Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Haushalt, Putzen, Frust, Perfekt

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 01:48
DeepThought schrieb:..aber man setzt Regeln um so ein Chaos zu vermeiden.
Natürlich. Jedoch dauert es auch, bis die Kinder diese Regeln umsetzen können u. das innehaben.
Da scheint bei einigen das Verständnis zu fehlen.


melden
Anzeige

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 05:03
Ich habe mir zum Beispiel viele Haushaltserleichterungen gekauft, das heisst leichter Akku Staubsauger, Akku Besen, Wischmopp mit integriertem Wasserbehälter, einen Kärcher Fenstersauger usw. Das ganze spart viel Zeit und Kraft, wenn man wie ich einen Haushalt alleine führt und Berufstätig ist.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 05:24
Doors schrieb am 30.06.2015:Ich gestehe: Ich bin ein Mann und mache gern Hausarbeit.
Das mach ich als Mann genauso, ich mach es sogut es geht,aber ganz bestimmt nicht perfekt.
Gibt es überhaupt einen “perfekten Haushalt“ und unter was versteht man das?
Das wäre,wenn man das ganze Haus komplett sauber aufgeräumt wäre, kein einziger Staub mehr zu sehen ist und ähnliches und alles desinfiziert wäre. Wäre das überhaupt gesund?

Wenn es ein perfekter Haushalt tatsächlich geben würde,wie weit würde dieser gehen? Meine ex Freundin war total penibel und genau. Selbst ihre Bilder auf der Bettablage,Schränke und andere Möbelstücke,die alle in einer Reihe aufgestellt waren, wurde nach dem Staubwischen mit einem Lineal wieder so platziert und jedes Bild musste von der Kante aus exakt den gleichen Abstand,auch von Bild zu Bild Zentimeter und sogar Millimeter genau betragen ,da hatte sie schon ihre Maße...
ich selber durfte an ihrem Haushalt nicht mithelfen,da ich nicht so und nicht zu genau war/bin.
Ist das was sie betreibt nun ein perfekter Haushalt oder war das bereits schon krankhaft?


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 08:23
borabora schrieb:Natürlich. Jedoch dauert es auch, bis die Kinder diese Regeln umsetzen können u. das innehaben.
Da scheint bei einigen das Verständnis zu fehlen.
Kinder lernen - wenn man eine gerade und konsequente Linie fährt - recht schnell. Beim Essen sitzen zu bleiben ist keine Kunst, das beherrschen die Kleinsten schon nur fehlt vielen Eltern in der heutigen Zeit einfach der Nerv und anscheinend die Kraft solche Dinge auch wirklich durchzuziehen, was dann dazu führt, dass in einem Restaurant "Kinderverbot" ausgesprochen wird. Find ich traurig sowas.


Ich habe gerne ein sauberes Haus, ich putze auch gerne - nur habe ich andere Hobbies auch noch. :D Und im Endeffekt mögen auch Kinder ein gewisses Maß an Ordnung und Sauberkeit.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 08:56
Das war früher, als die (nicht arbeitende) Hausfrau ja schließlich genügend Zeit und Muße hatte, ihrem Gatten ein perfektes Heim zu bieten, wenn der sich gerade mit letzter Kraft todmüde und abgespannt nach Hause schleppte! Das kann man heute nicht mehr verlangen, wo beide unter der Knute ihrer Arbeitschefs stehen.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 08:58
Putzen entspannt ja auch - da kann man mal so richtig beim Scheuern seine Wut auslassen am Fußboden oder am Geschirr! Hach, tut das gut! Und dabei immer schön an die widerliche Visage des Chefs denken, wie er nochmal und nochmal eins reingewürgt kriegt, hach, ist das herrlich!


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 09:02
@DeepThought

Ich hatte es gestern ja noch erläutert, an Erziehung mangelt den Lütten nicht. Wir können mit den Kindern auch ohne Peinlichkeiten Essen gehen. Es ist einfach so, dass es nicht so häufig vorkommt, dass alle drei gemeinsam bei mir übernachten. Wenn das dann mal vorkommt, sind die natürlich total aufgekratzt.
Und das Chaos machen sie natürlich nicht absichtlich, das passiert einfach beim rumtoben. Die verkippte Milch entstand beispielsweise dadurch, dass die Große sich und den Kleinen Milch einfüllen wollte und einer der Kleinen vorschnell dazwischen langte.
Das Trinkglas war ungeschickt zu nahe an der Tischkante abgestellt worden und durch versehentliches Anstoßen des Tisches fiel zum einen das Glas herunter, zum anderen die auf dem Tisch stehende Vase um. Alles Mißgeschicke, aber das nimmt Oma dann auch mal in Kauf, dafür sind es eben Kinder.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 09:41
borabora schrieb:So Maßstäbe an kleinsten Kindern zu stellen, ist eher befremdlich.
Na gut. 4 Jahre ist für mich nicht mehr klein. Da geht es schon richtig Grundschule. Und da sollten Kinder das doch schon wissen. Motorik sollte schon in dem Alter ausgebildet sein für die Standarddinge. Zudem sollten sie wissen, dass man nicht alles liegen lässt.

Und dass man, wenn man einen Keks essen will, sich an einen Tisch setzt oder zumindest stehen bleibt. Bad überfluten und Couch dreckig machen, wo es unnötig ist, ist auch eine Form des Lernens. Lernen, dass man Dinge nicht zerstören muss und mit Vorsicht behandelt.
DeepThought schrieb:Kinder lernen - wenn man eine gerade und konsequente Linie fährt - recht schnell. Beim Essen sitzen zu bleiben ist keine Kunst, das beherrschen die Kleinsten schon nur fehlt vielen Eltern in der heutigen Zeit einfach der Nerv und anscheinend die Kraft solche Dinge auch wirklich durchzuziehen, was dann dazu führt, dass in einem Restaurant "Kinderverbot" ausgesprochen wird. Find ich traurig sowas.
Kinder lernen gerade in dem Alter superschnell. Das Problem sind die Eltern, die nicht wissen, wie man das macht.

Die heutige Generation kann nicht mehr so erziehen wie damals. Auf die Gesamtheit bezogen. Mein Neffe sitzt mit 2 Jahren und 4 Monaten still am Tisch, isst auf und erst dann geht er sich die Hände waschen. Und meine Schwester ist da definitiv nicht wie ein Diktator und hat ihm nicht, übertrieben ausgedrückt, mit Waterboarding Manieren beigebracht. Wenn man sowas jeden Tag ruhig wiederholt, dann sitzt das irgendwann.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 09:46
MrRedwood schrieb:Da geht es schon richtig Grundschule. Und da sollten Kinder das doch schon wissen. Motorik sollte schon in dem Alter ausgebildet sein für die Standarddinge. Zudem sollten sie wissen, dass man nicht alles liegen lässt.
Sag mal, hast Du eigentlich selber Kinder?


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 09:48
grätchen schrieb:Sag mal, hast Du eigentlich selber Kinder?
Ja, 5. Alle aber schon aus dem Kinderalter heraus.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 10:39
@MrRedwood
MrRedwood schrieb:Bad überfluten und Couch dreckig machen, wo es unnötig ist, ist auch eine Form des Lernens.
Es war der Couchtisch, nicht das Sofa. Den Tisch kann ich abwischen (mein Sofa übrigens auch, da Leder). Und wenn 2 vierjährige Cousins, die zuhause üblicherweise geduscht werden, dann bei Oma zusammen in der großen Eckbadewanne baden, dann wundert es wenig, dass es zu Überschwemmungen kommt. Sie werden ja nicht nur zackig einmal durchs Wasser gezogen, die spielen dann auch noch in der Wanne. Auf das Baden freuen die sich immer wie Bolle, eben weil sie sonst nur Duschen können.
MrRedwood schrieb:Lernen, dass man Dinge nicht zerstören muss und mit Vorsicht behandelt.
Dazu hatte ich vorhin schon was geschrieben, es waren Mißgeschicke, kein Zerstören. Mir selber geht ja auch mal was zu Bruch, da kann ich von kleinen Kindern kaum erwarten, dass bei ihnen halles heile bleibt. Immerhin geht es nur um 08/15 Gläser, nicht um das gute Bleikristall.
MrRedwood schrieb:Die heutige Generation kann nicht mehr so erziehen wie damals. Auf die Gesamtheit bezogen.
Oh ja, tolle Erziehung "damals". Ich erinnere mich nur zu gut. Da musste dann am Tisch sitzen geblieben werden, bis der Teller leer gegessen war, und wenn man kurz vor der Kotzgrenze war. Der Teller wohlgemerkt, der einem übrigens von den Eltern bis zum Anschlag vollgefüllt worden war. Ich denke mal, meine Kinder sind dankbar, dass ich auf solche Erziehungsmethoden verzichtet habe und sie sich ihre Teller je nach Appetit selbst auffüllen durften.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 10:47
MrRedwood schrieb:. 4 Jahre ist für mich nicht mehr klein. Da geht es schon richtig Grundschule. Und da sollten Kinder das doch schon wissen. Motorik sollte schon in dem Alter ausgebildet sein für die Standarddinge. Zudem sollten sie wissen, dass man nicht alles liegen lässt.
Hört sich nach (hartem) Drill an.

Gerade Kinder ab 4 Jahren vergessen sich schon mal.
Und "schmutzig" machen auf dem Spielplatz oder außer der Reihe ist wohl auch nicht drinnen.
Muss das 4-jährige Kind einfach wissen.

Will Dir nicht zu Nahe treten, aber bei manchen Leuten möchte ich kein Kind sein.

Ich jedenfalls denke oft mit einem Lächeln an die "Schandtaten" meiner Kinder zurück :)


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 11:05
ShauntheCreep schrieb:die spielen dann auch noch in der Wanne. Auf das Baden freuen die sich immer wie Bolle,
na selbstverständlich spielen sie in der Wanne. Aber man muss das Wasser nicht extra aus der Wanne schütten oder extremst dabei spritzen. Dafür gäbs jetzt zum Beispiel im Garten den Pool. Boden wird trotzdem im Bad nass, weil sie kommen ja nicht trocken aus der Wanne. ^^
ShauntheCreep schrieb:Oh ja, tolle Erziehung "damals". Ich erinnere mich nur zu gut. Da musste dann am Tisch sitzen geblieben werden, bis der Teller leer gegessen war, und wenn man kurz vor der Kotzgrenze war. Der Teller wohlgemerkt, der einem übrigens von den Eltern bis zum Anschlag vollgefüllt worden war. Ich denke mal, meine Kinder sind dankbar, dass ich auf solche Erziehungsmethoden verzichtet habe und sie sich ihre Teller je nach Appetit selbst auffüllen durften.
Davon schrieb er doch gar nicht. Sondern von Erziehung mit Konsequenz und Einhaltung von Regeln.
MrRedwood schrieb:Zudem sollten sie wissen, dass man nicht alles liegen lässt.
Kommt jetzt darauf an, was man nicht liegen lassen darf. Wird mit Bausteinen gebaut, kann sich das schon auch ein paar Tage hinaus ziehen. In einem gewissen Bereich der Wohnung ist das auch absolut ok. Wäsche kommt nach dem Ausziehen in den Wäschekorb, da bleibt nichts liegen. Schafft auch die 2-jährige schon. Ganz ohne Drill. Durch Vorleben, manchmal auch Aufforderung und Lob.
borabora schrieb:Und "schmutzig" machen auf dem Spielplatz oder außer der Reihe ist wohl auch nicht drinnen.
Muss das 4-jährige Kind einfach wissen.
Wo steht das denn jetzt bitte? Natürlich dürfen sich Kinder schmutzig machen im Garten, auf dem Spielplatz. Schließlich hat fast jeder heutzutage eine Waschmaschine. Man muss aber nicht mit den lehmigen Schuhen gleich ab durch die Wohnung ins Bad sausen und wir haben uns - wenn sie ganz toll verdreckt waren - zum Beispiel auch schon im Vorraum ausgezogen während das Wasser in die Wanne lief.
Zwischen sich selbst "schmutzig machen dürfen beim Spiel" und die Wohnung systematisch versauen liegt ein Riesenunterschied. Will ich die Wohnung voller Brösel haben, die dann an den Hausschuhen oder Socken hängen bleiben und bis auf die Couch nachfolgen?Nein. Muss auch nicht sein zum Beispiel.

Es hat nicht alles etwas mit Drill zu tun, eher mit Vorleben und Konsequenz.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 11:10
ShauntheCreep schrieb:Es war der Couchtisch, nicht das Sofa. Den Tisch kann ich abwischen (mein Sofa übrigens auch, da Leder). Und wenn 2 vierjährige Cousins, die zuhause üblicherweise geduscht werden, dann bei Oma zusammen in der großen Eckbadewanne baden, dann wundert es wenig, dass es zu Überschwemmungen kommt. Sie werden ja nicht nur zackig einmal durchs Wasser gezogen, die spielen dann auch noch in der Wanne. Auf das Baden freuen die sich immer wie Bolle, eben weil sie sonst nur Duschen können.
Das mit den Tisch hab ich falsch lesen. OK, dann waren es Spritzer im Bad und keine Überschwemmung. Überschwemmung für mich ist, wenn die Kinder die Dusch/Wannenbrause auf die Bodenfliesen richten oder das Waschbecken absichtlich volllaufen lassen.
ShauntheCreep schrieb:Dazu hatte ich vorhin schon was geschrieben, es waren Mißgeschicke, kein Zerstören. Mir selber geht ja auch mal was zu Bruch, da kann ich von kleinen Kindern kaum erwarten, dass bei ihnen halles heile bleibt. Immerhin geht es nur um 08/15 Gläser, nicht um das gute Bleikristall.
Klar geht sowas auch mal zu Bruch. Aber im Kontext von deinem Ausgangstext kam es dann so rüber, als ob die Kinder auf Zerstörung aus sind.
ShauntheCreep schrieb:Oh ja, tolle Erziehung "damals". Ich erinnere mich nur zu gut. Da musste dann am Tisch sitzen geblieben werden, bis der Teller leer gegessen war, und wenn man kurz vor der Kotzgrenze war. Der Teller wohlgemerkt, der einem übrigens von den Eltern bis zum Anschlag vollgefüllt worden war. Ich denke mal, meine Kinder sind dankbar, dass ich auf solche Erziehungsmethoden verzichtet habe und sie sich ihre Teller je nach Appetit selbst auffüllen durften.
Die hab ich ja nicht gemeint. Ich meine eher die normalen Regeln. Heute ist es, hab ich schon gesehen, nicht unüblich, dass die Kinder einfach das Essen so mit ins Zimmer nehmen etc..
borabora schrieb:Hört sich nach (hartem) Drill an.
Nein, eben nicht. Gerade bei Kindern kann man das schön in Spielform verpacken. Hab ich ja schon geschrieben. Es soll kein Zwang sein. Wenn es Spaß macht, lernen Kinder extrem schnell. So sind unsere Kinder auch mehrsprachig aufgewachsen. Immer in Spielen verpackt.
borabora schrieb:Und "schmutzig" machen auf dem Spielplatz oder außer der Reihe ist wohl auch nicht drinnen.
Das ist ja wieder was anderes. Mit 4 Jahren haben unsere Kinder genau gewusst, was sie wo durften. Das ist mit 4 Jahren zu erwarten. Die haben sich auch im Garten oder Spielplatz dreckig gemacht, auch im Schlamm gespielt nach dem Regen. Aber sie wussten halt, dass das auf bestimmte Lokalitäten und Zeiten begrenzt ist.
borabora schrieb:Will Dir nicht zu Nahe treten, aber bei manchen Leuten möchte ich kein Kind sein.
Wie gesagt. Wir sind keine Generäle und drillen unsere Kinder nicht. Wir erziehen sie so früh wie möglich. Und das eben im angemessenen Rahmen.

Trittst mir nicht zu nahe. Ich denke ich kann uns selber gut einschätzen. Und das Vertrauen von Freunden stützt uns halt in der Sache, dass wir im Allgemeinen alles richtig machen. Bei uns übernachten die Kinder gern und die Eltern wissen auch, dass sie bei uns gut aufgehoben sind.

Meine Kinder sind jedenfalls alle glücklich aufgewachsen, haben sich nie beschwert, auch später nicht und wir haben so auch nie was schlechtes von anderen gehört. Im Gegenteil. Dadurch dass wir sie für ihr gutes Benehmen auch belohnt haben, ist das Lernen noch angenehmer geworden.

Und die beste Bestätigung ist ja die, dass wir sagen können, wir würden es genau so wieder machen.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 11:13
DeepThought schrieb:Wo steht das denn jetzt bitte? Natürlich dürfen sich Kinder schmutzig machen im Garten, auf dem Spielplatz. Schließlich hat fast jeder heutzutage eine Waschmaschine. Man muss aber nicht mit den lehmigen Schuhen gleich ab durch die Wohnung ins Bad sausen und wir haben uns - wenn sie ganz toll verdreckt waren - zum Beispiel auch schon im Vorraum ausgezogen während das Wasser in die Wanne lief.
Genau. Das sind so Beispiele. Und das kann man doch von einem 4jährigen Kind erwarten. Und sowas ist dann auch nicht Drill oder Spielverderberei sondern einfach Erziehung.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

12.06.2019 um 22:10
Für mich muss ein Haushalt nicht perfekt sein, aber ich hätte gern einen perfekten Haushalt :)

Ich bin nicht berufstätig, habe drei kinder (7, 3 und 1 Jahr alt), einen Mann der einmal die Woche abends und am Wochenende zuhause ist, 2 Katzen, ein 180 qm großes Haus und einen Garten. Ganz ehrlich, ich schaffe es nicht das immer alles blitzblank ist. Was mir am wichtigsten ist, ist das die Küche, die Badezimmer und die katzentoiletten immer sauber sind. Das schaffe ich auch jeden Tag. Die Wäsche läuft nebenbei und dazwischen wird einmal am Tag gesaugt und gewischt. Ich versuche jedes mal aufzuräumen, aber im Endeffekt fange ich jedes mal von vorne an. Sei es das katzenspielzeug überall rum liegt, sei es das die Kinder alles überall rum liegen lassen oder ähnliches. Von daher schiebe ich vieles aufs Wochenende wenn mein Mann da ist und man was tun kann ohne das "Mama hilfst du mir mal, Mama weisst du wo das ist, Mama der/die ärgert, Mama..." kommt.

Im Endeffekt kann man sagen bei uns ist es sauber aber chaotisch :) momentan drücke ich mich vorm Fenster putzen, das ist echt noch nie meins gewesen...bei 29 Fenstern und drei balkon/terassentüren weiss ich auch wirklich nicht wo ich anfangen soll ;)


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

13.06.2019 um 08:34
@Bauzi
Bauzi schrieb:momentan drücke ich mich vorm Fenster putzen, das ist echt noch nie meins gewesen...bei 29 Fenstern und drei balkon/terassentüren weiss ich auch wirklich nicht wo ich anfangen soll ;)
Oha, soviele Fenster habe ich zum Glück nicht, bei mir sind es nur 18, plus der Wintergarten und eine Terrassentür. Sehr hilfreich finde ich da den Fenstersauger von Kärcher und die Fenstertücher von ProWin. Außerdem putze ich nie alle Fenster auf einmal, das wäre quasi eine Tagesaufgabe. Ich teile mir die Fenster auf, so dass ich innerhalb von 4 Wochen einmal mit allen durch bin.
Die Terrassentür und die Außentür vom Wintergarten muss ich allerdings auch zwischendurch wegen des Hundes und der kleinen Enkel öfter mal putzen, das geht mit den ProWin- Tüchern aber ratzfatz.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

13.06.2019 um 14:05
ShauntheCreep schrieb:. Sehr hilfreich finde ich da den Fenstersauger von Kärcher
Ich hab den auch und komme mit dem Teil absolut nicht zurecht. Ich finde den unhandlich und brauche damit eindeutig länger als ohne.
ShauntheCreep schrieb:Außerdem putze ich nie alle Fenster auf einmal, das wäre quasi eine Tagesaufgabe. Ich teile mir die Fenster auf, so dass ich innerhalb von 4 Wochen einmal mit allen durch bin.
Und das ist etwas, was ich absolut nicht kann. Entweder mache ich alles oder gar nichts. Es macht mich wirklich total verrückt und ich bin unruhig wenn ich z.b. nur oben oder unten die Fenster geputzt habe. Also ich fange früh morgens an und bin nachmittags fertig. Aber quasi 3 Wochen lang jedes Wochenende 10 Stück machen würde mich in den Wahnsinn treiben.
:)


melden
Anzeige

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

heute um 09:25
Werbeeinblendung für alle PutzteufelInnen:

Youtube: Otto Waalkes - Raus


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt