Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Erziehung, Diebstahl, Essstörung

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 10:13
@vielefragen


So und jetzt?
Diese Familie verschließt die Augen vor den Tatsachen.

Als Haushalt der bestohlen wurde vom Arbeitnehmer würde ich mich distanzieren (wenn man privat nicht befreundet ist).

Meiner Einstellung nach ists alleinige Sache des Betroffenen (und bei Minderjährigkeit desjenigen auch die Sache der Eltern) wie man nun künftig damit umgeht.

Lediglich wenn man als geschädigter Haushalt (es wurde ja etwas entwendet) eine Anzeige erstatten möchte hat man aktiv noch etwas damit zu tun (also mit allem Weiteren).

Hmm, eine Anzeige wäre garnicht mal so übel...
solch ein ernsthafter Schuss vor den Bug bräuchte der junge Kleptomane definitiv.
Vielleicht öffnet dies demjenigen mal die Augen und er plus seine Familie erkennen das Hilfe benötigt wird.


melden
Anzeige
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 11:28
@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Die Verantwortung tragen die Eltern!
Sie haben ihm doch seine Vergehen jahrelang durchgehen lassen-
Und das jetzt als "teil der krankheit" zu deklarieren finde ich mehr als dreist!
ich kann deiner logik sehr gut folgen.
DiePandorra schrieb:Erst versäumen die Eltern in seiner Erziehung alles, was man wohl nur versäumen kann und dann soll er von gleich auf jetzt alleine leben und für sich selber sorgen?
"ein kind aus einer guten familie"
WAS ist an dieser Familie gut? Was?
sie hält sich für besser, ist das nicht gut genug?
Vor solch einem kriminellen Hintergrund kann man niemanden arbeiten schicken. Das es nach hinten losgeht ist offensichtlich. Das wäre auch noch verantwortungslos gegenüber den Mitmenschen.

Wenn ein Mensch einen solchen Charakter an den Tag legt, dann kann man ihn nicht trauen. Da muss erst einmal eine vernünftige (auch zwischenmenschliche) Basis aufgebaut werden. Ist diese nicht vorhanden, kann man auch nicht helfen.
also hätten die eltern ein stehlendes kind nicht guten gewissens auf einen job in einem haus aufmerksam machen dürfen, weil sie wissen, dass es unehrlich ist.

@MadameVastra
Was braucht der Jugendliche? Hat er wirklich einen psyschischen Knacks, dann ab in die Therapie. Ist dem nicht so, dann Strafe, Verantwortung vor Gericht,persönliche Entschuldigung bei all jenen, die er bestohlen hat, härterer Umgang und das Lernen aus Konsequenzen seiner Taten. Kurzum, eine ganz normale Erziehung. Obwohl es da schon zu spät ist.
ist es auch zu spät, endlich in der familie stehlen auch stehlen zu nennen?

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Meinst du einen Jugendlichen? Eigenverantwortung.
wie müsste die eigenverantwortung aussehen?
um verzeihung bitten, wiedergutmachung leisten?


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 11:57
@vielefragen

Ich weiß nicht, ob es hier schonmal jemand geäussert hat, habe nicht alle Beiträge gelesen.

Alle Maßnahmen und Ratschläge die hier bisher gegeben wurden greifen ins Leere, denn meiner Meinung nach, leidet der Junge an "KLeptomany", wenn er dann auch noch Essstörungen hat, gehört er augenblicklich in ärztliche Behandlung, ich meine Psychologische Behandlung.
Alles Andere hat keinen Sinn.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:24
@morgenrot37
Den Begriff Kleptomanie hab ich auch schon verwendet.

Ja, möglicherweise hast du recht. Allerdings sind die Gründe für das Stehlen ja im Dunklen, können nur vermutet werden.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:41
@slobber
Den Begriff Kleptomanie hab ich auch schon verwendet.

Ja, möglicherweise hast du recht. Allerdings sind die Gründe für das Stehlen ja im Dunklen, können nur vermutet werden.
Aber ein Psychologe, könnte es herrausfinden.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:43
@slobber

Es ist immer sehr leicht, den Eltern die Schuld in die Schuhe zu schieben, aber so leicht ist es eben nicht. Auch muss es nicht immer der Umgang sein, das kann viel tiefere Gründe haben.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:44
Mir erschließt sich nicht, warum eine Essstörung und Diebstahl zusammenhängen sollen?
Ob nun real oder hypothetisch, kapier ich nicht.

Wenn jemand zwanghaft klaut, dann ist er ein Kleptomane. Wenn jemand klaut, um Aufmerksamkeit zu erlangen, dann hat er ein Persönlichkeitsproblem oder fühlt sich nicht wahrgenommen. Wenn jemand einfach nur zur eigenen Bereicherung klaut, ist er gierig.

Aber was soll das mit Essstörung zu tun haben? Klingt wie eine Schutzbehauptung.


Wenn das Kind ständig klaut, muss man sich fragen, wo die Probleme liegen. Hat man ihm noch nicht beigebracht, dass man nicht einfach stehlen sollte? Schenkt man ihm zu wenig Aufmerksamkeit? Ist das eine Zwangsstörung?

Falsch ist es jedenfalls, auf einmal die Opfer verantwortlich zu machen, das ist Unsinn.
Es wäre doch nicht meine Schuld als Beklauter, noch dazu in einem modernen Land, wo es keine extreme Armut gibt und aus einer gewissen Not heraus geklaut werden muss (wie in diversen Ländern der Welt), wenn man mir noch dazu zu Hause z.B. die Kamera stiehlt oder den Laptop.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:54
@Kc
Essstörungen sind ja häufig auch begleitet von anderen Störungen, vielleicht ist das damit gemeint.....
https://www.anad.de/essstoerungen/begleiterkrankungen/


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:58
@morgenrot37

Wenn die Familie nicht versucht lenkend einzugreifen, wenn die Familie versucht als Pufferzone zu dienen/ es abzufedern, dann tragen sie eben doch eine beträchtliche Mitschuld.

Und als Familie merkt man recht frühzeitig wenn etwas nicht stimmt. Es sei denn man rennt mit Scheuklappen durchs Leben


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 12:59
@Tussinelda

Das war mir nicht bewusst.


Zugegebenermaßen kenne ich mich aber auch nicht sehr aus mit dieser Thematik. So als Laie hat es sich mir jedoch nicht erschlossen, ich hätte mir eher gedacht, dass Essstörungen mit Problemen der Selbstwahrnehmung einhergehen.

Gute Infos :Y:


Ich selbst würde mir aber trotzdem, gäbe es solche Probleme mit meinem Kind, erstmal fragen, wo die Probleme liegen könnten. Und nicht einfach Opfer beschuldigen, sie seien selbst schuld, wenn sie beklaut werden.

Das kann man vielleicht jemandem sagen, der mit Schmuck behangen und teuren Elektronikgeräten durch einen brasilianischen Slum läuft, aber doch nicht, wenn man einfach nur seine Sachen zu Hause hat. Oder ein Ladengeschäft betreibt.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 13:06
@Kc
ich denke auch, es ist das Schlimmste, das Problem des Kindes/Jugendlichen gar nicht wahrnehmen zu wollen. Also für das Kind.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 13:36
Natürlich ist das Opfer Schuld.

Beim Bund nannte sich das "Verführung zum Kameradendiebstahl.".


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 16:34
@klausbaerbel
erzählst du uns ein beispiel für verführung zum kameradendienbstahl?
was hatte das opfer falsches gemacht?


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 16:39
@slobber
slobber schrieb:Wenn die Familie nicht versucht lenkend einzugreifen, wenn die Familie versucht als Pufferzone zu dienen/ es abzufedern, dann tragen sie eben doch eine beträchtliche Mitschuld.

Und als Familie merkt man recht frühzeitig wenn etwas nicht stimmt. Es sei denn man rennt mit Scheuklappen durchs Leben
Für die Familie ist das eine blamable Sache. Keine Eltern sehen es gerne, wenn ihr Kind stiehlt, oder wenn es Eßstörungen hat.
Ich kenne eine junge, naja fast noch eine junge Frau, die hat seit Kindes / Jugendzeit an die Magersucht, und stiehlt nur so, was ihr in die Finger kommt. Dinge sind dabei, die sie garnicht braucht
Glaube aber nur nicht, dass die Eltern jemals was da unternommen hätten.
Die Frau ist heute ca. 45 Jahre alt, hat 3 Kinder, aber geschieden. Hat Therapieen abgebrochen, und macht weiter so.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 16:39
@vielefragen

Seinen Spindschlüssel unter das Bett gehängt.
Opfer wurde bestraft.


melden
vielefragen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 16:46
@klausbaerbel
das ist ok, wenn in einem gemeinschaftsraum sonderregeln vereinbart werden.
im kriegsfall muss es funktionieren, dass keiner dem feind den spindschlüssel überlässt.

ich spreche von räumen zum zwecke des privaten wohnens, und von geschäftslokalen.
dort gelten nicht militärische regeln.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 16:59
morgenrot37 schrieb:Für die Familie ist das eine blamable Sache.

Eine blamable Sache, dass ihr Kind krank ist???
morgenrot37 schrieb:Keine Eltern sehen es gerne, wenn ihr Kind stiehlt, oder wenn es Eßstörungen hat.
Man, tun mir die Eltern leid! Wieso sollte man auch Ursachenforschung betreiben? Das Ansehen ist halt viel wichtiger. Die Kinder sind halt alle selbst schuld und einfach schlecht.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 17:02
@Interested
ja, hatte auch schon geschrieben, dass es wohl am Schlimmsten ist für das Kind, dass es mit seinen Problemen überhaupt nicht wahrgenommen oder ernstgenommen, geschweige denn angenommen wird. Und da sind nun mal die Eltern in der Verantwortung, dem Kind gegenüber........aber offenbar ist es ja wichtiger, Probleme unter den Teppich zu kehren, das Kind weiter leiden zu lassen und jegliche Hilfeschreie zu überhören. Ekelhaft.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 17:04
@Tussinelda

Leider komme ich hier seit gestern Nacht auch nicht mehr mit. Entweder fehlt einigen das Textverständnis - oder sie erkennen die Problematik gar nicht :ask: Wenn sie keine Verantwortung übernehmen möchten, dann sollten sie besser erst gar keine Kinder in die Welt setzen. Erschreckend finde ich dennoch die hinlängliche Meinung hier und schließe mich dem "Ekelhaft" an!


melden
Anzeige

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 17:05
Wie geht man denn vor wenn die Putzfrau/ Haushälterin/ Gärtner/ ein Handwerker/ ein Babysitter im Zuhause der Arbeitgeber (bzw. dessen Geschäftsräume/ Besitz) etwas stiehlt?


Eben, man erstattet Anzeige, kündigt dem Dieb, etc.
Ganz egal ob der Dieb Kleptomane ist oder in einer finanziellen Notlage oder was weiß ich für "Gründe" hatte.

Wie soll denn die Familie des minderjährigen(?) reagieren?
Im besten Fall helfen, nicht totschweigen.
Irgendwo ist ein Punkt eben erreicht


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt