Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine Mutter...

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehungen, Mütter
Rosinante
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 20:25
@all: Danke, ich werde sehen ob ich ein einziges ehrliches Telefonat zustande bringe, persönlicher Kontakt ohne einen unbeteiligten Dritten der zur Not eingreifen kann, wäre mir zu gefährlich.
@SagopaKajmer: klingt auch nach einer harten Geschichte. Wir können auch gerne einen Selbsthilfe-Threat daraus machen, wenn du dein Leid teilen willst?


melden
Anzeige

Meine Mutter...

15.02.2015 um 20:26
@allmotlEY

Doch. Ich war immer ein Problemkind und meine Mutter musste viel leiden wegen mir. Da sie für mich wie ein Engel ist, weiß ich nicht, was ich machen würde, wenn ihr was zustößen würde..

Wenn sie aber ne schlechte Mutter wäre und ich sie hassen würde, dann hätte ich keine Probleme damit..

@Rosinante


Danke aber das ist dein Thread und ihr solltet über dein Problem diskutieren.


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 20:38
@Rosinante

Also, wenn ich mir das Ganze so durchlese und mir vorstelle, ich wäre du, dann bräuchte ich sicherlich selber ganz dringend eine Therapie. Eine die mir dabei hilft den nötigen Abstand zu meiner Mutter zu errichten und dabei, mich von sämtlichen Vorwürfen loszumachen.

Emotionale Unabhängigkeit erlangt man nicht von heute auf morgen. Ich stelle mir das wirklich schwierig vor. Darum hoffe ich, dass dir das alles glücken wird. Ich kann dir nämlich auch nichts besseres erzählen als: Brich den Kontakt ab und mache ihre Probleme nicht zu deinen.


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 20:48
@Rosinante
Rosinante schrieb:Meine Mutter hat meiner Schwester den Freund ausgespannt und dafür gesorgt, dass mein Ehemann ihre Lügengespinnste mit verbreitet.
Derbe Sache, aber dein Ehemann und der Freund deiner Schwester scheinen sich hier ja auch gerne manipulieren zu lassen?!

Welche Lügen waren das denn, wenn man fragen darf?
Rosinante schrieb:Meine Mutter hat Rufmord betrieben und mir das Leben zur Hölle gemacht. Ist das normal? Bin ich einfach überempfindlich und stelle immer noch unereichbare, kindische, moralische Forderungen, weil sie meine Mutter ist?
Wenn die Geschichte wahr ist, so wie du sie erzählst... nein, dann ist es wohl nicht normal.
Rosinante schrieb:Mal ganz abgesehen davon, ist es normal als erwachsener Mensch in den Garten zu scheissen? Wahre, traurige Geschichte.
Drugs & Alk, und so... Mir hat mal jemand in besoffenem Zustand auf die Terrasse gestrunzt, aber das sollte hier nicht Thema sein. :D
Rosinante schrieb:Mein Rollenbild zum Großwerden war eine Dealerin, die alles und jeden fickt. Woher habe ich eigentlich überhaupt moralische Vorstellungen?
Das Problem mit dem Hass ist... dass er dich niemals mit deiner Mum abschliessen lassen wird. Also hol dir Hilfe.


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:05
@Rosinante

Hallo Rosinate

Bist du denn die Einzige aus der Familie / Freundeskreis, die das Ganze so sieht? Ist sonst noch jemand deiner Meinung?

Wenn ja, warum tut ihr euch nicht mal zusammen? Geht als Gruppe gegen deine Mutter. Ich meine damit, dass sie vielleicht eher zuhört, wenn mehrere Leute mit ihr reden. Auch solltest du mit deinem Ehemann reden, der dich ja eigentlich verstehen sollte.


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:12
Wenn ich daran denke, wofür meine Mutter mir für alles die Schuld gibt.... und alle anderen haben immer gesagt, meine Mutter macht sich doch nur Sorgen.... ich wollte zum Schluß nicht einmal mehr irgendetwas erklären.....

die wollte mich soweit bringen, dass ich jemand heirate, den sie sich ausgesucht hat und das alles nur, weil ich zu schwach war, von der Familie loszukommen....

jetzt habe ich den Kontakt seit November abgebrochen.....

der Anwalt, bei dem ich war, hat gefragt, was das für einen Typ ist und ob ich es mir nicht eh vorstellen könnte, so zu leben.... ich dachte, ich schneid ihn die Stimme ab ....

ehrlich, ich kann das verstehen..... es gibt auch kaum größere Dreck als meine Mutter .....

ich hab's leider anders gelernt..... für mich muss die Liebe in Unabhängigkeit blühen....die Eltern müssen soviel sein, ihre KInder mit vollen Unterstützung in die Welt hinauszuschicken....

Und meine Mutter hat mich von "Drecksschlampe" bis zum "Putzfetzen" tituliert..... nur weil ich damals mit einem Türken zusammen war....

Später war sie immer der Gutmensch, der alles im Leben für ihr Kind getan... ich bin ständig die Böse.
Ich pack sie nicht mehr, ich habe ihr nicht nur einmal gesagt, dass ich auf ihren Begräbnis nicht weinen werde..... jedes Mal, wenn ich in ihrer Nähe bin, tut mir nur und nur alles weh.....

Dank das blöde Geld, was sie mir hinterlassen hat, zu dem ich aber keinen Zugriff habe, bis sie tot ist, bekomme ich staatliche Unterstützung auch nicht, wenn mir was passiert..... jedes Mal, wenn ich daran denke, bekomme ich nur einen Mordswut......


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:17
man wird das ja wohl unterscheiden können, ob sie eine gute Mutter, oder eine schlechte Mutter ist.....

für mich ist sie definitiv keine gute Mutter...


ach..... die Schlampe mutter kannst auch vergessen....

du hattest es nicht besser als ich....


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:17
@schascha

Das ist eine traurige Geschichte :(

Aaaber ich denke nicht, dass das ein Beitrag war, welcher den TE weiterhelfen wird.
Mit diesem Text solltest du vielleicht lieber eine neue Diskussion starten?


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:46
Ich krieg mich nicht mehr ein wirklich.....

Mein Leben lang hat meine Mutter mir eingeredet, wie schwer sie es doch hatte, weil sie arbeiten ging und alles für sie so schwer war....
ich dachte.... so was würde ich niemals schaffen.... ständig redet sie nur von ihrem GLanz und ihrem Ruhm, wie sie toll alles schafft....


Bis ich irgendwann mal selber arbeiten war und großartiges geleistet habe....
und ich bin nach 9 Stunden arbeiten meinem Kind nicht angefahren und habe mit ihm herumgeschrien wie eine Wilde....

wenn ich als Klassensprecherin irgendwo sitze und 5 Stunden Tagung habe, poliere ich mich nachher nicht so auf und will von jeden Aufmerksamkeit.....


was für mich selbstverständlich ist.......ist für Sie eine Hochleistung, die mit exorbitanten Bonus belohnt werden muss....

Ich pack diese Nutte nicht mehr...


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:49
@Rosinante
Das ist krass und weitentfernt vom "normalen..."
... Verhältnis zur Mutter
... Auftreten einer Mutter

Dir soetwas zuzumuten ist das letzte, und sie hat Probleme. Eindeutig und extrem.

Das einzige was ich für dich tun kann sind Tipps:

- nie alleine mit Ihr sein, telefonieren, unterhalten auch nur irgendwas.
- ein Anwalt hinzuziehen
- die menschen vor ihr "warnen" sofern das geht, oder noch nicht passiert
- Kontakt abbrechen
und NEIN du bist nicht verantwortlich für sie oder ihre Taten.


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:50
@schascha
Ohhh man du hast es ja auch nicht grade leicht...


melden
Rosinante
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 21:51
@schascha: es hilft tatsächlcih mehr als dieses, "aber sie ist doch deine Mutter, vergreif dich nicht im Ton". Danke, dass du so offen und ehrlich darüber sprichst.

@Krepitation @Kältezeit Ah ja eine Therapie. Das Ding ist, ich war am Ende so weit, daß ich praktisch einen Nervenzusammenbruch hatte und im Krankenhaus war. Das Problem war, ich hatte in der ganzen Zeit kein einziges Gespräch mit einem Arzt der sich auch nur irgendwie für meine Geschichte interessiert hat, es ging dabei immer nur um die Medikamente und ob ich sie vertrage. Also das ist keine hilfreiche Option, auf lange Sicht. Aber vielleicht eine gute Gesprächstherapie mit einem guten Arzt.
@BluePain: meine Schwester hat ähnliche Erlebnisse mit ihr wie ich, aber die beiden haben auch schon seit Jahren kein Wort mehr gewechselt.


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 22:05
@Rosinante
Rosinante schrieb:Das Problem war, ich hatte in der ganzen Zeit kein einziges Gespräch mit einem Arzt der sich auch nur irgendwie für meine Geschichte interessiert hat, es ging dabei immer nur um die Medikamente und ob ich sie vertrage.
Von diesem Problem hört man oft. Viele Therapeuten sind hier überfordert und größtenteils sogar nicht qualifiziert, (das geben auch viele von ihnen zu!). Also will und kann ich dir hier leider nicht so wirklich widersprechen.

Außerdem ist eine Therapie auch nicht immer das Allheilmittel. Eher versuchte ich mich in deine Lage zu versetzen und nahm an, ich würde an deiner Stelle dann ganz sicher eine brauchen.^^
Rosinante schrieb:Aber vielleicht eine gute Gesprächstherapie mit einem guten Arzt.
Solltest du das irgendwann wollen und dies als mögliche Option für dich in Erwägung ziehen, dann wäre das sicherlich nicht das Schlechteste. Aber auch hier sind die Wartezeiten lang und nicht jeder Psychologe ist wirklich geeignet. Oft braucht man da viel Geduld und muss den passenden suchen. Da hat nicht jeder Lust drauf.

Was ich aber glaube ist, dass es sich eher bei dir lohnen und positiv auswirken würde, als es jemals bei deiner Mutter der Fall wäre. Zumindest nach dem, wie du sie und ihr Verhalten geschildert hast. Zumal sie so etwas ja auch selber anpacken müsste und dafür müsste sie zunächst einmal selbst davon überzeugt sein, dass sie Hilfe braucht. Bei solchen Leuten kannst du aber davon ausgehen, dass sie glauben, alles sei in bester Ordnung mit ihnen.


melden
Rosinante
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 22:20
@Krepitation Eigentlich ist es schon schade, weil ich bin ein großer Psychologie-fan und hätte mir mehr erwartet. Aber ich bin auch hobbymäßig psychologischer Hypochonder und entdecke jeden Tag an mir eine neue eventuelle Störung. Von Paranoia, bis Schizophrenie, habe ich alles schon mal ausprobiert, aber, leider ohne zu überzeugen. Am Ende bin ich immer zu objektiv und relativistisch. Will sagen es ist schwierig sich selber davon zu überzeigen, dass man selber den Verstand verloren hat, wenn man den Standpunkt vertritt, dass die eigene Wahrnehmung immer von Erwartungshaltung und Gefühlslage beeinflußt wird. Ich hatte echt Stress und einen wirklichen Notstand, das leugne ich gar nicht, aber die Diagnose wurde nur nach Aussagen meiner Mutter gestellt und der Witz ist sie lautet: "Hat keinen freien Willen", während man mich mit "stur wie ein Esel" eher noch schmeichelhaft umschreibt. Was logischerweise dazu geführt hat, dass ich sobald ich das erfahren habe Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt habe um das Gegenteil zu beweisen. Metaphorisch gesprochen. Over-correcting ist die Gefahr der ich mich im Moment hauptsächlich gegenüber sehe.


melden

Meine Mutter...

15.02.2015 um 22:31
@Rosinante

Was aber alles in allem absolut kein Wunder ist, wenn man solche Eltern bzw. solch ein Elternteil hatte.

Ich nehme jetzt einfach mal an, dass du bei völlig klarem Verstand bist und an keiner Wahrnehmungsstörung o ä leidest. Allerdings machen solche Eltern ihre Kinder regelrecht kaputt. Am Ende kann man nur noch zusehen, wie man lernt damit zu leben, wirklich reparieren wird man es ohnehin nicht mehr können.

Menschen, die allerdings so sind wie deine Mutter, erst recht nicht. Du hast es dafür in der Hand es einmal besser zu machen als sie. Immerhin etwas. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 22:32
@Rosinante lass mal Deine Mutter an den Pc.. hier mit schreiben, mal schauen was sie so schreibt. Für mich liest sich das einfach nur nach stark Hetze gegen die Eigne Mutter.., ich würde gern mir lieber beide Anhören oder , von denen die Meinung lesen, wenn von der Tochter , dann von der Mutter auch.., damit man sich hier wirklich ein Bild machen kann, ansonsten find ich es nicht fair gegenüber Deiner Mutter.


melden
halinume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter...

15.02.2015 um 22:48
@Rosinante
Rosinante schrieb: Sie lügt, manipuliert, hat keinerlei Anstand, oder ein ehrliches Haar am Leib.
Bei der Zeile muss ich an meine Mutter denken, sie war schon immer so. Als ich noch klein war drohte sie immer mit aussagen wie : wenn dein vater nach hause kommt schlägt er dich grün und blau wenn du das nicht machst. Noch heute lügt und manipuliert sie. Mein Freund war anfangs unserer beziehung gerne zuhause erwünscht, jetzt kommen aussagen von meinem vater : wenn er sich dem haus nur nähert bringe ich ihn um. Warum? wegen Ihr. Letztes Jahr hatten wir streit und da sie machte mich am telefon nieder und beschimpfte mich, bedrohte mich etc. und da schrieb mein freund nur das er es nicht versteht wieso sie so mit mir umgeht und daraufhin löschte sie die nachricht und erzählt meinem Vater mein freund hätte sie bedroht und und und. aber das ist nur ein kleiner ausschnitt. wenn ich alles aufzähle bin ich in zwei tagen noch nicht fertig. Auf jedenfall hat sie es jetzt bis zu dem Punkt geschafft. Als wir bei dem Jugendamt waren stellte sie sich als unschuldslamm dar (nur schade das ich der frau beweise für das psychisch kranke verhalten meiner mutter gezeigt habe). Naja aber ich muss sagen in den letzten Jahren wurde es immer schlimmer, sie gehört in die psychatrie, sie dreht vollkommen am rad. Seit mein vater angeblich fremd gegangen sein soll hatte sie angefangen sich knatschenge kleider zu kaufen, hat sich tattoowieren gelassen und und und. Sie hatte die zeit davor sich eigentlich gebessert und war normal aber ab dann ging es berg ab. Ich schäme mich mit ihr weg zu gehen, ihr verhalten ist unmöglich. 0% anstand. Wie sie sich kleidet und wie sie redet, da kann man sich nur schämen. Mittlerweile ist es aber auch so, dass sobald wir irgendwie falsch aneinander geraten ich solche wutausbrüche bekomme das ich sachen nach ihr werfe. Wohl bemerkt sie fängt an, bedroht mich beleidigt mich und egal was ist immer wird mein freund mit rein gezogen und schlecht gemacht. Und dann wenn ich gehe weil ich die schnauze voll habe, dann schreibt sie meinem vater das ich an allem schuld bin, ich habe angefangen, sie hat nichts gemacht, fazit= ich bin die böse, sie das unschuldslamm. Zumindest hab ich das glück das mein vater ihr nicht mehr glaubt da er mittlerweile auch gemerkt hat wie psychisch krank sie ist. aber sobald man sie darauf anspricht das sie in therapie muss, ist man selbst der böse und muss eher in therapie. naja ich bin froh wenn ich aus dem haus raus bin, danach breche ich auch erstmal den kontakt zu den beiden ab. Schon aus dem grund weil sie meinen freund nicht akzeptieren und wenn sie das nicht machen, dann akzeptiere ich sie nicht.


melden

Meine Mutter...

16.02.2015 um 09:14
Ziemlich traurige Sache, wenn man merkt, dass ein Elternteil eine eklatante Drecksau ist.
Sehr traurig wenn das Verhältnis zwischen Mutter und Kind nicht stimmt. Es automatisch eine Hass- und Liebebeziehung entsteht. Das auch natürlich ist.
Und trotz allem wolllen wir Drecksau mal weglassen.

@Rosinante

Die Frage ist letztendlich diese, welch Entwicklung deine Mutter hatte. Ob sie geliebt wurde. Welch Werte sie vermittelt bekommen hat. Oftmals wird dieses weitergegeben.
Natülich liebt man seine Mutter. Möchte Liebe und Anerkennung bzw. braucht dies ganz einfach. Um sich gesund und stabil entwickeln zu können.

Mein Rat an dich. Haben Gespräche nicht geholfen, derjenge auch nicht bereit sich helfen zu lassen falls Hilfe nötig oder erkennt auch einfach nicht, sollten sich ganz klar die Wege trennen.

Das heißt.. ein klarer Cut. Da natürlich immer eine Abhängigkeit zu den Eltern besteht, wäre professionelle Hilfe ratsam, um diesen Schritt auch gehen zu können. Letztendlich wird man sonst immer leiden .


melden

Meine Mutter...

16.02.2015 um 11:11
@Rosinante
Du hast geschrieben, dass Deine Mutter eine Dealerin war/ist.
Ihr Verhalten könnte man also auch auf Drogenabhängigkeit und daraus folgende psychische Störungen zurückführen. Oder auch umgekehrt Drogenabhängigkeit aufgrund von psychischen Störungen.
Eine meiner Freundinnen könnte dieselbe Geschichte erzählen.
Es hilft dann nichts, ihr Verhalten an dem normaler Menschen zu messen, oder gar dem, was man selbst von einer Mutter erwartet. Sie ist praktisch krank und bräuchte Hilfe, und Du musst zusehen, dass Du Dich so weit wie irgend möglich emotional unabhängig machst. Denn sie wird nie das sein, was eine Mutter für Dich sein müsste.

@schascha
Dasselbe gilt bei Müttern, die psychisch krank sind, aber nie in so bedrohliche Krisen geraten, dass sie in Behandlung gehen müssen.
Leider ist man als Kind der perfekte Blitzableiter und verstärkt das Verhalten geradezu, weil alle Probleme auf das Kind projeziert werden können. Erst, wenn das Kind wirklich weg ist, bestünde eine Chance, dass die Mutter merkt, dass es ihre eigenen Probleme sind.
Falls dann nicht noch andere als Buhmann bereit stehen.


@all: So sehr man verstehen kann, dass die Wut hier mitschreibt - mäßigt bitte den Ton.
Erstens bekommen wir hier nur die eine Seite der Geschichte erzählt, zweitens sind Beleidigungen im Forum nicht zugelassen. Auch nicht gegen Personen außerhalb.


melden
Anzeige

Meine Mutter...

16.02.2015 um 11:36
Boah echt schlimm was man so hier lesen muss oO
Ich habe eine tolle Mutter, daher kann ich jetzt nicht nachempfinden wie es ist, wenn man sein Leben lang so eine Person erdulden muss.
Aber ich würde auch wie die meisten hier, den Kontakt abbrechen. Sie wird es vl. dann erst kapieren, was sie an dir hatte. Und deine Schwester sollte weiterhin nicht mit ihr reden. Sie soll mal alleine auf sich gestellt sein und versuchen ihre Tour bei anderen bzw. fremden Menschen durchzuziehen. Sie wird schnell merken, dass kein normaler Mensch sie erdulden wird.

Das kommt davon, wenn jede! Frau ein Kind bekommen darf/kann. Gerade Drogenabhängige bringen sich nicht nur selber sondern auch dem Kind nur einen Schaden -.-


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt