS ist an dieser Familie gut? Was?


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:07
@SagopaKajmer
Und was soll man anerkennen, wenn er nichts auf die Reihe bekommt?
Ich glaube, das Problem liegt da sehr viel tiefer - in dieser fiktiven Annahme.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:07
vielefragen schrieb:wir gingen davon aus, die eltern hätten den jungen deshalb geringfügig arbeiten geschickt, weil er nur so eine erschwingliche selbst -krankenversicherung erwerben könnte, in ihrem land bleiben jugendliche sonst unversichert.
Vor solch einem kriminellen Hintergrund kann man niemanden arbeiten schicken. Das es nach hinten losgeht ist offensichtlich. Das wäre auch noch unverantwortungslos gegenüber den Mitmenschen.

Wenn ein Mensch einen solchen Charakter an den Tag legt, dann kann man ihn nicht trauen. Da muss erst einmal eine vernünftige (auch zwischenmenschliche) Basis aufgebaut werden. Ist diese nicht vorhanden, kann man auch nicht helfen.


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:07
@SagopaKajmer
wie könnte man das einem kotzenden, stehlenden jungen mann vermitteln, dass er kein loser ist?
obwohl er nach eigenen aussagen auch die menschen nicht leiden kann, wiewohl er sie braucht.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:10
@DiePandorra


Das meine ich ja...das problem liegt viel tiefer..

weisst du, Menschen die in ihrer Kindheit wenig ODER auch zu sehr geliebt wurden (aufmerksamkeit geschenkt wurde) entwickeln sich so.

Bin der Meinung, dass so ein Verhalten wegen mangelnder Aufmerksamkeit/Anerkennung passiert.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:12
@vielefragen


wenns zu spät ist, dann garnicht.


Alles hat seine Zeit und wenn es zu spät ist, dann ist es einfach so.
Entweder akzeptiert man oder nicht.


Egal was du ihm sagst, er wird erst dann kapieren, wenn ers selbst erlebt.


Man kann mir alles mögliche intensiv beschreiben/erklären...ich könnte mir darunter vll. auch was vorstellen ABER es selbst zu er-leben ist ein tick intensiver und bleibt dann im gehirn eher hängen..


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:13
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Das meine ich ja...das problem liegt viel tiefer..

weisst du, Menschen die in ihrer Kindheit wenig ODER auch zu sehr geliebt wurden (aufmerksamkeit geschenkt wurde) entwickeln sich so.

Bin der Meinung, dass so ein Verhalten wegen mangelnder Aufmerksamkeit/Anerkennung passiert.

Das stimmt, auch ich hatte wenig Aufmerksamkeit, habe mich geritzt und einmal etwas gestohlen. Doch dann bekommt man eine Standpauke, muss lernen mit seinen Konsequenzen zu leben und gut ist. Hätte man mich mit Samthandschuhen angepackt und mir gut zugeredet, dann wäre ich erst recht abgerutzt und hätte im Leben alles verloren, so wie dieser fiktive Jugendliche.


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:14
@MadameVastra
wie sahen die konsequenzen aus?


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:15
vielefragen schrieb:aktuell sind die probleme noch immer vorhanden, es verpasst bald das abi, lebt zwar inzwischen allein, wird aber von der famlie erhalten und unterstützt. nach außen hin spielt man heile familie.

die eltern machen es auf ein inserat aufmerksam, ein privathaushalt suche stundenweise jemanden zum einkaufen und für botenwege und putzarbeiten. alles legal. rechtlich wie eine geringsfügige arbeit.

nach einigen wochen rufen die arbeitgeber bei der familie an, der jugendliche habe den haushalt wohl schon mehrmals bestohlen bestohlen, man habe zuletzt eine tat genau beobachten können. die beute sei sichtbar von ihm festgehalten worden, er habe aber behauptet, das sei nichts. bevor er nach dem diebsgut griff, hatte er noch extra in der wohnung handschuhe angezogen.
Wie hohl ist das denn? Was haben die Eltern erwartet, dass das Problem sich in Luft aufgelöst hat? Wie kann man mit dem background, diese Stelle raussuchen und dann das Problem durch Zahlung der finanziellen Schäden wieder einfach nur unter den Teppich kehren?

Ganz klar haben die Eltern versagt, weil sie vertuschen, statt echte Hilfe anzubieten. Die Ursache wird nicht eruiert - es wird kaschiert und kleingeredet - somit keine Hilfe!


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:15
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Bin der Meinung, dass so ein Verhalten wegen mangelnder Aufmerksamkeit/Anerkennung passiert.
Das mag ja durchaus so ein, es kann doch aber nicht die Lösung sein, seine Diebstähle heimlich zu bezahlen bzw. ihn dafür nicht zur Rechenschaft zu ziehen.

Ich bin auch der Meinung, ab einem bestimmten Alter hilft wirklich nur der Stoß ins kalte Wasser.
Eigene Erfahrungen, auch negative, verändern vielleicht etwas in seinem Denken.


melden
Anzeige
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 01:16
@vielefragen
Standpauke, "reiß dich zusammen" und die Tatsache, dass man die Mitmenschen verletzt. Allen voran die eigene Familie. Wenn man erst merkt, was man aus seiner eigenen Pain heraus auch andere verletzt, anstatt sich selbst zu ändern, dann beginnt man aufzuwachen und sich zu ändern.

Später, wenn man sich geändert und gefestigt hat, kann man immer noch zu den Eltern gehen und als gestandene Persönlichkeit sagen: "Ihr habt mein Leben und meine Kindheit versaut. Das werde ich euch nie verzeihen." Aber zu diesem Punkt muss man erstmal gelangen und das schafft man nur aus eigener Kraft - ergo alleine. Das Zauberwort ist: Selbsterkenntnis.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt