weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt.

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Familie

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 15:53
Kaum zu glauben aber war. Die häusliche Gewalt gegen hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Unter häuslicher Gewalt versteht man körperliche oder sexuelle Übergriffe innerhalb der Familie.

Demnach haben etwa 40%!!! aller deutschen Frauen unter 16 bereits häusliche Gewalt erlebt,unter Türkinnen liegt der Anteil sogar bei 49 %! Dies liegt jedoch NICHT am Islam,sondern an den patriarchalischen Familienstrukturen.

Gerade die wachsende Armut in Deutschland wird als Hauptgrund genannt. Die dadurch entsehende Frustration entläd sich meistens gegen die Schwächsten...die Mädchen und Frauen in den Familien.

Das sind zahlen,die einem echt den Tag versauen,oder?



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:12
>Demnach haben etwa 40%!!! aller deutschen Frauen unter 16 bereits häusliche Gewalt erlebt<

Gewalt in sinne von???
Zählt das auch, wenn man den kindern mal nen klapps gibt?

Keín Mensch für schwache Nerven...


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:20
Nein,brutale Gewalt.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:21
@Rag


wo beginnt brutal ?

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:27
@Obrien

Materiell eingestellte Menschen entbehren einer gewissen sozialen Empfindlichkeit.
Es wundert da nicht, daß sich derlei Eskalationen in diesem Zusammenhang vermehren.

Traurig ist es allemal, doch sind dies wohl auch Nebenerscheinungen einer Gesellschaft, die ihr Glück eben hauptsächlich vom Geld abghängig gemacht haben,
bleibt zu hoffen, daß es auch sein Gutes hat, und die Beteiligten, wenn auch leider auf diese Art und Weise, wachgerüttelt worden sind, Täter wie auch Opfer.

Und es bleibt wünschen, daß die Jünger des Schnöden Mammon ihren gewählten Pfad verlassen, und die Werte, für die sie leben wollen, an lohnenderen und ehrhafteren Zielen festmachen.

Gruß,
q.




It's strange
Yet somehow obvious
That what we want the most
We must let go


melden
mcgregor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:28
Joa es ist echt hart zu sehen in was für einer Lage wir in D momentan sind.

Ich muss jedoch schon sagen dass die Konjunktur immer die holt, die dachten sie könnten ihr Leben nach ein paar einfachen Regeln der Gesellschaft leben und sind dann unglaublich überrascht dass es doch etwas komplizierter ist.

Die Gewalt insbesondere gegen Frauen zeigt auch ne richtig anständige Portion Ohnmacht unter den Männern, Verantwortung für ihr schicksal zu übernehmen...andererseits hat uns DAS im seltensten Fall jemand direkt beigebracht und so ist der Frust in der Masse garantiert. Wenn die nur wüssten, was alles auf sie zurüückkommt....


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:31
@darius

EIn Klaps auf den hintern ist nciht brutal...ein Schlag ins gesicht schon.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:36
Naja, ich finde, dass kommt drauf an, was das kind macht....

Keín Mensch für schwache Nerven...


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:38
@GIG

oh komm...gerade fand ich dich noch nett....

Für Schläge ins Gesicht gibt es keine Gründe..egal was das Kind macht...

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:42
@darius
<"wo beginnt brutal ?">

Ja, DAS hätte ich gerne von DIR beantwortet!

Aber lass mal Dein letzter Beitrag zeigt ja, daß Du NICHT von dem schreibst, wovon hier in der Kriminalstatistik die Rede ist.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:44
@jafrael

war ein netter Thread...bis du kamst.

bye Thread

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:44
Öhm, dass seh ich anders...
Es gibt schon echt missratenen kinder, auch wenn das die ausnahme ist!
Und ich rede auch nicht vom voll ausholen oder so...
Wenn das mal passiert, dann eher aus "reflex"...
Wenn einem ein kind ins gesicht spuckt oder so!
Soll schon vorgekommen sein...


Keín Mensch für schwache Nerven...


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:47
Es geht nicht um missratene Kinder sondernum Frauen die von Vätern oder Ehemännern geschlagen werden,nicht um Kindererziehung. Und wenn die Eltern bei der Erziehung nicht versagt haben,muss man sie auch nicht schlagen;)



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
ricky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:47
Wir brauchen uns doch gar nicht zu fragen, wo Gewalt beginnt, sondern wie man sie vermeidet.

Grüssle
Ricky

Wir alle lieben Allmy...
---
Alles Denkbare wird einmal gedacht! (F.Dürrenmatt)


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:48
Aber wenn die Kinder missraten sind liegts doch an den Eltern und die Kinder müssen es wieder ausbaden...

Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren, und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:48
@rag

zu fragen wäre, woher kommt die gewaltbereitschaft,nicht worauf sie sich
in der jeweiligen situation begründet.

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:49
@ Ashera

Ja, dass ist es ja leider!
:(

Keín Mensch für schwache Nerven...


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:51
@ashera

exakt...und jetzt...aber erst jetzt,können wir zu den tollen statistiken übergehen..

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:53
@ Rag

>sondernum Frauen die von Vätern oder Ehemännern geschlagen werden<

Also die frauen, die von ihren männern geschlagen werden, sind alt genung um zu wissen, was sie machen, und daher bemitleide ich sie kein stück...

Keín Mensch für schwache Nerven...


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:56
@darius

DAS schriebst Du "ehe ich kam":

>"oh komm...gerade fand ich dich noch nett....">

Wer anderer Meinung ist, als Du ist eben "nicht nett". Damit kann ich leben! -gg*

Dennoch: Wovon hier die Rede ist, sind nicht iregndwelche "Klapse" sondern brutale Quälereien und Gewalt gegen Kinder und Frauen. Und diese Tatsachen sind gerichtsnotorisch, polizeibekannt und daher auf keinen Fall zu relativieren oder "gesundzubeten".

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Häusliche Gewalt.

25.03.2005 um 16:58
@giggels

Du machst es dir zu einfach.Was wenn die Frau vorher nicht weiß,das sie den Wolf im Schafspelz heiratet?Meistens tritt der Mann ja nicht sofort als Schläger auf;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kindererziehung206 Beiträge