Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Haushalt, Putzen, Frust, Perfekt

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

09.06.2019 um 17:08
missmary schrieb am 26.05.2019:als wir drei kleine Kinder hatten und ich Vollzeit gearbeitet habe, war ich für den Haushalt oft zu müde
Ich hab "nur" zwei kleine Kinder und gehe (noch) nicht arbeiten und manchmal erschlägt mich der Haushalt. Ich bin nur noch müde, wenn sie um 22 Uhr endlich beide schlafen.
Gut, wir haben auch eine Baustelle (Komplettsanierung auf einer Ebene) auf der ich mitarbeite und viel putzen muss, viel Papierkrieg, einen riesigen Garten, einen Hund usw. Keinen Geschirrspüler... :(
"Krank sein" oder ausfallen ist auch nie drin...

Aber mit 3 Kindern, Vollzeit... Puh! Respekt!
Wie hast du es überhaupt geschafft da die Nerven zu behalten? :P

Wenn man mich früher "nur" Vollzeit arbeiten spontan besucht hat, ohne Kinder, war die Wohnung meistens sehr sauber. Komischerweise hat mich der Haushalt auch oft gestresst, obwohl ich damals soooo viel mehr Zeit hatte als jetzt.
Aber seit ein paar Jahren ists halt so wie es ist und ich verstecke es nicht mehr.

Ich versuche nun verschiedene Strategien durchzugehen um endlich "Herr der Lage" zu werden. Ich stehe im 6 auf und arbeite durch bis 23/24 Uhr. Dann die Nächte mit Baby...
Ich hoffe es beruhigt sich, wenn die Baustelle endlich fertig ist.

So, jetzt hatte ich 10 Minuten "Pause" und es eskaliert wieder im Zimmer nebenan. Lol


melden
Anzeige

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

09.06.2019 um 20:43
Areela schrieb:Aber mit 3 Kindern, Vollzeit... Puh! Respekt!
Wie hast du es überhaupt geschafft da die Nerven zu behalten? :P
Ich war zeitweise echt über der Belastungsgrenze ... ich habe mich wirklich total unter Druck gesetzt, dass alles irgendwie läuft. Schön war es nicht ... Zumal Frauen ja echt fies sein können - mehr als einmal haben nicht erwerbstätige Einzelkindmamas gelästert, dass es bei uns so chaotisch war (und da wir ja ländlich wohnen, kam es gleich wieder bei uns an....)
Areela schrieb: Ich versuche nun verschiedene Strategien durchzugehen um endlich "Herr der Lage" zu werden. Ich stehe im 6 auf und arbeite durch bis 23/24 Uhr. Dann die Nächte mit Baby...
Ich hoffe es beruhigt sich, wenn die Baustelle endlich fertig ist.
Es ist echt so, je größer die Kinder werden, desto einfach ist es. Gestern habe ich z.B. nur die Putzlumpen und Jobs verteilt und die Kids haben mitgeputzt ... hat super geklappt. Was ich extrem stressig fand, war die Grundschulzeit - unsere Grundschule lagert extrem viel nach zu Hause aus und auf einmal hast du dann ein hauseigenes Nachhilfeinstitut - mit permanetem Zeitdruck, wenn das Kind z.B. Mittagschule hat, das zweite Sportverein und dem ersten nach der Mittagsschule noch einfällt, dass es für den nächsten Tag 5 verschiedene Zapfen braucht, während das andere ein Lernwortdiktat schreibt.

Rückblickend wünschte ich mir, ich hätte mich öfters mal entspannt :-).


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

09.06.2019 um 21:25
boa ich kann "perfekte" wonungen nicht leiden :D

das ist wie in nem OP

und ich find auch meistens leute unsympathisch dies in dem punkt übertreiben

es gibt so geile arten von buden ... und diese klinisch sauberen wohnung gehören für mich nicht dazu

am liebsten hab ich eine bude voller bücher ... die auch auf dem boden gestappelt werden ... und die ganze bude ist staubig ... und überall stehen interessante sachen und alte möbel

DAS hat charakter


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

09.06.2019 um 22:41
Von meiner Erfahrung her ist es immer normal sauber, aber genau dann wenn man echt mal was oder noch nicht soweit ist mit was anderes beschäftigt war. Was passiert^^ dann steht unerwarteter Besuch vor der Tür.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

09.06.2019 um 23:18
Sauber sollte es immer sein. OP Saal ist natürlich übertrieben, wenn nicht notwendig. Aber Sau sollte man nun nicht gerade an die Fenster oder Schrank schreiben. Abwasch wird immer sofort erledigt. Chipstüten, Joghurtbecher bleiben stehen wenn wir noch ne Film schauen aber fliegen auch gleich weg, wenn wir aufstehen.

Wir teilen uns das Haus bzw. putzen zusammen. Ich sauge gern, wische ungern Staub. Bei meiner Frau genau andersherum. Meine Frau singt dabei gern was ihren Stress abbaut.

Wir machen das eigentlich jeden Abend nach der Arbeit. Wir sind keine Bauarbeiter, die körperlich schwer arbeiten und geistig ist der Mensch eben so konzipiert, das noch zu schaffen.

Bei Parkett und meinen Drang, Haaren zu verlieren, ist jeden 2. Tag saugen vorprogrammiert.

Extremer ist das bei meiner Schwester. Verwitwet, 2 Kinder und die muss 225qm putzen. Aber für sie ist das Fitnessstudio nach 8h im Büro.

---

Es sollte halt immer so sein, dass man sich nicht schämen muss, wenn mal unerwartet Besuch kommt.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 00:14
Ich muss auch sagen:
Mir macht Hausarbeit total viel Spaß. Für mich ist das eine ideale Gelegenheit zur Entspannung: bspw. lege ich gerne Wäsche zusammen während ich Fernsehen schaue oder ich wische Staub - und anschließend fühle ich mich einfach viel wohler als wenn alles unordentlich ist.
Natürlich ist das Ganze ohne Kinder wesentlich leichter. Aber ich denke, auch mit Kindern ist sowas machbar, wenn man zumindest eine gewisse Grundsauberkeit einhält.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 06:16
@Subway
Das geht mir genauso, ich mach den Haushalt gerne und für mich ist es auch entspannung nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Ich höre dann nebenbei Musik, das hilft.

Hab zwar keine Kinder aber einen Mann und zwei Hunde. Da hab ich immer was zu tun. Neben der vielen Arbeit, versuche ich den sogenannten Frühjahrsputz zu machen. Sachen auszusortieren, so das jedes ding sein eigenen Platz hat. Ich belohne mich gerne mit einen neuen Schrank. Habe erst ein cd schrank gekauft, weil der alte hässlich war. So mache ich jetzt weiter. Will eine schöne und saubere Wohnung haben.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 10:02
Subway schrieb:Natürlich ist das Ganze ohne Kinder wesentlich leichter. Aber ich denke, auch mit Kindern ist sowas machbar, wenn man zumindest eine gewisse Grundsauberkeit einhält.
Definitiv, jeden Tag ein bisschen schafft jeder auch nach der Arbeit und mit Kindern. Man muss ja nicht jeden Tag Staub wischen (wir schon weil Allergiker-Familie) aber Staub saugen schafft jeder täglich. Das sind 5 Minuten, genauso wie Toilette putzen jeden Tag. Also das Klo ansich, das ganze Bad mache ich tatsächlich auch nur alle 4-5 Tage. meist am We halt. Die Kinder bringen immer den Müll raus, mittlerweile auch die schweren Säcke wenn wir aussortieren mussten. Jeder stellt sein Geschirr gleich direkt in den Geschirrspüler und wenn er voll ist wird ein Tab reingelegt und fertig. Der kleine hängt mit mir jeden Tag die Wäsche auf... man kann Kinder prima mit einbinden.
Momentan renovieren wir zB das Schlafzimmer weil übermorgen unser neues Ehebett geliefert wird, mein kleiner hat gestern voller Freude die Malerkleckse vom Boden geschrubbt. Als dank gab es einen selbstgemachten Eistee mit Minze aus dem Garten, er hatte wirklich spass daran.

Nur im Kinderzimmer klappt das nicht so... da muss ich schonmal schimpfen und sagen das auch in den Ecken aufgeräumt werden soll :D Aber hey... sie sind 9 und 11 Jahre, 2 Jungs, das wird schon noch mit der Zeit. Spätestens wenn der erste Weiberbesuch geladen wird und sie sich nicht blamieren wollen :P:

Ansonsten mag ich es klinisch auch nicht, aber sone gewisse Grundordnung ist schon wichtig.
Staub darf auch keiner liegen und Müll muss immer sofort raus, ich mag es nicht wenn es in der Wohnung riecht. Wenn die Katze ihre Geschenke in der Toilette hinterlassen hat sortiere ich das sofort raus und komplett gewechselt wird alle 2 Tage.

Kleinigkeiten sind es, die die Wohnung ordentlich machen.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 10:10
Für mich ist die Guideline immer: Es sollte immer so aussehen, dass man überraschenden Besuch problemlos reinlassen kann ohne sich komisch zu fühlen.

Meine Frau und ich lieben eine feste Grundordnung der Dinge, die man nur durch tägliche Hausarbeit erreichen kann. Dann ist die tägliche Arbeit aber auch überschaubar, das ist das Erholsame daran. Wenn im Wohnzimmer erst mal 6 Ikea Taschen mit Wäsche stehen (3 sauber, 3 dreckig) macht man die Haustür ja nur noch einen Spaltbreit auf und fragt die spontan vorbeikommenden Nachbarn, was sie denn wollen. Wäre nicht meine Welt.

Aber auch, wenn man immer dran bleibt und nicht übertreibt, ergeben sich Ecken, in denen sich heimlich Dinge ansammeln, wie Keller oder Gästezimmer. Im Keller mache ich alle 6 Monate einen radikalen Rundumschlag, dann ist da plötzlich auch wieder jede Menge Platz. Man zahlt doch für einen Kellerraum völlig sinnloses Geld, wenn da nur Kisten drin stehen, mit Sachen, die man jahrelang nicht gebraucht hat.

So etwas klappt aber nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Und Kinder lernen auf diese Weise, wie man stressarm einen schönen Haushalt führen kann. Dann gibt es eine gute Chance, dass 15 Jahre später in deren eigenen Wohnungen auch nicht alte Pizza Kartons vor sich hingammeln.

Eine Küche darf aber gerne so aussehen, dass erkennbar ist, dass sie auch benutzt wird. Die sollte sauber sein, aber muss keinen Auslieferungszustand haben.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 10:17
Kinder einbinden sollte man sogar machen, vorausgesetzt man hat welche. Und gerade da bietet sich die tägliche Hausarbeit an, weil dann die Zeit auf die Tage verteilt wird und es auch nicht nach so viel aussieht. Kenne Leute, die verbringen den ganzen Samstag mit Putzen und heulen rum, wie viel Arbeit das ist. Und die haben 80qm. Wir haben 350qm und nen Garten. Alles nur ne Frage der Organisation und Effektivität.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 10:45
Klar muss alles perfekt sein. Wir leben doch in einer perfekten Welt mit perfekten Menschen.

Wie es bei den Nachbarn aussieht, ist mir egal. Die müssen dort leben in ihrer perfekten Welt.

Ich hatte als Single mit 60 Stunden Arbeit pro Woche auch wenig Zeit un dnoch weniger Lust, die Bude zu säubern. So kam ich auf die Idee des Outsourcing der Hausarbeit an eine professionelle Haushaltshilfe.

Fenster wollte sie nicht putzen und viele andere Dinge wurden auch nur halbherzig erledigt. Nun ja, für 11,50 Euro pro Stunde war es zumindest oberflächlich sauber. Dafür war sie dann 4 Stunden in der Woche beschäftigt.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 11:52
pajerro schrieb:So kam ich auf die Idee des Outsourcing der Hausarbeit an eine professionelle Haushaltshilfe.
Auch wenn ich viel Geld hätte würde ich das nie wollen.

Ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand Fremder in meiner Wohnung herumfummelt.
Deshalb war und ist es mir wichtig, dass dir Hausarbeit von einem Familienmitglied erledigt wird.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 12:21
FerneZukunft schrieb:Ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand Fremder in meiner Wohnung herumfummelt.
Deshalb war und ist es mir wichtig, dass dir Hausarbeit von einem Familienmitglied erledigt wird.
Find ich auch komisch. Würden wir auch nie machen. Gerade bei 11,50€ würde ich mir knauserig vorkommen und immer den Gedanken haben "Die hat meine Zahnbürste als Rache ins Klo gesteckt oder mit dem Lappen erst das Klo, dann die Küche gewischt".


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 12:25
MrRedwood schrieb:bei 11,50€ würde ich mir knauserig vorkommen und immer den Gedanken haben "Die hat meine Zahnbürste als Rache ins Klo gesteckt oder mit dem Lappen erst das Klo, dann die Küche gewischt
Das war das was sie verlangt hatte. Natürlich ist es ein wenig komisch zu wissen das eine Fremde Person deine Haushalt macht, aber es war mir allemal lieber, als es selbst zu erledigen. Zumal ich Abends fix und fertig war, wenn ich Zuhause ankam.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 20:17
Stonechen schrieb:Definitiv, jeden Tag ein bisschen schafft jeder auch nach der Arbeit und mit Kindern. Man muss ja nicht jeden Tag Staub wischen (wir schon weil Allergiker-Familie) aber Staub saugen schafft jeder täglich.
Bei uns haben es unsere drei Kinder im Kindergartenalter echt geschafft, in wenigen Minuten die Wohnung aussehen zu lassen, als ob ein Tornado durchgefegt wäre. Bei mir ist es so, dass ich das Wohnzimmer immer aufgeräumt habe, falls Besuch kommt. Auch die Küche und das Bad sind immer aufgeräumt. Sonst kann auch mal was rumliegen.
MrRedwood schrieb:Find ich auch komisch. Würden wir auch nie machen. Gerade bei 11,50€ würde ich mir knauserig vorkommen und immer den Gedanken haben "Die hat meine Zahnbürste als Rache ins Klo gesteckt oder mit dem Lappen erst das Klo, dann die Küche gewischt".
Wenn du niemanden kennst, ist das auch echt schwierig - oder kann schwierig sein. Im Freundeskreis hatten wir auch sehr viele seltsame Geschichten - da brannte die Putzfee mit dem Hausschlüssel durch und ähnliches.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 20:59
Dr.Manhattan schrieb:boa ich kann "perfekte" wonungen nicht leiden :D
Dr.Manhattan schrieb:am liebsten hab ich eine bude voller bücher ... die auch auf dem boden gestappelt werden ... und die ganze bude ist staubig ... und überall stehen interessante sachen und alte möbel
Ja mei, da wärst Du bei mir genau richtig 😁 Haushalt funktioniert bei uns iwie nicht konsequent und ich hab's aufgegeben, der Family im Nacken zu sitzen.
Meine Bücher stapeln sich in Zweier- und Dreierreihen, unser riesiges Sofa ist vollgepackt mit diversen Kissen und Decken, seit ein paar Wochen steht hier so'n geiler 50er- Jahre - Sessel für den eigentlich kein Platz ist, den ich kampflos aber nicht mehr hergeben werde, der Esstisch ist fast permanent zweckententfremdet für alles mögliche (wo dann gerne alle anderen auch noch ihren Kram zupacken), Staub gibt's hier genug - auch Hundehaare - und für Besucher gibt's diverse Fusselrollen.
Im Ernst, ich fänds schon schön, wenn es hier ETWAS besser klappen würde, reibe mich daran aber nicht mehr auf. Gleiches Recht für alle und ein gemütlicher Nachmittag auf dem Sofa mit einem guten Buch und der behaglichen Gesellschaft meiner Hunde, die sich ankuscheln bringt mir mehr Befriedigung als Aufräumen und Putzen.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 21:08
missmary schrieb:Bei uns haben es unsere drei Kinder im Kindergartenalter echt geschafft, in wenigen Minuten die Wohnung aussehen zu lassen, als ob ein Tornado durchgefegt wäre. Bei mir ist es so, dass ich das Wohnzimmer immer aufgeräumt habe, falls Besuch kommt. Auch die Küche und das Bad sind immer aufgeräumt. Sonst kann auch mal was rumliegen.
Schaffen meine Kiesel auch aber es dauert halt auch nur 5 min um das alles wieder wegzuräumen bzw ich weise die beiden an ihr Zeug wegzuräumen, meins mache ich selbst.
Sie wissen aber auch das ich nach einer Weile echt streng werde und gerne mal einfach was wegwerfe wenn sie es nicht aufräumen.
Wenn ich 25 sagen muss dass das Lego aus dem Fluchtweg geräumt werden soll und das nicht umgesetzt wurde, dann geht der Staubsauger halt über das teure Lego.
Sie haben daraus gelernt also liegt nichts mehr rum wenn ich was sage. Jetzt müssen wir es nur noch Schaffen das ich nichts mehr sagen muss und sie es selbst sehen ;) aber dafür gebe ich uns noch ein paar Jahre, sie dürfen in dem Punkt noch Kind sein.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 21:09
sacredheart schrieb:Es sollte immer so aussehen, dass man überraschenden Besuch problemlos reinlassen kann ohne sich komisch zu fühlen.
So halte ich es bei mir auch.

Und wenn eine gewisse Ordnung u. Sauberkeit vorhanden ist, ist man mit der Hausarbeit relativ schnell fertig.

Sklave meiner Wohnung bin ich allerdings nicht.


melden

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

10.06.2019 um 21:24
grätchen schrieb:Ja mei, da wärst Du bei mir genau richtig 😁 Haushalt funktioniert bei uns iwie nicht konsequent und ich hab's aufgegeben, der Family im Nacken zu sitzen.
Meine Bücher stapeln sich in Zweier- und Dreierreihen, unser riesiges Sofa ist vollgepackt mit diversen Kissen und Decken, seit ein paar Wochen steht hier so'n geiler 50er- Jahre - Sessel für den eigentlich kein Platz ist, den ich kampflos aber nicht mehr hergeben werde, der Esstisch ist fast permanent zweckententfremdet für alles mögliche (wo dann gerne alle anderen auch noch ihren Kram zupacken), Staub gibt's hier genug - auch Hundehaare - und für Besucher gibt's diverse Fusselrollen.
Im Ernst, ich fänds schon schön, wenn es hier ETWAS besser klappen würde, reibe mich daran aber nicht mehr auf. Gleiches Recht für alle und ein gemütlicher Nachmittag auf dem Sofa mit einem guten Buch und der behaglichen Gesellschaft meiner Hunde, die sich ankuscheln bringt mir mehr Befriedigung als Aufräumen und Putzen.
Solange es euer Familien- und Sozialleben nicht gefährdet.

Wir hatten auch Freunde, die früher als Studenten noch zuhause wohnten und Mami sauber machte. Da waren wir als Clique auch dort. Als die beiden zusammenzogen, war das schnell unsauber. Hundehaare, Spüle voll mit Tellern, Ränder in den Tassen. Klamotten aufm Boden.

Sie waren sauber und stanken nicht. Bei Einladungen war es dann so, dass ich das sofort gesagt habe, dass wir da nicht hinkommen, wenn es nicht sauber ist. Paar Mal waren sie noch bei uns oder anderen Freunden. Aber nach ca. einem halben Jahr brach der Kontakt komplett ab (zur ganzen Gruppe), weil sie sich ausgeschlossen fühlten. Lange pennen am Wochenende war denen eben wichtiger als mal die Wohnung sauber zu machen.


melden
Anzeige

Muss ein Haushalt wirklich immer perfekt sein?

11.06.2019 um 09:42
Beruflich habe ich gelegentlich in fremden Wohnungen zu tun und finde 2 Versionen davon relativ unerträglich, den Rest dazwischen akzeptabel

Nr 1: 85qm Wohnzimmer, polierter Marmorboden, schneeweisser Hochfloor mit eingewobenen Glitzerfäden sieht aus wie nie betreten, Acrylesstisch mit Goldglanzbeinen, darum 6 Stühle mit weissem Leder bezogen, Riesensmart TV, 2 Dekovasen mit Trockenblumen, übergroßer geschmackloser Druck bedeckt eine ganze Wand, kein Fuselchen, kein Anzeichen menschlichen Lebens. Wenn man mir da etwas anbieten würde, würde ich maximal ein stilles Wasser nehmen, um am Ende nicht die ganze Renovierung zu zahlen. Frösteln bei Eintritt garantiert

Nr 2: 14qm Wohnzimmer, 2 große ältere Sofas bedeckt mit Decken, Puppen und Kissen, kein Sitzplatz, kleineres TV auf schwarzem Beistelltisch, darunter ein Katzenklo, nicht frisch, 3 zottelige Riesenhunde, 8eckiger Tisch mit Kacheln, darauf die komplette Werbung der letzten 5 Jahre und 4 Kartons Zigaretten zum Selbststopfen, der Schankverlust des Selbststopfens garniert Tisch und den ehemals beigefarbenen Teppich, überall QVC Nippes, illustre Wanduhr, 1 Vitrine mit Modellautos und weiterem Nippes, Riesenposter von Sebastian Vettel und eins vom FC Bayern, kaum zu erkennen, weil zugestaubt. Asthmaanfall beim Betreten garantiert, im Fernseher läuft gerade irgendwas mit 'Schöner Wohnen'. Falls ich es nicht vermeiden könnte, mich hinzusetzen, würde ich darum bitten im Katzenklo sitzen zu dürfen, weil ich gute Kleidung anhabe und es der sauberste Platz in der Wohnung ist.

Irgendwo dazwischen darf es sich ruhig einpendeln, gerne sehr sauber, aber auch erkennbar von menschlichen Wesen bewohnt.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Deja Vou ?38 Beiträge