Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

190 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Verschwinden, Menschen Verschwinden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:02
Zitat von GaapGaap schrieb:Naja. Ich war auch jeden Tag beim Training anfangs. Und das über 3 Jahre, danach ging es zeittechnisch nur noch einmal pro woche. Konnte es aber jetzt wieder auf 2 Mal die Woche hochfahren.

Zudem ist Jagen mit Bogen effektiver weil leiser. Vorausgesetzt der Benutzer ist kein Trampeltier.
Ah... okay... das erklärt natürlich einiges, wenn man so viel trainiert... ich habe nur einmal die Woche geschossen... das hat mir schon gereicht an Zeit.

Ich habe dann nachher auch einfach das Interesse verloren... vor allem wollten die einen dann nach so einiger Zeit immer auf Turniere schleppen... da hatte ich überhaupt keinen Bock drauf... also daran teil zu nehmen, meine ich jetzt.

Wie auch immer... so eine Jagd wäre natürlich spannend, ob man sich davon wirklich ernähren könnte... was das Trampeltier im Wald angeht... also, DAS müsste ich auch erst einmal lernen, mich da leise genug zu bewegen. Die erste Zeit des Jagens wäre wohl von vielen Misserfolgen gezeichnet, denke ich mal.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:04
@ramisha
Also mein Held müsste wie schon gesagt Kernphysiker sein um einem jähen Ende zu entgehen. Wir sind hier nicht bei Minecraft :D


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:05
@ramisha

:P: lass mir doch meine Träume mann. :D


@moric

Turniere sind auch nix für mich. Ich muss ja niemand was beweisen.

Aber mal zum Thema zurück.

Feuerwehr - > Survival-Kit ;)

Den rest kann man lernen.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:11
@moric Für Fleisch kann man sich auch ein paar Hühner oder Kaninchen halten, wenn die Atomkraftwerke nicht wären, dann hätte man bei uns die ersten 5 Jahre ein Schlaraffenland ab da wird es kritisch da langsam alles verrottet und man zunehmend Zeit für Instandhaltung und dem Anbau und Erzeugung von Lebensmitteln benötigt.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:13
Zitat von tarentaren schrieb:Für Fleisch kann man sich auch ein paar Hühner oder Kaninchen halten, wenn die Atomkraftwerke nicht wären, dann hätte man bei uns die ersten 5 Jahre ein Schlaraffenland ab da wird es kritisch da langsam alles verrottet und man zunehmend Zeit für Instandhaltung und dem Anbau und Erzeugung von Lebensmitteln benötigt.
Ja, über allem, was wir uns ausdenken, hängt diese AKW-Wolke und deren Supergaus... wie gesagt... da muss man sich irgendwie durch Flucht der ganzen Geschichte entziehen, wenn das überhaupt geht. In Europa gibt es schon viele Atommeiler...


2x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:30
Zitat von moricmoric schrieb:Ja, über allem, was wir uns ausdenken, hängt diese AKW-Wolke und deren Supergaus
Würde es denn wirklich dazu kommen, wenn plötzlich alle Menschen weg wären? Solange die AKWs unbeschädigt sind (also anders als Fukushima) sollten doch automatische Notfallprogramme eine Kernschmelze zuverlässig verhindern? Es wird doch Vorkehrungen geben, wenn z.B. alle im Kontrollzentrum ohnmächtig werden (oder sterben), sei es nun aufgrund eines Unfalls oder durch einen Angriff.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:36
Das dachte ich bis Fukushima auch aber so wie es dort war, also einfach kein Strom für die Kühlung , wird es ohne Wartung und Kontrolle ganz schnell in diesem Fall auch sein.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:41
Zitat von tarentaren schrieb:Das dachte ich bis Fukushima auch aber so wie es dort war, also einfach kein Strom für die Kühlung , wird es ohne Wartung und Kontrolle ganz schnell in diesem Fall auch sein.
In Fukushima sind aber durch den Tsunami die Notfallsysteme ausgefallen (Generatoren, Messsysteme etc.). Das würde ja beim Verschwinden der Menschen nicht passieren.
Außerdem wäre der Strom ja auch nicht sofort weg, nur weil die Menschen weg wären.

Die AKWs würden herunter gefahren, dann wären die konventionellen Kraftwerke dran und die Wind- und Solarkraftwerke würden noch Jahre oder Jahrzehnte laufen. Irgendwann würde zwar das Netz zusammen brechen - aber nicht sofort. Und wenn die Generatoren der AKWs grundsätzlich funktionieren, sollte ein kontrolliertes Herunterfahren eigentlich nicht das Problem sein.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 12:49
Ich würde mit einer Woche rechnen dann haben die Atomkraftwerke den Stand von Fukushima das Netz wird ohne Kontrolle auch nicht viel länger überleben, meiner Meinung nach. Ich glaube nicht das die Atomkraftwerke in der Lage sind komplett automatisch zu handeln und wenn nur ein Schalter betätigt werden muss, dann wars das und spätestens wenn der Sprit für die Generatoren aus ist fällt die Kühlung auch aus.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 13:11
@kleinundgrün
@taren

Taren hat leider recht... mit der Notabschaltung ist es eben nicht getan. Ich hatte das schon mal hier gepostet, hier aber nochmal zur Vervollständigung ein Auszug aus der den Text anschließenden Quelle:

Ein Atomkraftwerk hat keinen Not-Aus.

Viele Atomkraftwerke verfügen zwar über eine Schnellabschaltung, das Wort „schnell“ ist aber irreführend. Auch nachdem die Kettenreaktion gestoppt wurde, produzieren die Brennstäbe weiter Hitze, die sogenannte Nachzerfallswärme. Die Temperatur steigt ohne Kühlung um 20 bis 60°C pro Minute. Fällt die Kühlung aus, etwa weil die Stromversorgung unterbrochen ist, ist der Reaktor nur noch schwer zu beherrschen, und es kann zu einer Kernschmelze kommen. Die Temperatur und der Druck im Reaktor steigen so stark an, dass über ein Ventil Dampf abgelassen werden muss. Dieser enthält radioaktive Stoffe. Zudem besteht die Gefahr einer Wasserstoffexplosion, die die Lage am havarierten Reaktor weiter verschlimmert. Die Ereignisse im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 zeigen, dass auch mit modernster Technik die Reaktoren im Ernstfall nicht mehr zu kontrollieren sind.


Quelle: http://www.gruene.de/themen/atomausstieg-energiewende/20-fakten-ueber-atomkraft.html (Archiv-Version vom 03.03.2015)


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 13:11
Ne Zeit lang hat man unbegrentz Nahrung..mit der zeit und dem natürlichen Verfall schwindet aber nach und nach fast alles von den alltäglichen Lebensmitteln dahin..

Das finde ich schon krass. Supermärkte mit vollen Regalen und trz muss man hungern weils nich genießbar ist.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 13:21
Zitat von barbieworldbarbieworld schrieb:Das finde ich schon krass. Supermärkte mit vollen Regalen und trz muss man hungern weils nich genießbar ist.
Und es kommt kein Nachschub mehr.

Und auch dort, wo der Nachschub produziert werden würde, wird es ungemütlich.

Ich habe mal einen Bericht über diese "Kuhstraßen" in den kommerziellen Massenbetrieben gesehen... wenn die Kühe für ein paar Tage nicht gemolken werden, dann schreien die vor Schmerzen... das gibt dann Entzündungen, die letztendlich den ganzen Bestand gefährden.

Dasselbe mit der Massentierhaltung... Hühner, Schweine usw.

In einem Bericht im Fernsehen habe ich mitverfolgen können, das in einem Großschlachtbetrieb (Deutschland) am Tag 20.000 Schweine geschlachtet werden!!!

20.000... HALLLOOOO? Ist das pervers oder was?

Wo sind die ganzen Tiere? Wer kümmert sich um sie, wenn die Menschen nicht mehr da sind... zu sagen, die sind dann alle gerettet, kann ich mir kaum vorstellen... diese Masse an Tiere können sich unmöglich selbst versorgen... die sind auf den Nahrungsnachschub der Menschen angewiesen... ebenso mit den Millionen Hühnern allein in Deutschland, die Puten, Gänse was-weiß-ich.

Oh man... oh man... oh man... ich denke, für die Tiere wird es erst einmal sogar schlimmer ohne den Menschen, weil die meisten einfach verhungern, verenden durch Infektionen usw... und dann, irgendwann, werden manche Tiere einfach wieder in die Wildnis finden. Obwohl ich mir Kühe so überhaupt nicht als freilebende Tiere mehr vorstellen kann... also, die sich komplett selber versorgen... aber wenn genügend Weide- und Grasfläche vorhanden ist, müsste das doch eigenltich funktioneren, oder?

Jedenfalls bricht einfach alles zusammen... was der Mensch sich hier aufgebaut hat, wenn es nur so wenige gibt... und wenn es dann wirklich nur einer ist, wie in dem vorgegebenen Szenario, war's das ja eh mit der Menschheit. Also... was soll das Ganze Survival-Gedöns? Damit der letzte alles aus sich herausholt, um allein alt werden zu können?

Da stellt sich die Sinnfrage irgendwie in jeder Sekunde.

Na ja... ich finde das Szenario, dass es noch mehrere Menschen nach der Katastrophe gibt, irgendwie besser und man kann mehr durchdenken.

Aber spannender ist natürlich das Ausgangszenario... siehe "Quiet Earth", denn nach dem zweiten globalen Ereignis war er dann höchstwahrscheinlich wirklich allein.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 13:25
@moric
in einem szenario wurde sogar gezeigt dass z. B. ein supermarkt durch die faulgase und dem natürlichen verfall des gebaudes auch explodieren könnte...wenn sich eine gewisse gasmischung zusammensetzt und es z. B. durch die kabel zu einem kurzschluss kommen sollte wären explosionen möglich.

Schon recht weit ausgeholt aber interessant was alles so passiern könnte u. U.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 14:09
@barbieworld
@moric
@taren
@kleinundgrün
@Jardin
@ramisha

Wenn ihr lust habt könnt ihr euch das mal ansehen. hab ich gerade gefunden. ich find es recht interessant und es passt auch recht gut zum thema.

https://www.youtube.com/watch?v=7e19sGq2o44


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 14:25
Zitat von moricmoric schrieb:mit der Notabschaltung ist es eben nicht getan. Ich hatte das schon mal hier gepostet
Schon. Aber in dem hier beschrieben Szenario fällt der Strom ja nicht aus. Das Problem bei Fukushima war ja, dass die Notfallsysteme versagten. Weil sie mechanisch beschädigt waren bzw. unter Wasser standen.
Zitat von moricmoric schrieb:Wer kümmert sich um sie, wenn die Menschen nicht mehr da sind
Niemand. Die sterben alle. Jedenfalls die, die eingesperrt oder sonst auf Fütterung angewiesen sind.
Zitat von moricmoric schrieb:Da stellt sich die Sinnfrage irgendwie in jeder Sekunde.
Es ist ja auch völlig abwegig, dass plötzlich alle Menschen verschwinden und alles andere noch intakt ist.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 14:30
@kleinundgrün
ich denke mal die große katastrophe von fukushima kommt erst noch. Natürlich sind die bisherigen ausmaße schlimm genug. Keine Frage. Aber wenn sich das am stärksten strahlende Material ausbreitet, naja wer weiß wie dann die Reaktionen aussehen. z. B. in Verbindung mit den Vulkanischen Aktivitäten. Ich denke da an Lavaströme. Japan hat ja viele intakte Vulkane. Das Zeug verbreitet sich schnell nach unten das ist erwiesen. Soll ja messwerte biblischen ausmaßes gegeben haben. Angeblich hat man keinerlei Mittel das zeug zu stoppen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Es ist ja auch völlig abwegig, dass plötzlich alle Menschen verschwinden und alles andere noch intakt ist.
Mag sein aber mach trz spass das etwas zu verfolgen was mit unserem Planeten passieren würde


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 15:06
ich denke mal die große katastrophe von fukushima kommt erst noch. Wenn sich das am stärksten strahlende Material ausbreitet.
Soweit ich weiß, sind die (meisten?) Brennstäbe schon geborgen. So richtig viel hochradioaktives Material gibt es da nicht mehr.
Das Kühlwasser ist radioaktiv (hoch aber nicht extrem) und die unmittelbare Umgebung ebenfalls. Ohne das zu bagetellisieren - aber das Hauptproblem radioaktiven Zuwachses ist eigentlich "nur" noch, dass es immer noch keinen geschlossenen Kühlkreislauf gibt und pro Tag daher einige Kubikmeter Wasser radioaktiv werden.

Der Rest ist einigermaßen "statisch", d.h. es verschlimmert sich nicht mehr.

So ist jedenfalls mein Stand.


1x zitiertmelden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 15:10
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Soweit ich weiß, sind die (meisten?) Brennstäbe schon geborgen. So richtig viel hochradioaktives Material gibt es da nicht mehr.
vielleicht trifft das auf Bereiche zu die sie betreten konnten. zu 100 % weiss ich nicht ob es noch üblere Bereiche gibt. Hab gehört dass das in ner Reportage gezeigt wurde. Einer der Reaktorblöcke soll imens strahlen.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 16:04
@moric
Zitat von moricmoric schrieb:Ja, über allem, was wir uns ausdenken, hängt diese AKW-Wolke und deren Supergaus... wie gesagt... da muss man sich irgendwie durch Flucht der ganzen Geschichte entziehen, wenn das überhaupt geht. In Europa gibt es schon viele Atommeiler...
Was ist mit einer Insel abseits der großen Industriestaaten? Eine Mitten im Atlantik. Eine wo es keine Meiler gibt?
Alternativ könnte man ja auch unterirdisch Leben, oder? In einem Bunker.

Sagt Dir Metro 2033 etwas?

Wikipedia: Metro 2033 (Roman)

Darin geht es darum, dass Menschen nach einem Atomkrieg unterirdisch Leben, da die Oberfläche verseucht ist.


melden

Alle Menschen (bis auf einen einzigen) verschwinden plötzlich

12.03.2015 um 16:55
@Talos_K_Daimon
Und der letzte Mensch buddelt sich auf einer einsamen Insel einen Bunker, aber zuerst hat er alles,
was er zum Leben so braucht, per Ruderboot dorthin geschafft und das ist neben Hacke und Spaten
auch was zu essen. Was die Insel bietet, muss er auch erst auskundschaften, zumindest Süßwasser
müsste vorhanden sein. Mit Obstplantagen oder Gemüsebeeten kann der Gute ja wohl nicht rechnen.

Und das müsste er dann alles auf die Insel mitten im Atlantik mitnehmen, von der nicht mal ansatzweise
ahnt, wo sie liegt. Aber er schippert mit seinem Kahn, der zumindest halb so groß sein muss, wie die
Titanic, will er alles Lebensnotwendige mitnehmen, los - mutterseelen alleine auf einem Schiff, auf dem
zu normalen Zeiten eine 10köpfige Crew ihren Dienst tat, wollte man das Ding vom Fleck bewegen.

Toll der letzte Mann auf Erden!!!
(Warum eigentlich Mann????)


1x zitiertmelden