Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:38
@Ratatoskr

Im Endeffekt sind wir uns da einig. Das einzige, was mich interessieren würde wäre, warum du jetzt kein Muslim mehr bist?
Ich bin selbst Atheistin, aber habe mich sehr, sehr viel mit dem Islam auseinandergesetzt...Ich wollte nie jemand sein, der sich aufgrund seines/Ihres eigentlich :) Glaubens (oder halt nicht) höher stellt. Die Hetze, die ewig einseitige Auseinandersetzung macht mich aber immer ärgerlich...


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 04:54
@Fierna
Ich wurde komplett unrelgiös erzogen. Mein Vater ist Fanatiker der Wissenschaft (überall diese Fundamentalisten^^), meine Ma eher so in Richtung Buddhismus/Hinduismus.
Da ich aus einer deutsch/polnischen(früher: ostelbischen) Familie stamme, ist das Christentum wohl Tenor gewesen, obwohl der alte Götterglaube der Germanen auch schon immer sehr interessant war. Meine ersten religiösen Erfahrungen habe ich in der Kirche gemacht. War dort oft zu irgendwelchen sozialen Bastelveranstaltungen und habe daher sehr viele Berührungspunkte mit dem Christentum gehabt.
Später war ich auch Teamer bei kirchlichen Jugendfahrten, die alles andere als kirchlich waren^^.

Durch den Hang zum Spirituellen bin ich nach dieser Phase in den Buddhismus gerutscht. Habe viel über Meditationen und den Weg der Leere gelernt.

Später bin ich durch meine Freunde zum Islam gekommen. Ich hatte viele türkisch/arabischstämmige Freunde. Und dadurch, dass deren Eltern mich mit der Zeit mochten, wurde ich immer mehr integriert. Es war schön, so viel über eine fremde Religion zu lernen.
Ich habe dann irgendwann das Beten gelernt, was für mich sehr fremd war, da das bei "uns" im "Westen" nicht "soooo" streng genommen wird.
Mich haben einfach die Gesichten und die Lehren des Glaubens inspiriert. Ich halte den Islam, nach wie vor, für eine sehr fortschrittliche Kultur... in seiner Entstehungszeit.

Doch je mehr ich lernte, je mehr ich aufnahm, desto mehr merkte ich, wie eigentlich jeder nur rumlügt.
Alle erzählen irgendetwas, _NIEMAND_ nimmt das ernst.
Und all diese Diskrepanzen haben mich sehr weit von der heutigen "Religionsauffassung" entfernt.

Als dann der "islamistische" "Terror" immer stärker in den Medien diskutiert wurde, habe ich gemerkt, dass die eigene Religionsauffassung der Menschen, die ich davor für tolerant hielt, zu wünschen übrig ließ.

Ich habe gemerkt, dass jede Beschreibung des Göttlichen nur zum Zwispalt führt, aber nicht zur Einigung.

Schlussendlich habe ich mich wieder vom Islam abgewandt, da ich ihn, wie jede andere Religion mit totalitären Wahrheitsanspruch, generell kategorisch ablehne.

Odin gab sein Auge, um mehr zu sehen.
Was würde ich geben, um mehr zu sehen?

(Im Moment arbeite ich an den alten germanischen Göttern, und das gibt mir viel Weisheit :) )



TL;DR: Sorry, ich bin betrunken und schwafel zu viel rum. Religionen sind doof, da sie etwas beschreiben wollen, was sie nicht beschreiben können. Mach dir keen Bild von Gott ;)


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 10:30
@Draiiipunkt0


Habe den Koran nicht komplett durchgelesen aber im Koran heisst es (nicht wortwörtlich, nicht zitiert); Jeder Mensch ist heilig und wertvoll, weil Gott/Allah den Menschen erschaffen hat.

Und anderseits steht im Koran, dass ungläubige in die Hölle kommen (ewig).


Und ich glaub mit ungläubigen werden die Atheisten gemeint. Weil im Endeffekt glauben Christen ja auch an Gott.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 11:13
In fast jeder Religion wird davon gesprochen, dass Andersgläubige nicht das 'Ziel' erreichen werden, das in den heiligen Schriften angepriesen wird. Das ist jetzt kein Alleinstellungsmerkmal des Islams ...


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 15:34
@Smilon
Ich verstehe nicht was du mit diesem Thread bezweckst, den du hast dir deine Frage doch schon selbst beantwortet, im Eingangspost:
Aber es fing an vor etwa einem Jahr. Wir hatten in der Klasse eine Diskussion über Muslime. Ich habe mich kritisch über diese geäußert. Ein strenggläubiger Muslim fing daraufhin an mich mit Gewalt - und Morddrohungen zu bombadieren, die ich sehr ernst nahm und die mich auch nachhaltig beschäftigten und mir Angst machten.

Diese Drohungen haben sich zwar als leere Worte herausgestellt, trotzdem habe ich seitdem eine Abneigung gegenüber allem, was mit dem Islam zu tun hat.
Anscheinend hast du ein Trauma, welches du nun mit allem was mit Islam zu tun hat, verbindest, besonders die schlimmen Ereignisse. Vielleicht beschäftigst du dich mal näher mit dem Islam um deine Angst zu bewältigen (Angsttherapie).

Mich würde mal interessieren, was genau du in der Diskussion damals gesagt hast (also kritisch geäußert hast), weshalb diese (muslimischen) Klassenkameraden anfingen mit Gewalt und Mord zu drohen.
Ich war und bin auch öfter kritisch mit dem Islam und mit muslimischen Menschen gewesen (und bin es ab und zu noch), aber mir wurde bisher nie mit Gewalt und Mord gedroht.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

31.05.2015 um 16:14
In der BRD gibt es Muslime in der Politik, in der Wirtschaft, im Militär, in der Wirtschaft, in den Medien, im Kunst- und Kulturbetrieb. Es gibt muslimische ErzieherInnen, LehrerInnen, UniversitätsprofessorInnen, MinisterInnen, RichterInnen, StaatsanwälInnen - und trotzdem geistert durch die Köpfe immer noch die Vorstellung, Muslim sei, wer eine Gesichtsmatratze und einen Sprengstoffgürtel durch die Fussgängerzone trägt, oder mit Kopftuch aber ohne Klitoris zu Hause eingesperrt ist.

Es gibt nicht wenige Muslime, die unterm Weihnachtsbaum sitzen und singen. Es gibt sogar Muslime, die einer Thüringer Bratwurst so wenig abgeneigt sind wie einem Efes-Pils, die über Mohammed-Karikaturen lachen und eher selten in Moscheen anzutreffen sind. Da ist der Bruder Muslim nicht anders als seine Aberglaubensbrüder von der Christen- oder Judenfraktion.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 15:26
Zitat von RatatoskrRatatoskr schrieb:Du kannst nicht zweitausend Jahre von Menschenrechtsverletzungen, Kriegsverbrechen, Folter und Erpressung wegwischen, weil wir heute voll toll sind.
Fakt ist, dass das Christentum und seine Anhänger keinen einwandfreien Leumund im Verlauf der Jahrtausende erworben haben.
Ja ist richtig.
Aber ich muss mich auch nicht an diese Geschehnisse krampfhaft festbeißen.
Ich habe sie registriert und gut, ich lebe im Jahre 2015 und nicht mehr zu Zeiten der Hexenverbrennungen, Gott sei Dank.

PS.: Um Unstimmigkeiten vorzubeugen, ich nehme die Kirche in keinster Weise in Schutz und die Bibel ist für mich ein rotes Buch.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 15:32
Zitat von -ripper--ripper- schrieb:Ohne die Bibel wären wir menschlich viel weiter. Ohne die Bibel (und zahlreiche andere Gottesbücher) wären einige Schranken in den Köpfen gar nicht vorhanden.
Hmm...
Das erste Gebot
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das zweite Gebot
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

Das dritte Gebot
Du sollst den Feiertag heiligen.

Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Das fünfte Gebot
Du sollst nicht töten.

Das sechste Gebot
Du sollst nicht ehebrechen.

Das siebte Gebot
Du sollst nicht stehlen.

Das achte Gebot
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Das neunte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Das zehnte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Hmm... klingt fast so wie unser deutsches Gesetzbuch. ;) (Ironie)


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 15:41
@Ratatoskr
Zitat von RatatoskrRatatoskr schrieb:Schlussendlich habe ich mich wieder vom Islam abgewand
Und deine Freunde ? haben die sich auch von dir abgewendet ?


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 15:53
@Agnodike
Ich glaube, wir sind uns einig.^^

@Threadkiller2
Teils, teils.
Der Groszteil ist weiterhin mit mir befreundet. Natuerlich werden religioese Themen gemieden, damit sich niemand dabei schlecht fuehlen muss.
Doch der Rest ist da ziemlich "enttaeuscht" gewesen.
Das ging dann auch zwei mal soweit, dass man mir mit koerperlicher Gewalt gedroht hat.
Nun kannte(und kenne wahrscheinlich immer noch) ich mich besser mit dem Koran aus, als die Menschen, die in diese Religion hineingeboren wurde, aber noch nie das ganze Buch ueberhaupt gelesen haben.
Damit nimmst du religioesen Eiferern sehr schnell den Wind aus den Segeln. Ist ja schlieszlich das Wort Gottes^^.

Also: Die, die etwas weltoffener waren, sind immer noch mit mir befreundet.
Auf die Spinner, die andere Menschen verletzen, weil Gott das so wollen wuerde, kann ich verzichten.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 18:48
@Smilon
Nein, die Abneigung gegenüber Religionen ist nichts Krankhaftes. :D


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

01.06.2015 um 20:25
@Agnodike

Wie war das mit dem Kleingedruckten auf der Rückseite der Gesetzestafeln?
Du sollst nicht töten, ausser, Gott, Führer, Kaiser oder die Gesetze des Marktes verlangen es von Dir.
Du sollst nicht töten, ausser, der zu Tötende denkt anders, glaubt anders, liebt anders, sieht anders aus.
Du sollst nicht töten, ausser, Du brauchst sein Land, seine Rohstoffe, seine Arbeitskraft.
Du sollst nicht töten, ausser, es könnte irgendwann einmal die Lage eintreten, in der der andere Dich vielleicht irgendwann irgendwie tatsächlich oder eingebildet töten könnte.


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

02.06.2015 um 10:31
Krass was man hier alles lesen darf. Habe nicht mal die erste Seite ganz gelesen weil ich kotzen musste. Ich bin selber Muslim, und ja, sogar Türke. - ich hoffe, ich hab' eure unsympathie geweckt ;)
(Damit ist nicht der TE gemeint.)

Wisst ihr, wenn ich mal abends unterwegs bin, und ich unterhalte mich mit Leuten die sich schon spaßig getrunken haben kommt immer, oder zumindest sehr oft das gleiche..
Ich habe ja nichts gegen Türken aber..
Oft genug lassen die Türke weg und ersetzen es mit Ausländer wenn sie wissen dass ich Türke bin.
Dieses ABER verletzt mich ziemlich und im Endeffekt ist es mit diesem Thread das gleiche.. Ich habe nichts gegen Muslime, ABER .. Bla bla bla immer der gleiche Scheiss. KLAR gibt es Ausländer und/oder Muslime die sich daneben benehmen, das steht mal außer Frage - aber die gibt's überall. Aber davon gleich unsympathien gegenüber einer Religion zu entwickeln die mehr als 1 Mrd Anhänger hat ist meiner Meinung nach dumm. Nicht mehr nicht weniger. Ich weiß, Menschen denken gerne in Schubladen, aber mal was von differenzieren gehört ?

BMW gekauft von dem gesamten Geld der Familie .. Klaar.. Dann auch noch so schön mit dem typischen Akzent untermalt à ala isch ficke disch.. Und dann behaupten eigentlich hab ich ja nichts gegen die aber..
Ich behaupte mal viele Menschen verschiedener Länder GUT bis sehr gut zu kennen. Die, die so nen 5er kaufen, kaufen es sich mit einer Finanzierung oder gebraucht. Keiner schnorrt sich das Geld der Familie, wie gesagt Respekt und Ehre wird mutmaßlich ja sehr hoch geschrieben in ausländischen Familien , da schnorrt sich doch keine Geld der davon was hält oder ?;)

Die meisten hier bilden sich "ihre" Meinung indem sie die der anderen adaptieren und glauben Sie lägen richtig. Aber fast jeder ist sich zu bequem eine Meinung aufgrund von Wissen zu bilden. Cool oder ?

Ich spreche perfektes Hochdeutsch. Kein Akzent ;) manchmal a weng Fränkisch halt aber selbst das kann ich ausschalten. Und ich kenne auch mehr Ausländer die ein ordentliches leben führen. Guten Job, abi, auch perfektes Hochdeutsch und die sind alle hilfsbereiter als der durchschnittliche deutsche. - wem gegenüber soll ich nun unsympathien entgegenbringen ?

Ich selbst trinke gerne mal Alkohol, hab ne deutsche Freundin. Sie ist sogar Tochter eines relativen weit oben stehenden Diakons.
Letzte Woche hab ich ihr beispielsweise einen Bibelvers für sie drucken lassen weil sie sehr gläubig ist. Und das widerspricht nicht mal meiner glaubensauffassung :)

Ich mein am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen egal ob Deutsch ,Türke ,Chinese ,Muslim ,Buddhist ,Christ oder was auch immer.

Wichtig ist das man sich akzeptiert ! Meiner Meinung nach ist die Akzeptanz wichtiger als die Toleranz.



Trotzdem ein dickes Lob an den TE der so mutig ist und sich traut das anzusprechen um es bestmöglich zu überwinden ! So sollten die Leute die solche unsympathien hegen damit umgehen !


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

02.06.2015 um 14:16
Entweder ist mir ein Mensch sympathisch, unsympathisch oder gleichgültig. Dabei interessiert mich weder sein Alter, sein Geschlecht, seine sexuelle Orientierung, seine Religion, seine Hautfarbe, seine Haarfarbe, seine Herkunft (oder die seiner Vorfahren) noch Bildungs- oder Einkommensklasse.
Ich frage doch niemanden als Erstes nach seiner Zugehörigkeit zu einem Aberglaubensclub. Ich frage ja auch nicht, in welchem Sportverein er oder sie ist.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

02.06.2015 um 14:18
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wie war das mit dem Kleingedruckten auf der Rückseite der Gesetzestafeln?
Du sollst nicht töten, ausser, Gott, Führer, Kaiser oder die Gesetze des Marktes verlangen es von Dir.
Du sollst nicht töten, ausser, der zu Tötende denkt anders, glaubt anders, liebt anders, sieht anders aus.
Du sollst nicht töten, ausser, Du brauchst sein Land, seine Rohstoffe, seine Arbeitskraft.
Du sollst nicht töten, ausser, es könnte irgendwann einmal die Lage eintreten, in der der andere Dich vielleicht irgendwann irgendwie tatsächlich oder eingebildet töten könnte.
Hammer Beitrag, wird :note: ;)


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

03.06.2015 um 14:07
@Tolgaartron
meine frau is auch türkin bzw war es. kommt das bei euch häufig vor? hier merke ich nicht viel davon...


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

03.06.2015 um 15:54
@interrobang


Binationale Ehen werden immer häufiger in Deutschland: Im Jahr 2013 hatte bei 13 Prozent der Ehepaare mindestens ein Partner eine ausländische Staatsangehörigkeit. Das gab das Statistische Bundesamt auf Basis der Ergebnisse des Mikrozensus bekannt, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland. Rund 2,3 Millionen Ehepaare 2013 bestanden aus einem deutschen und einem ausländischen Partner oder zwei Ausländern. Bei sieben Prozent der insgesamt 17,6 Millionen Ehepaare in der Bundesrepublik hatte ein Partner die deutsche, der andere Partner eine ausländische Staatsangehörigkeit. Bei sechs Prozent besaßen beide Partner einen ausländischen Pass.

1,2 Millionen der Ehepaare in Deutschland waren im Jahr 2013 binational. Die mit Abstand beliebteste Kombination: deutsche Frau, türkischer Mann. 19 Prozent der deutschen Frauen, die eine binationale Ehe führten, hatten einen türkischen Lebensgefährten. Am zweithäufigsten waren deutsche Frauen mit Italienern verheiratet (zwölf Prozent), gefolgt von Österreichern (sieben Prozent).

Deutsche Männer heirateten am häufigsten Türkinnen (14 Prozent), Polinnen (neun Prozent) und Russinnen (acht Prozent). (Die Welt, 18.2.15)

DWO-IP-Binationale-Paare-db-Aufm-Kopie


1x zitiertmelden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

03.06.2015 um 15:58
@Doors
danke sehr interresant :ok:
ich meinte aber eigentlich das angepöbelt werden :D


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

03.06.2015 um 16:07
@interrobang

Der typische Alltagsrassismus begegnet einem hier in Deutschland immer wieder. In manchen Gegenden genügt die falsche Haut- oder Haarfarbe. Manchmal sogar die Sprache. Ich wirke "arisch" genug, dass mich keiner anmacht, aber meine Frau musste sich, als sie mit einer Verwandten Englisch sprach, schon mal ein "Ami go home!" von einem schwer antiimperialistischen Jugendlichen anhören. Na, der hat Antwort bekommen. :D
Meine älteste Tochter sieht optisch ziemlich "arabisch" aus - die musste sich schon mal anquarken lassen, warum sie kein Kopftuch trägt - das allerdings sowohl von Eingeborenen wie von Zugezogenen.


melden

Warum habe ich so eine Abneigung gegenüber dem Islam?

03.06.2015 um 16:11
@Doors
das mit der sprache kenne ich persönlich... ich komme aus kärnten aber spreche hochdeutsch genug um deswegen schon angemacht worden zu sein..

und nein das war kein witz.


melden