Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fehlender Respekt heutzutage

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Respekt, Anstand, Sozialkompetenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Fehlender Respekt heutzutage

23.06.2015 um 21:49
Zitat von speedforcespeedforce schrieb:Hi Leute,

woran liegt es euer Meinung nach, dass heutzutage eine wie ich finde allgemeine Respektlosigkeit herrscht?
Hi @speedforce,

klingt für mich als ob du noch sehr jung wärst, ich kann fehlenden Respekt heute nicht wirklich feststellen.

@crimefan
Zitat von crimefancrimefan schrieb:Ich muss sagen, manchmal ist das schon gerechtfertigt.
Zitat von crimefancrimefan schrieb:In der Bahn dass mir mal ein Kind gegenüber und schaukelte mit den Beinen, trat mir dabei dauernd gegen das Schienbein. Gleiche Reaktion wie oben. Kind macht natürlich weiter.
Ich sagte dann zu sagen, ich trete gleich zurück wenn es nicht aufhört.
Dass in Wahrheit du verzogen wurdest scheint dir gar nicht in Betracht zu kommen. Statt das du dem Kind gleich beim ersten Mal sagst, es soll aufpassen, muss es erst x-mal treten bevor dann eine überzogene Aussage kommt. Genauso die Mutter, die x-mal irgendwas sagt, ohne Konsequenzen. Ihr habt beide in dieser Situation versagt. Grenzen werden dem Kind beim ersten Mal aufgezeigt und nicht erst, wenn es dieselbe Handlung etliche male ohne Konsequnzen ausführen konnte.

Und man lernt überhaupt nichts durch Gewalt, außer Angst. Wenn man durch Gewalt lernen kann, prügel ich ab jetzt jeden Idioten, der mir begegnet. Die Wahrherit ist aber, dass man Kinder schlagen kann, weil sie schwach sind und man nichts befürchten braucht. Kinder lernen durch Schläge nur, dass sie Schmerzen erleiden, wenn sie irgendetwas machen. Sie lernen aber nicht, warum etwas schlecht und deshalb zu unterlassen ist. Und sorry, ich halte dich nicht für so kompetent, dass du es in Sachen Kindererziehung mit KindergärtnerInnen aufnehmen kannst, die mehrheitlich, wenn nicht insgesamt, gegen Schläge sind.

Und wie willst du überhaupt beurteilen was geringfügige oder erhebliche Schmerzen in Sachen Schläge sind? Klaps auf den Po sind okay, Backpfeifen nicht? Backpfeifen okay, Ohrfeigen nicht? Alles okay außer mit dem Stock? Davon mal abgesehen findest du einen Klaps okay, weil das deine voreingenommene Meinung ist. Warum also sollten Backpfeifen, Ohrfeigen und Prügel nicht auch okay, sein, wenn das Kind etwas Schlimmes getan hat? Deine Meinung hat hier kein Gewicht, da man Ungerechtigkeit nicht als Maßstab für recht nehmen kann.

Und was soll eigentlich ein Klaps sein? Nach den unterschiedlichen Aussagen hier auf allmy kann ein Klaps alles sein, von einen nicht schmerzhaften Klatschen ohne Rötung bis zum Prügeln mit schmerzhaftem Aufschrei. Was das bei dir bedeutet, musst du daher erstmal näher festlegen.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

23.06.2015 um 22:10
@Gim
Da ich eher gutmütig bin ( glaub es oder nicht ) habe ich zunächst die Mutter gewähren lassen.
Beim ersten Tritt dachte ich es wäre ein Versehen, dafür Rede ich weder Kind noch Erwachsenen an, wobei ein Erwachsener wohl auch eher was dazu sagen würde wie Entschuldigung.
Beim zweiten war es schon klar, das ist nicht aus Versehen.
Da sagte die Mutter dann auch was, das zog sich ja etwas hin.
Ich dachte also wie man es so erwartet, dass es dann gut ist.
War es aber nicht. Und die Ansprache brachte auch nichts, woraufhin mir da der Kragen platzte, so bei Tritt 5-6 .
Ich sehe mich als Fremden echt erstmal nicht in der Position einem fremden Kind Grenzen aufzuzeigen die die eigene Erziehungsberechtigte selbst offensichtlich nicht setzt.
Und gleich beim ersten Mal was sagen und dann angegangen zu werden als Kinderhasser? Ne danke.

Mit Klaps meine ich nicht schmerzhaft, Kindern weh tun geht gar nicht.
Ich hätte auch nicht zurück getreten, falls das nicht klar war.

Ich finde es schon ein Unterschied wenn man nicht gern Konflikte mit fremden Menschen anfängt, oder ob man dem eigenen Kind beibringt dass man nicht alles machen kann wonach einem gerade ist.
Ich bin doch nicht verzogen, nur schüchtern bei Fremden.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 10:25
@speedforce

Nach gut 60 Jahren auf diesem Planeten kann ich rückblickend sagen: Die "Menschheit" ist heutzutage nicht respektloser als früher.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 10:43
Ich habe mal eine Frage:

Was würdet ihr machen, wärt ihr in der Situation des Vaters aus dem Video von gestern, 16:52 Uhr, eingestellt von @mccool ? Und jetzt nicht: Kann mir nicht passieren, ich habe meine Kinder von Anfang an so erzogen, dass sie sich nicht so verhalten.


1x zitiertmelden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 11:44
Zitat von ramisharamisha schrieb:Was würdet ihr machen, wärt ihr in der Situation des Vaters aus dem Video von gestern, 16:52 Uhr, eingestellt von @mccool ? Und jetzt nicht: Kann mir nicht passieren, ich habe meine Kinder von Anfang an so erzogen, dass sie sich nicht so verhalten.
Das ist eine gute Frage, die ich nicht beantworten kann, da ich weder Kinder habe, noch weiß was ich in genau der Situation tun würde. Aber ich kenne viele Eltern, bei denen ich schon mal ähnliches gesehen habe. Das ist etwas womit manche Eltern gut und manche weniger gut klar kommen. Manchmal müssen Kinder eben schreien und die Eltern die ich bisher kennen gelernt habe, lassen das Kind dann schreier, damit es lernt, dass es sich nicht mit Geschrei durchsetzen kann. Für manche Eltern ist das sau peinlich, ich kenne aber welche, die ganz locker in so einer Situation bleiben. In der Werbung geht es ja auch eher um "ungewollte" Kinder, würde ich sagen. Und das Eltern sein der härteste Job auf der Welt ist, erfährt man vermutlich erst, wenn man dann selbst Kinder hat.

Was die eigentliche Frage des "Respekts" angeht, so gibt es für mich mehrere Aspekte:

1. Ich glaube daran, dass je mehr ich Respekt anderen gegenüber zeige, desto mehr bekomme ich auch Respekt zurück.
Wenn ich nach dem Motto lebe - "Respektiere du mich erstmal bevor ich dich respektiere", dann haben wir einen Teufelskreis.

2. Das klingt etwas krass, aber ich denke, dass wir besonders in den "westlichen" Ländern so viel Freiheit haben, uns kaum jemand etwas kann und wir deswegen niemandem Respekt entgegen bringen "müssen". So ein bisschen nach dem Motto: "Ich spucke meinen Lehrer an, was soll er machen?" oder "Ich beleidige den Priester, was soll er machen?". Eventuell hat es auch Konsequenzen, aber die sind uns in diesen Momenten nicht bewusst.

3. Aber was noch viel interessanter ist: Man bekommt heute oft Respekt von anderen für "Respektlosigkeit". Ein Beispiel: Als ich meinen Schulabschluss gefeiert habe, wollte ich eine Sektflasche wegschmeissen und habe sie (aus versehen) damit ein Schulfenster eingeschmissen. Kurz darauf war ich auf einer Kirmes, auf der mehrere Kinder der Schule mich angesprochen haben, ob ich das Fenster in der Schule eingeschmissen habe. Als ich dem zugestimmt habe, war ich der Held des Abends. Kleine Jungs, die ich vorher überhaupt noch nicht kannte und von denen ich zuvor keinerlei Beachtung bekommen habe, haben mich als ihren Helden und ihr großes Vorbild angesehen... Was ein Wahnsinn!!

Ich denke also, dass "Respektlosigkeit" heute zu oft respektiert wird... achso, und schaut mal Fernsehen, da kommt vermutlich auch viel der heutigen Respektlosigkeit zum Vorschein.

Zum Beispiel der oben beschriebene Werbespot ist meiner Meinung nach respektlos gegenüber Eltern und Kindern und gegenüber dem Leben im Allgemeinen!!


2x zitiertmelden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:06
Zitat von NannyNanny schrieb:3. Aber was noch viel interessanter ist: Man bekommt heute oft Respekt von anderen für "Respektlosigkeit". Ein Beispiel: Als ich meinen Schulabschluss gefeiert habe, wollte ich eine Sektflasche wegschmeissen und habe sie (aus versehen) damit ein Schulfenster eingeschmissen. Kurz darauf war ich auf einer Kirmes, auf der mehrere Kinder der Schule mich angesprochen haben, ob ich das Fenster in der Schule eingeschmissen habe. Als ich dem zugestimmt habe, war ich der Held des Abends. Kleine Jungs, die ich vorher überhaupt noch nicht kannte und von denen ich zuvor keinerlei Beachtung bekommen habe, haben mich als ihren Helden und ihr großes Vorbild angesehen... Was ein Wahnsinn!!
Jo das stimmt. Vielleicht liegt es daran, dass diese Art von Respektlosigkeit heutzutage mit Rebellentum und Auflehnung gegen gesellschaftliche Normen verwechselt wird. Teilweise auch mit Coolness gleichgesetzt wird. In der Jugendzeit ist das rebellieren und cool sein wollen zu gewissen Teilen auch normal... wenn aber dann entsprechende falsche Vorbilder in Fernsehen präsentiert werden (siehe Dieter Bohlen), kommt wahrscheinlich sowas dabei raus. Die Kiddies dachten wohl wahrscheinlich, dass du der voll krass Megagangsta bist, der vollkrass fett hipp Sachen kaputt macht oder so :/


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:09
Zitat von NannyNanny schrieb:In der Werbung geht es ja auch eher um "ungewollte" Kinder, würde ich sagen.
In der Werbung denkt der Vater, er hätte lieber ein Kondom benutzen sollen, als diesen Sohn zu zeugen.
Und genau der gleiche Gedanke wäre auch mir in der Situation gekommen.

Und ich habe es nie praktiziert und werde aller Voraussicht nach auch nie in die Situation kommen,
aber ich hätte vor versammelter Mannschaft (den anderen betreten guckenden Kunden) dem Kind
mit der flachen Hand den Hintern versohlt. Und ich glaube, da schwimme ich mit dem Papst auf einer Welle.


1x zitiertmelden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:13
Zitat von ramisharamisha schrieb:In der Werbung denkt der Vater, er hätte lieber ein Kondom benutzen sollen, als diesen Sohn zu zeugen.
Und genau der gleiche Gedanke wäre auch mir in der Situation gekommen.
Das meine ich ja, wer in so einer Situation denkt er hätte ein Kondom benutzen sollen, der hat das Kind nicht geplant...


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:16
Dumm nur, dass man die pubertäre Brut nicht mehr in die Babyklappe quetschen kann. So gesehen ist die Entscheidung irgendwann nicht mehr rückgängig zu machen. Da muss man dann durch und freut sich schon auf die ewige Ruhe.


1x zitiertmelden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:18
@Doors
Nya, ich denke man muss es so sehen: "Man erntet das was man sät." Und wenn ein Kind sich schon so aufführt, müssen die Eltern nicht nur die Verhütung sondern auch die gesamte Erziehung verschlafen haben :/


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:31
Zitat von DoorsDoors schrieb:Dumm nur, dass man die pubertäre Brut nicht mehr in die Babyklappe quetschen kann. So gesehen ist die Entscheidung irgendwann nicht mehr rückgängig zu machen. Da muss man dann durch und freut sich schon auf die ewige Ruhe.
Wow, wenn ich hier so die Kommentare lese, dann weiß ich warum wir ein Kinderproblem in Deutschland haben... Ich habe gerade gestern wieder einen interessanten Kommentar von einem Philosophen gehört der meinte, dass was man selbst als "gutes Leben" bezeichnet, sich im Laufe des Lebens immer ändern wird. Er hat früher gedacht, ein gutes Leben kann man nur führen, wenn man keine Kinder hat. Heute denkt er, schade dass er nur zwei davon hat...

Ich denke, dass viele Leute heute vielleicht gerne Kinder hätten, sich aber nicht trauen, da sie Angst davor haben ihre Bequemlichkeit zu verlieren und auch Angst davor haben, ihren Status "Geld, Ansehen, fette Karre, Saufpartys" aufzugeben. Aber das schlechteste Argument finde ich, dass man davor Angst hat etwas zu verpassen. Ich denke nämlich, dass Kinder vielleicht nicht das angenehmste und einfachste auf der Welt sind, aber mit Sicherheit etwas total spannendes, was ich auf jeden Fall nicht missen möchte.

Wenn es dann bald soweit ist, muss ich mit den Konsequenzen leben. Aber ich hoffe darauf, dass mich meine Kinder lehren werden, dass Geld, Autos, Party etc. den Stellenwert bekommen, den sie verdienen, nämlich einen sehr geringen. Ich glaube, dass nicht nur Eltern da sind um ihre Kinder zu erziehen, sondern auch Kinder ihre Eltern erziehen können.

Ich bin schon sehr froh, dass sich meine Prioritäten im Leben etwas von dem "was du hast bist du" bereits verschoben haben. Hier noch ein Zitat von einem "Geldsack", welches mich sehr geprägt hat: "Wer immer noch glaubt, dass Geld glücklich macht... der hat noch nie welches besessen!"


1x zitiertmelden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:34
Zitat von NannyNanny schrieb:Kinder ihre Eltern erziehen können.
Kannst du mir bitte erläutern wie so etwas funktioniert, ohne dass die Eltern zu Witzfiguren mutieren in Augen des Kindes? :D


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:34
@Nanny


Nicht allein deshalb, weil sie nicht mehr in die Babyklappe passen würden, möchte ich meine "Kids", inzwischen 33, 17 und 15 Jahre alt, nicht mehr missen.

Sie haben mich viel gelehrt, nicht nur über sich, sondern auch über mich. Die Persönlichkeitsentwicklung war sozusagen eine gegenseitige. Sie haben mich nachdenken lassen darüber, wie gute Vorsätze an der Realität zerschellen und man aus den Notwendigkeiten der Realität neue Ideen entwickelt, wie man Respekt lernt und Liebe - und wie man Grenzen erfährt. Vor allem eigene.

Dafür danke ich meinen Kindern.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:35
@Doors
Trage ich mit.
Gut gesagt.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 12:36
@Zyklotrop


Arbeitsteilung: Ich ertrage meine Kinder - Du trägst sie mit. :D


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 14:53
Zu dem Thema fällt mir immer ein bestimmtes Lebensmittelgeschäft ein. Weil mir das nur dort mehrmals passierte, denke ich es liegt auch in gewisser Weise an der Leitung. Die Kassiererinnen sprechen einfach nicht mit dem Kunden, oder nur mit denen, die alte Bekannte sind? Aber ab wann ist man das, ich habe da 10 Jahre gewohnt :D Ok, dann vielleicht nur mit Leuten, die sie mögen.
Ich habe wenn ich an der Reihe war immer gegrüßt -> kein Ton kam zurück, die Sachen wurden eingescannt und mir eine Zahl genannt, fertig. Nun dachte ich, mein Gruß wurde am Anfang bestimmt überhört und verabschiede mich -> Schweigen...
Das Lustige aber ist, dass sich so nur die älteren Mitarbeiter verhalten. Für die Abendstunden machen nun Schüler oder Studenten Minijobs - ich kann nur sagen: superfreundlich! :)

Was mich wiederum auf der Kundenseite stört, erlebe ich jeden Tag im Bus. Beim Einsteigen den Busfahrer nicht zu grüßen ist eine Sache, aber ich erlebe es wirklich oft, dass er nicht mal angeschaut wird und die Karte nur in seine Richtung gehalten wird. Vielleicht bin ich da altmodisch, aber der Busfahrer muss sich ja vorkommen wie ein Automat..


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 15:14
@Lesende
Bei mir ist es umgekehrt: Wenn ich mal mit dem Bus fahre, um mir die Parkplatzsuche zu ersparen und mir beim Fahrer eine Karte löse, erwidert der meinen Gruß nicht. Ob das Gang und Gäbe ist, kann ich nicht sagen, da ich nur selten dieses Verkehrsmittel in Anspruch nehme.

Aber vielleicht akzeptiert er auch mein "Guten Tag" oder "Hallo" nicht, reagiert nur auf das landläufige
"Grüß Gott", stempelt mich als Atheisten ab und ignoriert mich! ;-)


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 15:18
@ramisha

Was man alles falsch machen kann :-D ;-)


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 15:29
@Lesende
Und noch was zu den von dir genannten unfreundlichen Mitarbeitern an der Kasse eines Lebensmittelgeschäftes:

Ich kaufe hauptsächlich im Kaufland meiner Stadt und sehe an den zumeist 4 bis 5 offenen Kassen immer die gleichen freundlichen Gesichter jüngerer und älter Kolleginnen. Vielleicht liegt es am "Drill", vielleicht am guten Betriebsklima, vielleicht am Warensortiment oder an zumeist angenehmen Kunden, denn in den Jahren, in denen ich dort Kundin bin, ist mir nie eine patzig oder unfreundlich gekommen, obwohl so manch eine bestimmt auch mal einen schlechten Tag hatte.

Und auch wenn der Satz, ob man mit dem Einkauf zufrieden war, zur Floskel geworden ist: Man ist angenehm berührt - immer wieder.


melden

Fehlender Respekt heutzutage

24.06.2015 um 15:57
@ramisha
Hast recht, ich kenne auch sehr nette Beispiele :)


melden