Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Erziehung, Diebstahl + 1 weitere

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:25
@Caldera
Ja und genau, wie der TE es beschreibt, das gibt es immer wieder!
Zitat von CalderaCaldera schrieb:Ergebnis: kein Schulabschluss.
Wäre in meinem Beispiel kein Thema, irgendwas wird sich für den Kronsohn schon in Pappis Firma finden, da fragt niemand nach einem Abschluss.

Ich weiß auch nicht, ob der Junge irgendwann mal selber eine Grenze findet.
Noch sind es auch kleinere Diebstähle, Lügen usw. Aber WO ist schluß?
Irgendwann muss ihm doch mal jemand seine Grenzen aufzeigen, aber da sehe ich schwarz.
Wahrscheinlich muss erst was wirklich schlimmes passieren.
Und das ist eigentlich eine Straftat mit langer Ansage.


1x zitiertmelden
vielefragen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:29
@SagopaKajmer
Das meine ich ja...das problem liegt viel tiefer..

weisst du, Menschen die in ihrer Kindheit wenig ODER auch zu sehr geliebt wurden (aufmerksamkeit geschenkt wurde) entwickeln sich so.

Bin der Meinung, dass so ein Verhalten wegen mangelnder Aufmerksamkeit/Anerkennung passiert.
bei den realen eltern bekam ich das gefühl, dass es nur die zwei von dir geschilderten extreme gibt, entweder sagen, ab ins gefängnis, oder die bestohlenen für unglaubhaft hin stellen, tageweise wechselnd. aber auf keinen fall reale auseinandersetzung mit der szene und damit mit dem jungen, wie der beobachtete diebstahl passierte, bei dem er überführt wurde, und wie er reagierte, als die beute in seinen händen gefunden wurde.
er behauptete, da sei nichts, da sei luft, obwohl man es sah.

obwohl mehrere eltern essgestörter diebstähle ihrer kinder berichten, reagierten die erwachsenen wirklich unterschiedlich. die im jetzigen vorfall jedoch, schleichen sich ganz schön aus der verantwortung.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:33
@DiePandorra
Zitat von DiePandorraDiePandorra schrieb:Wäre in meinem Beispiel kein Thema, irgendwas wird sich für den Kronsohn schon in Pappis Firma finden, da fragt niemand nach einem Abschluss.

Ich weiß auch nicht, ob der Junge irgendwann mal selber eine Grenze findet.
Noch sind es auch kleinere Diebstähle, Lügen usw. Aber WO ist schluß?
Irgendwann muss ihm doch mal jemand seine Grenzen aufzeigen, aber da sehe ich schwarz.
Wahrscheinlich muss erst was wirklich schlimmes passieren.
Und das ist eigentlich eine Straftat mit langer Ansage.
Nicht immer wird Papis Geldbeutel oder Einfluss reichen, um Sohnemann ein unbeschwertes Leben zu bereiten.
Im übrigen wurde jener Schulabschluss nachgeholt, weil Papi nicht wollte, dass Sohnemann auf ewig als Versager auf seiner Tasche liegt.

Aber wie Du schon sagtest: Manche brauchen erst die Ohrfeige durch das Schicksal, um aufzuwachen.
Manche müssen erst ganz unten landen, um zu erkennen, was wirklich wichtig im Leben ist. Eigentlich müsste man solche verwöhnten A***löcher bemitleiden, weil sie so armselig sind, nicht selbstständig im Leben zu stehen, sondern nur aufgeblasen und gehalten von den Eltern etwas zu sein glauben. Aber mein Mitleid mit solchen Subjekten hält sich in Grenzen.


1x zitiertmelden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:36
@Caldera
Zitat von CalderaCaldera schrieb:Eigentlich müsste man solche verwöhnten A***löcher bemitleiden, weil sie so armselig sind, nicht selbstständig im Leben zu stehen, sondern nur aufgeblasen und gehalten von den Eltern etwas zu sein glauben. Aber mein Mitleid mit solchen Subjekten hält sich in Grenzen.
Richtig.
Meine Oma hätte gesagt: "dem Bengel muss man ma jehörich de Löffel lang ziehen." :D


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:45
@DiePandorra

Ich finde antiauthoritäre Erziehung furchtbar.
Da heißt es immer, die Freiheit des Kindes blablabla
Ja und was ist mit der Freiheit der anderen Kinder, die unter seiner Rüpelhaftigkeit leiden müssen?

Wegen solcher "freien" Kinder wurde bei uns eine Klassenfahrt abgesagt, weil sich die Lehrer weigerten, mit solchen Rotzlöffeln einen Ausflug zu machen. Wir bekamen auch kein Schulpraktikum vermittelt, weil jene Kinder den Lehrern keinen Respekt zollten und sich nichts befehlen ließen.

Da sprießt man doch über vor Dankbarkeit, wenn man sich selbst um Disziplin bemüht und hart arbeitet, um etwas zu erreichen.


melden
vielefragen Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 18:56
@Caldera
du sagst im beitrag um 18:45 etwas wichtiges, das verhalten von antiautoritär agierenden eltern und dem ihres dadurch grenzenlos gewordenen kindes, kann ganzen gemeinschaften chancen zerstören.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 19:13
@vielefragen

Naja, wir haben damals als Kinder schon ziemlich darunter leiden müssen, wenn einer so dermaßen aus der Reihe tanzte. Unsere Lehrer haben natürlich nicht versucht, uns alle über einen Kamm zu scheren. Aber dieverse Extras, die man sich als Klasse zusammen erarbeiten konnte (z.B. Ausflüge an besondere Orte), fielen dann einfach weg.

Wenn ein Kind nicht lernt, sich in eine Gemeinschaft einzufügen, wird immer die gesamte Gemeinschaft darunter leiden müssen, wenn es darum geht, ein gemeinsames Ziel zu erreichen.
Das Leben ist nun mal kein Ponyhof. Es geht nicht immer nach dem eigenen Willen. Und wer Respekt verlangt, sollte auch zuerst Respekt gegenüber anderen zeigen.


melden

Familienthema! Ein Kind stiehlt, ist das Opfer schuld?

15.02.2015 um 19:22
Er meint eher das ungeführt durchs Leben gehen in jungen Jahren.
In der Regel sollten die Eltern wissen was wichtig im Leben ist.
Was mat tun und lassen sollte.
Wenn man den Kids nicht soz vorwarnt, können die auch ungeführt
in ihr Verderben rennen.
Das ist ja nichts anderes als geht jemand unerfahrenes in die Welt hinaus
und probiert alles mal aus, was es so gibt. Dabei kann man allerei schlechte
Erfahrungen machen.
So...ich finde leicht autoritäre Erziehung deshalb zielführender.

@Caldera


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?
Menschen, 380 Beiträge, am 06.05.2017 von Yooo
Dr.Manhattan am 04.01.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
380
am 06.05.2017 »
von Yooo
Menschen: Was haltet Ihr von Vätern, die ihre Kinder nicht kennenlernen wollen?
Menschen, 413 Beiträge, am 10.06.2013 von 1ostS0ul
julez222 am 31.05.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
413
am 10.06.2013 »
Menschen: Diebstahl oder unterbewusstes Handeln
Menschen, 45 Beiträge, am 14.02.2012 von Kerbenok
Anne_van_Eyck am 02.02.2012, Seite: 1 2 3
45
am 14.02.2012 »
Menschen: Erziehung versagt?
Menschen, 102 Beiträge, am 01.09.2012 von CountryKuenzel
TanAtara am 12.06.2005, Seite: 1 2 3 4 5 6
102
am 01.09.2012 »
Menschen: Elternzeit
Menschen, 42 Beiträge, am 13.09.2011 von Bodominjaervi_
ecto1 am 04.06.2009, Seite: 1 2 3
42
am 13.09.2011 »