Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

30.05.2015 um 19:08
Zitat von n0skillz93n0skillz93 schrieb: oder gesteinigt.
Ok, das passiert allerdings in den extrem rückständigen Regionen wie in Afghanistan. Liberale Muslime würden an sowas nicht mal denken.

Das Leben nach einem alten Buch auszurichten, wäre auch nichts für mich. Aber das geht mich nichts an, solange sich diese Menschen an die Regeln halten.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

30.05.2015 um 21:36
ich habe was gegen schächtung und das macht mich auch jedes mal extrem aggressiv wenn es nur im entferntesten ins Gespräch kommt.
ob jetzt bei Moslems oder juden ist dabei aber egal. ansonsten könnte ich schon einen auf tolerantes friede freude Eierkuchen machen aber das ist einfach son primitiver Schwachsinn der nicht ins 21. jh gehört.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

30.05.2015 um 22:50
Warum stört dich , dass du diese Werte, Bräuche und "kulturellen Bereicherungen" wie Ehrenmorde nicht leiden kannst?


Mach deine Schule fertig, lebe dein Leben und lass die Schafe in der Herde sein.
Den Koran lesen wird dir auch nicht helfen, warum auch?
- Es wird immer wieder zitiert, was dort für negative Suren stehen, das ist auch nur halbwahr.

Die Gutmenschen kommen dann und sagen, dass in der Bibel ähnliches steht. Ja, beide seiten haben halbrecht.


Fakt ist, dass die Auslegung des Korans von unterschiedlichen Sekten, Familien etc.

Ebenfalls sind die Bräuche aus dem Morgenland , die Gewohnheiten teilweise extrem. An der Religion oder dem Buch selbst, liegt das wahrscheinlich nicht.

Allerdings ist es unmöglich zu bestreiten, dass der Islam bzw. Arabische Migranten lernen müssen, dass einige ihrer Werte in Europa nicht umsetzbar und absolut veraltet sind.

Allerdings darf diese Kritik keiner äussern, weil man dann ein nazi ist. Deswegen bin ich jetzt wohl einer...hm....


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 00:10
Zitat von keyshankeyshan schrieb:wie Ehrenmorde nicht leiden kannst?
Dass man diese Kulturen immer auf solche Buzzwords reduziert, scheint symptomatisch zu sein.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 01:03
Man darf einfach nicht alle Leute über einen Kamm scheren. Hüben wie drüben gibt es solche u. solche.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 02:00
Wenn ihr Fragen habt über den Islam, fragt mich.

Ich war mal moslem und jetzt nicht mehr Bevor ihr euch fragt; Nein, außer hier im Inet habe ich niemandem gesagt, dass ich nicht mehr an Gott glaube.

Wenn hier Menschen, die überhaupt keine Ahnung vom Islam haben und gerne wissen möchten, ob Islam so "böse" ist oder nicht etc. ich bin bereit auf eure Fragen.


Gute Nacht.


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:34
@SagopaKajmer
Zitat von SagopaKajmerSagopaKajmer schrieb:Wenn hier Menschen, die überhaupt keine Ahnung vom Islam haben und gerne wissen möchten, ob Islam so "böse" ist oder nicht etc. ich bin bereit auf eure Fragen.
Ist ein Ungläubiger weniger wert bzw. hat weniger Rechte als ein Muslim?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:38
@Draiiipunkt0

In einem 1400 Jahre alten Buch tatsächlich...Und was ist die Exegese?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:40
@Draiiipunkt0
Wikipedia: Dār al-Harb

@Fierna
Weiß nicht. Töten ist immer doof? :(


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:42
@Fierna
Oder besser: Ist es möglich, alle Religionen unter dem Begriff "Spiritualität" zu einen und zur wahrhaftigen Suche nach Aszension zu erklären?
Dazu müsste man von althergebrachten Interpretationen abweichen.
Ist das möglich?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:45
@Ratatoskr

Natürlich ist das möglich...oder was ist dein Erklärungsmodell für "gemäßigte" Gläubige und Fundamentalisten? Sind Ideologien konsequent anders zu beurteilen, bei menschenrechtswidrigem Verhalten? Mmh...


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:55
@Fierna
Blöder Vergleich, ich weiß, gleich kommt die Keule. Aber ja.
Identifikation mit den "Achievements" der NSDAP werden strafrechtlich verfolgt.
Identifikation mit den Achievements des Christentums werden mit dem Steuerrecht belohnt.

Na klar funktioniert das. Nur ist ein Festhalten an alten Normen und Gesetzen nicht fortschrittlich. Wozu dann das alte Buch überhaupt noch ernstnehmen? Wenn es seit Anbeginn seiner Entstehung nur Instrument eines Egoisten war?
Des Weiteren sind die Gemäßigten ja schon der "inaktive" Teil der Religion, d.h., dass da nicht viel mehr zu erwarten ist, als ein müdes: "Muss das jetzt sein?".

Was ich sagen will: Islam, Christentum, Judentum, jede x-beliebige Sekte _kann_ nicht Gottes Wort verkünden, da sie von Menschen erdacht sind.
Im Umkehrschluss bedeutet das: Jeder liegt falsch, keiner hat recht.
Alle sind für Nichts gestorben.
Und die Priester bücken sich weiterhin.

@Smilon
Stellt sich die Frage, was der TE über Christen, Juden und Scientologen denkt?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 03:57
@Ratatoskr

Willst du jetzt Religionskritik an sich üben oder willst du das auf den Islam beziehen? Meine Antwort hängt davon ab...


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:01
@Fierna
Ich find beides doof.
Damit ist meine Kritik ambivalent.
Sie bezieht sich auf die menschliche Konzeption von "Religion" und "Gott" (und seinen Willen) an sich, als auch auf den Islam als Weltreligion und _wichtiger_ Teil der _derzeitigen_ Kultur/Religionsgeschichte.

Aber bezieh es doch auf den Islam, bitte. Ansonsten wären wir OT und wir müssten das draußen von der Türe klären :P
Der Islam hat vielen Menschen etwas gebracht. Hat für Fortschritt und Frieden gesorgt.
Und im gleichen Maße ist er für all die Toten mitverantwortlich.
Ganz, wie das Christentum.


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:07
Zitat von RatatoskrRatatoskr schrieb:Ich find beides doof.
Damit ist meine Kritik ambivalent.
Das ist für mich die vernünftigste Einstellung...Ich reagiere auf jegliche Hetze aber sehr allerigisch, da ich mich sehr, sehr viel mit den Grundsätzen und auch mit den Menschen beschäftigt habe, auch wenn das für mich keine Geltung hat.
OT ist vermutlich vollkommen in Ordnung, in anderen Threads (auch hier, habe hier heute erst Hitler erklären müssen). geht voll klar :)


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:17
@Fierna
Ok - OT-Mode aktiviert :D

Ich finde, Religionen verlieren immer das Ziel aus den Augen.
Und wenn ich diesen Standpunkt vertrete, wirke ich oftmals sehr "hetzerisch", obwohl es eher "eifer" ist.

Jetzt mal ernsthaft:
Wenn das Leben der "Test" Gottes ist, und alle Weltreligionen den "Garten Eden" als "höchstes Ziel" definieren, dann ist doch die _größte_ Art der Wertschöpfung/schätzung, es dem Schöpfer gleichzutun und eine Art "Garten Eden" für jedes Geschöpf, sei es noch so klein, auf dem Erdenrund zu basteln.

Und da verliere ich, wortwörtlich, den Glauben an einen Schöpfer.
Sein Wort trifft auf taube Ohren, die mit dem Säbel rasseln.
Sein Wille wird umgeformt, für den, der sein Wort verkündet.
Seine Gnade ist die Gnade derer, die sich bereichern möchten.

Ich will Garten Eden. Ich habe sogar Konzepte, die 20 Milliarden Menschen auf der Erde ernähren könnten. Die Allen Freiheit und Wohlstand bringen. Und genug Zeit, um über die Aszension(=Spiritualität) nachzudenken.

Aber das zählt nicht.
Gott will es nicht.
Besser: Die Religionen wollen es nicht.
Besser: Die Wortführer der Religionen.
Besser: Die, die den Wortführern folgen, wollen es nicht.
Besser: Der Mensch will es nicht.

Da steh ich nun, ich armer Tor!
und bin so klug, als wie zuvor.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:21
@Ratatoskr

Das ist aber im Endeffekt nicht wichtig, weil du deine Entscheidung (Glauben, Wissen, wie auch immer) längst getroffen hast...Die Frage ist: Bedeutet das etwas für dich im Umgang mit deinen Mitmenschen (Ich habe natürlich nicht die Deutungshoheit, aber das ist für mich am wichtigsteb)?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:23
@Fierna
Du meinst: Strahle ich das aus, was ich will?

An dem Punkt, da schließt sich wohl der Kreis.
An dem mein Wort den Lügen eines Gottes gleicht.

Aber ich habe Zahlen und Fakten :)

Edit: hat Fierna vergessen.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:25
@Ratatoskr

Nein, das meine ich nicht. Hast du einen Einfluss auf das, was du "ausstrahlst"? Ich will wissen, ob es für dich eine Relevanz hast, was jemand glaubt, wenn du ihn/sie triffst?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:31
@Fierna
Hab ich auch grade gemerkt, dass du das so gemeint hast.

Erstmal und grundsätzlich: Nein.
Wenn dein Glaube dich nicht dazu auffordert, legitimiert oder gutheißt, dass Menschen Unrecht getan wird.
Wenn du aber Menschen unterdrückst, herabsetzt, verfolgst, weil du dich irgendwie dazu berechtigst fühlst, zum Beispiel, durch Religionen, dann ändert sich mein Verhalten schlagartig.
Ich kann und werde das nicht tolerieren UND habe auch für jede gängige Religion die richtigen Verse parat.

Du musst wissen, ich war Moslem. Scheiße, ich bin Moslem, wenn es Allah tatsächlich gibt.
Aber Allah kann niemals von mir erwarten, dass ich Idioten blindlinks folge, weil mein Vadder das so gesagt hat. (Hat er nicht)

Ich sehe das so, Gedankenexperiment:
Für mich sind alle Religionen nicht wahr.
Aber wenn du und ich die einzigen Menschen auf der Erde wären, dann sei dir sicher, dass ich für dich auch Essen kochen würde, wenn du grade beten müsstest.
Deine Wahrheit bestimmt meine Wahrheit. Und ich respektiere jede Auffassung, solange deine Auffassung jede andere Auffassung auch respektieren kann.
Und damit werden dann Religionen wahr. Weil ich mich danach richte und diese respektiere.

Edit: Die letzten beiden Sätze rangehangen.


melden